Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Die Houllay in Luxemburg


 Zwischen Echternach und Berdorf in Luxemburg führt die C.R. 364 durch das Tal des Aesbaachs mit seiner prachtvollen Sandsteinschlucht. Von Berdorf führt ein schmales Teersträßlein zu einem kleinen Parkplatz am Waldrand.

".....von dort waren es dann nur noch Minuten (der Rest des Berichts ist unter http://www.lochstein.de/lux.htm zu lesen), um zur Houllay und zum Amphitheater zu kommen. Das Amphitheater ist eine kleine Anlage mit Zuschauersitzen rund ums kleine Höhlenportal und die Houllay ist ein weitgehend vom Menschen gestaltetes unterirdisches Etwas, an dem man seit der Römerzeit gearbeitet hat.
Wir hatten das große Glück, zu einer günstigen Jahreszeit dort zu sein, für den Fall, daß man außergewöhnliche Höhleneisaufnahmen machen wollte. Und da gibt es ja seit jüngstem einen richtigen Durchbruch bei der Beleuchtung und der Aufnahmetechnik. Damit ist das Machen guter Bilder im Grunde nur noch Peanuts. Man braucht eine Kamera, die alles automatisch aufnimmt, und Leuchtdioden, die man hinter die Eisdinger halten muß. Das kann eigentlich jeder. 'Nur sehen muß er halt das Motiv. Das liegt die letzte kleine Schwierigkeit. Einen automatischen Motivfinder gibts nicht, noch nicht? Hier jedenfalls die ersten Prototypen der Höhleneisaufnahmen "Neuen Stils":


Ein Foto aus der Houllay-Höhle habe ich mal experimentell verändert. Das Ergebnis...

 

 

 

 


Eines dieser Fotos wurde 2006 für die Eintrittskarten des dort jährlich stattfindenden Jazzfestivals verwendet.

 

 

 


Literatur:

   

Links:

 

Berdorf 


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]-