Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Landschaft und Höhlen auf Borneo, Malaysia


Der erste und der zweite Blick von Flugzeug aus auf Borneo


"Borneo ist ein einziger riesiger Wald." O'Hanlon 20


Landschaft und Höhlen im Gunung Mulu National Park, Borneo, Malaysia

Niah Caves, Borneo


Borneo ist Asiens größte Insel mit einer Grundfläche von 751.936 km². Im Weltmaßstab ist sie die Nummer 3 nach Grönland und Neuguinea.

Drei Staaten haben an ihr Anteil: Brunei und Malaysia und Indonesien, wo sie als Kalimantan bezeichnet. wird.

Die höchste Erhebung ist der Mount Kinabalu mit 4.095 m im Nordosten der Insel.  Er liegt in der langen Bergkette, die sich vom Nordosten der Insel bis zur südwestlichen Spitze erstreckt.

Borneo liegt am Äquator und ist dementsprechend warm-feucht mit einer Durchschnittsemperatur von 27° an den Küsten. Heftige Regenschauer gehen oft herunter und bringen es auf eine Niederschlagsmenge von stellenweise über 5000 mm in den Berggebieten im Jahr (Vergleichswert München 944 mm, Hamburg 800 mm).

Höhlen gibt es auf Borneo an vielen Stellen und sie sind, zumindest den Einheimischen, schon sehr lange bekannt. Vor 40.000 Jahren sollen schon Menschen in den Niah Caves gelebt haben, was bedeutet, daß dort nach heutigem Kenntnisstand dort die früheste Siedlung in Südostasiens gewesen ist. Die dort lebenden Menschen haben schon von Anbeginn an Höhlen aufgesucht. Dort fanden sie Wasser, Nahrung, nicht zuletzt die berühmten "Schwalbennester",  auch Schutz vor dem Wetter, den "Feinden".

Was wir heute als "Höhlenforschung" bezeichnen begann erst spät. 1841 kam ein James Brooke dorthin und errichtete seine Herrschaft. Europäische Forscher wie Posewitz, Everett, Hose und Allard kamen und erforschten einige Höhlen unter ihren speziellen Blickwinkeln, sei es nun ein archäologischer, zoologischer oder geologischer. Ein Markstein war das Werk "The Geology of Sarawak und Sabah Caves" des Engländers G.E. Wilford, das die wesentliche Anregung für künftige Höhlenforschungen in diesem Gebiet lieferte.

Eine klassische Expedition nach Borneo fand 1977-78 statt, als die Royal Geographicla Society ein solches Unternehmen in das Gebiet des Mount Mulu organisierte. Der Erfolg war nicht zu überbieten. Eines der bedeutendsten Höhlengebiete der Erde war damit "gefunden". 

Ein Blick in die Liste der größten Höhlen der Erde (http://www.caverbob.com/wlong.htm)  ergibt im März 2017 folgendes Bild - in Bezug auf Borneo:

8 The Clearwater System (Gua Air Jernih)   Malaysia Sarawak Mulu 133.804 215337 1165 355.1 Hugh St.Lawrence e-mail
20 Benarat Caverns System  (lubang Benerat)  Malaysia Sarawak Mulu 31.484 50669 381 116.0 Tim Allen e-mail
89 Terikan System (Rising, East, West) Malaysia Sarawak Mulu 20.240 32573 0 0.0 Matt Kirby e-mail
124 Green Cathedral/Turtle Cave System Malaysia Sarawak Gunung Buda 16.759 26971 997 304.0 NSS News V62N8P225
172 Black Rock Cave Malaysia Sarawak Mulu 13.981 22500
270 Cloud Cave - Cobra Cave - Bridge Syste Malaysia Sarawak Mulu 10.019 16124 1083 330.0 Matt Kirby e-mail

Im Bundesstaat Sabah an der Nordspitze Borneos gibt es viele schon bekannte Höhlen wie Madai und Baturong. Am bekanntesten dürften die Gomantong Caves wegen ihrer Vogelnester sein.

Im angrenzenden Bundesstaat Sarawak mit seiner Hauptstadt Kuching liegen ganz in der Nähe die Bau Caves. Am berühmtesten ist heute der Mulu National Park mit seinen riesigen Höhlen. In der Fortsetzung davon liegt das Gebiet des Gunung Buda. Dort konnte die bislang tiefste Höhle Malaysia gefunden werden, die Gua Kulit Siput mit - 470 m.Von Miri aus, dem Ort, von wo man in Richtung Mulu starten kann, sind auch die Niah Caves erreichbar, die auch ein hochgelobtes Naturwunder darstellen.

In Kalimantan, dem indonesischen Teil Borneo, wurden inzwischen auch schon viele Höhlen von Expeditonen aus Frankreich, England und weiteren Ländern entdeckt und erforscht. Besonders konzentriert findet man sie in den Meratusbergen an der Südostspitze Borneos und in der Region Sambaliung. 


Typisches Bild für das "moderne Borneo" - kein Naturwald mehr, nur noch Plantagen mit Kokospalmen, außerdem wird im Vordergrund gerade eine vierspurige Autobahn in die Landschaft gebaggert


Literatur allgemein:

Grote, Christian Alter Ort am Fluß, Süddeutsche Zeitung Nr. 6, 9./10. Januar 1982, S. 83
O'Hanlon, Redmond Ins Innere von Borneo, dtv, 5. Auflage 200
Robinson, Daniel et al. Borneo, lonely planet, 3. Auflage 2013

Literatur speläologisch:

Balazs, Dénes Karst Regions in Indonesia, Karszt- A Barlangkutatàs V (1963-67), 1968, 3-61
Chabert, Claude Itineraires indonesiens (4e partie) DEUX ZONES KARSTIQUES DE KALIMANTAN TIMUR; grottes & gouffres 1996 - Juni 1985, p3ff.
Checkley, Dave Eat your heart out Raiders of the Lost Ark, Caves & Caving Summer 1995, p 20ff
Fage, Luc-Henri Bornéo. La mémoire des grottes, Fage éditions, Lyon 2009
Fage, Luc-Henry Les dayaks se cachent pour mourir, Speleo n° 17 1994, p 1ff
Fogg, Pam Mud, sweat and caves, DESCENT (134), 1997, p 24ff
Fogg, Tim Caves of Kalimantan, Caves & Caving Winter 1996, p 17f
Fritsch, Erhard Kalimantan, Höhlenkundliche Mitteilungen Landesverein für Höhlenkunde in Oberösterreich 1/1994, S. 10ff.
Krügel, Anton, Raschko, Herbert
Borneo, herausgegeben vom Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich, 2006
Meredith, Mike, Woolridge, Jerry, Lyon, Ben Giant Caves of Borneo, Tropical Press, Kuala Lumpur, 1992
ohne Verfasserangabe A LIGHT-WEIGHT CAVING EXPEDITION TO BORNEO, Oxford Univeristy Caving Club, 11-1984, p 50ff
Pröstler, Wolfgang Karstgebiete und Höhlen in Sarawak, NHG Mitteilungen, 30, Nürnber 1987, S. 22ff.
Wilford, G.E.  The Geology of Sarawak and Sabah Caves, Geological Survey, Borneo Region, Malaysia, 1964

 

Links allgemein:

http://www.mymalaysiaparadise.com/borneo

http://www.wwf.de/themen-projekte/projektregionen/borneo-und-sumatra/

http://www.pbs.org/edens/borneo/awesome.html

http://www.malaysia-traveller.com/top-sarawak-attractions.html

https://sarawaktourism.com/

www.borneo.com.au

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MalaysiaSicherheit.html?nn=332636

http://www.geld-abheben-im-ausland.de/geld-abheben-in-malaysia

Links speläologisch:

http://www.searchanddiscovery.com/pdfz/documents/2012/50755hoggmascall/ndx_hoggmascall.pdf.html

http://www.cavesofmalaysia.com/

http://www.pwpconsult.com/buda.site/

http://www.kuchingcaving.com/

http://www.kalimanthrope.com/

http://www.borneo.com.au/sarawak/sarawak-tours/kch6

http://www.etawau.com/PlacesInterest/MadaiCaves.htm

http://www.amazingsabahborneotravel.com/caves/baturong-cave-tingkayu-lake.php

https://sarawaktourism.com/attraction/bau-history-and-caves/

Links speläologisch / photographisch:

Borneo / Photos von Rainer Straub

http://www.philippe-crochet.com/fr/galerie/cavites-du-monde/details/103/mulu-borneo-avril-2013 / Photos von Philippe Crochet



[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [