Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle


Höhlenstadt Nürnberg und Region


Nürnberg ist die zweitgrößte Stadt Bayerns. Mehr als eine halbe Million Menschen leben dort. Nimmt man auch die bedeutendsten Städte in der Umgebung hinzu, Fürth und Erlangen und auch die beständig wachsenden Orte in der Umgebung, dann wird mehr als eine Million voll.

Erstmals wird die Stadt 1050 urkundlich erwähnt, eine erste Blüte erreicht sie ab 1219 als Reichsstadt des Heiligen Römischen Reichs (..über sich nur den Kaiser wissen..). 

Zu Ende geht dieser glänzende Zustand am 15. September 1806, als Nürnberg Bayern zugeschlagen wird, und man, so denkt mancher, nun "Fürstenknecht eines südlichen Stammes" geworden ist. 1835 beginnt hier eine technische Revolution in Deutschland, als der "Adler" von Nürnberg nach Fürth erstmals dampft und damit das Zeitalter der Eisenbahn einsetzt. Nürnberg ist im 19. Jahrhundert das industrielle Zentrum Bayerns. Tüchtige Unternehmer treiben die Entwicklang vorwärts. "MAN" - Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg - ein Vorzeigeunternehmen. Karl Marx hat es einmal den "Ursitz (höchst interessantem) des deutschen Knotentums, also der Handwerker und reisenden Gesellen, genannt.

In der Zeit des sog. "Dritten Reiches" spielte Nürnberg eine herausragende Rolle. Auf dem Reichsparteitagsgelände fanden die jährlichen Reichsparteitage statt. Die "Nürnberger Gesetze"..... Am Ende des 2. Weltkriegs blieben nur noch Trümmer von der alten Stadt übrig. In der Nachkriegszeit wurde vieles wieder aufgebaut, manches restauriert, eine Menge in einem Stil, dem man nicht nachweinen wird, wenn er wieder verschwindet.

Wahrzeichen von Nürnberg sind die Burg, die Altstadt mit zahlreichen wiederaufgebauten Häusern im alten Stil, und bedeutende Kirchen. 

Was ist aus dem Blickwinkel einer an "Höhlen" interessierten Person zu "Nürnberg und Umgebung" zu finden?

Permanente Museen, Galerien und Sammlungen:

- Naturhistorisches Museum

http://www.nhg-museum.de/main.php


../../../../soziale/museum/naturhinuern/naturhinuern.htm

- Kindermuseum im Kachelbau

kindermuseum nürnberg

ab 6.11.2021 "Komm, wir bringen Licht ins Dunkel https://umwelttermine.bayern/kalender/356/?dfxid=11740

Temporäre Ausstellungen, Veranstaltungen...:

- ab 6.11.2021 "Komm, wir bringen Licht ins Dunkel https://umwelttermine.bayern/kalender/356/?dfxid=11740

Bauten, Architekturelemente:

-Neischlgrotte im Botanischen Garten von Erlangen

Höhlenkundliche Vereinigungen:

FHKF - Forschungsgruppe Höhle und Karst Franken

Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg - Abteilung Karst und Höhlenkunde http://www.nhg-nuernberg.de/main.php?section=Karst

"Künstliche" Höhlen:

https://www.historische-felsengaenge.de/kontakt

Verschiedenes:

https://www.karl-heupel.de/dokuwiki/doku.php?id=grubenlampen:karbidlampen:hesse / In Nürnberg gab es einmal eine bedeutende Karbidlampenfabrik, die Firma Hesse!


Literatur:

München-Augsburger Zeitung (1927): Das Land Bayern. Seine kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung für das Reich, München

Münkler, Herfried (2021): Marx Wagner Nietzsche - Welt im Umbruch, rowohlt, Berlin

Neser, Thomas (2020): Naturpfade rund um Nürnberg, Fürth und Erlangen, München

Przybilla, Olaf (2021): Vom Fall und Aufstieg der Stadt Nürnberg, SZ Nr. 297, 23.12.2021, S. R9

Sprachmüller, Bernhard: City/Trip Nürnberg, Reise Know How, Bielefeld, 5. Auflage 2019

Links:

https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal_e/

https://www.nuernberg.de/internet/stadtarchiv/stadtgeschichte.html

Speläologisches in Mittelfranken

Stadtspeläologie

 


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]