Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Künstliche Höhlen - Tunnels, Stollen, Gänge und -systeme


Peggau/Stollen


"..man wandert im Gänsemarsch durch einen engen Stollen, an dessen Wänden das Wasser herabsickert. Die Wölbung ist so niedrig, daß die Größten sich bücken müssen.." Nadar 87

"Tunnel ist Luxus". “ Kein Lärm, kein Verkehr – mit der „Tunnel-Variante“ durch den Samerberg und an Stephanskirchen vorbei könne man sich deshalb glücklich schätzen. „Möglichst viel untertunnelt, das wäre ein Glücksfall für die Region.“ https://www.ovb-online.de/rosenheim/landkreis/brenner-nordzulauf-experte-sieht-moegliche-tunnel-variante-gluecksfall-luxus-12922834.html


16 verschiedene Bedeutungen führt WIKIPEDIA für das Wort "Gang" auf, aber eine trifft es wirklich, wofür hier "Gang" stehen soll. Die Bedeutung soll ja weiterführen zu Stollen und Tunnel. 

Stollen bezeichne  im "Tunnelbau" begehbare unterirdische Gänge, die entweder waagerecht oder leicht geneigt sind". WIKIPEDIA

Tunnel ist ein zumeist unterirdisches Bauwerk ähnlich einer Röhre, das der Unterquerung von Hindernissen wie Bergen, Gewässern oder anderen Verkehrswegen dient. Seltener dienen Tunnel anderen Zwecken wie dem Schutz der Anwohner vor Straßen- oder Schienenverkehrslärm. WIKIPEDIA


Einige Notizbuchanmerkungen zu diesem Riesenthema....


Ähnlich wie bei den Bergwerken werden beim Bau von Tunnels, Stollen oder einfach Gängen im Fels immer wieder Höhlen angefahren, ohne daß das eigentlich beabsichtigt gewesen ist. Manchmal ist die Entdeckung richtig lästig und teuer.

- Daß man in der Schweiz immer wieder auf Höhlen stößt, ist, bei der reichen Bautätigkeit dort, kein Wunder: Ein kleiner Überblick findet sich bei Wildberger, Preiswerk 1997 
  Ein Beispiel ist die 19 km lange Schrattenhöhle (OW), die einen wintersicheren Eingang in einem Kraftwerksstollen besitzt. 


"'Tunnel" sind nicht nur ein geologisches und ein nur Ingenieure interessierendes Thema. Weit gefehlt...

Mit "Tunnels" sind nicht nur die physischen Löcher im Erdmantel gemeint. Ihr Gegenstück gibt es auch in unserer Psyche. Und schlägt sich in der Sprache nieder.

 


Bauzaunbemalung in München 1998


Literatur:

Enzensberger, Hans Magner Eine Handvoll Anekdoten auch Opus incertum, Suhrkamp, Berlin 2018
Kellermann, Bernhard Der Tunnel, Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar, 2. Auflage 1972
Köpf, Matthias Gleisverlauf durch den Berg, SZ Nr. 54, 6./7. März 2021, R14Bayern
Maron, Monika Zwischenspiel, S. Fischer, Frankfurt a.M. 2013
Nadar,  Als ich Photograph war, Verlag Huber, Frauenfeld 1978
Noske, Nikola Urban Underground, SZ Nr. 236, 13.10.2017, 16
ohne Verfasserangabe Unterirdische Klostergänge, Deutsche Gaue, Band VII (1906), Doppelheft 133/134, Stb. I, 17563
Pröttel, Michael Piccole Dolomiti - Vom Rechner in die Berge, DAV Panorama 1/2021, S. 84ff.
Ronge, Georg Ein künstlicher Stollen zwischen Neuhaus am Schliersee und Josefstal, Der Schlaz 131-2020, 10ff,
Toth, Jennifer Tunnelmenschen. Das Leben unter New York City, Ch. Links Verlag, Berlin 1994
Wallmann, Hermann Einsamkeit - wie eine Umarmung, SZ Nr. 22, 27.1.1995, S. 28
Wildberger, Andres, Preiswerk, Christian Karst und Höhlen der Schweiz, Speleo Projects, Basel 1997

Links:

https://www.nrw-tourismus.de/hoehlen

https://sz-magazin.sueddeutsche.de/gesellschaft-leben/total-verbohrt-79680

https://www.ovb-online.de/rosenheim/wasserburg/durch-tunnel-burg-8580938.html

https://www.bbt-se.com/ Brenner-Basis-Tunnel

Künstliche Höhlen


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]