Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

HÖPHO


1980 in Münzenberg -  2016 Sächsische Schweiz > 2017 Sächsische Schweiz


Das nächste HÖPHO:

HÖPHO 2017 Sächsische Schweiz

Wann:  Freitag, 12. Mai,  bis Sonntag, 14. Mai 2017
Wo:  “Wanderquartier Gesindehaus” an der ev.-luth Kirche “St. Barbara”
          Kirchberg 3
          01328 Dresden / OT Eschdorf
         www.kirche-eschdorf.de

 
Kontaktadresse zur Anmeldung:  a.eule@outlook.de / Angela und Andreas Eule / oder per Telefon 0351 - 268 20 51

Hinter dem Kürzel HÖPHO steht eine der erfolgreichsten und dauerhaftesten Initiativen der deutschen Höhlenforschung - das alljährliche

Treffen von (deutschen - die Nationalität ist überhaupt nicht wichtig, aber halt angesichts der allermeistens halt von hier stammenden Teilnehmer halt mal schon eingeschliffenen Formulierungen passiert! Wir freuen uns sehr sehr über alle anderen von überall auf unseren klein gewordenen Planeten! )

Höhlenphotographen, -filmern und allen, die sich für Höhlenbilder interessieren.

Und dem, was auch dazu gehört, den Modellen, den persönlich diesen Menschen oft sehr nahe stehenden Menschen, und den Zuschauern, den einfach nur Höhlenbilder gerne sehenden Wesen, und was sich ansonsten noch aufmacht, um dabei zu sein. Ich weiß, warum ich das schreibe. Denn manchmal frage ich mich schon, warum der oder die da sind. Aber keiner muß eine Art "Aufnahmeprüfung" in diesen Kreis ablegen oder mindestens einen Fragebogen, warum er da ist, ausfüllen. Mit so einem Unsinn haben wir nie angefangen.

Ins Leben gerufen worden ist es durch Bernd Kliebhan, der gewissermaßen die Zündfläche gewesen ist, die den igniting spark gebraucht hat, als Wilfried Lorenz und ich als die "Zündhölzer" dazu kamen.


Wilfried Lorenz

Bernd Kliebhan

Franz Lindenmayr

Vergessen dürfen wir natürlich andere auch nicht. Der Bruder von Wilfried, Gerhard, hat in den Anfangsjahren echte Marksteine gesetzt, als er Jahr für Jahr ein anderes wichtiges "technisches" Thema uns präsentiert hat. Besonders die "Blitzlichtgeräte" hab ich noch in Erinnerung, die ja gerade beim Höhlenfotographieren fast unverzichtbar sind. Auch Franz-Jörg Krieg war in den Anfangsjahren ein richtiger "corner stone". Schade, daß diese ... (mir fehlen die Worte, ich mag sie nicht "Leute" nennen") nicht mehr dabei waren. Tom Fürtig und Reinhard Kieselbach sind natürlich inzwischen auch zu nennen, die schier unendlich lange schon dabei sind, und schon einige Tagungen selber organisiert und mitgeprägt haben. In der folgenden Aufführung fehlen natürlich noch wichtige "cornerstones". Von denen habe ich leider keine guten Bilder. Vielleicht helfen die mir bei dieser Präsentation!

Tom Fürtig Reinhard Kieselbach

Günther Forstmeier

Stefan Lang Gaspard Magarinos

  Da fehlen noch einige Bilder von verdienten früheren Teilnehmern. Wer mir aushelfen kann, bitte!

Andi Schober

 Alex Bengel und Timo Hess  

Jahr für Jahr haben wir es weitergeführt, wirklich WIR. Jahr für Jahr haben sich neue und alte Teilnehmer gefunden, die die Hauptverantwortung übernommen haben, um den organisatorischen Kern zu sichern (den Ort, den Zeitpunkt). Das ist ein Organisationsprinzip, das ich hoffe, daß wir es auch in Zukunft so bewahren können.

No single peak, many peaks, as many as possible.

Wie sich zeigt, ist dieses KOOPERATIONSPRINZIP einfach sehr erfolgreich und einfach dem allgemein in dieser Gesellschaft so hoch gehobenen Konkurrenzprinzip überlegen - auf lange Sicht, wenn die "richtigen" Leute da sind.

Es hat sich inzwischen eingespielt, daß an einem Veranstaltungsort jeweils zwei Jahre hintereinander die HÖPHOs stattfinden, und daß sie dann wieder woanders hin wechseln. Beim ersten Mal nimmt man Kontakt auf mit dem Platz, der Region, beim zweiten Mal kann man schon etwas weiter ausholen, ist vertraut mit dem Ort. Aber "the show must go on", stagniert nicht, so schön es auch schon an vielen Orten war, wo wir gewesen sind. Wir können ja mal wiederkommen.

Wer hat Lust, die nächsten Treffen zu organisieren?

Bisher waren wir in:

1980 Münzenberg / Hessen Bernd Kliebhan
1981 Münzenberg / Hessen Bernd Kliebhan
1982 Schloß Almoshof bei Nürnberg Wilfried Lorenz  
1983 Schloß Almoshof bei Nürnberg Wilfried Lorenz
1984 Jugendherberge Urfeld / Bay. Alpen Franz Lindenmayr
1985 Jugendherberge Urfeld / Bay. Alpen Franz Lindenmayr  
1986 Römersteinhaus / Schwäbische Alb Franz-Jörg Krieg  
1987 Römersteinhaus / Schwäbische Alb Franz-Jörg Krieg  
1988 Felsenbuamhaus im Hirschbachtal / Fränkische Alb Reinhard Kieselbach / Tom Fürtig  
1989 Felsenbuamhaus im Hirschbachtal / Fränkische Alb Reinhard Kieselbach / Tom Fürtig
1990 Hütte "Ebersteinburg" oberhalb von Baden/Baden Klaus Volk / Gabi Weber  
1991 Hütte "Ebersteinburg" oberhalb von Baden/Baden Klaus Volk / Gabi Weber  
1992 Anderl-Frey-Hütte beim Tegernsee / Bay. Alpen Franz Lindenmayr  
1993 Anderl-Frey-Hütte beim Tegernsee / Bay. Alpen Franz Lindenmayr
1994 Münzenberg / Hessen Dieter Kraus  
1995 Münzenberg / Hessen Dieter Kraus  
1996 Leitzberghaus bei Thuisbrunn / Fränkische Schweiz Tom Fürtig  
1997 Leitzberghaus bei Thuisbrunn / Fränkische Schweiz Tom Fürtig  
1998 Hüttenbrunnenhütte bei Landau / Rheinland-Pfalz Reinhard Kieselbach
1999 Hüttenbrunnenhütte bei Landau / Rheinland-Pfalz Reinhard Kieselbach
2000 Spötzlhof bei Wasserburg Günther Forstmeier + die Spötzls
2001 Spötzlhof bei Wasserburg Günther Forstmeier + die Spötzls
2002 Römersteinhaus / Schwäbische Alb Andreas Schober + Arge Grabenstetten Team
2003 Römersteinhaus / Schwäbische Alb Arge Grabenstetten Team
2004 Spötzlhof bei Wasserburg Günther Forstmeier und die Spötzls
2005 Spötzlhof bei Wasserburg Günther Forstmeier und die Spötzls
2006 Bei den Rübeländer Höhlen im Harz Klaus-Jürgen Fritz
2007 Bei den Rübeländer Höhlen im Harz Klaus-Jürgen Fritz  
2008 Evangelisches Jugendheim in Krögelstein, Fränkische Schweiz Stefan und Angela Lang
2009 Evangelisches Jugendheim in Krögelstein, Fränkische Schweiz Stefan und Angela Lang
2010 Jugendbildungsstätte des JDAV in Bad Hindelang, Allgäu Franz Lindenmayr
2011 Jugendbildungsstätte des JDAV in Bad Hindelang, Allgäu Franz Lindenmayr
2012 Römersteinhaus, Schwäbische Alb Andy Schober, Gaspard Magarinos  / Arge Grabenstetten
2013 albBERGO bei Trochtelfingen / Schwäbische Alb Andy Schober, Gaspard Magarinos / Arge Grabenstetten
2014 Sophie-Klein-Heim / Fränkische Alb Wolfgang Stich
2015 Sophie-Klein-Heim / Fränkische Alb Wolfgang Stich
2016 Sächsische Schweiz Andreas und Angela Eule Foto Reinhard Kieselbach
2017 Sächsische Schweiz Andreas und Angela Eule  

 

2018 Es ist ein Ort in der Pfalz im Gespräch.....
2019

Seit 1999 haben wir spezielle ("intern" hat es mehr gegeben) HÖPHO-Fototouren organisiert. Vielleicht hat auch das eine Zukunft:

1999 Eiskogelhöhle

2000 Feuertalsystem

11 Teilnehmer

2001 Hirlatzhöhle

8 Teilnehmer

2002 Salzgrabenhöhle War geplant, ist aber an der "Natur" gescheitert - ein Riesenhochwasser hat alle Einbauten samt Biwak talwärts geschwemmt, ist in ein paar Jahren wirklich mal nachzuholen! Oder?
    Warum gibt es nicht einmal eine "HÖPHO"-Tour in die Mühlbachhöhle zum Beispiel? Ist diese Idee ketzerisch? Wer sich auskennt, der weiß, wo das "Problem" steckt. Da gibt es eine wunderbare Höhle, die herrliche Motive hergibt - und ein paar Herren und Damen, die traumhafte Bilder davon gemacht haben. Wenn du nicht zu diesem exklusiven Kreis gehörst, dann hast halt keine. Auch in anderen Höhlen kann man schöne Bilder machen!

Bei den gemeinsamen Höhlenfototouren hat keiner mehr weitergemacht, deshalb gab es seither keine mehr. Aber die Möglichkeit bestünde ja. Ziele gäbe es ja auch genug! Deutschlands neue schöne Höhlen! Angefangen mit der Mühlbachhöhle! Aber was hab ich da gehört? Besuchern wurde ausdrücklich gesagt, daß sie nicht dort fotographieren dürften! Soll das die Zukunft bei uns sein?

Ziel ist es, daß es ein Forum gibt, wo sich alle an der Höhlenfotographie Interessierten, ursprünglich waren es auch die vom Höhlenfilm Begeisterten, treffen können, um sich auszutauschen. Und das sind nicht nur die Fotographen! Es sind auch unsere "Helfer", die "Blitzknechte", unsere Modelle, aber halt auch die Zuschauer.

Inzwischen hat sich eine ganze "Folklore" um die Treffen aufgebaut. Wir haben, soweit es der Veranstaltungsort zuließ, ein großes Festessen am Samstag abend, Livemusik nach den Diavorträgen....

Auf jeden Fall ist es ein Treffen mit alten Freunden, Begegnung mit Newcomern, ein Ereignis, wo alle, die die HÖPHOs mittragen, sicherlich "etwas aus ihrem Leben machen". Schön, daß es so etwas noch gibt! Machen wir weiter!


Besonders gefreut hat mich, als wir 2002 zum ersten Male richtig Höhlenfotographengäste aus Frankreich da hatten, Philippe Crochet und Annie Guiraud, und die die Meinung äußerten, daß man so etwas auch in unserem Nachbarland initiieren sollte. Weltweit gibt es bislang nichts Vergleichbares. Und es funktioniert.... Transfering ideas....
Im August 2011 zeigte sich, daß ihr Besuch bei uns hervorragende Folgen gezeitigt hat. Das 1. Internationale Höhlenphotographentreffen hat in Olargues im Süden Frankreichs stattgefunden, great minds think alike, und hat starke Wirkungen gehabt, die andauern. Nachfolgetreffen sind schon ins Auge gefaßt, in 2013 in Triest/Slowenien, 2015 in Puerto Rico? (tatsächlich in der Türkei), 2016 in Spanien....wann verlassen wir endlich Europa!


Foto Philippe Crochet

Über das erste Treffen gibt es inzwischen einen opulenten und empfehlenswerten Bericht in Buchform:

Crochet, Philippe, Renda, Michel Premières Rencontres Internationales des Photographes Du Monde Souterrain, Olargues 2011, Edizioni Stimmgraf 2012

Auch die Rezeptionsgeschichte von unseren HÖPHOs wird inzwischen virulent. Im Internet habe unter einer "Humor-Seite" folgende Anmerkung unter dem Stichwort "Höfo" gefunden:

"1. (speläologisch): Karstbewohnender oder zureisender Troglophile.
2. (wissenschaftlich): Vulgus spelaeus,  vulgata spelaea, vulgi spelaeii.
3.(grammatisch): Höfo unbetimmtes Geschlecht, Höferer männlich, Höfin weiblich.
4. Vergesslicher Höfo: Startet zweimal, weil er lebenswichtige Dinge zu Hause oder im Lager an absolut sicherer Stelle aufbewahrt.
5. (Schreibfehler). Richtig: Höpho - Ort und Veranstaltung, wo Höfos ihre Fotos und Videos den neidischen Blicken der Kameraden aussetzen."

Warum "neidisch"? WIR kochen alle nur mit Wasser! Ob wir in 1 €-Jobs hingehalten werden oder ein bißchen mehr erhalten. Oder ob wir WUNDERWAS-für-Autos fahren oder auch nicht. Ob wir unter dem Sternenhimmel schlafen oder ein dichtes Dach (bei Freunden vielleicht oder im 5*****Hotel) über uns haben.


In dem höchst lesenswerten Buch SIEGERKUNST von Wolfgang Ullrich (Wagenbach, Berlin 2016) findet sich folgender Satz: "Große Kunst braucht mehr als geniale Künstler, nämlich ein Umfeld und einen Resonanzraum auf demselben Niveau." Genau das sollte unser HÖPHO sein: Umfeld und Resonanzraum für Bilder aus Höhlen


Einige Literaturhinweise:

Deubner, Christian Deutsches Treffen für Höhlenphotographen und -filmer in Münzenberg 9.-11. Mai 1980, Der Schlaz 32-1980, S. 16
Lorenz, Wilfried Fototagung in Münzenberg, Der Fränkische Höhlenspiegel 13-1980, S. 28ff.
Lorenz, Wilfried Höhlenfotographen-Treffen in Münzenberg 1981, Der Fränkische Höhlenspiegel 14-1981, S. 9
Lorenz, Wilfried "HöPho-Treffen 82", Der Fränkische Höhlenspiegel 16-1982, S. 33ff.
Quast, Sieglinde HÖPHO 1984, Jahresbericht der Höhlenforschergruppe Rhein-Main, Heft 1984, S. 42-43
Kämper, Michael Die HÖPHO 1985, Jahresbericht der Höhlenforschergruppe Rhein-Main, 7,1985, Nr. 2, S. 22-24
Fürtig, Tom HÖPHO 1985, Gut Schluf 2-1985, S. 24ff.
Lindenmayr, Franz HöPho '85, Der Schlaz 46-1985, S. 6-8
Kämper, Michael Die HÖPHO 1986, Jahresbericht der Höhlenforschergruppe Rhein-Main, 8, 1986, S. 18-20
Fürtig, Tom HöPho '89 in Hirschbach, Gut Schluf
Fürtig, Tom HöPho '90, Gut Schluf 19-1990, S. 14ff.
Quast-Stein, S., Stein, Gerhard HöPho '91, Jahresbericht der Höhlenforschergruppe Rhein-Main, 13, 1991, S. 112-114
Fürtig, Tom A Blitzerl für's Buildl - HöPho '92, Gut Schluf 25-1992, S. 13
Quast-Stein, S., Stein, G. Südfrankreich im Schnee - Höpho '92, Jahresbericht der Höhlenforschergruppe Rhein-Main 14, 1992, S. 92-93
Lindenmayr, Franz HöPho '92, Der Schlaz 67-1992, S. 24-26
Kämper, Michael Die HÖPHO 1993, Jahresbericht der Höhlenforschergruppe Rhein-Main, 15, 1993, S. 76-77
Lindenmayr, Franz HöPho 1993, Der Schlaz 71-1993, S. 38-41
Fürtig, Thomas HöPho '94 in Münzenberg, Gut Schluf 31-1994, S. 22f.
Stein, Gerhard HÖPHO '94 - Treffen der deutschen Höhlenphotographen in Münzenberg 15.-17. April 1994, Jahresbericht der Höhlenforschergruppe Rhein-Main, 16, 1994, S. 71-75
Lindenmayr, Franz HöPho 1994, Der Schlaz 73-1994, S. 13-15
Lindenmayr, Franz HöPho 1995, Der Schlaz 76-1995, S. 57-59
Lang, Stephan und Angela Das Höhlenphotographentreffen "im Wandel der Zeit", Gut Schluf 37-1996, S. 13ff.
Fürtig, Thomas Gedanken zum HöPho aus der Sicht des Veranstalters, Gut Schluf 37-1996, S. 17
Lang, Stefan Gedanken zum HöPho '97 in Thuisbrunn/Fränkische Schweiz, Gut Schluf 40-1997, S. 11ff.
Lang, Stefan HöPho '99 in der Pfalz, Gut Schluf 46-1999, S. 26ff.
Lindenmayr, Franz Mensch und Höhle: HÖPHO 2000, Chiemgauer Bärenpost Nr. 7 - Mai 2000
Lang, Stefan Das HöPho 2000 Zum Buildl'n schaun bei den Chiemgauer Höhlenbären, GUT SCHLUF 49-2000
Lang, Stefan HöPho 2001 - Speläokino-News aus dem Chiemgau, GUT SCHLUF 52-Juli 2001

Ab 2000 im Internet:

Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle - HÖPHO


Literaturhinweise: IMCP:

Guiraud, Anni, Crochet, Philipp Genesis (The First Internatinal Meeting of Cave Photographers) , DESCENT (223) DEC/JAN 2011/2012, S. 22

Links:

Höhlenphotographie


[ Index ] [ Englisch version ] [ Höhlen und Höhlengebiete ] [ Kunst ]
[ HöRePsy ] [ Höhlenschutz ] [ VHM ] [ Veranstaltungen ] [ Links ]