Höhlen-Zeittafel im Raum Salzburg / Berchtesgaden



Schon einen passenden Titel für diese Webseite zu finden, das ist nicht leicht. Denn was physisch zusammengehört, das wurde vom Menschen in verschiedene Teile gespalten. Und das immer wieder anders. Eindeutig ist da nichts.

..in Vorbereitung

 

1166 bzw. 1171 St. Ägydiuskapelle im Petersfriedhof Weihung der Höhle, gilt auch als Gebetshöhle des heiligen Rupert am Ende des 7. Jahrhunderts Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 286
1428 Entrische Kirche Erste urkundliche Erwähnung
1554 Schwarzbachloch Eintragung in der Bayernkarte von Philip Apian Philipp Apian - Die Vermessung Bayerns (Ausstellung 2014)
1570 Einsiedelei-Halbhöhlen, StM Erste urkundliche Erwähnung Klappacher, Knapczyk, Salzburger Hölhenbuch Band 2, 1977, 171
1606 Lindwurmhöhle, Hagengebirge Älteste Jahreszahl im Eingangsbereich Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 
1612 Steintheater Hellbrunn Erweiterung der Konglomerathöhlen zu einem Theater durch den Erzbischof Marcus Sitticus Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 285
1628 Schwarzbachloch Eintragung des Eingangs auf der Reliefkarte des Berchtesgadener Landes von Faistenauer in Merians Topographie, 1643 abgedruckt
1650 Scheukofen, Hagengebirge Erste schriftliche Erwähnung der Höhle im Akt WERFEN Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 147
1659 Maximushöhle Absicherung der Höhlen, die als Eremitorien genutzt wurden, als sie einzustürzen drohen Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975,
1742 Kroatenhöhle Feuerschützen und Kroaten hielten sich in der Höhle auf und schützten die Straße Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S.
1787 Höhle im Aignerpark Zugänglichmachung der Höhle durch Herrn Bilowsky Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 330
1801 Großer Eiskeller Erste schriftliche Erwähnung der Höhle Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 122
1802 Staubbach im Heutal Erste Erwähnung des Karstphänomens in den Gedicht "Das Heutal" von J.E. von Koch-Sternfeld Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 248
1809 Kroatenhöhle Nutzung der Höhle zur Landesverteidigung in den Franzosenkriegen Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 134
1826 Schellenberger Eishöhle Erst Eintragung der Höhle in der Bayerischen Generalstabskarte Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 132
1842 (oder 1845) Kolowrathhöhle, Uberg Entdeckung, vermutlich durch Senner der Rosittenalm 134Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 99
1864 Kolowrathhöhle, Uberg Sprengen eines Felssteiges, um die Höhle auch anderen besser zugänglich zu machen Strasser et al., Das Goldloch am Untersberg, ATLANTIS 39, 3-4 2017, S. 29ff.
1865 Goldloch, Uberg Befahrung der Höhle durch Wallmann mit Gefährten und zwei Führern, am Eingang gibt es Spuren früherer Befahrungen (Röhren, Schöpfkübel..) Strasser et al., Das Goldloch am Untersberg, ATLANTIS 39, 3-4 2017, S. 29ff
1865/66 Wetterloch, Schafberg Entdeckung durch den St. Wolfganger Jäger W. Grömer Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 342
1875 Fürstenbrunner Quellhöhle Fassung der Quelle zur Deckung des Trinkwasserbedarfs der Stadt Salzburg Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 110
1876-78 Schellenberger Eishöhle Zahlreiche Temperatur- und Raummessungen durch Prof. Fugger und Prof. Kastnert. Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 132
1877 Eiskogelhöhle, Südwestportal Besuch durch Eduard Richter Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 1, S. 9
1877 Windlöcher, Uberg Besuch der Höhle durch E. Fugger Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 140
1878 Schwarzloch im Gerhardstein Erster Besuch der lange schon bekannten Höhle durch Posselt-Czorich (älteste Inschriften von 1860 und 1873) Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 54
1879 Eisiesenwelt Ersterkundung durch Anton von Posselt-Czorich nach Hinweisen des Jägers Eckschlager KlaDppacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 1, S. 15
1880 Doppelschacht im Großen Brunntal, Uberg Erste Erwähnung der Höhle bei Posselt, 1882 erster Abstiegsversuch Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 112
1880 Reinersberghöhle, Hagengebirge Inschrift in der Höhle "Posselt, Stanzl 1880" Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 322
1886 Diebs- oder Gamsloch, StM Entdeckung durch E. Schwager, früherer Unterschlupf von Wilderern Klappacher, Knapczyk, Salzburger Hölhenbuch Band 2, 1977, S. 170
1889 Mönchsberg-Tropfsteinhöhle Bei Gesteinsbewegungen an der Mönchsbergwand zur Erweiterung eines Holzlagerplatzes entdeckt Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 274
1892 Adlerhöhle, Schafberg Erweiterung des Eingangs für Besucher anläßlich des Baus der Schafbergbahn Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 339
1895 Wetterloch, Schafberg Aufnahme des Schauhöhlenbetriebs Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 342
1909 Zeller Eishöhle Entdeckung durch Max Zeller anläßlich einer Durchkletterung der Südwand des Wagendrischlhorns mt M. Hartmann Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975,
1910 Windlöcher, Uberg Erste Befahrung des Eisschachts durch Karl Schossleitner Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 43
1911 10. August Gründung des Vereins als Sektion Salzburg des Vereins für Höhlenkunde in Österreich im ersten Stock des Kaffee Tomaselli in Salzburg Zehentner, 100 Jahre Landesverein für Höhlenkunde in Salzburg, in: festschrift, LV f. Hk Salzburg 2011
1911 Eisloch im Lattengebirge Erste Begehung bis in 30 m Tiefe, Plan von Mörk Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 66
1911 Brunneckerhöhle, Tennegebirge Erkundung der schon von Goldsuchern vorher untersuchten Höhle durch Mörk und Kameraden Klappacher, Haseke-Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 4, 1985, S. 123
1911 Winnerfallhöhle, Tennengebirge Erkundung der lange schon als "Frauenhöhle" bekannten Höhle durch A. v. Mörk bis zum Großen Siphon Klappacher, Haseke-Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 4, 1985, S. 131
1911 Fielingeralmschacht, Hagengebirge Hell erstellt ersten Plan, Höhle diente als Abdeckgrube für kranke Tiere Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 307
1911 Gutortenbrandhöhle, Schlenken Erstbegehung durch G. Freytag und Kameraden Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Bnand 5, Salzburg 1992, S. 205
1911 Lettenloch-Luegloch, Schlenken Ersterkundung durch Alexander v. Mörk des schon lange den Bauern bekannten Höhleneingangs, wo sie Lehm holten Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 215
1911 Hennerhöhle, Schlenken Erster Vorstoß durch Alexander v. Mörk Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 223
1912 Eisriesenwelt, Tennengebirge Erste Begehung durch Alexander von Mörk in Begleitung von Pehany und unter Führung des Jägers Schmidt bis zum Großen Eiswall Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 1, S. 15
1914 Gamslöcher, Uberg Letzte Höhlentour von Alexander von Mörk mit Mahler, Erlach und Träger, Erforschung des Höllenschlunds Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 1, S. 14
1919 Eisriesenwelt Ausbauarbeiten in der Höhle durch Hermann Gruber Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 2, S. 26
1919 Großer Eiskeller, Uberg Erste Höhlenfahrt Gustave Abels, zufälliges Zusammentreffen mit Palfinger und Czoernig in der Höhle Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 2, S. 25
1920 Schrecksattel-Eishöhle Erste höhlenkundliche Befahrung dieser lagemäßig altbekannten Höhle durch R. Oedl und R. Schonger Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 43
1920 Polypenhöhle, Hoher Göll Plan von Czoernig  Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 424
1921 Hundsgfölloch, Trattberg Ersterkundung durch Salzburger Höhlenforscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 122
1921 Seewaldhöhle, Trattberg Forschungsbeginn Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 142
1922 Hagenloch, Hagengebirge Entdeckung durch H. Gruber Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 269
1922 Blaueishöhle, Hochkalter Plan Gugg Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 303
1923 Salzburger Schacht, Uberg Entdeckung des Eingang, 1935 Erstbefahrung durch G. Abel und Kameraden Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 167
1923 Schneiderloch Planerstellung durch Czoernig Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 66
1923 Feuchter Keller, Trattberg Forschungsbeginn Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 125
1924 Bärenhöhle, Hagengebirge Entdeckung durch H. Gruber Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 132
1926 Erscheinen des Buches "Die Höhlen Salzburgs" von Czoernig-Czernhausen
1926 Königsbachhöhle, Zwölferhorngebiet Entdeckung der Höhle durch W. Czoernig Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 74
1926 Lengfeldkeller, Schlenken Entdeckung durch Theo Rullmann Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 235
1926 (oder 1928) Schlenkendurchgangshöhle, Schlenken Entdeckung durch Jäger bei der Verfolgung einer Fuchsspur des Südeingangs, Aufgraben der Öffnung Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 251
1927 Grießkessel-Eishöhle, Tg Entdeckung durch G. Abel Klappacher, Haseke-Knapczyk 1985, S. 23
1928 Kargrabenhöhle Freilegung des Eingangs durch Josef Amort Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 190
1928 Schneeloch, Tg Erwähnung der Höhle unter dem ungebräuchlichen Namen "Kuchlbergalmschacht" bei Czoernig Klappacher, Haseke-Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 4, 1985, S. 141
1929 Frauenofen Sporer, Rullmann und Kameraden gelingt es, durch das "Ottoportal" in die Höhlen vorzudringen Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 2, S. 27
1929 Brennwaldschacht, Zwölferhorngebiet Entdeckung durch Th. Rullmann und O. Sporer Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 70
1931 Vollererschwinde, Mühlsteingebiet Erste Erkundung der Höhle bis zum Halbsiphon Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 310
1932 Labyrinthhöhle, Hagengebirge Planzeichnung durch Czoernig Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 310
1932 Zwölferhornhöhle, Zwölferhorngebiet Erkundung der schon vorher bekannten Höhle (Kienspanreste, Grabstelle) durch Gilgener Forscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 79
1934 Sulzenkarhöhle, Uberg Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 155
1935 Sonntagshornhöhle Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 246
1935 Schneewindhöhle, Uberg Planerstellung durch G. Abel
1935 Drachenloch, Uberg Zusammenkrachen der großen Naturbrück am 10. Juni um 11 Uhr http://www.untersberg.org/html/groedig.html
1935 Mörtelbachhöhle, Schlenken Erste Beschreibung der neben der Straße sich befindenden Höhle Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 269
1936 Entdeckung durch H. Gruber H. Gruber findet Fortsetzung hinter den schon lange zur Wasserversorgung genutzten Teilen Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 136
1937 Schindlkopfhöhle Entdeckung durch den Hüttenwirt des Ingolstädter Hauses Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 2, 1977, S. 
1938 Gfatterhofhöhle, Gamsfeld Entdeckung der Höhle durch E. Urbanek Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 34
1939 Wasserloch im Weittal, Staufen Erste Erkundung durch Czoernig Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 132
1939 Drachenloch, Uberg Einsturz der Höhle am 10. Juni um 11 Uhr "unter vernehmbaren Getöse" bis nach Grödig Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 147
1940 Steinberghöhle, Hochkalter Entdeckung der Höhle durch E. Urbanek bei Truppenübungen Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 305
1940 Schatzloch am Lammerbach, Zwölferhorngebiet W. Hubka entdeckt Menschenknochen ohne Schädel in der Höhle Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 83
1942 Eiskogelhöhle Entdeckung des Osteingangs durch G. Abel Klappacher, Haseke-Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 4, 1985, S. 23
1942 Hennenkopfhöhle, StM Entdeckung der Höhle durch W. Czoernig Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 213
1943 Tropfsteinspalte im Mönchsberg Entdeckung der Höhle beim Bau von Luftschutzstollen im Mönchsberg Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 278
1946 Jägerbrunntroghöhle Beginn der Forschung beim den Jägern schon lange bekannten Osteingang der Höhle Klappacher, K175napczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 214
1947 Tantalhöhle, Hagengebirge Entdeckung des Eingangs durch A. Koppenwallner Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 194
1951 Reichenhaller Schacht, Uberg Entdeckung durch Mitglieder der Reichenhaller Bergwacht auf der Suche nach einem vermißten Bergsteiger Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 181
1953 Predigtstuhlschacht im Lattengebirge Entdeckung des Eingangs in den tiefen Schacht bei Wegbauarbeiten Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 71, Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 126
1953 Monsterhöhle, StM Erstes Betreten des Eingangs durch H. Flucher und W. Wesenauer Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 2, 1977, S. 187
1955 Adventhöhle, Müllnerhorn Entdeckung der Höhle durch H. Siebert Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 258
1956 Eisenbahnerschacht, Uberg Befahrung des 40 m tiefen Schachts durch Bergsteiger Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 181
1956 Kargrabenhöhle Erforschung der Höhle unter Leitung Fritz Eigert Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 190
1957 Labyrinthhöhle in den Windbachköpfen, StM Forschungsbeginn Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 2, 1977, S. 191
1957 Eishöhle in den Windbachköpfen, StM Forschungsbeginn Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 189
1957 Lettenloch-Luegloch, Schlenken Erste Überwindung der Engstelle hinter dem Hütterdom durch Rudi Schicht, Zeitmangel verhindert Weiterforschung Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 215
1958 Kühlloch, Trattberg Beginn der Forschungen duech Abel, Heger, Wesenauer, in der schon lange den Sennern der nahen Hütte bekannten Höhle Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 162
1959 Totengrabenhöhle im Lattengebirge Entdeckung der Höhle durch den Forstarbeiter Satra Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 68
1959 Klauswandhöhle, Hochkalter Entdeckung der Höhle durch Blatt, Diersche und Vorderthann Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 320
1959 Salzgrabenhöhle, StM Entdeckung des Eingangs durch Erhart Sommer und K.J. Wohlgeschaffen Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 202
1960 Gruberhornhöhle, Hoher Göll Beginn der Erkundungen Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 403
1961 Schweigmühlhöhle, Uberg Entdeckung der eingangsnahen Teile durch G. Völkl Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 187
1961 Eiskogel-Tropfsteinhöhle, Tg Entdeckung durch Wiener Forscher Klappacher, Haseke-Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 4, 1985, S. 23
1961 Bergeralpl, Tennengebirge Erste Nachrichten von einem neuen unbekannten Höhlengebiet, dem Bergeralpl, durch A. Morokutti Klappacher, Haseke-Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 4, 1985,
1962 Spitzeckhöhle, Zwölferhorngebiet Entdeckung der Höhle durch Mitglieder des Braunauer AV Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 91
1963 Kameradenhöhle, Uberg Entdeckung durch P. Klapfer Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 51
1964 Steinbachhöhle, Zwölferhorngebiet Entdeckung durch R. Poiger Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 86
1965 Bergerhöhle, Tennengebirge Ausgrabung des Eingangs zur Bergerhöhle Klappacher, Haseke-Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 4, 1985, S. 24
1965 Simetsberg-Eishöhle, StM Entdeckung durch Berchtesgadener Bergsteiger, Holzreste deuten auf frühere Befahrungen hin Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 281
ab 1965 bis 1985 Schlenkendurchgangshöhle Durchführung einer wissenschaftlichen Grabung durch das Bundesdenkmalamt in der Höhle Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 254
1965 Klufthöhle im Ödenwinkel, Hohe Tauern Entdeckung der Gesteinskluft durch die Bramberger Bergsteiger Peter Meilinger und Hans Hofer anläßlich deren Klettertour durch die Eiskogele-Nordwand Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 402
1966 Platteneck-Eishöhle Entdeckung der Höhle durch Klappacher und Völkl Klappacher, Haseke-Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 4, 1985, S. 24 
1968 Schwarzbachloch, Reiteralm Erste Durchtauchung des Eingangssiphons durch Jochen Hasenmayer Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 86
1969 Frauenofen, Tennengebirge Neuaufnahme der Forschungen durch Münchner Höhlenforscher (bis 1977) Klappacher, Haseke-Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 4, 1985, S. 156
1970 Moosscheibenhöhle, StM Entdeckung durch Münchner Höhlenforscher, Plan K. Vater Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 213
1970 Rotwandlhöhle, StM Entdeckung der Höhle durch Münchner Höhlenforscher Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 230
1970 Ramsauer Tropfsteinhöhle, Hochkalter Entdeckung der Höhle nach Ausräumung des Eingangsschlufes durch F. Dieterich und E. Grassl Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 312
1972 Geburtstagsschacht, Hoher Göll Entdeckung des Eingangs durch Münchner Forscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 337
1973 Stiergraben, Hagengebirge Beginn einer neuen Forschungsphase durch Münchner Höhlenforscher Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 328
1974 Windlöcher, Uberg Entdeckung neuer Teile durch Bucher, Eitel und Tillinghast Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 214
1974 Sonntagshornhöhle Endgültige Erforschung und Vermessung der Höhle durch Salzburger und Unkener Höhlenforscher Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 246
1974 Brunneckerhöhle, Tennengebirge Durchtauchung des Hanslsiphons in der Brunneckerhöhle Klappacher, Haseke-Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 4, 1985, S. 1974 
1974 Brennwaldschacht, Zwölferhorngebiet Nach Bezwingung des "Sausumpfschlufs" durch H. Knapczyk Entdeckung von Fortsetzungen Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 
1975 Totengrabenhöhle, Lattengebirg Fortsetzung der Forschungen und Vermessung durch Sepp Rieser und Herbert Wimmer Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 125
1975 Scheukofen, Hagengebirge Tauchversuch von Günther Hackl und Poldi Wiener im Endsiphon, tödlich endend  Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 156
1975 Monsterhöhle, StM Wiederbefahrung und Weiterforschung Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 2, 1977, S. 187
1976 6-m³-Bläser, Uberg Erforschung durch Höhlenforscher aus München Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 51
1976 Warnix, Uberg Erkundung durch Höhlenforscher aus München Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 52
1976 Fürstenbrunner Quellhöhle, Uberg Entdeckung einer Fortsetzung in der lange schon bekannten Höhle durch junge Salzburger Höhlenforscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S.37
1976 Petrefaktencanyon, Hagengebirge Entdeckung während der Hagengebirgs-Expedition Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 227
1976 Zentrumshöhle, Hagengebirge Entdeckung durch Tillinghast Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 297
1976 Steinberghöhle, Hochkalter Belgische Höhlenforscher dringen in tiefere Teile der Höhle vor Klappacher, Mais, Salzburger Höhlenbuch Band 1, 1975, S. 305
1976 Vandalenhöhle, Staufen Wiederentdeckung der lange schon bekannten Höhle durch Einheimische, 1989 durch Mitglieder des VHM Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 133
1977 Schneeloch, Tg Erkundung des Schachtsystems durch eine polnische Expedition, unterstützt von Salzburgern, Belgiern und Engländern Klappacher, Haseke-Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 4, 1985, S. 141
1977 Gamsbemmerl-Labyrinth, Hagengebirge Entdeckung des Eingangs durch Franz Lindenmayr Klappacher, Knapczyk, Salzburger Höhlenbuch Band 3, 1979, S. 347
1977 Dürrnbachhornhöhle, Dürrnbachhorn Entdeckung der Höhle durch R. Kals Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 129
1978 Großes Wendenloch, Reiteralm Durchtauchung des Endsiphons durch F.J. Krieg Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 87
1979 Bretterschacht, Tg Erforschung des schon in den 50er Jahren von Salzburgern ersterkundeten Schachts durch Belgier Klappacher, Haseke-Knapczyk, Salzburger34 Höhlenbuch Band 4, 1985, S. 25
1979 Gamslöcher-Kolowrathsystem, Uberg Erster Durchstieg von den Gamslöchern in die Kolowrathhöhle gelingt Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 34
1979 Umgänge, Hoher Göll Forschungswoche des VHM, Weiterforschung bis - 200 im Geburtstagsschacht Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 338
1979 Lamprechtsofen, Leoganger Steinb Überwindung des gefährlichen Feierabendversturzes durch  Krakauer Forscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 166
1980 Gamslöcher-Kolowrathsystem, Uberg Nach Entfernung eines sperrenden Blocks mit Hilfe des "Goldenen Schusses" Vorstoß in große Fortsetzungen, L 4,1 km Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S.
1980 Vierkaser, Uberg Erkundung des Gebiets mit Entdeckung des Viererlochs Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 56
1980 Kuhfladenschacht, StM Erforschung der Höhle durch Mitglieder der Sheffield Univ. Spel. Soc. Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 245
1980 Polypen-Canyonhöhle, Hoher Göll Neubeginn der Forschungen durch Münchner Höhlenforscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 331
1980 Jubiläumsschacht, Hoher Göll Eine polnisch-ungarische Gruppe des PTTK-Zakopane entdeckt die - 1173 m tiefe Schachthöhle Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 326
1980 Kitzsteinhornhöhle, Kitzsteinhorngebiet Entdeckung der Höhle bei Seilbahnarbeiten Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 416
1981 Eisbodenhöhle, Hochkalter Entdeckung der Höhle durch Mitglieder des Vereins für Höhlenkunde in München (Kellerer, Lindenmayr) Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 321
1982 Schneewindhöhle, Uberg Weiterforschung durch Münchner Höhlenforscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 45
1982 Cannstatterschacht, Uberg Entdeckung durch Forscher der Arge Höhlenforschung Bad Cannstatt Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 57
1982 Eisloch, Lattengebirge Weiterforschung in der Höhle durch Christian Höhne und Kameraden Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 125
1982 Kolkbläser, StM Entdeckung der Fortsetzungen durch Mitglieder der SAGA Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 232
1982 Geburtstagsschacht, Hoher Göll Erreichen des tiefsten Punktes bei - 698 m Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 338
1982 Feichtner Schachthöhle, Kitzsteinhorngebiet Entdeckung durch R. Feichtner, Erkundung bis - 350 m Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 418
1983 Schellenberger Eishöhle; Uberg Erfolgreiche Fortsetzung der Forschungen durch die Gebr. Hallinger Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S.38
1983 Feuerkarhöhle, Reiteralm Entdeckung der Eingänge durch Mitglieder der HFG Kirchheim (Jantschke und Kameraden) Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 90
1983 Zirbeneckschlinger, Reiteralm Entdeckung der Höhle durch Mitglieder der HFG Kirchheim Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 94
1983 Brauseschacht, Hagengebirge Entdeckung des Eingangs durch Münchner Höhlenforscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 412
1983 Loferer Schacht, Loferer Steinb Entdeckung der Höhle, 1983-84 von polnischen Höhlenforschern erkundet Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 143
1984 Yetischacht, Reiteralm Entdeckung der Höhle durch Mitglieder der HFG Kirchheim Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 105
1984 Wasserschlinger im Weittal, Staufen Fortsetzung der Forschungen durch Franz Lindenmayr und Kameraden Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 132
1984 Hennenkopfhöhle, StM Fortsetzung der Forschungen durch G. Osswald, Ch. Gropp und Nürnberger Kameraden Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 213
1984 Gjaidgraben-Eishöhle - Sauerländerhöhle, StM Beginn der Forschungen durch Arbeitskreis Kluterthöhle ( St. Voigt und Kameraden) Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 241
1984 Lettenloch-Luegloch, Schlenken Entdeckung einer großen Fortsetzung durch Franz Kafka Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 216
1984 Hennerhöhle, Schlenken Entdeckung großer Fortsetzungen durch Salzburger Höhlenforscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 223
1985 Alvermannschacht, Hagengebirge Entdeckung des Eingangs durch CAI-UGET (Gruppo Speleologico Piemontesi) Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 417
1985 Steintheater - Schneiberhöhle, StM Beginn der Forschungen durch Arbeitskreis Kluterthöhle ( St. Voigt und Kameraden) Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 241
1985 Gutortenbrandhöhle, Schlenken Entdeckung von großen Fortsetzungen in der schon lange bekannten Höhle Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 207
1985 Mörtelbachhöhle, Schlenken Entdeckung der Hauptteile der Höhle Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 269
1985 Ariadnahöhle, Tg Beginn der Forschungen durch Forscher der FAKS, Polen Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 499
1986 Windlöcher, Uberg Entdeckung der Supernova durch Christian Höhne Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 44
1986 Rauchkopfschacht, Uberg Entdeckung durch Arge Bad Cannstatt Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 67
1986 Staubbachqulle, Sonntagshorngebiet Erkundung der Quellhöhle durch Klappacher und Gadermayer Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 130
1986 Königsbachhöhle, Zwölferhorngebiet Entdeckung von Fortsetzungen durch Salzburger Höhlenforscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 5, Salzburg 1992, S. 74
1987 Eisrohrhöhle, Reiteralm Beginn der Forschungen durch Mitglieder der HFG Kirchheim Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 111
1987 Quellhöhle des Wandbachs, Hochkönig Beginn der Forschungen durch Salzburger Höhlenforscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 450
1987 Cosa Nostra-Teil der Bergerhöhle, Tg Neubeginn der Forschungen durch französische Höhlenforscher (Les Furets Jaunes de Seyssins) Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 485
1987 Teufelskirchlhöhle, Tg Neuforschungsbeginn durch Salzburger Höhlenforscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 492
1988 Windlöcher, Uberg Beginn der neuen Forschungsphase durch Münchner Höhlenforscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 39
1988 Schwarzbachloch, Reiteralm Fortsetzung der Forschungen nach Durchtauchung weiterer Siphone durch die HFGK, insbesondere A. Kücha Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 86
1988 Aufreißer, Reiteralm Beginn der Forschungen durch Mitglieder der HFG Kirchheim Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 114
1988 Rotwandlhöhle, StM Neuaufnahme der Forschungen durch M. Sattler und Kameraden der Höhlenfreunde Giengen Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 240
1988 Grabendoline, Tg Tödlicher Unfall von Uwe Schwarz durch plötzlichen Wassereinbruch Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 490
1989 Hacklschacht, Hagengebirge Entdeckung des Eingangs durch Forscher des VHM ( Zagler und Kameraden) Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 422
1990 Gutredkar, Hoher Göll Beginn der Forschungen durch Forscher aus Kattowitz Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 326
1990 Altherrenlabyrinth, Tg Beginn der Forschungen durch Salzburger Höhlenforscher Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 546
1991 Ochsenmaulhöhle, Loferer Steinb Entdeckung des Eingangs durch Willi Brunner Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 159
1991 Stang-Windhöhle, StM Entdeckung durch Mitglieder der Höhlenfreunde Giengen Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 295
1992 Lamprechtsofen, Leoganger Steinberge Finden einer Verbindung zwischen Lamprechtsofen und Verlorener Wegschacht Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 168
1992 Schacht PL2, Leoganger Steinberge Beginn der Forschungen durch Forscher des KKTJ Krakovs Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 191
1992 Latschencanyon, StM Beginn der Forschungen durch Mitglieder des Arbeitskreises Kluterthöhle, Arge Höhle und Karst Brilon Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 317
1992 Egglaubenkar und Torsäulenumfeld, Hochkönig Beginn der Forschungen durch polnische Höhlenforscher vom Klub Bysokogorski, Entdeckung der Höhle SG-1/1 Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 450
1994 Staubbachquelle, Sonntagshorngebiet Tauchversuch von A. Wolf Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 130
1994 Kammerscharte, Hochscharte, Hoher Göll Beginn der Forschungen durch Höhlenforscher aus Kattowitz, Entdeckung der 5 km langen Kammerschartenhöhle Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 326
1995 Supernova-Klingertalschacht, Uberg Belgische Höhlenforscher um Wim Cuyvers entdecken Verbindung zwischen den Höhlen Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 44
1995 Lamprechtsofen, Leoganger Steinb Entdeckung einer Verbindung mit der Vogelhöhle Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 167
1995 Offenbarungs-Eishöhle, Tennengebirge Entdeckung Klappacher, Salzburger Höhlenbuch Band 6, Salzburg 1996, S. 464
2002 Riesending Beginn der Forschungen
2014 Riesending Unfall von Johann Westhauser, erfolgreiche Rettungsaktion
2018 Lamprechtsofen Polnischen Höhlenforschern gelingt es, die Verbindung zwischen den oberen Höhlensystemen im Eberskar und dem tiefer gelegenen Lampo zu finden, momentan tiefste Höhle der Europäischen Union, - 17..m

 

 


 

Literatur:

Angermayer-Rebenberg, Erwin Zur Geschichte der Höhlenkunde und Höhlenforschung in Salzburg 1961
Czoernig, W. Die Höhlen des Landes Salzburg und seiner Grenzgebiete, Salzburg 1926
Danner, Peter Höhlenbesuche und Höhlenforschung in Salzburg um 1800, Mitt. Haus der Natur 24-2017, 100-131
Klappacher, Walter, Mais, Karl Salzburger Höhlenbuch Band 1, Salzburg 1975
Klappacher, Walter, Knapczyk, Harald Salzburger Höhlenbuch Band 2, Salzburg 1977
Klappacher, Walter, Knapczyk, Harald Salzburger Höhlenbuch Band 3, Salzburg 1979
Klappacher, Walter, Haseke-Knapczyk, Harald, Gesamtredaktion Salzburger Höhlenbuch Band 4, Salzburg 1985
Klappacher, Walter Salzburger Höhlenbuch Band 6, Ergänzungsband zu den Bänden 1-5, Landesverein für Höhlenkunde in Salzburg, Salzburg 1996
Oertel. Dr. Anke, Brendel, Uwe, Hecht, Roland Festschrift - 100 Jahre Landesverein für Höhlenkunde in Salzburg, Salzburg 2011
Strasser, Wolfgang, Ries, Josef, Kals, Roland Das Goldloch am Untersberg 1339/3, ATLANTIS 39, 3-4 2017, S. 29ff.