Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Landschaft und Höhlen in der Umgebung von Munderkingen / Schwäbische Alb


Landschaft und Höhlen bei Ehingen, Schwäbische Alb

Schwedenhöhlen bei Reutlingendorf

Im Tal der Großen Lauterlauter

Zwiefalten


Munderkingen - in einer Schleife der Donau liegt der Kern der inzwischen 1.200 Jahre alten Kleinstadt. 

Ein Verzeichnis der Höhlen im Kartenblatt 7723 Munderkingen zählt 57 verschiedene Höhle auf, weitere Höhlen liegen auf anderen Kartenblättern wie Mehrstetten und Zweifalten.

Hauptsächlich liegen die Höhlen westlich an der Donau, im Tal der Großen Lauter und Richtung Nordosten bei Ehingen.

Südlich von Obermarchtal kommt man nach Reutlingendorf und befinden sich die schon im Dreißigjährigen Krieg als Zuflucht verwendeten "Schwedenhöhlen".


Literatur:

Binder, Hans Höhlenführer Schwäbische Alb, Konrad Theiss Verlag, Stuttgart und Aalen 1977
Fischer, Christian Die Entdeckung der Gräfinbronnenhöhle, Das Jahreshefet Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Grabenstetten 1997/98, S. 63ff.
Materialhefte Karst- und Höhlenkunde 12 Höhlen im Kartenblatt 7723 Munderkingen
Mayer, Rolf Fuchsloch Erbstetten 7723/02, Laichinger Höhlenfreund 11-1971, S. 18f.

Links:


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]