Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Die Sacro Speco bei Subiaco / I


Sodomas "Versuchung des hl. Benedikt" (1508) in Monte Oliveto Maggiore


 

Östlich von Rom liegt in 400 m Meeereshöhe Subiaco, ein "malerisches Städtchen mit mittelalterlichem Aussehen im hohen Anienetal, eingeschlossen zwischen bewaldeten Bergen, die für ihre Benediktinerklöster bekannt sind". Schwerpunkt jeden Besuchs von Subiaco ist das Kloster der Heiligen Scholastika und dort wiederum die Sacro Speco, "die Grotte, in der der Heilige Benedikt in Buße lebte". Das Kloster selbst, "ein Adlerhorst aus rötlich-gelben Ziegeln, um die Höhle des jungen Eremiten herumgebaut", mit einem "verblüffend geräumigen Inneren, einer oberen und unteren Kirche, gemauerten Bögen und nacktem Gestein, Treppen und Gänge in faszinierender Regellosigkeit, wie es der Felsen hergab. Wände wie Decken sind übersät mit Fresken aus mehr als drei Jahrhunderten...das alles ist erst gut 700 Jahre nach Benedikts Tod entstanden, der zuletzt Abt von Montecassino war. Die Höhle selbst, der "Sacro Speco", ist unberührt geblieben. Ein Bernini-Schüler hat allerdings den Heiligen in Marmor hineingesetzt, verzückt das Kreuz betrachtend. Es heißt, daß Benedetto hier die Ordensregel der Benediktiner entworfen hat - und mit ihr die Grundlage des europäischen Mönchtums...
..die "wilde Einsamkeit" (Gregovorius) des Platzes über noch heute ihren Zauber aus, auf Gläubige wie auf Ungläubige". (Günter Engler, Auf der Spur von Heiligen, Süddeutsche Zeitung Nr. 203 / Seite 41, 4. September 1990)

 
 

 

 

Ein Gedicht von Richard Exner:

Subiaco

Subiaco
Hier
wo der Anio
mit seinen Wassern
ein Tal schnitt
öffnete S. Benedetto
mit seinen Gebeten
den Berg
bis über der Heiligen Höhle
Mauern aus Felsen
wuchsen Kreuzgang
Bogen Stufen Kapellen
voll Fresken und Rosen
blühten in deren Dornen
und Duft sich der Heilige
aus der Versuchung hinabwarf

Jetzt
triumphiert
unter der Erde
der Tod und Christus
und seine Mutter
fahren zum Himmel....

Literatur:

Melchers Das Große Buch der Heiligen, Ludwig-Verlag, München 1999
Mölck-Del Giudice, Sigrid Der junge Wilde - In einer Höhle in den simbruinischen Bergen soll der heilige Benedikt seinen Weltorden gegründet haben, Süddeutsche Zeitung 5. Juni 2008, Nr. 129, Seite V2/5
Gines, A. San Benito - Patron of (some) cavers, The Speleo Stamp Collector 20-1985
Engels, Christoph 1000 heilige Orte - Die Lebensliste für eine spirituelle Weltreise, Potsdam 2009

 

Links:

http://www.kloster-ettal.de/vita_benedicti/kapitel_01.htm

http://www.tibursuperbum.it/ita/escursioni/subiaco/VicendedopoS.Benedetto.htm

Kloster San Benedetto - Wikipedia

Höhlenkultstätten

 


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]