Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Die Eremitage des hl. Martin und der hl. Verena
bei Solothurn


Am Eingang in die Verenaschlucht bei Rüttenen in der Nähe von Solothurn gibt es ein paar Felsdächer und eine kleine Höhle, in die zwei Kapellen gebaut wurden. Eine ist dem heiligen Martin gewidmet, der zwischen 316 und 397 gelebt hat, die andere der heiligen Verena, bei der es sich um eine sehr mythische Figur handelt. Sie soll dort einmal gelebt haben. Mit ihr wird eine Wandhöhlung in Verbindung gebracht, das Verenenloch. Noch heute kann man seine Hand hineinstrecken. Eine Sage erzählt, dort habe sich Verena festgehalten, als ein Wildwasser gerade durch die Schlucht tobte und sie drohte mitzureißen. Diesem Griff ins Loch wurde eine heilende Wirkung zugeschrieben.

In den Akten von Solothurn wird erstmals ein Eremit erwähnt, der im Jahre 1442 dort gelebt haben soll.

Im 17. Jahrhundert war der Ort bekannt für seine Wallfahrten. Besonders der Pater Arsenius Sontag ist noch viel überliefert, der zwischen 1654 und 1709 dort gelebt hat. Durch ihn wurde dort ein "Heiliges Grab" geschaffen und eine Art Kalvarienberg. 1791 wurde die Schlucht durch einen Weg erschlossen.

Etwas unterhalb dieser Kirchen ist künstlich in den Fels geschlagene Räume noch zu sehen, die wohl auch mal bewohnt waren.

Viele Künstler sind hierher gekommen und haben die höchst romantischen Ort in ihren Werken wiedergegeben. Auch Carl Spitzweg kam hier auf seiner Schweizreise vorbei und die Eindrücke flossen in seine Darstellungen vom Eremitenleben stark ein.

In einem kleinen Haus in der Schlucht lebt noch heute ein Einsiedler, der verschiedene Naturprodukte zum Kauf anbietet.

Am Eingang zur Schlucht

Die Verenakapelle


Das Verenaloch
 

Literatur:

Bernasconi-Schwartz, Christine und Reno, Högl, Lukas, Perret, Danielle, Santschi, Catherine La grotte dans l'art suisse du XVII^au XX siècle, Ausstellungskatalog zur Exposition organisée dans la cadre du 12e congrès international de spéléologie 10 - 17 aout 1997, La Chaux-de-Fonds
Baring-Gould, S. Cliff castles and cave dwellings of Europe. Seeley & Co., London 1911
Burgener, L. Die Wallfahrtsorte der katholischen Schweiz. Ingenbohl. 1864

Links:


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]