Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Landschaft und Höhlen in Ligurien, I


In Finale Ligure, 2003



"Ein schmaler Streifen Land, der alles hat: das Meer und die Berge, sanft geschwungene Buchten und eine dramatisch steile Küste, lebhafte Hafenstädtchen, stille Dörfer, beste Küche. Und ein Klima, das sie schönsten Blumen blühen und den Rest Italiens neidisch werden läßt." So beginnt die Beschreibung Liguriens in einem 2001 erschienenen MERIAN-Heft.

Ligurien hat auch Höhlen, eine ganze Menge, verteilt auf ein paar Karstgebiete. Wer Informationen darüber sucht, der findet erstaunlich viel darüber im Internet.

Mit der Hoffnung im Herzen, im Süden der Alpen auch ein bißchen dieses "Klima" zu finden, zogen wir zwei, Alfred Schlagbauer und ich, am 25. Oktober 2003 Richtung Ligurien los. Ein paar Tage später kehrten wir, froh, daß wir die Alpen noch ohne Winterreifen überhaupt durchqueren konnten, durch den Gotthardtunnel wieder zurück. Dazwischen lagen ein paar, manchmal sogar fast zu, erlebnisreiche Tage. Das "zu" steht hier, weil es z.B. zu einem Fastunfall gekommen ist, wo der vor mir von links einbiegende Italiener nur noch vielleicht einen Millimeter von mir entfernt war, obwohl ich eine Vollbremsung hingelegt hatte, daß die Reifen nur so pfiffen.

Im Argentinatal

Mulini di Triora

Triora im Argentinatal

Eingang zu einem Bergwerk im Argentinatal

In Toirano
Zwei Lochsteine -

einer ein früherer Olivenölmahlstein

der andere der Sitz einer Latrine

Östlich von Finale Ligure
Finalborgo
Finale Ligure

Für die Öffentlichkeit sind drei Schauhöhlen zugänglich. Die schönste davon ist die Höhle von Toirano.In Borgo Verezzi gibt es seit ein paar Jahren die gleichnamige Höhle. Hinter dem archäologischen Museum von Balzi Rossi erheben sich die Grotten in den steilen Felswänden, die, wie das so üblich ist in Italien, die ganze Woche über geführt werden, außer am Montag, da sind alle Museen geschlossen.

Grotta di Borgo Verezzi
Wir sind im "Land, wo die Zitronen blühen"  

 

Fund aus der Höhle Arene Candide

 

 


Literatur:

Gobetti, Andrea

L'Italia in Grotta, GREMESE EDITORE, Rom 1991
Societa Speleologico Italiana, a cura di Bixio, Roberto le nostre grotte - guida speleologica ligure, sagep editrice, Genova 1987
Bonzano, Claudio, Calandri, Gilberto degli aspetti religiosi nelle grotte della liguria occidentale, bollettino 22-1984, p. 17ff.

Links:

http://www.in-italy.de/ziele/region.php4?reg_id=25

http://www.g26.ch/italien_kochen_liguria.html

http://www.showcaves.com/english/it/showcaves/BorgioVerezzi.html

http://www.cec.it/comuni/bverezzi/ITGROTTE.HTM

Karst und Küche

http://www.turismoinliguria.it/cgi-bin/lir/turismo/ep/preHome.do?Lingua=3&MainLocation=http://www.turismo.liguriainrete.it/bottom.htm

 

Eine Literaturempfehlung

Die drittkleinste Region Italiens zählt touristisch zu den ganz Großen: 300 Kilometer Küste mit den breiten Sandstränden der Riviera di Ponente und den malerischen Badebuchten der zerklüfteten Riviera di Levante, berühmte Städte wie Portofino, Rapallo, San Remo und natürlich Genua, Europäische Kulturhauptstadt 2004.

 

 

Ligurien – Italienische Riviera, Genua, Cinque Terre (4. Auflage 2016)

Sabine Becht / Sven Talaron, 432 Seiten, 4. Auflage 2016, farbig, 19,90 EUR (D), 20,50 EUR (A), 29,90 CHF,

ISBN 978-3-95654-209-1

  Hier versandkostenfrei innerhalb Deutschland bestellen:
  > Reiseführer Ligurien

 

 


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]