langfäFranz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Architektur und Höhle


Grotten und "höhlenähnliche Gebilde"

Wohnhöhlen - Leben in Höhlen

Stadtspeläologie

Die Therme in Vals, Graubünden, CH


Bei unseren langjährigen Untersuchungen über die Beziehung von "Mensch und Höhle" kam immer wieder vor, daß sich Menschliches und vom Menschen Gebautes überschnitten haben. Klare Linien zu ziehen ist praktisch unmöglich. Zu häufig sind die Berührungspunkte. Es kommt am Ende eher zu einem Netzverständnis als eine Punktstruktur. Langezeit wurde diese Welt ja so gedacht, daß es da ein Zentrum geben würde, besonders im "Westen", von dem aus alles zu sehen ist. Und wenn man das Zentrum nicht erreicht, dann ist alles sinn- und beziehungslos. Die klassischen Religionen sind da ja prägend gewesen. "Gott", "Allah" und was noch alles. In der Aufklärung gab es die "Vernunft", was immer das auch ist. Dann gab es ja immer auch die "Vielgötterei", man schaue da nur in den Hinduismus oder den Shintoismus. Überall "Kami" und anderes.

Hier habe ich schon einiges über das Wohnen in Höhlen berichtet. Da haben die Menschen schon immer vieles erlebt. Oft waren das nur Notsituationen, wo man die Höhlen aufgesucht hat. Oft nur gezwungenermaßen, weil die Sonnenplätze auf der Erde oft nur rar sind und auch schon besetzt, besessen von der Eigentümern - "Betreten verboten - Privateigentum". Die anderen sollen halt schauen, wo sie bleiben können. 

Aber die Beziehung zwischen dem Menschen und seinem Gebauten geht viel weiter. Anlaß für den Beginn dieser Seite war ein Artikel im MAGAZIN der Süddeutschen Zeitung über den "Bedeutendsten Architekten Indiens", Balkrishna Doshi.  Der Titel: "Besitz hat keine Bedeutung". Die gezeigten Bilder stammen aus der von ihm gestalteten Galerie "Amdavad ni Gufa" in Ahmedabad. Was muß das für ein Gefühl sein, dort einmal zu sein! Und dann nach Linderhof zu reisen, um in der Grotte von König Ludwig II, die momentan für 25 Millionen Euros praktisch neu gebaut wird, zu sehen, was derzeit nicht geht, weil sie im Umbau ist. Jahrhunderte begegnen sich da, vollkommen unterschiedliche Kulturkreise und Denkrhythmen kreuzen sich, Licht- und Schattenspiele, was ist los auf unserer kleinen Erde?

   
     

 

 

 

 

 


Literatur:

Briegleb, Till Von Zelle zu Zelle - Die Kapsel als Schutzraum, Süddeutsche Zeitung Nr. 98, 28. April 2020, S. 10
Sloterdijk, Peter Sphären, Blasen - Globen - Schäume, Suhrkamp, 1998

Links:

https://www.archdaily.com/office/balkrishna-doshi

https://www.youtube.com/watch?v=7owpIQuI798 Kengo Kumas Museum der Geschichte der Philippinen in Manila

Höhle-Religion-Psyche / ein kurzer historischer Abriß

 


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]