Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Zarathustra und Höhle

 


Am Beginn von "Also sprach Zarathustra" von Friedrich Nietzsche steht folgendes:

"Als Zarathustra dreissig Jahr alt war, verliess er seine Heimat und den See seiner Heimat und gieng in das Gebirge. Hier genoss er seines Geistes und seiner Einsamkeit und wurde dessen zehn Jahre nicht müde. Endlich aber verwandelte sich sein Herz, - und eines Morgens stand er mit der Morgenröthe auf, trat vor die Sonne hin und sprach zu ihr also:

"Du grosses Gestirn! Was wäre dein Glück, wenn du nicht Die hättest, welchen du leuchtest!
Zehn Jahre kamst du hier herauf zu meiner Höhle: du würdest deines Lichtes und dieses Weges satt geworden sein, ohne mich, meinen Adler und meine Schlange...."


Schon am Beginn der Geschichte der Hinweis auf eine HÖHLE.

Was hat es damit auf sich? Eine Frage, der nachzugehen ist.....

 

"Im Januar 1883 schreibt Nietzsche wie im Rausch "Die Reden Zarthustras", die den ersten Teil seines großen Werks bilden, dessen letzten, vierten Teil er zwei Jahre später fertigstellt und Mitte April 1885 nur als Privatdruck in wenigen Exemplaren publiziert. Er preist es als das "höchste" Buch, das es gebe, mit einer Stimme über Jahrtausende hinweg, zugleich als das "tiefste", dessen Reichtum niemals ganz ausgeschöpft werden könne." (Geier, S. 209)

In "Menschliches, Allzumenschliches schreibt er einmal über die "Hadesfahrt - Auch ich bin in der Unterwelt gewesen, wie Odysseus, und werde es noch öfter sein; und nicht nur Hammel habe ich geopfert, um mit einigen Todten reden zu können, sondern des eignen Blutes nicht geschont. Vier Paare waren es, welche sich mir, dem Opfernden nicht versagten: Epikur und Montaigne, Goethe und Spinoza, Plato und Rousseau, Pascal und Schopenhauer. Mit diesen muss ich mich auseinandersetzen....Auf die  e w i g e  L e b e n d i g k e i t  kommt es an: was ist am "ewigen LebenW und überhaupt am Leben gelegen?" (Nr. 408; 2,2533)

"Nietzsche zeigte sich dem Freund (Paul Deussen) überaus rücksichtsvoll...führte mich zu seinen Lieblingsplätzen, zu seiner sehr primitiven Wohnung, "seiner Höhle", wie er sie nannte." Hoffmann, S. 74

"Meta von Salis aufrichtige Hochachtung vor dem "alten Höhlenbär von Sils", wie sich Nietzsche auch nannte.." Hoffmann, S. 73

"Die Welt ist tief,
Und tiefer als der Tag gedacht." Das trunkene Lied

In einem Brief an Franz Overbeck, Freund, klagt er: "Du hast es, Dank Deiner Frau, eben hundert Male besser als ich: Ihr habt zusammen ein Nest - und ich habe höchstens eine Höhle ... ich (fühle) den gelegentlichen Verkehr mit Menschen wie ein Fest, wie eine Erlösung von "mir"". (de Botton 292)


"Wenn man sich die Umwertung aller Werte bei Nietzsche einmal genauer anschaut, findet man diese kitschige Zarathustra-Lyrik. Sein Ideal sieht so aus, dass wir einsame Wanderer sind, die in einer Höhle leben. Extrem kitschig." (Markus Gabriel)


In den Umkreis dieses Thema gehört Filareto Kavernido. Er war in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts der Herausgeber der "Mitteilungsblätter aus Zarathustras Höhle". In der Umgebung von Berlin versuchte er eine anarchistische Gruppe mit dem Namen "La Kaverno di Zarathustra" zu etablieren. Ein Thema, das zu untersuchen ist....

http://filareto.info/

http://www.waldsieversdorf-online.de/Text_Vortrag_11.12.2015_in_Potsdam-pdf.pdf

Es gibt auf der Welt noch einige Tausende Gläubige der zorastrischen Glaubensgemeinschaft. Jährlich feiern sie das Sade-Fest in der Chak Chak Höhle in der Provinz Yazd im Iran. 


"Es ist mehr Vernunft in deinem Leibe, als in deiner besten Weisheit." FN, Von den Verächtern des Leibes, ASZ


Literatur:

Bono, Alain de Trost der Philosophie - Eine Gebrauchsanweisung, fischer, 4. Auflage, September 2013
Flasch, Kurt, hrsg. von Nietzsche-Brevier, Reclam-Verlag, Stuttgart 1992
Geier, Manfred Geistesblitze - Eine andere Geschichte der Philosphie, rowohlt, Reinbeck bei Hamburg 2013
Hesse, Michael, Interview von "Das Meiste von Platon ist Schrott", Interview mit Markus Gabriel, HOHE LUFT  3/2014, S. 61ff.
Hoffmann, David Marc Nietzsches Land der Verheissung, DU Mai 2014, S. 68ff.
Nietzsche, Friedrich Also sprach Zarathustra, Werke in drei Bänden, München 1954, Band 2
Nietzsche, Friedrich Aus aus seinen Werken, Velhagen und Klasing, Bielefeld und Leipzig 1933
Safranski, Rüdiger Biographie seines Denkens, Fischer, Frankfurt a.M 2002
Schloemann, Johan Das todwunde, edle Tier hat sich zurückgezogen, Süddeutsche Zeitung Literaturbeilage, 24. Juni 2011, S. 16
Spreckelsen, Cord Nietzsche für Anfänger Also sprach Zarathustra, dtv, 8. Auflage München 2010

 

Links:

Kurzinhalt, Zusammenfassung: Also sprach Zarathustra | Xlibris
Zarathustra | newsage - Das Magazin für Körper, Geist und Seele
Das Rote Luch und La Kaverno di Zaratustra
http://www.heritageinstitute.com/zoroastrianism/worship/piresabz.htm

Höhle-Religion-Psyche


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]