Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Landschaft und Höhlen in Thailand


"Da waren Ereignisse, Bilder, Laute, deren Sinn erst in einem entsteht; die durch Worte weder aufgenommen noch beschnitten wurden; die jenseits von Worten, tiefer und mehrdeutiger sind als diese."   Elias Canetti, Die Stimmen von Marrakesch


 

Nordthailand

Zentralthailand

Südthailand

Kulthöhlen


Thailand ist etwa 1,5mal so groß wie Deutschland. Vom nördlichsten bis zum südlichsten Punkt sind es 1.620 km, von West nach Ost maximal 780 km, ein großes Land zwischen dem Indischen Ozean und dem Golf von Thailand, der zum Südchinesischen Meer von den Geographen gerechnet wird.

Der lonely planet-Führer bezeichnet dieses Land zu allererst als "lustrous", was für "glänzend, schimmernd, strahlend" steht und hebt die Freundlichkeit der Menschen als großes Charakteristikum hervor.

Der Tourismus ist in Thailand, genauso wie in vielen anderen Ländern, eine der wichtigsten Einkommensquellen. Das treibt aber inzwischen auch schon ungute Blüten. Ein Beispiel: Wer in die Nationalparks will, der muß als Ausländer, als "Farang" 5mal so viel Eintritt bezahlen als ein Thai. Ein Link dazu: http://www.thailandinformation.de/nationalpark-thailand-abzocke-152-pictures.htm


Das Kerngebiet von Thailand stellt die große Schwemmlandebene des Menam dar. Nach Osten und Nordosten Richtung Laos schließt sich das durchschnittlich 200 m hohe 150.000 km² große Khoratplateau aus rotem Sandstein an. Im Südosten erstreckt sich zwischen der Bucht von Bangkok und der Grenze zu Kambodscha im Süden ein Berg- und Hügelland. Das Thailändische Bergland nimmt den Norden des Landes ein und erreicht Höhen von über 2.000 m. Dort liegt auch der höchste Gipfel, der Inthanon mit 2.595 m. Das Gebirge ist Ausläufer des innerasiatischen Gebirgssystems und gliedert sich in mehrere Nord-Süd-Ketten mit zwischengeschalteten Tälern und Senken. Es setzt sich bis zur Südspitze der Malaysischen Halbinsel fort. Die Zentralkette des Gebirges besteht zum allergrößten Teil aus Granit und bildet oft die Grenze zwischen Thailand und Myanmar. An den Gebirgsflanken finden sind Kalk- und Sandsteine.

 

Höhlen in Thailand. Schon die frühesten Menschen hatten Kenntnis davon, daß es dort Höhlen gibt. Schließlich waren die Eingänge dazu an vielen Stellen einfach auszumachen in den großen Kalkfelswänden, die es überall im Lande gibt. Wie eine englische Höhlenforschergruppe bei ihrem Versuch feststellte, wie man in Thailand "neue" Höhlen finden könne: Frage die Einheimischen. Die kennen alle schon lange.

Systematische Höhlenforschung setzte gegen Ende des letzten Jahrhunderts ein. Viele ausländische Expeditionen hat es inzwischen dorthin gegeben, erst kamen die Australier, dann die Engländer, die Franzosen und noch viele mehr. Auch im Internet ist inzwischen ausgezeichnetes Material ganz einfach und übersichtlich verfügbar. Vor Überraschungen ist man ja bei der Welt der Höhlen nie sicher, aber momentan (2011) stellt sich die Situation so dar:

Die zehn längsten Höhlen sind:

Höhlenname Provinz Länge Besonderheiten Informationen
Tham Phra Wang Daeng Phitsanulok 13.844 m   http://www.dnp.go.th/parkreserve/asp/style2/default.asp?npid=20&lg=2
Tham Mae Lana Mae Hong Son 12.720 m   http://www.discoverythailand.com/mae_hong_son_tham_mae_lana.asp
Tham Yai Nam Nao Phetchabun 10.191 m   http://www.thai-tour.com/eng/petchabun/nam-nao-national-park/
Tham Nam Lang Mae Hong Son 8.550 m   http://www.thaipage.ch/reisen/nordthailand/bantham.php
Tham Takobi Tak 7.346 m   http://www.fodors.com/world/asia/thailand/the-central-plains/review-432442.html
Tham Luang Chiang Rai 6.220 m   http://northernthailand.com/a/en/local-attractions/167-tham-luang-pha-wiang-cave.html
Tham Krachaeng Yala 5.633 m   http://www.2tourthailand.com/Modules/Map/PlaceDetail.aspx?Id=950303
Tham Chiang Dao Chiang Mai 5.190 m   http://www.chiangdao.com/chiangdao/cave.htm
Tham Pung Hung Mae Hong Son 4.566 m   http://everything.explained.at/Amphoe_Pang_Mapha/
Tham Ban Nam Mut Kanchanaburi 4.161 m   http://www.2tourthailand.com/Modules/Map/PlaceDetail.aspx?Id=710406

An Schauhöhlen gibt es eine ganze Menge:

NAME LAGE PROVINZ BESONDERHEITEN
Tham Chiang Dao Chiang Dao Chiang Mai teilweise elektrisch beleuchtete Schauhöhle
Tham Kaew Komol Kaew Komol Cave Park Mae Hong Son 1993 entdeckt in einem ehemaligen Fluoritbergwerk
Tham Kao Kop Amphoe Hai Yot Trang Durchquerung mit dem Boot
Tham Mae Usa An der Mae Sot - Mae Ramat Straße Tak  
Tham Mae Usu 15 km nördlich von Amphoe Songyang Tak Vorkommen von 30 Grad warmem Wasser
Tham Mud   Yala teilweise elektrisch beleuchtete Schauhöhle auf 2 Niveaus
Tham Nam Lot Amphoe Pang Mapha Mae Hong Son mit Booten durchfahrbar
Tham Takobi Umphang    

Eine große Besonderheit der thailändischen Höhlenwelt ist ihre Benutzung als Kultstätte, besonders durch Buddhisten. Manche sind spektakulär, viele ziemlich unauffällig. Mehr als 300 soll es davon hier geben. >>> Kulthöhlen in Thailand

 


Literatur:

Munier, Christopher Sacred Rocks and Buddhist Caves in Thailand, White Lotus Press, Bangkok 1998
Gebauer, Daniel Tham Maikeio, ABSEILER 14:10
Gebauer, Daniel Tham Phayakorn, ABSEILER 13: 28
Dunkley, John R. The Caves of Thailand. Speleological Research Council Ltd., Sydney 1995
Sidisunthorn, Pindar, Gardner, Simon, Smart, Dean Caves of Northern Thailand, Bangkok 2002
Jarlan, Philippe, Mouret, Claude Thai 1994, Spelunca n° 67, p 45ff.
White, Tony Zen and the Art of Umbrella Pointing, Caves & Caving 40, p 14ff.
Kusch, Heinrich Ergebnisse speläologischer Forschungen in Thailand (Stand 1978), Die Höhle 2-1982, S. 59ff.
Pröstler, Wolfgang Karst und Höhlen der Malaiischen Halbinsel, NHG-Mitteilungsblatt 1/2-1982, S. 35ff
Kusch, Heinrich Die längsten Höhlen Thailands, Mitt. Landesverein f. Höhlenkunde i. d. Stmk. 7 (4), Graz 1978, S. 104ff.
Brooks, Simon Thailand 1998-1999, International Caver 2001, S. 74ff.
Price, Liz Thailand 2000-2001, International Caver 2001, S. 66ff.
Vetterli, Albin Höhhlen in Thailand, Höhlenpost 92-1993, S. 3ff.
Rolland, Ian Cave exploration in Kanchaniburi THAM FARANG, The International Caver (9) 1993, p 29ff.
Smart, Dean Bats, Slabs, & Dinosaurs, The Story of Tham Jowlarm, The International Caver (18) 1996, p 17ff.
Price, Liz A river cave in southern Thailand THAM KRACHAENG, The International Caver (10) 1994, p 9ff.
Kusch, Heinrich Höhlenvorkommen im west- und südthailändischen Karst - Höhlengebiete Südostasiens IV, Die Höhle Heft 3 1976. 113ff.
Kusch, Heinrich Bekannte Höhlen in südthailändischen Provinzen - Höhlengebiete Südostasiens V, Die Höhle 3-1977, S. 86ff.
Kusch, Heinrich Höhlen in Laos, Nord- und Westthailand - Höhlengebiete Südostasiens III, Die Höhle 4-1975, S. 114ff.
Kusch, Heinrich Höhlenmalereien und Felsbildplätze im südostasiatischen Raum - Höhlengebiete Südostasiens XII, Die Höhle 3-1985, S. 73ff.
Kusch, Heinrich Unterirdische Kultstätten des Mon-Volkes in Burma und Thailand, Die Höhle 3-1987, S. 77ff.

Links:

allgemein:

speläologisch:

 


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]