Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Landschaft und Höhlen auf Korsika


"Korsika kann man nicht einfach bereisen, man muss es sich verdienen." (beliebter Spruch)

"Denken Sie sich eine breite, heroische Landschaft mit strengen Kontouren der Berge und Täler, oben nichts als kahles ..edles Grau, unten üppige Oliven, Lorbeerkirschen und uralte Kastanienbäume..."
Rosa Luxemburg


Karsthöhlen auf Korsika

Höhlen in nichtverkarstungsfähigen Gesteinen auf Korsika

Landschaft und Wandern auf Korsika


In einem MERIAN-Heft über Korsika aus dem Jahre 1962 kann man in einem Artikel von Pierre Bonardi bewegende Worte über die Insel lesen: "Korsika ist ein uraltes Felsmassiv, das ins Meeresblau hinabtaucht und sich zum Himmelsblau emportschwingt." Oder: "Was den Wanderer vor allem überrascht, ist die Stille, die ihn umgibt, und der Duft, der ihn einhüllt. Diese duftende Stille von Korsika nährt sich aus tausend Lauten und aus tausend Wohlgerüchen, die der Macchia entströmen, der Wildnis."


Im Mai 2009 waren wir selber mal auf Korsika und waren begeistert. Überraschend war das nicht, nachdem wir ja schon so viel Eindrucksvolles davon gelesen hatten, aber was wir gesehen haben, das bestätigte das Meiste.

Als Korsika geschaffen wurde, das bekam es eine Menge wundervoller Landschaften ab. Eines scheint aber zu kurz gekommen zu sein. Die Zeit. Wenn man den Fahrstil der Korsen anschaut, wenn sie in ihren Peugeots oder Renaults unterwegs sind, dann kann man den Verdacht bekommen, sie seien bei der Verteilung der Zeit viel zu kurz gekommen, weil sie alle gar so schnell fahren müssen. Auf bayerisch könnte man sagen: Die fahren wie die meist "Gesengten Säue". Nur hilfts halt oft nicht viel. Spätestens beim nächsten Laster, der von Hause nicht so schnell fetzen kann, trifft man sich dann wieder.

Noch eine Spezialität bezüglich des Fahrens habe ich auf Korsika kenngelernt: das Fahren mit eingeklappten Außenspiegel. Viele Straßen nicht sehr breit und wenn man sich dann fast schon auf Blechfühlung begegnet, dann geht es gelegentlich um Zentimeter. Das, was am meisten hinaussteht, ist der Außenspiegel, und wenn es um äußerste Annäherunge geht, weil links und rechts der Teerbelegung aus ist und es nach unten geht, mal in den Straßengaben, mal in eine Schlucht, mal in den Wald, dann kann mit diesem kleinen Trick ein paar Zentimeter herausschinden.


Ein kleiner Streifzug durch die Orte und die Kultur:

Bastia
 
Saint Florent
   
Corte
 
Algajola
Calvi
   
Filitosa
Unterirdische Kammern
in Filitosa
 
   
 
Olmi
   
Bei Ostricioni
Speloncato
 
   
Tavera

Menschengesichtiger Menhir


Ein Blick aufs gastronomische Angebot
 
Korsische Gemüsesuppe

Wildschweingulasch


Wir hatten zwei Unterkünfte auf Korsika. In der Nähe von Sisco am Kap Corse suchten wir vor Ort nach einer Bleibe und gerieten in das Gîte "Mille et un nuits", eine sehr schöne Bleibe mit einem empfehlenswerten gastronomischen Angebot.
Über die Internetseite von Site de reservation en ligne du Site officiel des Gites de France Corse - Page d&aposaccueil haben wir ein schönes Ferienhäuschen mieten können, das in der Nähe von l'Ile Rousse liegt. Wer, wie wir, eher die Ruhe sucht, verbunden mit einem nicht alltäglichen Blick auf die umgebenden Berge, aber auch nicht "right in the middle of nowhere" sein möchte, wo es 50 km bis zum nächsten bewohnten Ort ist, der wäre dort wohl auch gut aufgehoben. Eine schöne Sach.

Mille et un nuits

bei Sisco

     
Regino
 
 

Musik:

I MUVRINI Official site mit Hörproben


Links:

Allgemein:

Quartiersmäßig:

Speläologisch:

Die extremsten Häuser der Welt
Korsika
Lieux d&aposhistoire : grotte de Napoléon à Ajaccio (Corse)
Bonifacio.com : Promenade en mer
Grotte Napoléon
2006 Antoine Arena Patrimonio Grotte di Sole (France, Corsica, Patrimonio) - CellarTracker!
La grotte de San Michele (Sisco, Haute-Corse) : une sépulture originale de l&aposâge du Bronze corse


Literatur:

Bloch, Werner Napoleons wilde Kinder, Süddeutsche Zeitung 12.10.2006, Seite V2/6
OEDL, F.; HUBER, R. Von Höhlen Korsikas.- Korsika, Frankreich, Höhlenbeschreibungen mit Plänen, Die Höhle 1959, S. 58-61
Kost, Marco Der lange Marsch, Panorama - Magazin des deutschen Alpenvereins April 2008, S. 60ff.
Polyglott-Verlag Polyglott on Tour Korsika, München 2005
Bonardi, Pierre Insel der Schönheit, in: MERIAN Korsika 1962, S. 3ff.
Audra, Philippe, responsable d'édition Grottes & karsts de France, Karstologia Mémoires, n° 19 2010

Eine Literaturempfehlung:

 

Das mittlerweile in der zehnten Auflage erschienene Reisehandbuch lädt ein zu Streifzügen durch grandiose Landschaften und bietet eine Fülle reisepraktischer Informationen für Individualtouristen. Außerdem findet man eine Reihe von Vorschlägen zu aufregend schönen Wanderungen.
  KORSIKA
Schmid, Marcus X, 396 Seiten, 11. Auflage, 2015, 19,90 € D
  Hier versandkostenfrei (innerhalb Deutschlands) online bestellen:
  > Zum Reiseführer KORSIKA

[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]