Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Die "Grotte" in der Literatur


Grotten haben auch so manchen Schriftsteller inspiriert.

Einer davon ist der Österreicher H.C. Artmann. Das Gedicht ICH STEH STABS STICHER STARK STEHEND beginnt:

huflattichgrotten meinerseits sicher
primula veris und vaccinia nigra
klarraschelnder effekt der sonne hier
vorkindliche wildnis der schatten dort
man sieht durch monokel s licht der welt..."

In dem Gedicht "Die beiden Tauben" von Heinrich von Kleist geht es um zwei sich in "zarter Liebe" zugetane Täubchen. Der Tauber wird aber unruhig, nachdem er der "weichen Ruhe überdrüssig" wird. Er sinnt auf eine Reise und macht sich tatsächlich auf den Weg. Er gerät allerdings in ein schweres Gewitter, "ergrimmte Winde brechen los" usw.. Am Ende heißt es nach der Rückkehr dann:

"Ihr Sel'gen, die ihr liebt; ihr wollt verreisen?
O laßt es in die nächste Grotte sein!
Seid euch die Welt einander selbst und achtet,
Nicht eines Wunsches wert, das übrige!.."

Aus: "Talking to a Tree Fern" von Dinah Hawken (Brown)
"....
Once I saw you at a Marist Centre
stiff and brittle like an empty erection,
no fronds, no flow.
Mary was cramped into a grotto nearby
totally into pleasing God.
..."

 

Aus "Christus kam nur bis Eboli" von Carlo Levi:

"Die Arbeit der Bauern verminderte sich immer mehr; bei schlechtem Wetter hatte es keinen Zweck, auf das Feld zu gehen; sie blieben zu Hause bei ihren spärlichen Feuern oder trafen sich in den Weingrotten und spielten endlos Passatella." S. 204

 

Aus: "Wenn aber die Himmlischen...." von Friedrich Hölderlin:

"...Gebirg hänget   See,
Warme       Tiefe     es kühlen aber die Lüfte
Inseln und Halbinseln,
Grotten zu beten,

ein glänzender Schild...."     (217)

Aus Ernst Jünger:

"Die Kuckucksrufe waren nun längst verstummt, doch in den höchsten, wipfeldürren Zweigen waren unsichtbar die Sprosser aufgezogen, köstliche Sänger, deren Stimme die kühle Feuchte inniglich durchdrang. Dann stieg mit grünem Schimmer, wie aus Grotten, der Abend auf..." (zitiert nach Maar 77)

 


 

Literatur:

Artmann, H.C. Sämtliche Werke, Salzburg und Wien 2003
Assmann, Jan Die Zauberflöte - Oper und Mysterium, Fischer-Verlag, Frankfurt a.M. 2008
Brown, James, edited by the nature of things - poems from the New Zealand Landscape, Nelson 2006
Brunon, Hervé, Mosser, Mon-Aussique L'immaginaires des grottes dans les jardins européens, Hazan, Paris 2014
Georgica Curiosa Das ist Umständlicher Bericht und klarer Unterricht - von dem Adelichen Land- und Feldleben, Nürnberg / In Verlegung Johann Friederich Endters und Michael Endters Seel Im Jahr Christi 1682
Kindler, Nina von, herausgeg. von Liebe - Liebesgedichte deutscher, österreichischer und Schweizer Autoren, Kindler-Verlag, München 1980
Levi, Carlo Christus kam nur bis Eboli, dtv, 8. Auflage 2015
Maar, Michael Die Schlange im Wolfspelz - Das Geheimnis großer Literatur, Rowohlt, Hamburg 2020
Niki de Saint Phalle La Grotte, Hatje Cantz Verlag Ostfildern
Prenner, Michael Ein Nachmittag bei Jesus - Christentum zum Anfassen: Am Stadtrand von Bueonos Aires befindet sich der bizarrste Themenpark der Welt, Süddeutsche Zeitung 13./14. April 2006, Nr. 87, Seite V2/8
Scholl, Dorothea Von den "Grottesken" zum Grotessken: die Konstituierung einer Poetik des Grotesken in der italienischen Renaissance, Band 11 von Ars rhetorica

 

Links:

Grotten und andere höhlenähnliche Gebilde


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]

 

 


 



Literatur:

Links:


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]