Franz Lindenmayr / Mensch und Höhle

Das Wortfeld "Höhle"  

Höhlenwörter und -ausdrücke von A - Z    Teil 1 / Teil 2


 Hinweis auf die Grafshöhle, Altmühltal / "Erdhöhle" im Nationalpark Bayerischer Wald


In dem Buch "´THE PROFESSOR AND THE MADMAN" wird von Simon Wichester (HarperCollinsPublishers, New York 1998) die Geschichte der Entstehung des Oxford English Dicitonary höchst lesenswert nachgezeichnet. Beim OED geht es um die Erfassung aller Wörter der englischen Sprache, ein Wahnsinnsunternehmen angesichts der Riesigkeit der Aufgabe. Das ist die Erfassung aller "Höhlenwörter" eher ein Kinderspiel, dauert aber auch ganz schön lange und man kommt wahrscheinlich auch nie an ein Ende.

"Die Sprache ist eine Haut: Ich reibe meine Sprache an einer anderen." Roland Barthes, Fragmente einer Sprache der Liebe 163


Das Wort Höhle kommt in überraschend vielen Wortprägungen vor, die in keinem Wörterbuch stehen. Ich werde in loser Folge eine kleine Sammlung davon ins Internet stellen. Sie ist die Frucht vieler Lesestunden, insbesondere der Lektüre der Süddeutschen Zeitung.

Im Hintergrund steht die Erkenntnis, daß das anthropozentrische Phänomen "Höhle" nicht nur ein Geotop und ein Biotop ist, wie es meist nur gesehen wird, sondern auch ein Psychotop! Das zeigt sich auch an der großen Anzahl von HöhlenWörtern, die diesem Bereich zugeordnet werden! Was ist zum Beispiel eine "österreichische Höhle"? 

Die praktische Arbeit brachte es mit sich, daß bei der riesigen Fülle auch Auswahlen getroffen werden müssen. Nun werden bei jedem Einzelhöhlenbegriff in der Regel nur max. 5 Anführungen aufgenommen, bei zusammengesetzten Begriffen (Wenn sie dann öfters vorkomen, dann halte ich die Mehraufzählungen für "wichtig".  Ausnahmen bestätigen dann die Regel.)
Noch eine interne Beschränkung: Nicht mehr als 2 Erwähnungen bei einem Begriff aus einer Publikation.

Erste Ergebnis sind z.B., daß ich bei folgenden Wörtern nicht mehr viel schauen muß, weil sie die 5er-Grenze erreicht haben:
- Augenhöhle
- Baumhöhle
- Berghöhle
- Bilderhöhle
- Eishöhle
- Erdhöhle
- höhlenartig
- Höhlenausgang
- Höhlenbewohner
....

Der wohl schöpferischte Autor für Höhlenbegriffe scheint mir Hans Hofmann-Montanus gewesen zu sein. Von ihm stammen so viele einzigartige Wortschöpfungen, die nirgends wo anders in der Literatur zu finden sind.

Großartig ist die Möglichkeit der Links zu Bildern und weiteren Webseiten, so daß bedeutende Weiterungen möglich sind.


Ein paar Forschungsfragen:

Welches ist das meistverwendete "Höhlenwort" (Höhle + Zusatz/vorne oder hinten)?
Welches sind die 50 meistverwendeten Höhlenwörter?
Warum gibt es bestimmte "Höhlenwörter", die nur von einem einzigen Autor verwendet wurden? (Zusammenhang Sprache und Persönlichkeit)
Seit wann gibt es das Wort "Höhlenforscher"? Wo wurde es erstmals verwendet?
Wie ordnet man systematisch ein Wort wie "Höhlen-Hetz" ein? 
Wie spiegeln sich in den Höhlenwörtern die Bezüge zwischen Mensch und Höhle?
.....


 
Abflußhöhle
  • "Das Resultat dieser Betrachtungen war im großen Ganzen ein recht natürliches, denn man pflegte die durch Erdbeben verursachten Einstürze als die Hauptursache der Störungen im geregelten Abflusse zu betrachten, und schrieb die Stauungen in den Kesselthälern auf Rechnung der durch diese Einstürze bewirkten Querschnittsverminderungen der Abflußhöhlen." Kraus 11
  • "Im Gegensatz zu den vorbesprochenen stufenförmigen Ponorhöhlen des Wiesentgebietes stellt die Lichtengrabenhöhle eine nahezu horizontal verlaufende Abflußhöhle dar." Cramer, Ponorhöhlen 6
    Lichtengrabenhöhle
Abrißhöhle "Im Merkblatt sind etwa folgende Eintragungen verzeichnet. Art der Höhle: (des Objektes): Horizontalhöhle (Grotte) / Wasserhöhle / Schachthöhle / Eishöhle / Spaltenhöhle / Abrißhöhle (im Fremdgestein) Lavahöhle /Höhle im Granit - etc." Müller, Allgemeines zum KATASTER 31
Abzugshöhle
  • "In den bisher untersuchten  nördlicheren Karstthälern betrug die Höhe dieser Auffüllung 15-20 Meter, das anstehende Gestein in der Thalsohle, und die Sohle der Abzugshöhlen lag stets um so viel höher." Kraus 54
  • "Daß einst das Kaspische Meer einen viel niedrigeren Stand besessen haben muß, der seit Menschengedenken nicht wiedergekehrt ist, geht aus diesen Gebäuderesten hervor; allein die zur Erklärung herangezogene Sage des Einbruches einer Abzugshöhle ist doch zu wenig beglaubigt, als daß man berechtigt wäre, die dauernde Veränderung des Meeresniveaus einer Verstopfung der sagenhaften Abzugshöhle zuzuschreibne." Kraus 148
  • "Die Interessen der Bevölkerungspolitik erscheinen in erster Linie dadurch berührt, daß in unterhöhlten Gebieten, sei es infolge der obertägigen Wassernot, sei es wegen der durch Verklausung von Abzugshöhlen hervorgerufenen Sumpfbildung usw., die Gesundheitsverhältnisse leiden können und aus diesem Grunde ein staatliches Eingreifen sich oft als notwendig erweist." Hochegger, Höhlenwirtschaftspolitik 3
  • "Wasserberghöhle...Für unsere Befahrung hatte der Müller bereits am frühen Morgen das Wehr geschlossen. Er berichtet, daß sich infolge der starken Verschlammung der Abzugshöhle schon nach längerer Arbeit in der Mühle das Wasser unter den Schaufelrädern anstaut." Cramer, Ponorhöhlen 10
  • "Ein Gegenstück zu der durch Bewässerung herbeigeführten Meloriationstätigkeit bildet die Landgewinnung durch Höhlenentwässerung überfluteter Kesseltäler sowie die Entsumpfung von Gebieten, die durch die Beseitigung der Verklausung von Abflußhöhlen herbeigeführt wird." Zarboch, Wirtschaftliche Bedeutng 26
Achselhöhlen
  • Ihre Arbeit profitiert von dieser Ambivalenz des Animalischen, von dem, was etwa den Achselhöhlen so herb oder der Vulva so fischelnd entströmt, worüber aber kaum jemand reden mag. SZ 6./7.3.1999, Lit, S.VI Wo bleibt Ulysses? ..das innige Verhältnis von Geruch und Sex
  • "...Achselhöhlen wie Antoniuskapellen..." André Heller in "Miruna, die Riesin aus Göteborg"
  • "Hermine stand bleich, aber lächelnd. Langsam hob sie die Arme und strich sich das Haar zurück, ihre Achselhöhle glänzte im Lichte auf, ein dünner unendlich zarter Schatten lief von da zur verdeckten Brust, und die kleine schwebende Schattenlinie schien mir all ihren Reiz", Hesse, Steppenwolf 189
  • "Du bist ein Biotop auf zwei Beinen. Auf jedem Quadratzentimeter deiner Haut wohnen mehrere zehntausend Bakterien, Milben und winzig Spinnentierchen. In deiner Mundhöhle und auf der Oberfläche meiner Zunge krabbeln Amöben, unter den Fingernägeln und Achselhöhlen und zwischen den Zehen Bakterien, und im Darm sowieso." Groebner, Valentin, Nicht nur sauber, Süddeutsche Zeitung Nr. 150, 3. Juli 2018, FEUILLETON, S. 10
Aeolushöhle "Ferner gibt es viele, meistens durch lockeres Gestein verschlossene und mit solchem angefüllte Räume, aus denen im Sommer stets ein kalter Luftstrom dringt; sie führen den Namen Aeolus- oder Windhöhlen" (Rheinisches Konversationslexikon von 1837, S. 673)
Aino-Höhle "Japan...Jene der Provinzen Joshiu und Musashi werden in Japan als Aino-Höhlen bezeichnet, was wohl auf kein sehr hohen Alter der Funstücke schließen läßt, nachdem die Aino's auf ?esso sich noch heute auf einem weit niedrigeren Culturstande befinden als ihre Nachbarn auf der Hauptinsel." Kraus 168
Albhöhle (n)
  • "Denn würden die Grabungen und Fundplätze bei der umfangreichen Ausbeutung an vorgeschichtlichen Einlagerungen in unseren Albhöhlen während des 18. und 19. Jahrhunderts höhlentopographisch festgelegt und überliefert sein, so könnte manches zu Gunsten der Wissenschaft nachgeholt werden, was bei dem damaligen Stand der Erkenntnis unbeachtet blieb." Spöcker, Kartenwerk 26
  • "Es ist daher nicht verwunderlich, wenn auch heute noch vielfach die Meinung verbreitet ist, daß die Albhöhlen mehr oder weniger unbelebt sind." Rühm, Tierleben 42
Alb-Höhlenerforschung "Wenn einmal dieses begonnene Planwerk vollendet und die höhlentopographische Darstellung bei allen an der Alb-Höhlenerforschung Beteiligten auf einen gemeinsamen Nenner gebracht worden ist, dann haben wir eine restlos befriedigende Grundlage für die sämtlichen in unserer heimatlichen Unterwelt noch zu leistenden wissenschaftlichen Arbeiten." Spöcker, Kartenwerk 29
Ali Babas Höhle "Zeit seines Lebens, und er ist jung genug, noch viele Jahre zu leben, wird Artur Paz Semelo diesen Tag nicht vergessen, den feierlichen Augenblick, als er sich von seinem Buchhalterschreibtisch erhob, um in die Tiefen der unbekannten Vergangenheit hinabzusteigen. Bei sich den Passierschein, der ihm alle Türen öffnen sollte, ein Sesam-öffne-dich zu Ali Babas Höhle." Saramago, Hellebarden 56
Alpenhöhle
  • "..in ihr sind sieben Alpenhöhlen..aufgelistet" (Cramer, Stautz, 3)
  • "Wolfs Gemälde reflektieren die bereits ab 1760 einsetzende Erkundung der Alpenhöhlen durch den Schweizer Naturforscher Horace-Bénédict de Saussure." Mattes 152
  • "Mit einer beispiellosen Rettungsaktion versuchen Helfer, einen schwer verletzten Mann aus einer fast 1000 Meter tiefen Alpenhöhle zu bergen." SZ 10. Juni 2014, S. 1
  • "Es ist hier tatsächlich das größte Lager von Vogellosung unserer Alpenhöhlen, das unser unentwegter Höhlengänger Czoernig selbst untersuchte und erforschte? Waldrapp?" Abel, Höhlensagen
  • "Mit den bisher behandelten echten Höhlentieren ist aber die Tierwelt unserer Alpenhöhlen noch nicht erschöpft." Wettstein, Tier- und Pflanzenwelt 31
Althöhle "Euerwanger Bühl....Sie zeigten so ihre Entstehungsgeschichte in Althöhlen." Forstmeyer, Frankenalb
Althöhlensystem "Der Bühl zeigt noch heute umfangreiche Althöhlensysteme, beginnend mit einem Halbhöhlchen auf dem Gipfel." Forstmeyer, Frankenalb 30
Amateurhöhlenforscher "Helmut Plaissant, ein Amateurhöhlenforscher war mit drei weiteren Freunden am Samstag, dem 3.5.1980 in die o.g. 80 m lange Höhle eingestiegen." ohne Verfasserangabe, Unfall im Heidenloch, Der Fränkische Höhlenspiegel 13-1980 S. 34
Anhydrithöhle
  • "Die Höhle darf genaugenommen nicht als Gipshöhle, sondern muß als "Anhydrithöhle" bezeichnet werden." Brust 38
Anrainerhöhle "Dies bedeutete aber auch, daß sehr viele der älteren Anrainer- und Anschlußhöhlen komplett mit den neuen Verfahren nachvermessen werden mußten! Müller, Allgemeines zum KATASTER 32
Anschlußhöhle "Dies bedeutete aber auch, daß sehr viele der älteren Anrainer- und Anschlußhöhlen komplett mit den neuen Verfahren nachvermessen werden mußten! Müller, Allgemeines zum KATASTER 32
Arbeitshöhle "Buchheim ist auch nicht irgendwer....Die Bücher hat er in der Arbeitshöhle der Villa geschrieben, und hier, in Feldafing, hat er sich als genialischer und nicht selten egomanischer Kulturhäuptling inszeniert, der, so sah er es, sich mit "Gulliratten" und "Brunnenfröschen" herumschlagen müsse." .... Das ist schon ein bisschen chaotisch, dachte man, aber irgendwie passte das auch zu dem alten graubärtigen Mann mit der Augenklappe, die sich hier eine Höhle eingerichtet hatte, die so sperrig und g'spinnert und zugleich geistreich verspielt war wie er selbst." Görl 13
Aschehöhle "Aschehöhlen am Vesuv - Bei der Besteigung des Vesuvs im Sommmer des Jahres 1933 konnte ich am Fusse des Aufschüttungskegels in der Umgebung des Observatoriums eine neue Art von Höhlen beobachten." ohne Verfasserangabe, Mitt. Höhlen- und Karstforschung 1935, S. 75
Asthmatherapiehöhle "Außerdem steht vor der Kluterthöhle keine "Kreuzung aus Bahnhof und Kurhotel, "welches" in "Wirklichkeit eine Gaststätte ist", sondern ein wirkliches Kurhotel, denn die Höhle ist ein anerkannte Asthmatherapiehöhle." Zygowski, Leserbrief  32
Auferstehungshöhle "Die altchristliche Kirche übernahm die heidnischen Kultstätten in ihre Praktiken und Rituale und wirkte an der Herausbildung einer für die Malerei zentralen Höhlensymbolik it, welche in folgenden drei Ausformungen in Erscheinung trat: "die Geburtshöhle, die Auferstehungshöhle und die Offenbarungshöhle". Mattes 56
Augenhöhlen
  • "Sie war mir fremder als je ein Mädchen. Ihr halfoffener Mund, es war unmöglich; ich küßte die Tränennässe aus ihren Augenhöhlen, zu sagen gab es nichts, es war unmöglich." Max Frisch, Homo faber, S. 103
  • "Die hoch aufragende Säule des Pizzolunge, der Arco Naturale mit blauer Meerespupille in der steinernen Augenhöhle, die schroffen Schlunde von Migliara, Castiglione, Tiberiusberg sind das unverwechselbare und doch, ....Steingesicht der Insel." Prestelverlag, S. 124
  • "Er stand plötzlich vor der Tür, der Vermißte. Kaum wiederzuerkennen, mit tiefen Augenhöhlen, die abgewetzten Uniformkleider schlottern um die Glieder. Der Heimkehrer, im Dorf bekannt als bärenstarker Mann, 1,80 groß, wog keine hundert Pfund mehr.." Janßen 25
  • "Ein Rosenkranz aus Perlmutt ist so um die Hirnschale drapiert, daß das Kreuzchen in die Augenhöhle hängt." Mosebach, Die schöne Gewohnheit 134
  • "Das Tor einer Höhle kann entweder einen Fernblick gewähren oder es kann mit einer "Augenhöhle" des Berges verglichen werden." Hofmann-Montanus, Lurloch 12
  • "Eine zu hohe, zu runde Stirn. Flache Augenhöhlen. Ach; Hans Lach." Walser, Kritiker 19
  • "Unvergleichliche Sprache des Totenkopfes: völlige Ausdruckslosigkeit - das Schwarz seiner Augenhöhlen - vereint er mit wildestem Ausdruck - den grinsenden Zahnreihen." Benjamin, Einbahnstrasse 58
  • "Augenhöhlen wie Felsspalten", Hesse, Klingsor 130
Ausbruch(s)höhle
  • "Grotta Castiglione...Wir haben es mit einer typischen und in gigantischen Ausmassen ausgebildeten Ausbruchshöhle zu tun." Kyrle, Capri 27
  • "Die Ausbruchhöhlen haben in der höhlenkundlichen Literatur bisher wenig Beachtung gefunden." Kyrle, Capri 30
  • "Gundacker Graf Wurmbrand...Im Allgemeinen unterscheidet man Einbruchs- oder Einfluß-, Ausbruchs- oder Ausflußhöhlen." Kraus 18
  • "Eine gewaltige Ausbruchshöhle mit 60 m Breite, 70 m Höhe und 110 Schrägmetern ist das Frauenloch an der Nordseite des Tennengebirges bei Abtenau." Plan, Oberneder, Nicht-Karsthöhlen 63
  • "Auswitterungshöhle: auch Ausbruchshöhle genannt, durch mechanische Prozesse wie Frostsprengung oder Regenwasserauswaschungen entstanden" WIKIPEDIA 2020
Ausbruchshöhlenbildung "Alluvium...Es entstehen in dieser Zeit die gehobenen Brandungshöhlen; ins spätere Alluvium ist wahrscheinlich auch der Beginn der Ausbruchshöhlenbildung zu setzen." Kyrle, Capri 44
Ausflußhöhle "Gundacker Graf Wurmbrand...Im Allgemeinen unterscheidet man Einbruchs- oder Einfluß-, Ausbruchs- oder Ausflußhöhlen." Kraus 18
ausgehöhlt
  • "Die nächsten Sitzungen machten eine Grille aus ihm, die ihre Beine auch zum Musizieren gebrauchte. Darum assoziierte er ihr einen Saitenwurm ins Eingeweide, der es alsbald auszuhöhlen begann. Wahnsinnig vor Durst stürzte sich die Grille ins Wasser." Muschg, S. 77
  • "Du gedenkst der Mutterhände, die ein Grab aushöhlten
    Für das an ihrer Brust Verhungerte.." Nelly Sachs, Fahrt ins Staublose, S. 27
  • "Von früheren Seitenästen sind nur die ausgehöhlten Schnittflächen sichtbar. Die Eiche ist ein Baum besonderer Schönheit." Ullrich 288
  • "Ein Viaduktbogen, unter sich ganz ausgehöhlt und voll nackter Frauen." Jellinek, Klavierspielerin 58
  • "Sie sagen: es ist der Mensch unsrer späten Zeit, der sterbende, sterbenwollende Europamensch: von jeder Sehnsucht verfeinert, von jedem Laster krank, vom Wissen um seinen Untergang enthusiastisch beseelt, zu jedem Fortschritt bereit, zu jedem Rückschritt reif, ganz Glut und auch ganz Müdigkeit, dem Schicksal und dem Schmerz ergeben wie ein Morphinist dem Gift, vereinsamt, ausgehöhlt, uralt, Faust zugleich und Karamasow, Tier und Weiser, ganz entblößt, ganz ohne Ehrgeiz, ganz nackt, voll von Kinderangst vor dem Tode und voll von müder Bereitschaft, ihn zu sterben." Hesse, Klingsort 131
  • "Der Zusammenbruch des Ostblocks hätte einen darüber belehren können, dass Systeme lange über ihr eigentliches Verfallsdatum hinaus weiterexistieren können, um dann wie ein von Termiten ausgehöhltes Haus geräuschlos zusammenbrechen." Welzer, Selber denken 18
Ausgehöhltwerden "Wie genießt man das Leben, wenn nichts in einem brennt?..Vor allem, wenn einem der Hintern wehtut vom Sitzen und Ausgehöhltwerden, von all dem Schwachsinn, den man in sich stopft, und das ist die Freiheit, die wir meinen." Berg, GRM 415
aushöhlen
  • "Aber ohne den mutigen Bauentscheid der Gemeinde Vals hätte es sie nie gegeben. Leitgedanke des Entwurfs war das Aushöhlen. Riesige rechteckige Blöcke sind zwar aus unzähligen Valser Gneisplatten geschichtet, wirken aber wie Monolithe. Zwischen ihnen liegt die Abfolge der Hohlräume..." Gantenbein u.a. 454
  • "An den frischen Grenzlinien welche die zur Arbeit des Aushöhlens verwendeten Instrumente hinterlassen haben, kann man deutlich die Verwendung zweier verschiedener Instrumente erkennen." Prof. Dr. Johannes Ranke, S. 90, in: Haschner, Erdställe
  • "Als "aktiv" wird eine von Wasser durchflossene Höhle bezeichnet, die folglich noch im Aushöhlen begriffen ist." Habka, Wasserfälle 9
aushöhlend "Die Entstehung sekundärer Höhlen kann auf tektonische Kräfte, auf Verstürze oder auf die aushöhlende Tätigkeit des Windes oder des Wassers zurückgeführt werden." Kyrle, Theoretische Speläologie 17
außerhöhlisch "Die Höhle sei...die Voraussetzung gewesen für solche Intensität der Weltempfindung: Felicidad fué tu prisión. Durch sie wurde diesem einen Begünstigten möglich, in einer momentanen Konfrontation mit der außerhöhlischen Realität nicht nur in Verblüffung zu verstummen..." Blumenberg 456
Aushöhlung
  • "In Island...In diesem besonderen Fall geht die Aushöhlung des Gletschers allerdings auf ein außergewöhnliches Phänomen zurück: intensive geothermische Aktivität an den Flanken eines Vulkans." Wenger 70
  • "Eine Zeichnung von Hackert, der die Grotte in vielen Versionen dargestellt hat, zeigt eine Reisegruppe, die über die schlüpfrigen Steine klettert und die verschiedenen Aushöhlungen und bizarren Formationen des Felsens interessiert besichtigt." Röder 94
  • "Um über den Zweck und die ursprüngliche Bestimmung dieser sonderbaren Aushöhlungen ins Klare zu kommen, muss man sie mit anderen bereits bekannten ähnlichen Anlagen vergleichen." Prof. Dr. Thiersch, in: Haschner, Erdställe 90
  • "Nur gleichsam ausnahmsweise kommen solche Aushöhlungen auch im plumpen Felsenkalke (Schulerloch, Ofnet u. s. w.= und in anderen Jurakalkschichten vor." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 482
  • "Auf dem Höhenrücken zwischen dem Wiesent- und Aufseessthale reiht sich diesen Vorkommnissen ein Anzahl Höhlen an, wie jene bei Tiefenlesau....endlich näher bei Wüstenstein auf der westlichen Thalseite zwei unbedeutende Aushöhlungen im Kühstein." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 499
  • "Über Berge und Täler drang das Wimmern, es hallte wider aus dunklen Grotten und Aushöhlungen uralter Bäume, schickte tausendfach tragisches Echo in die Nacht, das Wimmern kam näher und war nun schon Weinen und jeder Klagelaut eine Träne, die wie eine geballte Faust fiel, mit der Kraft einer geballten Faust." Saramago, Claraboia 46
  • "..wenn alles Lebendige schon längst verschwunden sein wird, läuft die Abtragung, die Zersplitterung unerbittlich weiter. Das Einzige, was bleibt und immer schon da war, ist die "fortschreitende aushöhlung". Hottner, Furchen tiefer Zeit 12
Auslaugungshöhle "So finden sich in den Höhlen der Bayerischen Ostmark keine Grottenolme, Höhlenfische und blinden Schnecken, weil solche Tiere fließendes Wasser benötigen, das in unseren Auslaugungshöhlen aber vollständig fehlt." Rühm, Tierwelt 43
Australneger-Höhlen "Hellwald bringt in seinem Buche "Haus und Hof" (Leipzig 1888), S. 10, eine Abbildung einer Buschmannshöhle, und S. 11 jene der Höhlenwohnung eines Australnegers." Kraus, Höhlenkunde 165
Auswitterungshöhle
  • "..im Thale der kleinen Krems gegenüber von der Ruine Hartenstein in Niederösterreich...Unter den vorerwähnten Auswitterungshöhlen ist besonders eine interessant, wleche zwei übereinanderliegende Etagen besitzt, deren untere durch einen Felspfeiler gestützt ist und daher zwei Öffnungen hat, während die obere eine einzige, große offene Nische bildet, die seitlich noch zwei fensterartige Oeffnungen hat." Kraus 94
  • "Ob Auswitterungshöhlen, Ufer-, Spalt-, Überdeckungs-, Wollsack- oder Lösshöhlen: all diese Nicht-Karsthöhlen ist gemeinsam, dass Verwitterung und (mechanische) Erosion die wichtigsten Prozesse für ihre Entstehung sind." Plan, Oberneder, Nicht-Karsthöhlen 61
  • "Die überwiegende Zahl der Höhlen, vor allem auf Schneeberg und Rax, stellte Auswitterungshöhlen dar." Plan, Hartmann, Kalkalpen-Ostabschnitt 675
  • "2.2.1.2.5. Ausbruchs- und Auswitterungshöhlen. Die Entstehung des Hohlraumes beruht vorwiegend auf petrographischen Ursachen." Trimmel, Höhlenkunde 15
  • "Auswitterungshöhle: auch Ausbruchshöhle genannt, durch mechanische Prozesse wie Frostsprengung oder Regenwasserauswaschungen entstanden" WIKIPEDIA 2020
Autohöhlenphotographie "Den Vormittagsreigen beschloß ich mit eine Einführung in die 1-Mann-Höhlenphotographie, man könnte sie auch "Autohöhlenphotographie" nennen, weil man völlig autonom hier ist, kein Helfer ist hier notwendig, alles macht man allein." Lindenmayr, HÖPHO '85
Automatenhöhle
  • "Die Automatenhöhle hat ihn gelehrt, nicht in jenes umfassende Vorurteil zu verfallen, daß, was die Gestalt des Menschen oder seiner tierischen Lebensgenossen habe, auch nach dem Prinzip der Verklammerung von Bewußtsein und Verhalten gebaut sein müsse." Blumenberg 442
  • "Und es sind für Blumenberg Descartes' Automaten, die es den am höhlenartigen Ort Herangewachsenen ermöglichen, angesichts der Tiere in der Welt draußen die Unterlegenheit der Automatenhöhle hinsichtlich des Grades - nicht der Art - ihrer Künste einzusehen und zugestehen zu müssen." Riechelmann, Höhleneingänge 127
Bachhöhle
  • "Vadose Bachhöhlen entwickeln sich zu grossen Teilen im Grenzbereich von verkarstungsfähigen Kalken und deren wenig durchlässiger Unterlage oder - vor allem bei flachgelagerten Schichten - im Bereich des Karstwasserspiegels und damit nur wenig über dem Quellniveau." Wildberger 102
  • "Turm- und Kegelkarst...Zu diesem Zeitpunkt setzt Seitenkorrosion ein, d.h. die Kalktürme werden seitlich unterschritten, und es kommt zur Bildung von Fußhöhlen. Auch auch Bach- und Flußhöhlen, die quer durch die Kalktürme hindurchgehen, bilden sich am Fuße der Kalktürme aus, wodurch es zur Auflösung einzelner Karsttürme kommt." Rüppel/Apel 111
  • "Der Forscher hatte leibhaftig bewiesen, dass die Bachhöhlen im heutigen Nordrand der Schwäbischen Alb nicht steil hinunter in die 300 m tiefen Täler entwässern, sondern mit geringstem Gefälle nach Süden, Richtung Gebirgsmitte." Künneth Höhlentauchen 16
  • "Kesselbröller...1993 bis 1996 erfolgten viele Tauchvorstöße in der nunmehr horizontalen Bachhöhle, die vor allem von Matthias Leyk vorangetrieben wurden und eine Gesamtlänge von 509 m ergaben." Jantschke u.a., Mühlheim 130
Backofenhöhle "Sackartige, aufsteigende Höhle, in der sich die leichtere Warmluft halten kann." Bauer, ohne Sonne 123
Backsteinhöhle "Aber die durchschnittliche Unterführung ist eben unattraktiv und auf wundersame Weise stets gleich angeschmuddelt, selbst wenn gerade die Straßenreinigung da war. Eine Backsteinhöhle, ein verschmierter Fliesengang ist das, in dessen Ecken immer ein paar alte Blätter liegen, egal zu welcher Jahreszeit, unbedingt auch Reste einer Bierflasche nd auf die Treppenstufe hat jemand gekotzt, gestern vielleicht oder schon vor Wochen. Es riecht, man kann es nicht anders sagen, natürlich auch immer nach Notdurft..". Scharnigg, Max, in SZ 2012
Badehöhle "Nur zur Talseite hin öffnet sich die Badehöhle mit großen Fenstern, hinter denen man im Liegestuhl die Valser Landschaft wie ein monumentales Gemälde betrachten kann." Gantenbein u.a. 455
Badehöle "Als ich aus dieser Grotte in die Badehöle wieder eintrat, wurde ich gewahr, daß hier die Luft noch erstickender war, als an dem Ort, den ich eben verlassen hatte." Houel, in: KATALOG Reise 97
Bärenhöhle
  • "Eine der bemerkenswertesten Bärenhöhlen in Europa ist die 1834 von dem Schullehrer Lauth entdeckte Karlshöhle bei Erpfingen..." Lübke, S. 100
    Bärenhöhle bei Erpfingen
  • "Er steht vor dieser warmen Bärenhöhle, in der die Geräte alle Stückeln spielen, sogar unter Kinderfingern noch. Gerti bist du es, fragt er, wobei er über sienen eigenen engen Horizont geht." Jellinek 128
  • "In vielen Bärenhöhlen gibt es Felsen, an denen sich die zottigen Besucher scheuerten, auch findet man oft ganz bestimmte Plätze, die von den Weibchen aufgesucht wurden." Bauer, ohne Sonne 49
    Bärenschliff, Zoolithenhöhle
  • "Um die vielen Probleme, die Bärenhöhlen und Höhlenbärenjäger für die Fachwelt aufwarfen, kreisen die Themen der zahlreichen Veröffentlichungen, die an dieser Stelle nicht einzeln angeführt werden können." Trimmel, Ehrenberg 85
  • "In den sogenannten Bärenhöhlen kann ein großer Teil der Sedimente aus den Exkrementen der Tiere bestehen, einer weiteren Lebensspur." Leja, Bärenschlafplätze 66
Barhöhle "Da ist Monsieur Gazano, der Besitzer der Chic-Bar. Bei verbotener Sprengfischerei sind ihm vor vielen Jahre beide Hände abgerissen worden. Das halbe Gesicht ist ihm dabei abhanden gekommen. Aber das kann ihm, wie er sagt, nichts anhaben. Er steht bis in die Nacht hinter der Theke seiner kleinen dumpfen, neonbeleuchteten und spiegelgeschmückten Barhöhle und bedient seine Kunden mit den Armstummeln...."  (Meckel, Bonifacio - ein Alltagsmärchen)
Basalthöhle
  • "Banks war aber nicht nur auf der Suche nach wissenschaftlichen Erkenntnissen,  sondern fand in Gestalt der Basalthöhle einen steingewordenen Beleg für die Authenzität des vermeintlichen keltischen Barden Ossian, dessen Vorfahren aus dem Geschlechte der Fingals in dem Naturwunder ihren Ursprungsort haben sollen." Mattes 116
  • "Die Namen Kalkhöhlen, Gipshöhlen, Lavahöhlen, Basalthöhlen haben nur als nähere Bezeichnungen einen Werth, die Systematik bedarf ihrer nicht." Kraus 35
  • "Der Klang tritt deutlich hervor und man kann hier bequem und gefahrlos arbeiten. Ähnlich gut und ergiebig fanden wir Basalthöhlen an der irischen Westküste, Wildhöhlen, schwer zugänglich." Stolze, Klangsysteme 182
Basishöhlenforschung "Gründung der wisssenschaftlichen  Kommission der SGH als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Basishöhlenforschung." Wildberger 53
Bauchhöhle
  • "Auf einer zertrümmerten Orgel vor dem Kircheneingang lag ein ausgeweidetes Osterlamm, dessen Bauch mit einem kindenhandgroßen Kruzifix aufgespreizt war, so daß man in seine eingeweidelose, aber noch blutige Bauchhöhle blicken konnte. Im Mund des toten Lamms staken mehrere beweihte Palmzweige." Winkler, Friedhof, S. 64
  • "Etzel spürt bis in die Bauchhöhle hinein: Er ist es. Er lächelt." Wassermann 476
  • "In der Bauchhöhle implantierte Mikrosender registrieren deren Körpertemperatur; Messgeräte zeichnen den Sauerstoffverbrauch der Tiere in Kühlschränken auf." Pyritz 35
  • "Wir kommen aus der (Bauch-)Höhle und gehen in das Grab als Höhle, deren Eingang - was eine unwesentliche Differenz ist - zugeschüttet wird." Kesselring, Herz der Finsternis 19
Bauchhöhlenschwangerschaft "Ein schöner Berg dieser Untersberg mit seinen vielen Bauchhöhlenschwangerschaften, mit seinen Schluchten und verwunschenen Karen." Francia 16
Baumhöhle
  • "Gasparino ..war ein rappeldürrer Lulatsch...war er Dichter. Er sprach mit den Pflanzen und legte Gedichte in Baumhöhlen." Crescenzo, S. 169
  • Hohlräume in Bäumen
    Wilpena/Australien 
  • "Zahlreiche Arten brüten im Gebälk von Hausdächern, in Baumhöhlen oder manchmal auch in Nistkästen." Wenger 103 
  • "Dieses Prinzip nutzen Vögel in Baumhöhlen als Alarmanlage." Wohlleben 116
  • "Fledermäuse suchen meist nach Baumhöhlen, Dachstühlen oder anderen lichtgeschützten Rückzugsorten." Dauer, Fledermaussuche R9
  • ""Baumhöhlen  stellen besondere Lebensräume in unseren Wäldern dar, die wie kleine Inseln im Wald verteilt sind", sagt Jonas Hagge. Der Wissenschaftler leitet das Forschungsprojekt "Höhlenforschung" im Bayerischen Wald." Jala, Höhlenbewohner 34
Begräbnishöhle "Jedenfalls stellt uns das Bauernloch bei Sackdilling, das von den Wohnhöhlen der mittleren Frankenalb merklich abrückt, vor anders geartete Fragen der Höhlenbenutzung in den vorgeschichtlichen Metallzeiten, vor Fragen, die nur im Zusammenhang mit den Kult-, Opfer- und Begräbnishöhlen der Frankenalb zu lösen sind, soweit sie überhaupt einer Antwort zugeführt werden können." Vollrath, Wohnplätze 103
Berghöhle
  • "Recht kunstvoll sind die Erdgebäude im Sudan, während die Wohnhöhlen bei vielen primitiven Volksstämmen, beispielsweise bei den auf Malakka wohnenden Guanchen, den Weddas, den Semais oder den Semangs einfache natürliche Berghöhlen sind." Lübke, S. 31
  • "...die Söhne belachten meine ungeheuerlichen Berghöhlen, die unmöglichen und lächerlichen Brücken, die menschenähnlichen Steinköpfe und Baumkrüppel und gaben jeder solchen Tollheit einen lustigen Namen", Keller 233
  • "Auch das Urkind Zeus ging nach alter Vorstellung aus einer Berghöhle hervor." Röder 13
  • "Diese Auffassung setzt sich sogar in der leibmetaphorischen Interpretation der Natur durch die Alchemie fort, welche die Berghöhle als Gebärerin der Metalle betrachtet." Röder 1
  • "Wo war der vielgerühmte Zeitgeist, dieser keck gewordene Geist, der mit Hilfe der technischen und wissenschaftlichen Waffen an die Felsen donnert, bis sie auseinanderbersten, der heute über die einstigen Aufgaben der Cyklopenarbeit lächelt, wo war er, da es sich darum handelte, sieben Menschen aus einer Bergeshöhle ans Tageslicht herauszubefördern?" Hofmann-Montanus, Lurloch 59
  • "Vorbei sind die Zeiten, in denen der Vietcong im Dschungel abtauchte oder sich die Mudschahedin in den entlegenen Berghöhlen Afghanistans verkrochen. Heute liegen die Verstecke in den Kellern der Häuser, Schutz bietet die Masse der Zivilisten." Baumstieger, Unter 4
  • "Diese war so gehalten, daß es dem Angewiesenen, also dem Direktor, freistand, auch eine Entscheidung gegen das Verlagern des Senders (ob in eine Berghöhle oder einen Tunnel) zu treffen." Handke, Milanovic 10
  • "Zum Zeitpunkt seiner Erwählung war Mohammend ein des Lesens und Schreibens unkundiger Kameltreiber bei Karawanen. Aber täglich verließ er sein Haus in Mekka und ging hinaus in eine Berghöhle, um dort zu meditieren. Eines Tages rief ihn eine Stimme an: "Schreib!", und er hörte zu, und so kam es zum Koran. Das ist eine alte, alte Geschichte." Campbell, Mythos 167
Bergeshöhle
  • "Um Bergeshöhle mit Geistern schweben
    Auf Wiesen in deinem Dämmer weben,
    Von allem Wissensqualm entladen
    In deinem Tau gesund mich baden!" Goethe, Faust 14
  • "So verwundert es nicht, daß das Motiv der Höhle wiederholt auftaucht, etwa als Vergleich beim Blick durch ein Astloch auf ein Gastzimmer, das Goethe vorkommt, "als säh' ich in einer Bergeshöhle wohlgemuthe Geister sich erlustigen." KATALOG Reisen S. 44
Bergsturzhöhle "In ersterer Hinsicht hann man unterscheiden zwischen Erdbebenklüften, Spaltenhöhlen, Erosionshöhlen, Corrosionshöhlen, Ueberdeckungshöhlen und Bergsturzhöhlen; in letzterer zwischen Schachthöhlen (wozu auch die Klippenbrunnen gehören), Tunnel- oder horizontale Höhlen, den zwischen diesen beiden liegenden schrägen und Etagenhöhlen und den Halbhöhlen oder Nischenhöhlen." Kraus 35
Bergwerkshöhle "Marianela..Bergwerksroman....Der Arzt muss die Analogie der Bergwerkshöhle mit dem eigenen Ich empfinden - "hallo aqui cierta conformidad de la tierra con mi propio ser" -, um verantwortlich handeln zu können." Wolfzettel, Signatur 262
Bestattungshöhle
  • "Diese Deutung beeinflußte die Forschung im deutschsprachigen Gebiet in den nächsten Jahrzehnten. So interpretierte H. Behagel noch 1943 menschliche Skelettreste aus den Höhlen des Sauerlandes als Hinweise auf "Bestattungshöhlen." Kulthöhlen 2
  • "In diesem Zusammenhang soll auch auf die Zuweisung der Kulthöhlenart in den unterschiedlichen Zeitepochen hingewiesen werden, die auf keinen Fall als bindend angesehen werden darf, da es, um ein Beispiel zu nennen, in der Jungsteinzeit nicht nur Bestattungshöhlen, sonder auch andere abweichende Kultformen wie Opferungen in und bei den Höhlen gab." Kusch, Kulthöhlen 8
  • "Die bekannteste Bestattunshöhle in Österreich ist die Durezza bei Warmbad-Villach, ein Schacht, aus dem Mitglieder des Landesvereins für Höhlenkunde in Kärnten zwischen 1989 und 1993 mehrere menschliche und tierische Knochen und Keramikfundstücke bergen konnten." Kusch, Urgeschichte 281
  • "Gomantong-Massiv...Er beschrieb u.a. eine Bestattungshöhle mit dem Namen "Kala Bugir", die sich unweit des Pfades zur Putih-Höhle befindet." Kusch, Gomantong 47
  • "Eine Delegation aus Hawaii erhielt Gebeine zurück, die dort zwischen 1896 und 1902 aus Bestattungshöhlen geraubt und an das Dresdner Völkerkundemuseum verkauft worden waren." IHL, Tausende Köpfe
Besucherhöhle
  • "Sie (Heimkehle, A.d.V.) ist nicht nur eine der größten Gipskarsthöhlen Deutschlands, die als Besucherhöhle geöffnet ist, sie hat auch eine ähnliche Geschichte wie der Kohnstein hinter sich, nämlich als Produktionsstätte der Nazirüstungsindustrie." Thiele 137
  • "Bergamt Nordbayern: Diskussionen anlässlich der Schönsteinhöhle; unterschiedliche Auslegung des Bundes-Berg-Gesetzes zur Definition einer "Besucherhöhle"; Betriebsplan, Verkehrssicherungspflicht und Haftung des Betreibers." Sörgel, Protokoll 2015
Betonhöhle "Eine steile Treppe führt hinunter in ein verspiegeltes Erdreich, wo man durch ein Foyer bis zu einem Schlitz geht, hinter dem sich Blaibachs Sesam öffnet: Die gefaltete Betonhöhle mit steiler Tribüne aus schwebenden Sitzen macht jeden sprachlos." Briegleb, Denkmalpflege 52
Betthöhle "Höhlen und Höger prägen die Seelenlandschaft der Berner und Bernerinnen, die sich blad zu jenen, dann wieder stärker zu diesen hingezogen fühlen, deshalb oft bedächtig bleiben bis zu schläfrig-zögernder Unschlüssigkeit, der man am besten meist nachgibt durch Regression in die Betthöhle, ins "Huli". Auch Bären sind in ihren dunklen Höhlen ausgiebige Schläfer." Marti, Högerland, S. 170
Bierhöhlen "Um mich zu zerstreuen, suchte ich Cafés und Bierhöhlen auf, wo ich oft bis nach Mitternacht in Gesellschaft angehender Künstler saß, denen nichts auf dieser Welt mehr heilig war, deren jeder seine zehn bis zwanzig Mädchen zu Herzensfreundinnen hatte, und von denen man in einer Nacht mehr lernen konnte, als ein Mann in geordneten Verhältnissen in einer fünfzigjährigen Ehe lernt." (Wedekind)
Bilderhöhle
  • "Zweifellos gehören auch die zahlreichen Bilderhöhlen zu den erforschten Höhlen in alter Zeit." Lübke, S. 234
  • "Eine Konzentration derartiger Bilderhöhlen findet sich in Portugal, Nordspanien und Südfrankreich mit restlichen Landesteilen und auf Sizilien." Häck, Mäanderhöhle 15
  • "Die Entdeckung einer Bilderhöhle hat immer etwas von einem Thriller oder Märchen an sich....Chauvet räumt mit Vorstellungen auf, die man für wohl fundiert hieltT: Bilderhöhlen sind regional weit stärker verbreitet als angenommen, die künstlerischen Zielsetzungen sind vielseitiger, die Vielfalt der abgebildeten Tiere ist größer und das Alter der kunstvollen Darstellungen höher." Wenger 34
  • "Zu dieser Bekämpfungsmaßnahme mußte man sich übrigens in der herrlichen Bilderhöhle von Lascaux in Südfrankreich entschließen, da dort der Algenbewuchs die Wandmalereien gefährdete." Bauer, ohne Sonne 63
  • "Durch vorgeschichtliche Wandmalereien und Gravierungen bedeutsame Höhle", Bauer, ohne Sonne 123
Biwakhöhle
  • "Auch der Steig zu den Gletscherfeldern der "Übergossenen Alm" am Hochkönig führt über eine Biwakhöhle." Mattes 103
  • "Auf Grund eines aufziehenden Gewitters mussten wir in der Biwakhöhle kochen und essen." Kropfelder, Rath 26
  • "Wir übernachten - wie schon bei Aufstieg - in der Biwakhöhle und schauen uns am nächsten Tag noch den gewaltigen Felstunnel des Almberglochs an." Lorenz, Wilfried, Der Fränkische Höhlenspiegel 10-1979, 21
  • "In der Nähe unseres Biwakplatzes finden wir eine Biwakhöhle." Freiberger, Ulli, Forschungswoche Steinernes Meer, Der Schlaz 3-1970
  • "Gewaltige Blitze eines alpinen Gewitters zuckten damals vor dem Portal der Biwakhöhle nieder." Müller, Das Steinerne Meer 150
Blätterhöhle "Der Python...
Kriecht langsam mit seitlichen Bewegungen,
Schlängelt sich durch Büsche und Blätterhöhlen.
Wo sie schlief, bleiben getötete Hunde und Schafe zurück" Bly 223
Blasenhöhle
  • "Kristallbildungen sind in Höhlen verhältnismäßig häufig. Blasenhöhlen enthalten Chalzedon- oder Achatausscheidungen, Kristallkeller in Graniten Quarzkristalle (Bergkristall). Trimmel, S. 62
  • "(Lavahöhlen am Mt. Fuji) Es gibt natürlich auch noch viele andere Blasenhöhlen und Lavahöhlen, und es liegt ein Bericht darüber von Dr. Fusakichi Ohmori auch schon aus dem Jahre 1921 vor." Torii, Japan 107
  • "Die Blasenhöhlen entstanden in dem ehemals flüssigen Magma durch das Auftreten von Gasmengen, die große Blasen gebildet haben." Kyrle, Theoretische Speläologie 15
  • "Blasenhöhle: durch Gaseinschluß in Lava entstanden" WIKIPEDIA 2020
  • "Solche Höhlen werden durch den Einschluß von Gasen im Magma gebildet und erhalten erst später durch Gesteinsabtragung eine Tagöffnung." Laumanns, Höhlen Islands 5
Blechhöhle "....ich folgte dem Fremden in seinen Wagen, beige Mittelklasse, von Autos verstehe ich nichts......Hier in der rollenden Blechhöhle kam mir der Mann, den ich Konrad nennen sollte, noch sonderbarer vor. Seiner Eigenart fehlte das Gegengewicht..." Ulla Hahn, Liebesarten, S. 69
Blockhöhle "In der Erzählung Bergkristall..verirren sich zwei Kinder bei heftigem Schneefall in die Gletscherregion und finden Zuflucht in einer Blockhöhle." Pfarr 324
Blocküberdeckungshöhle "Ebenfalls durch schwerkraftbedingte Massenbewegungen, allerdings im Ablagerungsraum der Gesteinsmassen, entstehen manchmal in den Zwischenräumen der Blöcke befahrbare "(Block)überdeckungshöhlen." Plan, Oberender 67
Brandungshöhle
  • "An den Steilküsten der Kontinente, aber auch an den Steilufern großer Seen, entstehen in jenem Bereich, den das Gewässer bei Flut erreicht, durch die Wirkung der Brandung (Abrasion) größere Hohlräume. Die Entstehung von Brandungshöhlen wir begünstigt, wenn in ihrem Wirkungsbereich weniger widerstandsfähige Schichten liegen..." Trimmel, S. 20
  • ""Also eine Brandungshöhlen?", fragte ich. "Genau. Auch durch die Brandung des Meeres, die gegen ein Felskliff prallt, können Höhlen entstehen. Ähnlich wie ein Säure ist das salzige Meerwasser sehr aggressiv. deshalb rosten zum Beispiel Autos in der Nähe des Meeres viel schneller. Auch das ist wieder die Korrosion." Pflitsch 24
  • "Brandungshöhlen kennt man von vielen Küsten der Erde, die standfestes Gestein aufweisen." Bauer, ohne Sonne 72 Naturbrücken und Höhlen an der Great Ocean Road, Victoria, Australien
  • "Ebenso ist die Grotta della ricotta, eine Klufthöhle, deren Wände von der Brandung muschelförmig verschliffen sind, eine diskordante, aber nur wenig gesunkene Brandungshöhle." Kyrle, Capri 6
Brauthöhle "Aus Kreta zieht uns Europa nach Böotien hinüber, wo im Meumessos bey Theben ihre Brauthöhle war, erwähnt in der Thebais des Antimachos, also höchst wahrscheinlich aus der alten Thebais, und erinnernd an die Grotten der Here, der Hekate u.s.w., und an die Diktäische der Europa selbst, in welche sie von Zeus gebracht wird. Keusch versteckt die Sage die Bedeutung der Grotte; Zeus habe die Europa darin geborgen, auf daß kein.." Welcker, Kretische Kolonie
Brigantenhöhle "Auch alle andern Brigantenhöhlen in der Umgebung von Irsina waren voll von Monachicchi, und niemand wagte mehr, den Fuß hineinzusetzen." Levi, Christus 160
Bruchfugenhöhle
  • "Die größten Höhlen sind Karsthöhlen. Kohlensäurehaltiges Sicker- und Kluftwasser schafft ihre Anlage durch chem. Lösung des massigen Kalks und Dolomits nach Breite und Tiefe, ausgehend von unregelmäßigen Klüften (Zerklüftungshöhlen mit Pfeilern, nach deren Zerstörung Hallen), Bruchfugen einheitl. Richtung (Bruchfugenhöhlen) und Schichtfugen (Schichtfugenhöhlen)." Brockhaus, Der Grosse Brockhaus 5. Band Gp-Lz, Wiesbaden 1954, S. 503
  • "In der deutschsprachigen höhlenkundlichen Literatur (vorwiegend in der beschreibenden) sind die Begriffe Kluftfugenhöhle und Bruchfugenhöhle abweichend von der hier in Anlehnung an die in der Geologie übliche Verwendung  vorgeschlagenen Anwendung mit verschiedenen Inhalt gebraucht; dies geht auf die unklare und anders formulierte Begriffsbestimmung für "Bruchfugenhöhlen" und "Zerklüftungshöhlen" bei Neischl und Kyrle zurück." Trimmel, Höhlenkunde 23
  • "Eine Bruchfugenhöhle ist eine an Bruchfugen gelegene Höhle." WIKIPEDIA 
Brusthöhle "Der Rumpf des menschlichen Leibes besteht aus verschiedenen Höhlen. Die Brusthöhle. Die Höhlen in den Knochen..." Mattes 66 > Krünitz Oekonomische Encyclopädie
Bruthöhle
  • "Ein Eichenauer Gartenbesitzer ist derzeit um einen "goldigen Anblick", wie er selbst sagt, nur zu beneiden. In einem Baum hat ein Buntspecht seine Bruthöhle gezimmert und Eier ausgebrütet." Süddeutsche Zeitung 1. 6.2015, FFB-Teil R7
  • "Allerdings interessiert den Specht das Baumwohl nicht im Geringsten, was Sie besonders gut an seinen Bruthöhlen erkennen können. Diese legt er oft in gesunden Exemplaren an, die er dazu aufhacken und schwer verletzen muß." Wohlleben 55
Bücherhöhle "Der philosophische Grabenarbeiter - Skepsis leistet sich, wer in der Tradition verankert ist: Ein Blick in die Bücherhöhle des Kurt Flasch (SU 25.9.2004, S. 16)
...ein Bild einem Florentiner Museum..es zeigt Erzengel Michael, wie er Adam und Eva am Kragen packt und unsanft aus dem Garten Eden befördert.. noch im Hinausgehen aus der Bücherhöhle denken wir darüber nach, was empörender ist: Adams unsportliches Verhalten (Eva noch einen Tritt zu geben) oder die Tatsache, daß seit Jahrhunderten keiner richtig hingeschaut hat.
Bundeshöhlenkommission
  • "In Wien gab es eine "Speläologische Gesellschaft" mit einem eigenen Organ sowie die zwischen 1920 und 1936 tätige "Bundeshöhlenkommission". Blumenberg 699
  • "Die Diskussion über diesen Problemkreis suchte er nicht nur in der österreichischen Speläologie - etwa bei den Vollversammlungen der Bundeshöhlenkommission nach dem Zweiten Weltkrieg -, sondern auch in den Fachkreisen der Prähistoriker und international im Rahmen der Hugo-Obermaier-Gesellschaft zur Erforschung des Eiszeitalters und der Steinzeit." Trimmel, Ehrenberg 85
  • "Im selben Jahr wurde Abel zum ehrenamtlichen Korrespondenten der Bundeshöhlenkommission ernannt." Klappacher, Abel 118
  • "Publikationen über Salzburger Höhlen in allen möglichen Zeitschriften und Führern, insonderheit in den "Berichten der Bundeshöhlenkommission" sollen zeigen, daß die Salzburger Forschergilde auch publizistisch keineswegs untätig war." Angermayer, Höhlenmuseum 42
Buntspechthöhle "Er baut sein Nest gerne in alten Buntspechthöhlen." Wohlleben 115
Buschmannshöhle "Hellwald bringt in seinem Buche: "Haus und Hof" eine Abbildung einer Buschmannshöhle, und S. 11 jene der Höhlenwohnung eines Australnegers." Kraus 165
Canyonhöhle
  • "Der Fledermauscanyon ist eine klassische Canyonhöhle, in der vadose Raumformen dominieren." Meyer, Fledermauscanyon 85
  • "Die Raumformen gleichen denen einer aktiven Canyonhöhle im Karst." Glaser, Galziomania 36
  • "Die einzige Großhöhle Osttirols ist eine in mehrere ansteigende Äste verzweigte Horizontal- und Canyonhöhle, deren vorderes Drittel mannigfaltige, aber seit Jahrzehnten schrumpfende Eisbildungen aufweist." Herrmann, Obstanser Eishöhle 41
  • "Der 'FDH-Canyon' ist eine fossile Canyonhöhle mit Schächten, wenigen horizontalen Gängen und einer größeren Halle." Keim, Steinplatte 158
  • "Zaunkönighöhle...Es handelt sich um eine ausgesprochen horizontale, mäandrierende Canyonhöhle von 20 m Länge." Jantschke u.a., Mühlheim 98
Computerhöhle "Wenn dann irgendeiner in so einem "sozialen" Einsamkeitsnetzwerk mal ein Treffen vorschlägt, kriechen Tausende aus ihren asozialen Computerhöhlen und die Polizei muß sie zerstreuen. Wir lassen die Jungen alleine mit den anonymen Zockern im Internet..." Leserbrief von Michael Maresch unter dem Titel "Netzwerker der Einsamkeit", Süddeutsche Zeitung Nr. 173, 28./29. Juli 2012, S. 17
Corrosionshöhle
  • "In ersterer Hinsicht hann man unterscheiden zwischen Erdbebenklüften, Spaltenhöhlen, Erosionshöhlen, Corrosionshöhlen, Ueberdeckungshöhlen und Bergsturzhöhlen; in letzter zwischen Schachthöhlen (wozu auch die Klippenbrunnen gehören), Tunnel- oder horizontale Höhlen, den zwischen diesen beiden liegenden schrägen und Etagenhöhlen und den Halbhöhlen oder Nischenhöhlen." Kraus 35
Dachshöhle "nur im Bild für Goethes eigenen häusl Kreis als Refugium vom gesellschaftl. Treiben" Goethe-Wörterbuch
Dampfhöhle "In einigen finden sich höchst auffallende Tropfsteingebilde (Tropfsteinhöhlen), in anderen in großer Menge Knochen (Knochenhöhlen), in andern merkwürdige Eisbildungen (Eishöhlen), noch andere enthalten Dampf (Dampfhöhlen) oder Wasser (Wasserhöhlen), und aus einigen bläst ein eigenthümlicher Wind (Windhöhlen), der zuweilen merkwürdige Temperaturabwechselungen zeigt (Temperaturhöhlen). Brockhaus, Bilderconversationslexikon 1838, S. 405
Depothöhle "In manchen Depothöhlen finden sich Vorräte von Samen oder Früchten, die dort bewußt aufbewahrt worden sind. Zumeist handelt es sich um subfossile Pflanzenfunde." Trimmel, S. 146
Dia-Höhle Es sind nicht die routinierten Kunst-Konsumenten, die in die vielen Video-Kabinen, Film-Boxen und .... drängen, es sind sehr viele junge Leute, die den Marathon der Verdunklungen als eine sportliche Herausforderung, die technisch generierten Kunstwerke aber als ein vertrautes Medium empfinden.
SZ Nr. 140, S. 13, 20. Juni 2002, Rechner die die Welt bedeuten / Dokumenta 2002
Dolomithöhle
  • "Die Stalagmite der fränkischen Dolomithöhlen sind streng dünnlagig aufgebaut, wobei sich sehr helle bis weiße Lagen poröser gegen dunklere, langsam und daher störungsarm gewachsener Schichten abgrenzen lassen." Tietz 99
  • "Infolge der dickbankingen Ausbildung des Werkkalkes weichen die Formen der Binghöhle wesentlich von denen der Dolomithöhlen ab: weite Hallen und Dome fehlen ihr, aber an Reichtum der Tropfsteinbildungen übertrifft sie alle bekannten Höhlen der Fränkischen Schweiz." Linder, Fränkische Schweiz 50
  • "Eine der geologisch interessantesten, die räumlich größte und wohl auch schönste der fränkischen Jurahöhlen - eine typische Dolomithöhle - ist die beim Dorfe Krottensee gelegene "Maximiliansgrotte". Neischl, Wanderungen 130
  • "Oft wurden dabei Erscheinungen in Gipshöhlen auf ähnliche Bildungen in Kalk-/Dolomithöhlen übertragen." Tietz, Traditionelle Vorstellungen 95
  • "Im allgemeinen weichen die Sinterbildungen von Schönstein- und Brunnsteinhöhle nicht von den Erscheinungen des Höhlensinters anderer fränkischer Dolomithöhlen ab." Cramer, Oedl, Schoenstein-Höhlengebiet 43
Doppelhöhle
  • "Die Tamerushöhle ist ebenfalls eine Doppelhöhle, jedoch mit zwei im gleichen Niveau liegenden und divergirend auseinander laufenden Gängen." Kraus 285
  • "Ein besonders eindrucksvolles Naturschauspiel überrascht uns vor einem Teich, der nicht als solcher erkannt wird und die Illusion einer Doppelhöhle von vollendetem Gleichmaß entstehen läßt." Stolze, Klangsysteme 188
Drachenhöhle
  • "In Furth in Wald ist der Drache allgegenwärtig. Außerhalb des Festspielmonats August empfiehlt sich ein Abstecher ins Drachenmuseum und in die "Drachenhöhle", wo sich der größte vierbeinige Schreitroboter der Welt (Guiness Buch der Rekorde) von seinen Kämpfen erholt."HAK, In der Höhle des Drachen, Süddeutsche Zeitung Nr. 251, R16 BAYERN, 31.Oktober/1./2. November 2014
  • "Eine solche stilisierte Darstellung erinnert deutlich an mittelalterlich anmutende Felskonstruktionen, wie sie zum Beispiel noch in der Mitte des Jahrhunderts von Uccellos Auffassung der Drachenhöhle aus der Legende des Heiligen Georg zum Tragen kam." Röder 15
  • "(Nibelungensage)..In der Sage kommt die "Drachenhöhle" vor, in welcher der böser Drache haust, welcheer vom Helden Siegfried getötet wird." Kirchhöfer, Dechent, Höhle 60
  • "mythol u an mythol Vorstellungen anknüpfend: Höhle des theban Drachens, in Bildbeschreibung Goethe-Wörterbuch GWB
Drainagehöhle "Der Techniker, der die Aufgabe hat, eine unwirksam gewordene Drainagehöhle aufzuschließen, darf sich daher durch die momentane Form der Höhle nicht irre führen lassen, die ein Resultat dieser fortwährenden Deformationen ist, und er wird sich die ursprüngliche Form auf dem Papiere reconstruieren und den Wasserlauf wieder in die alten Bahnen zurück zu lenken trachten." Kraus 67
Drusenhöhlen "..endlich muß auch der Drusenhöhlen auf Gängen gedacht werden, welche Krystalle enthalten" (Rheinisches Konversationslexikon von 1837, S. 672)
Haus der Natur, Salzburg
Dunkelhöhle Daß der zeugungskräftige Stier, eben um dieser Eigenschaft willen, daß Sonne und Lotosblume Symbole für Göttliches sein sollten, fand er abgeschmackt und gemein, und in unzähligen Wendungen sucht er "den urweltlichen, aus Indiens Urdämmerung westwärts leuchtenden Sonnstier Dionysos", das "indische Urgespenst", lächerlich zu machen. "Wo der begeisterte Symboliker nur irgend was der spätesten Zeit rückwärts am Schwanz in seines Uraltertums mythische Dunkelhöhle hineinschleppen." Huch, Romantik, S. 654
Dunsthöhle
  • "In seiner "Naturalis historia" beschrieb er (Plinius der Ältere) in diesem Zusammenhang am Beispiel der Grotta del Cane (dt. Hundesgrotte) auch die schädlichen Einflüsse von "Dunsthöhlen", auch Charonsche Gruben genannt, weil sie einen tödlichen Qualm aushauchen." Mattes 34
  • "Die Dunsthöhle bei Hierapolis, die berühmteste, trug den Namen Plutonium: die beiden andern heissen Charonium, Welche Benennungen (Scobes Charoneae) indessen Plinius (H. N. H, 95), neben der von Spiraculis, als mehreren solchen mephitischen Dunsthöhlen gemeinschaftlich bezeichnet." Harless, Sämtliche Heilquellen 
  • "Die merkwürdige Dunsthöhle in der Nähe des Ortes (Pyrmont); wo das Stickgas..eine tödtliche Atmosphäre bildet." Goethe Wörterbuch GWB
Durchflußhöhle "Durch jede Ritze in der Decke, welche mit der Oberwelt communicirt, dringt Wasser, wenn auch nur tropfeneweise in die Höhle; durch weite Schlote oder durch Seitenhöhlen gelangen auch größere Mengen Wassers  in das Hauptgerinne und das aus einer Durchflußhöhle ausfließende Quantum ist daher stets größer als jenes, das man an der Eintrittsstelle einfließen sah." Kraus 58
Das Höhlensystem Tham Khoun Don - Tham Houay Say, Khammouane, Laos
Durchgangshöhle
  • "Durchgangshöhlen, die die Überschreitung eines Passes oder die Überquerung eines Bergrückens ersparen und von einem Hang zum jenseitigen Abfall des Berges führen, können als Verkehrswege genutzt werden." Trimmel, S. 182
    Mas d'Azil
  • "Stark überlaufene Höhle geringen Schwierigkeitsgrades", NUBUK, Lexikon 2
  • "Eine kleine durchgangshöhle ist im eckfelsen nach Bubendorf links vor der abzweigung richtung Arboldwil Fluebach-Höhle" AGS 23
  • "Brandungstor...Kurze Durchgangshöhle im Brandungsbereich, die meist als Höhlenruine erhalten blieb" Bauer, ohne Sonne 123
    Naturbrücken und Höhlen an der Great Ocean Road, Victoria, Australien
  • "Die Länge der Durchgangshöhle von Semriach bis Peggau hat Bock mit 43000 m, Johann Gangl mit 5000 m berechnet." Hofmann-Montanus, Lurloch 9
durchhöhlen
  • "verb. reg. act.Durchhöhlen. Ich höhle durch, durchgehöhlt; durchaus hohl machen. Einen Berg durchhöhlen.Durchhöhlen. Ich durchhöhle, durchhöhlt; in eben dieser Bedeutung, in der höhern Schreibart." ADELUNG
  • "Frauenofen...Der Sand wird dort von neuzeitlichen Entwässerungsgerinnen unter seiner Oberfläche durchhöhlt, in welche der Fluß leicht einbricht." Czoernig-Czernhausen, Frauenofen 49
Durchschnittshöhlenforscher "FRAGE: Welches sind Peter Thompsons Motive für Höhlenforschung, und welche Motive würde er einem Durchschnittshöhlenforsche zuschreiben?" (REFLEKTOR 2-1984 Höhlenforschung in Kanada - Ein Gespräch mit Peter Thompson, S. 8ff.)
Durchstichhöhle "Wenn ältere Beschreibungen die Frauenmauerhöhle eine einzigartige Erscheinung nennen, so kann dies seit der Erschließung der Mammuthöhle im Dachstein- und Entdeckung der Eiskogelhöhle im Tennengebirge nicht mehr volle Gültigkeit beanspruchen. Mammut- und Eiskogelhöhle sind Durchstichhöhlen, deren Ausmaße jene der Frauenmauerhöhle beweitem übertreffen." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 170
Echos Höhle "Echos Höhle wurde geplündert. Im Verlauf einer einzigen Nacht verschwanden alle Geschenke der Freier, die rostigen Eisenbarren, Töpfe voller ranziger Butter, die Wollzöpfe und Vliese..." Ransmayr, Die letzte Welt 158
Edelhöhlen Hermann Finsterlin... schrieb: "Mein Blick wollte beim Erwachen nd Wachträumen nicht mehr an senk- und waagrechten Wänden abprallen, sondern wie in erträumten Edelhöhlen oder in Riesenorganen komplizierte Formen umschmeicheln, eine reiche, lebendige, erregende Umwelt, wie sie nur die großartige Bergwelt als nur scheinbar amorphes Kaleidoskop täglich bei den vielen Gängen darbot." (Gockel)
Eigenhöhle "Der gelehrte Embryo, der sich nachts aus der Höhle davonmacht, um das Tao zu studieren, erforscht nicht so sehr die kleine dunkle Eigenhöhle, sondern das die gelichtete Welthöhle ausmacht." Sloterdijk, Sphären1 315
Einbruchshöhle
  • "Reka...später taucht sie noch einmal in der Einbruchshöhle von Trebitsch, der Grotte di Trebicano, auf und kommt von dort auf bisher ungeklärten Wegen zum Quellgebiet bei Triest." Franke 324
  • "Gundacker Graf Wurmbrand...Im Allgemeinen unterscheidet man Einbruchs- oder Einfluß-, Ausbruchs- oder Ausflußhöhlen." Kraus 18
  • "Eine Einbruchshöhle ist eine solche, in deren Mündung ein Höhlenbach sich ergiesst... Eine Einbruchshöhle ist die Slouperhöhle..." Fruwirth, Ueber Höhlen 2, 110
Einflußhöhle "Gundacker Graf Wurmbrand...Im Allgemeinen unterscheidet man Einbruchs- oder Einfluß-, Ausbruchs- oder Ausflußhöhlen." Kraus 18
Eingangshöhle "Lamprechtsofen...Einfacher wäre es freilich, im jetzigen Niveau der Eingangshöhle einen neuen Stollen auszusprengen." Kraus 221
Der Lamprechtsofen bei Lofer / A
Einhöhlungsnatur "Die Grenze des Ich ist unbestimmt und verschiebbar. So schrumpft das Ich in Zuständen der Depression zusammen. Eine Wand scheint es von der Welt zu trennen. Da ist die Einhöhlungsnatur der Ichbildung gegenüber der Welt pathologisch überschärft, das Agglutinat der Empfindungen sich zur Last geworden." Blumenberg 659
Einhöhlung "Wo Innen und Außen vermittelt sind, an den bloßliegenden Steinschichten und Einhöhlungen des Berges, macht Wolf geologische Prozesse, den Aufbau der Natur, explizit." KATALOG Reisen S. 39
Einschnittshöhle "V. Lecxy fügt dieser Doppeltheilung in seiner Arbeit über die Liszkovaer Höhle noch eine weitere Gruppe von Höhlen hinzu, die Einschnittshöhlen. Diese Gruppe wurde von ihm nur mit Rücksicht auf die Eröffnung eines Höhlenraumes aufgestellt. Er nimmt an, daß ein in der Tiefe eines Gebirgsmassivs gelegener Hohlraum durch das immer tiefer eingesägte Rinnsal eines Baches oder Flusses geöffnet wurde." Fruhwirth, Ueber Höhlen 2, 110
Einsiedlerhöhle
  • "Im über Umweg die frühchristlichen Eremiten und der Nutzung von Eisiedlerhöhlen, denen besondere Läuterungskraft zugeschrieben wurde, fand die Vorstellung einer geistiges Heil und leibliches Wohlbefinden spendenden Höhle allmählich erst nach Westen." Mattes 56
  • "Einsiedlerhöhlen sind in Österreich in beachtlicher Zahl anzutreffen." Wirth 341
  • "Laubacher Barlaam / Otto II von Freising 1. Stelle: 1x "huoc"; Bedeutung Einsiedlerhöhle, Araches besucht den Einsiedler und Zauberer Nachor in einem Luoc im Wald auf. In anderen Versionen der Geschichte ist die Behausung Nachors eindeutig als Höhle in der Wildnis charakterisiert." Keller, Slouflueg 37
Einsturzhöhle "Windloch bei Elbersberg...es handelt sich hier um eine 18 m tiefe Einsturzhöhle, auf deren Sohle man mittels einer schlüpfrigen Leiter gelangt." Lindner, Fränkische Schweiz 54
Eisenhöhle "Chikago...Ich geh eines Morgens durch die Gassen der Lagerhäuser, die Ohren zertrümmt vom Lärm, Maschinen und Menschen toben, kreischen, rasen, da vernehm ich sonderbare Laute. Vogelgesang? denk ich erstaunt, in der Schmutz- und Eisenhöhle Vogelgesang? Woher die Vögel?..." Wassermann 336
Eishöhle
  • "Selbstverständlich kann die eigene Erfahrung die Beschreibung bestimmter Details manchmal erleichtern. Wenn etwa erzählt werden soll, wie sich die Koje eines Polfahrers an Bord eines dreimastigen Barkschoners in eine Eishöhle aus der eigenen, kondensierten und erstarrten Atemluft verwandelt, kann es durchaus nützlich sein, irgendwann selber erlebt zu haben, wie, nach einer Zeltnacht im Winter oder im Hochgebirge, der eigene Atem als Reif von den Planen schneit." Ransmayr, Touristen, S. 102
  • "Die Bildung von Höhleneis ist abhängig vom jeweiligen Höhlenklima, das selbst wieder vom Außenklima des Gebietes bestimmt wird, in dem die Höhle liegt...Eishöhlen sind daher aus einer bestimmten Zone der Nördlichen Halbkugel bekannt, die von den Pyrenäen über die Alpen und Karpaten bis zum Ural reicht..." Trimmel, S. 64

    Eisriesenwelt, Salzburg, A
  • ""Permanente" Eishöhlen können nur entstehen, wenn sich mehr Eis absetezt, als aufgeschmolzen wird. Sie sind von den "temporären" Eishöhlen zu trennen, in den sich Eis nur im Winter bildet, während es im Sommer völlig verschwindet." Franke 252
  • "Der scheinbar intuitive Begriff "Eishöhle" verdient es genauer betrachtet zu werden, denn nicht jede Höhle, die Eis enthält, ist auch eine Eishöhle." Spötl Pavuza 139
  • "Man kann Eishöhlen somit als eine Sonderform des Permafrostes betrachten." Spötl Pavuza 140
  • "Wahrlich, keine Heimstätten halten wir hier bereit für Unsaubere! Eishöhle würde ihren Leibern unser Glück heissen und ihren Geistern!" Nietzsche, Ecco homo 277
Eishöhlenforschung/en
  • "So begründete der Salzburger Gymnasiallehreer Eberhard Fugger mit seinen Arbeiten zu den Eishöhlen und Windröhren (1891-93) die Eishöhlenforschung." Mattes, Geschichte 382
  • "Nur ein kleiner Kreis von fachwissenschaftlichen Freunden um Franz Kraus trieb verschiedentliche Einzelforschungen in niederösterreichischen Höhlen, so die Professoren Crammer und Sieger ihre Eishöhlenforschungen im Tablerloch auf der Dürren Wand und im Geldloch am Ötscher." Salzer, Die erste Fachzeitschrift 14
Eishöhlenfrage "So viel über die Eishöhlenfrage auch schon geschrieben worden ist, so muß man doch gestehen, daß sie noch lange nicht als spruchreif betrachtet werden darf." Kraus 219
Eishöhlenliteratur "Der erste Versuch eine Bibliographie der Eishöhlenliteratur wurde von Ami Boué gemacht und dieses Verzeichniß wurde im 49. Bande der "Berichte der kais. Akademie der Wissenschaften in Wien" (1864), S. 321ff., veröffentlicht" Kraus 207
Eishöhlenmarke
"Der Sonderstempel auf der Eishöhlenmarke ist zu einem Spesenbeitrag von 11.-öS in beschränkter
Anzahl verfügbar (alle Preise zuzüglich Porto). Bestellungen sind an die Verbandsadresse
(Verband österreichischer Höhlenforscher, Obere DonaustraBe 97/1/61, 1020 Wien) z" http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/MittVerHoehlenkOOe_093_1989_0001-0058.pdf
Eishöhlenmessung "Zu erwähnen sind auch seine Bemühungen, die von Eberhard Fugger Ende des 19. Jahrhunderts begonnenen Eishöhlenmessungen in der Kolowrathöhle in den 1930er Jahren fortzusetzen und die Eisveränderungen in dieser Höhle, wie auch in der Eisriesenwelt, der Eiskogelhöhle und vielen anderen, meist im Naturzustand belassenen Höhlen fotographisch zu dokumentieren." Klappacher, Aberl 121
Eishöhlenphoto "Gefunden ist sie ja nicht geworden, weil ein starker Forscherdrang uns dorthin getrieben hätte, sondern weil wir schöne Eishöhlenphotos machen wollten und das leider in vielen Eisschauhöhlen verboten ist." Lindenmayr, Die Entdeckungsgeschichte, S. 8
Eishöhlenprojekt "Westhauser ist wie immer mit Kollegen unterwegs...Sie haben sich Urlaub für das Eishöhlenprojekt geommen, so wie dei meisten Speläologen, wenn sie in die Höhlen steigen." Eisenberger, Tiefgründig 3
Eishöhlenthema "Auch mehrere andere Publicaationen über das Eishöhlenthema stammen von diesem Verfasser." Kraus 207
Eishöhlentheorie
  • "Wer sich über die auf Eishöhlen bezügliche Literatur eingehend informiren will, findet hier das vollständigste Verzeichniß, sowohl der bekannten Localitäten, al sauch der Schriften über dieselben, sowie über die Eishöhlentheorien." Kraus 207
  • "Zwei amerikanische Eishöhlentheorien, deren eine von Hovey, die andere von Lowe vertreten wird,seien gleichfalls erwähnt." Fruhwirt, Ueber Höhlen 2, 123
Eishöhlentour ""In Spitzenzeiten kommen gut und gerne tausend Menschen täglich, um auf Eishöhlentour zu gehen", sagt Hilla Steinke." Brunner, Im Bauch 29
Eiskellerhöhle "Sackartige Höhle, die nach unten führt und Kaltluft speichert." Bauer, ohne Sonne 123
Eisschauhöhle "Gefunden ist sie ja nicht geworden, weil ein starker Forscherdrang uns dorthin getrieben hätte, sondern weil wir schöne Eishöhlenphotos machen wollten und das leider in vielen Eisschauhöhlen verboten ist." Lindenmayr, Die Entdeckungsgeschichte, S. 8
Eisschelfhöhle "Das größte Volumen dürfte die Filchner-Ronne-Eisschelfhöhle mit Raumhöhen bis 1400 m und einem Durchgang von mehr als 1000 km Länge aufweisen. Jede der antarktischen Eisschelfhöhlen könnte alle bekannten Karsthöhlen - teilweise zigtausendfach - aufnehmen, und selbst die fernerkundeten Lufträume zwischen Eis und Wasser düften die größten bisher als solche registrierten Höhlenräume ohne weiteres übertreffen." Herrmann, Rossmeerhöhle 116
Elfenhöhle "Neben der Adaption eines mittelalterlichen Venedigs mit Bauten im Stil russischer Holzkapellen sind es vor allem die aufwendig gestalteten, unendlich wirkenden Elfenhöhlen, Wälder und Bergschlösser, die DER HOBBIT - SMAUGS EINÖDE letztendlich doch sehenswert machen." Streicher 6-
Entdeckerhöhle "Die Pythonschlange..zurück in ihr neues Terrarium..Das befindet sich in dem gerade fertig gewordenen vom Tierpark "Entdeckerhöhle" genannten Raum im Gebäude der Dschungelwelt. Für Zoo-Direktor Rasem Baban ist der neue Ort unter dem Hügel der Dschungelwelt eine weitere Möglichkeit, der Hauptaufgabe des Zoos gerecht zu werden: Natur vermitteln." Crone R4
Entgasungshöhle "Sie entstehen durch langsamen Gasaustritt unter Druck aus einem noch nicht völlig verfestigen Lavastrom." Laumanns, Höhlen Islands 5
Enthöhlung "Dadurch verliert die zunächst so künstlich erscheinende Fiktion der Statue und ihrer Enthöhlung wie Enthülsung den Anschein einer allzu abgelegenen Fiktion;...." Blumenberg 375
Erdbrandhöhle "Die Beschreibung einer Höhlenbildung, bei welcher das Höhlenmuttergestein verbrennt, ist meines Wissens in der modernen speläologischen Literatur nicht zu finden...Es handelt sich bei unserem praktischen Beispiel um die Lokalität "Römerkeller" nahe des gleichnamigen Ortes Römerkeller bei Kostebrau. Ich nenne diesen Höhlentyp "Erdbrandhöhle" ..." Winkelhöfer, Erdbrandhöhlen 51
Erdhöhle
  • Als sich nun im März 1944 Schauer und die anderen Fallschirmagenten aus den Bäumen geschnitten hatten, wurden sie bereits von Partisanen der Brigade "Bolschewiki" erwartet. Man fuhr auf Schlitten zu den Erdhöhlen in der Nähe des Dorfes Saretschija und trank zur Begrüßung Wodka. (Orzessek)
  • "Der Tesla ..steht symbolhaft für das Ende der fossilen Mobilität. Und er steht dafür, dass dieser Übergang nicht zurück in die Erdhöhle führt, sondern in eine saubere, genussvolle Zukunft." SZ S. 14, 21./22. Mai 2011
  • "Erst ein Jahr später fand ein Suchtrupp die Leiche von einem der drei Expeditionsteilnehmer. Jörgen Brönlund lag erfroren in einer Erdhöhle. Sein Tagebuch schilderte den Tod von Mylius-Erichsen und dessen Begleiter." Bührke, Genial gescheitert, S. 92
  • "Eine erstaunliche Rolle spielten die Taschenratten. Diese kleinen Nager, die außerhalb der Todeszone in Felsspalten und Erdhöhlen überlebt hatten, erwiesen sich als wahre Biotop-Baumeistern." Rasper, Martin, Die gute Unordnung (Mount St. Helens), Süddeutsche Zeitung Nr. 83, 11./12. April 2015, S. 35
  • "Das uralte Kupferbergwerk Kedaberg sollte nicht weit vom Ort des einstigen Paradieses entfernt liegen, und dazu paßte es, daß in diser paradiesischen Wüste ...noch Erdhöhlen als menschliche Wohnungen dienten, als Siemens 1856 ein erstes Mal die Kupfermine in Augenschein nahm..." Blumenberg 567
  • "Das Fieber pochte hart in meinen Adern, und ich schwamm auf einer heißen roten Wolke dahin. Die Hütte fing an, sich zu beleben, aber es war gar niht die Hütte, sondern ein hoher dunkler Saal….Die große Halle hatte sich in eine Erdhöhle verwandelt und war voll von Tieren, riesigen pelzigen Schatten, die an den Wänden entlangtappten und in allen Ecken kauerten und mich aus roten Augen anstarrten" Haushofer 245
  • "Er verdankt seine universale Ausdeutung einem Analogieschluß, der die Erdhöhlen mit dem Mutterschoß gleichsetzt." KATALOG Reisen S. 13
  • "Den Gerüchten nach, die bis in die italiensichen Dörfer gedrungen waren, liefen dort "die Langhaarigen völlig unbekleidet herum, saßen, mit Wurzeln zwischen den Zähnen, auf den Bäumen und lugten wie wilde Tiere aus den Erdhöhlen heraus"." Bollmann, Monte Verità 95
Erdhöhlenbau "Mondzyklen..Erdhöhlenbau, erstellt für die Ausstellung "Ampere" im Klosten Fürstenfeldbruck, an dessen Vorderseite sie die wechselnden Phasen von zunehmendem, Voll- und abnehmendem Mond mittels...Tonscherben symbolisiert.." Lindenmayr, Zeitgenössische
Erdmännchenhöhle Die zuschauenden Kinder werden während des gesamten Stückes ständig in das Geschehen mit einbezogen. So springen sie zusammen mit Philly und Harry hinab in Erdreich der Erdmännchen und landen in einer Erdmännchenhöhle. Dort treffen sie Winni Winzig und werden Zeugen eines spektakulären Fundes, eines Elfenstabes. SZ FFB-Teil 7.12.1999, S. 5, Erdmännchen im Elfenland
Eremitenhöhle
  • "Die Eremitenhöhle hatte sich seit dem Ende des 15. Jahrhunderts als feststehender Topos herausgebildet, zunächst vor allem im Zusammenhang mit der Ikonographie des Heiligen Hieronymus." Röder 20
  • "Auch Hirschfeld führte die Höhle in seiner Theorie der Gartenkunst als Sehenswürdigkeit und als berühmtes Beispiel einer Eremitenhöhle an." Röder 86
  • "Das Thema der Eremitenhöhle klingt hier an, das nicht nur von Blechen, sondern auch von anderen Romantikern in Italien wiederholt aufgegriffen und mit dem Motiv des Fernblicks verbunden wurde." Röder 97
  • "Hermann Hesse...Doch einer der Mitbegründer, der sich bald in eine Einsiedlerhöhle zurückgezogen hatte, der Maler und Wanderprediger Gusto Gräser, beeindruckte ihn nachhaltig wie ein Guru." Scheidegger, Ascona 169
Erosionshöhle
  • "Höhlen, die der Tiefenerosion ihre Entstehung verdanken und die daher echte Erosionshöhlen sind, ohne in die Gruppe der Uferhöhlen  eingereiht werden zu können, sind selten anzutreffen. Klammen werden ja auch bei extremster Enge...nicht als Höhlen bezeichnet...     z.B. Schraubenfallhöhle/Tirol" Trimmel, S. 22

    Schraubenfallhöhle
  • "Bemerkenswert sind auch die Erosionshöhlen an den Inselbergen in Zentralaustralien." Bauer, ohne Sonne 121
  • "In ersterer Hinsicht hann man unterscheiden zwischen Erdbebenklüften, Spaltenhöhlen, Erosionshöhlen, Corrosionshöhlen, Ueberdeckungshöhlen und Bergsturzhöhlen; in letzter zwischen Schachthöhlen (wozu auch die Klippenbrunnen gehören), Tunnel- oder horizontale Höhlen, den zwischen diesen beiden liegenden schrägen und Etagenhöhlen und den Halbhöhlen oder Nischenhöhlen." Kraus 35
  • "Die Heimkehle ist nach BIESE einen Kombination aus Kluft- und Laughöhle, nach VÖLKER eine kombinierte Erosions- und Laughöhle." Bahl, DDR 13
  • "Das kleine Wendenloch ist eine typische, mehrere hundert Meter lange Erosionshöhle, die vollkommen erforscht ist." Oedl, Höhlen der Ostalpen 22
Erosionshöhlenräume "Nachdem wir im Petrefaktentunnel einen typischen Erosionslauf vor uns haben, ist es besonders lehrreich, zu sehen, daß auch in anderen Erosionshöhlenräumen verkieselte, also unlösliche Petrefakten freigelegt werden." Cramer, Katzenloch 31
Erziehungshöhle "Seine Idole könnten auch aus der von Cicero überlieferten Höhle des Aristoteles stammen, von jenen picturis atque imaginibus, die dort einen reelleren Schmuck des unterirdischen magnificum palatium hergegeben hatten als die schnöden Schatten der platonischen Erziehungshöhle." Blumenberg 285
Etagenhöhle
  • "In ersterer Hinsicht hann man unterscheiden zwischen Erdbebenklüften, Spaltenhöhlen, Erosionshöhlen, Corrosionshöhlen, Ueberdeckungshöhlen und Bergsturzhöhlen; in letzter zwischen Schachthöhlen (wozu auch die Klippenbrunnen gehören), Tunnel- oder horizontale Höhlen, den zwischen diesen beiden liegenden schrägen und Etagenhöhlen und den Halbhöhlen oder Nischenhöhlen." Kraus 35
  • "Wenn Bruchfugen- ode Zerklüftungszonen steil auf dem Schichtfugenverlauf stehen und in einem tieferen Horizonte wieder eine Schichtfuge angetroffen wird, so kommt es sehr häufig zur Entstehung von Etagenhöhlen." Kyrle, Theoretische Speläologie 44
Explosionshöhle "Sie entstehen durch plötzlichen, gewaltsamen Gasaustritt." Laumanns, Höhlen Islands 5
Fantasiehöhle
  • "Eine gängige Einteilung unterscheidet Fantasiehöhlen von realen Höhlen." Wirth 335
  • "Ort der Handlung ist immer eine Fantasiehöhle, die sich in vielen Fällen nur zu hohen kirchlichen Feiertagen öffnet." Wirth 336
Farbenhöhle "Aber im Jahrzehnt des Beginns von Bayreuth wird 1879 die Farbenhöhle von Altamira entdeckt, der die paläolithische Echtheit erst unbezweifelt zuerkannt wurde, als 1902 das vergleichbar Uralte bei Lascaux vor Augen trat." Blumenberg 591
Feierhöhle "Mit solchen gewidmeten „Feierhöhlen“ will man im Rahmen des entstehenden Höhlenkonzepts, ähnlich dem des vorbildlichen Kletterkonzepts, die Feiern und Feste in Höhlen, die es natürlich schon längst im gesamten Naturpark gibt, kanalisieren."
Naturpark (Wettersteinhöhle bei Betzenstein)
Felsenaushöhlung "Zuerst war es das Aussergewöhnliche und das Grossartige solcher unterirdischen Felsenaushöhlungen, welche in Verbindung mit den prachtvollen und damals noch unerklärlichen Tropfsteinbildungen das Interesse in Laienkreisen erregten, bis dann die Entdeckung der in dem schlammigen Boden und unter der Kalksinterdecke eingebetteten zahlreichen Thierknochen, welche man zum Verkaufe in den Apotheken als Unicornu fossile nach Erlangen brachte, auch die wissenschaftliche Forschung wach rief." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 479
Felsenhöhle
  • "Als Goethe nicht das künstliche Phiolenwesen, sondern den "natürlichen" Sohn des Faust in der Felsenhöhle dem Schoß der Helena entspringen läßt, den Euphorion, ist dem mißtrauischen Chor die Innenwelt der Außenwelt zu verwechselbar nahe..." Blumenberg 591
  • "Der daraus resultierende enge Konnex zwischen Höhlenforschung und Anatomie, zwischen Felsenhöhle und Leibeshöhle findet sich in den Befahrungsberichten bis Ende des 18. Jh. wieder." Mattes 36
  • "Niemand kannte die Geschichten um Natty Bumppo, den Wildtöter, und seine indianischen Verbündeten besser als wir. Und wie auch nicht, schließlich hatten wir die dramatischten Szenen, die Kämpfe im mitternächtlichen Wald und vor der Felsenhöhle auf der Insel im Fluß, schon etliche Male nachgespielt. Dabei wollte keiner von uns Magua sein, der hinterhältige Hurone..." Grünbein, Zoo 218
  • "Wenn man von der hinteren Eising, wo die letzten Bauerngütlein stehen, hinaufsteigt gegen die Hohe Rauh, so kommt man hinter dem ersten Wall zu einer Felsenhöhle, genannt das Laudamusloch." Rosegger, Licht 107
  • "Es ist eine Felsenhöhle, die durch mehrere Klafter weit in den Berg hineingeht, und mannigmal auf - oder abwärts sehr mühsam befahren werden muß, man kömmt sodann zu einem Wasser, durch welches man bey trockener Jahreszeit durchwuwaden oder sich von einem Führer hinübertragen zu lassen wagen darf." Komarek, Salzkammergut 65
  • "Der Pfad vor Matogas Haus ist so gleichmäßig mit Kies bestreut, dass man glauben könnte, es sei ein besonderer Kies, aus identischen Steinchen, von Hand ausgesucht, in unterirdischen Felsenhöhlen oder in von Kobolden geführten Kiesfabriken." Tokarczuk, Fledermäuse 36
Felshöhle
  • "Eine Steinplatte des Fußbodens hat einen Ring, an dem sie sich anheben läßt. Darunter ist nochmals eine schmale Treppe in weitere Tiefen: Ich stieg hinunter und kam in eine niedrige  
  • "Um die natürlichen Felshöhlen rankten sich die unterschiedlichsten abergläubischen Vorstellungen: Hexen, Riesen, Feen und andere Geister oder Fabelwesen sollten hier ihr Unwesen treiben." Röder 7
  • "1992 gab es eine Ausstellung in einer Felshöhle am Naabufer in Kallmünz." Lindenmayr, Zeitgenössische
  • "Das Eggerloch ist eine trockene Felshöhle, die bei starkem Regen von einerm kleinen Bach durchflossen wird und lehmige Auisfüllungsprodukte enthält." Oedl, Höhlen der Ostalpen 27
  • "Die Felshöhle in Arlesheim erinnerte die Gründer der Ermitage an den zerklüfteten und steilen Felsschlund von Delphi, in welchem das bekannteste Orakel des antiken Griechenlands beheimatet war." Plattner, Ermitage 83
Felshöhlung "Der Anteil der Höhlensagen am gesamtösterreichischen Sagenschaft dürfte nach einer Untersuchung....bei 10 % liegen, wobei zumeist nicht zwischen künstlichen Felshöhlungen, darunter vor allem Bergwerkssagen, und Naturhöhlen unterschieden wird." Mattes 50
Fensteraugenhöhle "Der kleine Pausenhof mit der Sandkiste, der Schaukel und der Rutsche, ja selbst der kindgerechte Griff an der Eingangstür, all das verströmte eine irritierende Vertrautheit, und mir kam immer gleich der Blick aus dem Fenster des Klassenzimmers in den Sinn, der die menschenleeren Gras- und Heideflächen des Talgrunds absuchte bis hinüber zu den Wohnblöcken mit den tausend leeren Fensteraugenhöhlen, und zwar an einem Wintertag nicht sehr lange vor Weihnachten..." Böldl 22
Fensterhöhle
  • "Weiße Tauben
    im Blau
    verbrannter Fensterhöhlen,
    werden die Kriege für euch geführt?
    (aus: Vorsichtige Hoffnung - ein Gedicht von Hilde Domin, in Gesammelte Gedichte)"
  • "Immer trieb es ihn zu ihrem zerstörten Elternhause, das mit seinen leeren Fensterhöhlen grauenhaft in den Sonnenschein starrte." Gellert, S. 100
  • "...von den massigen Bucher-Hotelkästen, einer davon abrißbereit, geht eine seltsame Atmosphäre aus...Noch bevor man näher kommt und Details wie abgeblätterte Farbe, leere Fensterhöhlen oder vernagelte Eingänge sieht, spürt man das.." Piatti, S. 227
  • "An ihrem Rand stehen, nicht weit voneinander entfernt, die orthodoxe Kirche, die Moschee und eine sehr große neugotische Synagoge mit leeren Fensterhöhlen und eingefallendem Dach." Röckel, S.471
  • "Ich schlendere über die grasbestandene Hochebene, an verlassenen Holzhütten vorüber, in deren Fensterhöhlen sich Eidechsen sonnten. Ein langer Traubengang war zusammengebrochen. Ich kroch durch Höhlen von Weinblättern, und die blauen Trauben hingen auf mich herab wie Tropfsteine." Werner von Schulenburg (1923), zitiert in: Bollmann 274
Fledermaushöhle
  • Grundlage dieses packenden Wissenschaftsberichts sind ihre Begegnungen mit Biologen, Geologen, Meeresforschern und Botanikern, mit denen sie durch Südamerikas Regenwälder zog, am Great Barrier Reef und im Mittelmeer tauchte oder in Nordamerikas Fledermaushöhlen stieg. Auf allen Stationen ihrer jahrelangen Reise wurde sie Zeugin des unwiederbringlichen Artenverlusts" Hummitzsch 80
  • "Einen Pakt mit dem Teufel hat er geschlossen! So was will sie auch und fängt vor einer thüringischen Fledermaushöhle an, Kreise in den Staub zu ziehen und Jenen zu beschwören, der auf die Namen Batarel, Beelzebub, Behemoth, Belial hört (um nur mal beim Buchstaben B zu bleiben, während zugleich eine über Johannes Kopf schwirrende kleine Fledermaus ihren Senf dazugibt und das Ganze mit "Huuuui" und "Puh!" und "Hurra!" streckenweise in ein Kinderbuch von der aufgekratzten Sorte verwandelt." Müller, Doch eins.., S. 12
  • "Sicherer ist es schon, die Fledermaushöhlen während der kalten Jahreszeit mit einem Gitter, durch das die Tiere ein- und ausfliegen können, für den Publikumsverkehr zu schließen." Bauer, ohne Sonne 53#
  • "In einer Fledermaushöhle herrscht meist ein rechtes Gebrüll, auch wenn Menschen es nicht hören können." SEHE 16
  • "Stattdessen könnten Architekten beispielsweise in Gebäudefassaden Fledermaushöhlen integrieren und in Bodennähe Bereiche für Höhlenbewohner einrichten." Bettzieche 41
Fledermaus-Höhlenkäfer "So genannte Endemiten kommen nur in bestimmten Höhlen oder Höhlensystemen vor, beispielsweise der Fledermaus-Höhlenkäfer, der nur in einer einzigen Höhle im westfälischen Teutoburger Wald lebt." NaturVielfaltBayern, Echt unterirdisch! 43
Fluchthöhle
  • "In mehreren Höhlen aufgefundene Balkenlöcher und Mauerreste lassen vermuten, dass manche Fluchthöhlen zusätzlich mit Wehrmauern ausgestattet und verschlossen werden konnten." Mattes, Höhlennutzung, 290
  • "Die von den habsburgischen Behörden massiv betriebene Propaganda forcierte die Verfestigung eines "Türken"-Feindbilds, das im Volksmund in Form von blutrünstigen Sagen mit den Fluchthöhlen in Verbindung gesetzt wurde." Mattes, Höhlennutzung, 290
Flusshöhle / Flußhöhle
  • "Das selbst ernannte "Grottentriumphirat" des Vereins...ließ die Flusshöhlen Skocjanske jame bis 1904 weiter erforschen." Mattes 20
  • "Mas d'Azil - Riesige Flußhöhle, durch die der Fluß Ariège und die Straße RN 84 nach dem Ort Mas d'Azil kommen." Lindenmayr, Höhlenkundliche Studienfahrt 1970, S. 20
  • "Die Ochozska Jeskine - Ochozer Höhle - ist eine ca. 2.000 m lange, zeitweise aktive Flußhöhle." Raschko, Kostbarkeiten 145
  • "Bei der überwiegenden Mehrzahl der großen Höhlen handelt es sich um horizontale Flusshöhlen, die vielfach sehr geräumig sind, aber nur in wenigen Abschnitten riesige Ausmaße annehmen." Pfarr, Cave Pearls 179
  • "Borneo...Diese Flusshöhlen sind jünger, erst vor einigen Hunderttausend Jahren entstanden und ausgekleidet mit wunderschönen Kalksteinformationen." Shea, Das Labyrinth 114
Flußhöhlensystem
  • "Doch im Gegensatz zur Lehrmeinung wusste der Forscher, dass dort unten nicht ein Siphonknie wartete, sondern die Basis eines gewaltigen, heute überfluteten Flusshöhlensystems." (Vaucluse) Künneth Höhlentauchen 17
  • "Ein überflutetes, uraltes Flusshöhlensystem, das unter dem jungen Donautal hindurch nach Süden weist." Künneth Höhlentauchen 18
Forschungshöhlen "Einige Gebiete im Iglu-Schacht warten noch auf die Erforschung. Weite und technisch anspruchsvolle Anmarschwege liessen die Forscher in den letzten Jahren auf einfachere Forschungshöhlen ausweichen." Franz auf der Maur, Höhlenpuzzle 12
Franzosenhöhle "Im Ostalpenraum zeugen die bis heute erhaltenen Bezeichnungen "Türkenloch" oder "-lucke" und "Franzosenhöhle" von den kriegerischen Ereignissen, welche die einheimische Bevölkerung beim Durchziehen von plündernden Truppen in Höhlen flüchten ließ." Mattes 103
Frauenhöhle
  • "Meist vertreten die drei Frauen die drei Ihr Lebensabschnitte Jugend, Reife und Alter...Ihr Aufenthaltsort ist häufig eine Quelle, das Wurzelwerk eines Baumes oder eine Höhle. Die zahlreichen "Frauenhöhlen" mögen darin ihren Namensursprung haben." NHG, Kulthöhlen 58
  • "Viele Frauenhöhlen sind noch unbekannt, ober dem Frauenwandl am Untersberg locken öfters noch die Schleier." Abel, Sagenhöhlen 
Freizeithöhle
  • Die Wettersteinhöhle ist die erste offizielle Freizeithöhle im Naturpark
    Naturpark (Wettersteinhöhle bei Betzenstein)
  • "Die Freizeithöhle wird interessant und modern: Einzelne Höhlen werden ausstaffiert, um den Entdeckergeist des Bürgertums zu befriedigen." Wenger 123
Frostverwitterungshöhle "Bei den auch als Ausbruchshöhlen oder Frostverwitterungshöhlen bezeichneten Höhlen handelt es sich meist um vom Eingang aus ansteigende Halbhöhlen oder halbhöhlenartige Objekte." Plan, Oberneder, Nicht-Karsthöhlen 61
Fuchshöhle
  • "Er war voller Idealismus und ganz uneigennützig, fühlte sich wirklich als Beschützer der Witwen und Waisen und merkte sehr bald, daß er in eine gemeine Wolfs- und Fuchshöhle geraten war." Levi, Christus 205

 

Fundhöhle
  • "Da diese Art bisher überhaupt nur in der Fischbachschlucht bei Schleedorf gefunden wurde, wäre ein Lebendfund sehr wünschenswert gewesen, konnte aber trotz mehrmaligem Sammeln in der Fundhöhle bisher nicht verzeichnet werden." Schramm, Patzner 41
  • "Rund 10 km nördlich von Graz befindet sich nahe der Ortschaft Gratkorn eine der wichtigsten Fundhöhlen, das Zigeunerloch." Kusch, Urgeschichte 284
  • "Ganz im Gegenteil ist die Liste der eigentlichen Fundhöhlen, die tatsächlich das Attribut "Knochenhöhle" verdienen, gar nicht so umfangreich." Heller, Höhlendiluvium 45
  • "Noch seltener ist die Assel Trichoniscoides helveticus. WEBER (1991) schreibt noch von einer einzigen deutschen Fundhöhle in Westfalen." Weber, Hass, Herxheim 11
Fußhöhle "Turm- und Kegelkarst...Zu diesem Zeitpunkt setzt Seitenkorrosion ein, d.h. die Kalktürme werden seitlich unterschritten, und es kommt zur Bildung von Fußhöhlen. Auch auch Bach- und Flußhöhlen, die quer durch die Kalktürme hindurchgehen, bilden sich am Fuße der Kalktürme aus, wodurch es zur Auflösung einzelner Karsttürme kommt." Rüppel/Apel 111
Khammouane/Laos
Ganghöhle
  • "Die geringe Zahl der fränkischen Höhlen - meist von Typus II - gehört den Schwammkalken im Weißjura an, einige wenige, aus engen Gesteinsspalten (Diaklasen) hervorgegangene schmale, geradlinige Ganghöhlen vom Typus I liegen in den dünn- und dickbankig geschichteten Werkkalken des Weißjura." Neischl, Wanderungen 130
  • "(Lascaux) Die Höhle ist klein, nicht tief, eine Ganghöhle mit zwei kleinen Hallen." Stolze, Klangsysteme 181
Ganzhöhle "Nach der Beschaffenheit der Höhlenräume und der in ihnen vorkommenden Tropfsteingebilde und Ablagerungen lassen sich dieselben in unserem Gebirge unterscheiden in: Ganzhöhlen, welche rings von Gesteinsmasse umschlossen, im Gebirge eingetieft sich ausdehnen und nur durch verhältnismässig enge und schmale Öffnungen von Tag zugänglich sind." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 488
Gashöhle
  • "Die sog. Gashöhlen, bei denen Kohlendioxyd aus Spalten ausströmt, stellen streng örtliche Erscheinungen in nachvulkanischen Gegenden dar und haben eigentlich nichts mit den echten H. zu tun. (Meyers Lexikon 1924, S. 1692)
    Grotte du Chien, Puy de Dome, F
  • "Man unterscheidet so Kalkhöhlen, Sandsteinhöhlen, Gypsschlote, Lavahöhlen und Basaltgrotten, dann Wasserhöhlen, Eishöhlen, Gashöhlen." Fruwirth, Ueber Höhlen 2, S. 
  • "Gashöhlen sind jene Höhlen, deren Raum mit irgend einer specifischen Gasart, meist schweflige Säure, oder Kohlensäure erfüllt sind. Zu den Höhlen, welche Kohlensäure enthalten, gehört die allbekannte Hundsgrotte in den phlegräischen Feldern bei Neapel und die Dunsthöhle bei Pyrmont, zu den mit schwefliger Säure die Schwefel- und Alaungrotte am Berg Büdös in Siebenbürgen." Fruhwirt, Ueber Höhlen 2, 1885, S. 111
Gebärhöhle "Die Gebärhöhle gibt dem Menschen das Runde mit auf den Weg, und er sucht nach nichts anderem." Strauss, Oniritti 119
Gebirgshöhle
  • "In unseren Mittelgebirgen beträgt die Temperatur in Höhlen 8 bis 9°, in Gebirgshöhlen ist es noch kälter." Schneider 34
  • "Tiere mit höheren Temperaturansprüchen werden beispielsweise in einer Gebirgshöhle größere Schwierigkeiten haben als ihre Artgenossen, die eher auf niedrigere Temperaturen eingestellt sind." Bauere, ohne Sonne 60
  • "Er habe auch bestätigt, daß der berühmte Hendrick Hudson, der den Fluß und das Land entdeckt hatte, dort alle zwanzig Jahre des Nachts mit seiner Mannschaft vom "Halbmond" zusammentreffe und es ihm auf diese Weise gestattet sei, die Stätten seiner Expedition wiederzusehen und ein wachsames Auge auf den Fluß und die große Stadt zu werfen, die seinen Namen trugen, und daß sein Vater sie einst in ihren alten holländischen Trachten beim Kegeln in einer Gebirgshöhle beaobachtet und auch er selbst an einem Sommernachmittag dem Klang ihrer Kugeln wie fernes Donnerrollen gehört habe." Irving, Rip von Winkle 76
  • "Hohlraum im Gestein Häufig niedergegangenes Regenwasser sammelt sich im Gebirghöhlen" Goethe Wörterbuch GWB
Geburtshöhle
  • "Kronos wird wiederum seinen Kindern nachstellen, sie verschlingen, und der einzig seiner Machtbesessenheit entgehende Zeus, der ihn entmachten wird, muß in einer der unentbehrlichen Geburtshöhlen geboren werden. Auf Kreta wird er von der Mutter Rhea vor den Nachstellungen des Vaters verborgen." Blumenberg 40
  • "Die unterirdische Topographie der griechischen Sagenwelt ist vielseitig: von der Geburtshöhle zahlreicher Götter bis hin zur Höhle Chirons, gleichsam Erziehungsort und Kinderzimmer für Jason, Achill und Asklepios." Mattes 31
  • "Besucher kommen an die Geburtshöhle Jesu." Keller, Slouflueg 42
  • Ob und wo es junge Wölfe gibt, stellt sich frühestens im Juli heraus. Dann verlassen die Welpen ihre Geburtshöhle, und es besteht die Chance, dass sie in eine Fotofalle tappen.“ Sebald, Wölfin
Geheimhöhle "Dies ist eine hervorragende Technik um heimlichen Verkehr bei deiner "Geheimhöhle" festzustellen." Saknussem 35
Gehirnhöhlengefangener "Unser Ich ist ja selbst nichts weiter als Teil des Illusionsparks, worin wir als Gehirnhöhlengefangene, herumtreiben. Wohin sind wir entsunken im Tosen der Katarakte, die der Psalmist mit den Abgründen Gottes zusammendachte." Strasser, Gehirn 89
Gehirnhöhlengleichnis "In Anlehnung an Platons berühmtes "Höhlengleichnis" spricht der Physiker daher gelegentlich von einem "Gehirnhöhlengleichnis"." Strasser, Gehirn 17
gehöhlt
  • "Dem irrsinnigen Einfall folgend, der ihn hierher getrieben hatte, hielt er die gehöhlten Hände vor den Mund und rief gegen die Gräber hin mit einer fremden Stimme, die wie ein Heulen aus seinem Herzen kam, den Namen Doktor Demants; und glaubte selbst, während er schrie, daß er schon den Toten riefe und mehr den Lebendigen." Roth, Radetzkymarsch 112
  • "Abdias benützte, als er gegessen hatte, den noch kleinen Überrest der Tageshelle, um einige von den Goldstücken, welche er gestern aus dem Sande gegraben hatte, in die Pistolenhalfter und in den Sattel, der einige kleine Höhlungen in dem Holze hatte, zu tun und zuzunähen. Er tat die Münzen in gehöhlte Stellen, wo sie sich nicht rühren und nicht klappern konnten, und heftete alte Lederflecke darauf, oder er trennte hier und da das schon vorhandene Flickwerk und schob die Geldstücke hinein, worauf er das Getrennte wiederherstellte." Stifter, Abdias 80
Geisterhöhle
  • "Dämmerschein, blaue Weite; seh stämmige Kiefern,
    wirbelnde Wolken, im Flug dahin, doch gelassen.
    Himmelsschöpfung die eine Geisterhöhle;
    unbegrenzter Rundblick auf schroffem Gipfel" Mao Geisterhöhle
  • "4) über die Entdeckung einer Höhle bei Ponholz an die kgl. Kreisregierung, K. d. I., am 8. Januar 1860 ad. Num. 9982, wornach diese während des Eisenbahnbaues entdeckte Höhle zu den in dortiger Gegend vorkommendenn Höhlen gehört, welche im Volksmunde Schratzenlöcher, d. h. Geisterhöhlen heissen, was dem alten Gespensterglauben des Volkes entspricht, das sich die Existenz dieser von der Natur gebildeten Höhlen nicht anders als auch solche Weise zu erklären wusste." Hartmann, Unterirdische Gänge S. 5
Geist-Höhle "Intra in cubiculum mentis tuae, exclude omnia praeter Deum..." Geh in deine Geist-Höhle, schließ alles aus außer Gott." Strauss, Oniritti 179
Gelegenheitshöhlerer "Am Stadtrand hielten sie an, um Schorsch einsteigen zu lassen, ein Gelegenheitshöhlerer, von dem man wußte, daß er immer bereit war mit auf eine Tour zu gehen, wenn man kurz anrief." Kinskoff 5
Gelehrtenhöhle "Die Höhle ist als Innenraum ausbaubar, bis sie die Wände zur Außenwelt durchbricht, und so ist die Höhle, nicht nur die Gelehrtenhöhle mit ihren Troglodyten, eine Metaphere, die klaustrophob wie klaustrphil gedeutet werden kann." Messling, Höhlenobsession 28
Gesamthöhle "Um sich jeweils ein Bild von den Größenverhältnissen eines Höhlenteils machen zu können, hier die Daten der Gesamthöhle.." Bossert, Dokumentation 288
Gesamthöhlenkataster "Die Entfernung Czoernigs vom Verein hatte also ihre Wurzeln im Intrigenspiel Brands, dem es 1940 gelang, den von ihm ungeliebten Vereinsführer durch das diskrete Angebot eines attraktiven (und vielleicht auch attraktiven) Auftrags zur Erstellung eines Gesamthöhlenkatasters für Salzburg und Oberdonau (Oberösterreich) abhängig zu machen und gleichzeitig zu isolieren." LVfHk Salzburg 32
Gesamthöhlenphänomen "Durch die fast ausschließlich der Analyse der Höhlentstehung gewidmete Arbeit und die allzu summarische Behandlung der anderen speläologischen Teilgebiete  konnte Knebel zu keiner einheitlichen Erfassung der Gesamthöhlenphänomene vordringen und damit auch die Stellung der Speläologie im Rahmen der anderen wissenschaftlichen Disziplinen weder klären noch schärfter umreißen." Kyrle, Theoretische Speläologie 4
Gesamtkunstwerkshöhle "Genau dies, was Plato zur Abweisung der sophistischen Berufung auf Parmenides nicht einräumen darf, wird die ontologische Prämisse des Kunstrechts bei Nietzsche: die Möglichkeit der Gesamkunstwerkshöhle." Blumenberg 616
Gewölbehöhle "Tief im Urwald und nur zu Fuß erreichbar liegt die Cenote "Nai Tucha", die Gewölbehöhle davor wurde von Gunnar Wagner "Affenhaus" genannt." Künneth Höhlentauchen 26
Gipfelhöhlchen "Euerwanger Bühl....Forstmeyer fing 1973 an, diese auszugraben und nannte das Gipfelhöhlchen bei 595 m über NN. Die örtliche Tradition kennt für das Höhlchen auch den Begriff Pflockerloch." Gschlößl. Euerwang 47
Gipshöhle
  • "Erst in den letzten Jahren sind damit Anhaltspunkte über die Ausdehnung der längsten Höhlen der Sowjetunion gewonnen worden, die derzeit zugleich die größten Gipshöhlen der Erde darstellen. Vereinzelte Höhlen auf der Russischen Tafel sind im Norden dieser Landschaftseinheit vorwiegend Eishöhlen..." Trimmel, S. 256

  Höllern

  • "Laugfacetten sind in Gipshöhlen sehr häufig, ebenso in aktiven Calcithöhlen. Es gibt jedoch markante Unterschiede." Tietz 99
  • "Wer will schon durch die Decke einer Gipshöhle fallen?" Thiele 134
  • "Im Vorland des Harzes und in Schleswig Holstein gibt es Gipshöhlen." Bauer, ohne Sonne 118
    Landschaft und Höhlen im Hainholz, Harz
  • "Die Namen Kalkhöhlen, Gipshöhlen, Lavahöhlen, Basalthöhlen haben nur als nähere Bezeichnungen einen Werth, die Systematik bedarf ihrer nicht." Kraus 35
Gipskarsthöhle
  • "Sie (Heimkehle, A.d.V.) ist nicht nur eine der größten Gipskarsthöhlen Deutschlands, die als Besucherhöhle geöffnet ist, sie hat auch eine ähnliche Geschichte wie der Kohnstein hinter sich, nämlich als Produktionsstätte der Nazirüstungsindustrie." Thiele 137
  • "So ist von der 423 m langen Trübbachhöhle bei Marul (Vbg), der längsten Gipskarsthöhle in Österreich, nach Einstürzen nur mehr ein kleiner Teil zugänglich." Spötl Plan 3
Gipskristallhöhle "Anno 1881 entdeckte Franz Kraus (Wien), nachdem er sich durch das "Annerlbauernloch" abgeseilt hatte, die größte Gipskristallhöhle Mitteleuropas." Auferbauer, Hochschwab 122
Gipskrystallhöhle "Die Krausgrotte bei Gams in der Steiermark trägt dagegen ihren Namen mit Recht, denn sie ist eine Giprskrystallgrotte. Schon dem Sprachgebrauche nach würde es Niemand einfallen Tropfsteinhöhle oder Gipskrystallhöhle zu sagen, nur in der wissenschaftlichen Nomenclatur kehrt man sich nicht daran und bezeichnet heterogene Dinge mit demselben Namen." Kraus 71
Gipslaughöhle "Man muß unwillkürlich zu der Auffassung gelangen, daß BIESE die Vorflut nicht nur als Erosionsbasis der Vertikalentwässerung, sondern generell als Niveau des Wasseraustausches (bei minimaler Vorflutdistanz) betrachtet. BIESE nimmt beispielsweise das "Eindringen des Grundwassers bzw. kleiner von der Vorflut abzweigender Wasseradern in die "Kluft" als zweite Phase der Entstehung Südharzer Gipslaughöhlen an und begründet damit die Anlage von Laugräumen." Brust 39
Gitarrenhöhle "Kurts Gitarrenhöhle
Die berühmteste Garage des Garagenrock steht
in Aberdeen, Washington. Nach der Scheidung
seiner Eltern lebte Kurt Cobain abwechselnd bei
der Mutter in Aberdeen und beim Vater in einem
Wohnwagen. In der Garage probte er mit 14 erste..."

in: Schmieder, Jürgen, Das Genie in der Garage, Süddeutsche Zeitung 30.11/1.12.2013, Nr. 277, S. 4
Gletschereishöhle
  • "Am Beispiel des südlichen Seitenganges kann man zwei verschiedenen Jahrgängen die Dynamik und Veränderbarkeit von Gletschereishöhlen dargestellt werden." Wolf, Eiskapelle 185
  • "Man marschiert nicht mal eben in Turnschuhen oder gar Flipflops in eine Gletschereishöhle, auch nicht in Island, das berühmt ist für seine Naturwunder mit großem Parkplatz daneben, wo man nur schnell aus dem Auto springt, um Geysire, Vulkane oder Wasserfälle zu fotographieren." Brunner, Im Bauch 29
Gletscherhöhle
  • "Da kehrt etwa eine Gletscherhöhle, die den Bericht einer Wissenschafts-Gazette illustrierte, als Max-Ernst-Szenerie wieder, mit wenigen Handgriffen zur Unkenntlichkeit verfremdet. Die Vorlage nämlich ist um 90 Grad gedreht, so daß aus dem senkrechten Schacht ein horizontaler Tunnel wird; die hängenden Eiszapfen erscheinen als bizarre Reflexe, die Leitern der "Höhlenforscher suggerieren Wasserspiegel. Werner Spies: ("Max Ernst -- Collagen". Verlag M. DuMont Schauberg, Köln)" (DER SPIEGEL 1/1975 Max Ernst - Psyche in der Gletscherhöhle)

Höhle am Svartisengletscher

  • "Wie die vorliegende Entdeckung zeigt, muss man durchaus mit Überraschungen rechnen, wenn man sich mit Gletscherhöhlen beschäftigt." Glaser, Glaziomania 42
  • "Lichteffekte tragen viel zur Aesthetik von Gletscherhöhlen bei." Wildberger 190
  • "Betritt man durch das Gletschertor das Innere eines Gletschers, so befindet man sich in einer Gletscherhöhle; die Wände und die Decke und vielfach auch der Boden bestehen aus massivem Eis." Spötl Pavuza 139
  • "Allerdings ist das Eistauchen in Gletscherhöhlen nur eine extreme Randsportart, die eher selten von Sporttauchern ausgeübt wird." Künneth Höhlentauchen 71
  • "Gletscherhöhlen, worunter wir Höhlen im Eise überhaupt verstehen, gleichgültig, ob sie sich im Indeise oder im Gletscher befinden, haben gewöhnlich ein spalten- oder kluftartiges Aussehen, wenn sie durch Zerreißung des Eises entstanden sind." Kyrle, Theoretische Speläologie 17
Gletscherhöhlenforschung "Allgemeines zur Gletscherhöhlenforschung", Glaser, Glaziomania 42
Glühwürmchen-Höhle "Trotzdem ist von Romantik zunächst nicht viel zu spüren, denn durch die auch im Deutschen als Glühwürmchen-Höhle beworbenen Grotten wimmeln nicht nur Insekten, sondern auch Menschen." Przybilla, Unterm Sternenzelt 32
Gneishöhle "Die schwedische Bodagrottorna ist eine Gneishöhle, ebenso das 152 m tiefe Greenhorn-Cave-System in Kalifornien." Wenger 70
Grabeneinbruchshöhle "Entstehen wie Geschlossene Höhlen mit dem Unterschied, daß die Lavadecke noch nicht völlig verfestigt ist und bereits während der Bildung der Lavaröhre nachgibt und grabenartig ganz oder teilweise einstürzt." Laumanns, Höhlen Islands 5
Grabeshöhle "Auf ganz andere Weise hat Albrecht Altdorfer um 1518 in dem für das österreichische Stift St. Florian gemalten Sebastiansaltar die Auferstehung Christi dramatisiert. Er lenkt den Blick nicht von außen in die Grabeshöhle hinein und dort auf einen Sarg, nein er blickt aus der Höhle über den Sarkophag hinweg in die Landschaft hinaus." Knapp, Auferstehung 61
Grabhöhle
  • "Der entscheidende Moment im Leben eines Ägypters war der Tod, der Übergang vom diesseitig endlichen Dasein ins jenseitig unbegrenzte Leben: Physisch führte der Weg, der in den anderen Zustand hinüberführt, also hinab in die Grabeshöhle, in die Erde, doch geistig und geistlich führte er hinauf ins Licht." Knapp, Gottfried, Der Weg hinab führt zum Licht - Das neue ägyptische Museum in München wurde in den Keller verlegt. Süddeutsche Zeitung 11. Juni 2013, Nr. 132, S.12
  • "Im Falknerhaus quälen die Kaiserin Schuld- und Angstträume, sie sieht ihren Gatten in einer Grabhöhle verschwinden, hört wieder den Ruf des Falken..." Reclam-Opernführer, Die Frau ohne Schatten, S. 598
  • "Trotz der Üblichkeit, den Toten in ihre Grabhöhlen wertvolle Beigaben zu legen, hatte der arme Hirte auf dem Berg des Moses offenbar keinen Schatz gefunden..." Blumenberg 310
  • "Von den natürlichen Grabhöhlen sind einige in ihrem Urzustande belassen worden, viele davon aber wurden erweitert und mindestens mit einem Verschlusse versehen." Kraus 166
  • "Wie einst , in Grabeshöhlen, Ein frommes Volk geheim sich flüchtete Goethe-Wörterbuch GWB

 

Grabhöhlengräber "für cavatore (sd), Grabarbeiter der Katakomben" Goethe Wörterbuch GWB
Granithöhle
  • "Doch auch in Granithöhlen des Wald- und Mühlviertels, die höchstens zu einem kleinen Teil durch Lösungsvorgänge entstanden sind, finden sich mineralische Ablagerungen." Cech, Mikroorganismen 209
  • "Entgegen dieser vermeintlichen Einschränkungen verblüfft die Vielfalt der Ausprägungen von Sandstein- und Granithöhlen." Hubrich, Blauenthaler Höhle 45
  • ""Ich verstehe nicht, daß es in dieser Granithöhle solche Vierfüßler gegeben hat." Verne, Mittelpunkt 257
Großhöhle, Grosshöhle
  • "eine Höhle, ganz oder nahezu unverzweigt mit einer Gesamtlänge von 500 bis 5000 m", nach Trimmel, S. 9
  • "Aber auch andere Großhöhlen führen vom Rande der Gebirge einwärts, so die nicht minder bekannte Dachstein-Rieseneishöhle..." Franke 37
  • "Zum besseren Verständnis als Beispiel noch die Befahrung einer alpinen Großhöhle: Gleich hinter dem Eingang befindet man sich schon im 3. Grad, denn es ist dunkel, kalt und zugig." Bäumler, Unannehmlichkeitsgrade 9
  • "Die Gomantong-Höhlen bilden auf Grund ihrer Genese eine Einheit, obwohl derzeit noch keine Verbindung beider Großhöhlen bekannt ist." Kusch, Gomantong 38
  • "Die einzige Großhöhle Osttirols ist eine in mehrere ansteigende Äste verzweigte Horizontal- und Canyonhöhle, deren vorderes Drittel mannigfaltige, aber seit Jahrzehnten schrumpfende Eisbildungen aufweist." Herrmann, Obstanser Eishöhle 41
Großhöhlenlimit "Doch bereits eine Woche später wurde in dem als Giftmischerschacht bezeichneten Objekt das Großhöhlenlimit überschritten." Tenreiter, Schrott 69
Großhöhlenraum "Wie weit derartige Zerrungsklüfte die Breitenausmaße von Großhöhlenräumen erreichen können, ist umstritten und bedarf noch weiterer Untersuchungen." Trimmel, Höhlenkunde 17
Großhöhlensystem
  • "Auch mehrere ausländische Speläologenteams aus Deutschland, England, Frankreich, Polen, Schweiz und Ungarn haben in einigen Großhöhlensystemen unseres Landes geforscht und ebenfalls dazu beigetragen, daß die Kenntnis um unsere Höhlen erweitert wurde." Kusch, Steiermark 53
  • "Aberenhöhle...Erst 2014 gelang nach einer Engstellenerweiterung im Eingangsteil der entscheidende Durchbruch, was in der Folge die Entdeckung eines weiteren Grosshöhlensystems im Wägital führte." Dickert, Wägital 27
  • "Einzelne in alpinen Großhöhlensystemen in andersgeartete Höhlenstrecken eingeschaltete Großräume mit Kluftprofilen können, besonders dann, wenn sie etwas abseits der von unterirdischen Gerinnen benützten unterirdischen Abflußwege in größerer Tiefe im Gebirgskörper liegen, als Urhohlräume aufgefaßt werden." Trimmel, Höhlenkunde 17
  • "Aus verschiedenen geomorphologischen Überlegungen und als Ergebnis eingehender Höhlenuntersuchungen neigt man heute zu den Ansicht, daß die heute bestehenden Großhöhlensysteme in keinem Falle ein wesentlich größeres als pliozänes Alter aufweisen dürften." Trimmel, Werden und Vergehen 34
Grottenhöhle "In der Barbarossahöhle sind zwei typische Raumformen zu unterscheiden. Einmal handelt es sich um die eigentlich für diese Höhle charakteristischen flachen Gewölbe. Dazu gehören "Empfangssaal", ..."Gerberei" und "Grottenhöhle". Brust 36
Grundhöhlung "Solche Höhlungen an den Spitzenpartien von Eiskegeln wollen wir Spitzhöhlungen nennen zum Unterschied von Seitenhöhlungen, die sich an der Seite von Eiskegeln, und von Grundhöhlungen, die sich an den unteren Schichten eines Eiskegels befinden." Kyrle, Theoretische Speläologie 152
Guano-Höhle / Guanohöhle
  • "Dass die Vertreibung aus dem Garten Eden unweigerlich wieder in die Guano-Höhle führt, ist passend." Spath, Ausgeburten 41
  • "Auch der Inhalt der Höhlen ist für die Eintheilung nicht von Belang, denn es kann Knochenhöhlen sowohl in eruptiven, als auch in sedimentären Gesteinen geben und ebenso Eishöhlen, Windhöhlen, Guanohöhlen u. dgl." Kraus 35
Hadeshöhle
  • "Auch Vergils Hadeshöhle ist ein Reich der Vorläufigkeit, der Wartenden, der wandernden Schatten, der eidola." Blumenberg 307
  • "Dem Dichter derart spekulativ zuzusetzen ist sicher unerlaubt, weniger erlaubt jedenfalls als beim Philosophen; doch wäre, wenn man dennoch die Schicksalsdeterlminante in einem Dritten außerhalb von Schattenzug und Geschichte ansetzte, die "Wahrheit" wiederum außerhalb der Höhle, der Hadeshöhle wie der Welthöhle." Blumenberg 308
Halbhöhlchen "Der Bühl zeigt noch heute umfangreiche Althöhlensysteme, beginnend mit einem Halbhöhlchen auf dem Gipfel." Forstmeyer, Frankenalb 30
Halbhöhle
  • "Als Halbhöhlen sind jene Hohlräume aufzufassen, die unbeschadet ihrer jeweiligen Entstehung und Entwicklungsgeschichte dadurch gekennzeichnet sind, daß ihnen der lichtlose Teil fehlt und sie in den Gebirgskörper nicht wenig weiter eindringen als die Breite des Portales an der Trauflinie ausmacht." Trimmel, S. 6
    Covolo, Monti Berici, I
  • "Denn im Grunde genommen sind wir, unseren Anlagen und Verhaltensweisen gemäß, nichts anderes als jene dem Eiszeitalter entstammende Menschenform, wie sie vor 25000 Jahren in der Halbhöhle von Cro-Magnon in Les Eyzies, in der klassischen Steinzeitlandschaft Zentralfrankreichs, lebte." Franke 311
    Les Eyzies
  • "Und es gibt auch sogenannte Halbhöhlen. Sie reichen..nicht in den Boden hinein. Sie besitzen eine große Öffnung, sind jedoch nicht sehr tief und sehen eher wie eine Salatschüssel aus, die auf der Kante steht." Pflitsch 11
  • "Das Polyphemsauge ist ein ruhmlose Halbhöhle, eine seichte Einmuldung unter weit vorkragendem Überhang." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 168
  • "Es wären daher vor Allem als Hauptursachen für die Bildung von Halbhöhlen der Einsturz größerer Höhlen und die Brandung zu betrachten." Kraus 87
  • "Nach der Beschaffenheit der Höhlenräume und der in ihnen vorkommenden Tropfsteingebilde und Ablagerungen lassen sich dieselben in unserem Gebirge unterscheiden in:...Halbhöhlen, welche Hallen- und Gewölbea-artig in den Felsmassen ausgenagt sind und mit breiter und weiter Öffnung zu Tag gehen, ohne beträchtliche Tiefe zu gewinnen." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 488
Halbhöhlenraum
  • "Schon damals, um 1815, wählte der Künstler einen Bildausschnitt, der in zweihundert Jahren nichts an Attraktivität einbüßen sollte, nämlich den Blick vom Hintergrund des Halbhöhlenraums durch das weit gespannte Portal und das große Deckenfenster." Erhard, Holzmann 317
  • "Der tiefergelegene, nordöstliche Halbhöhlenraum ist gegen den Fluß hin durch eine starke Quadersteinmauer mit Schießscharten abgeschlossen." Hell, Kroatenhöhle 14
Hallenhöhle
  • "Hohler Fels....Der Fels wird aus einem Schwammstotzen gebildet - einem Korallenriff des Jurameers - und birgt eine der größten Hallenhöhlen der Schwäbischen Alb." Conard, Die Erforschung 28
  • "Schichtenaufriß...Dieser kann jedoch in großräumigen Hallenhöhlen durch die Kombination der einzelnen ungestörten Wohn- und Herdplätze rekonstruiert werden; günstiger liegen die Verhältnisse in engen Spaltenhöhlen." Vollrath, Wohnplätze 71
Haupthöhle
  • "Nachdem man diese Räume durchwandert hat, muß man sich mehr gegen links wenden, und duch eine 6 Fuß hohen, 50 F. breiten Bogen treten, worauf man in eine der Haupthöhlen kommt." Heller 66
  • "Die Haupthöhle wird als "Oratorium" (Gebetrsraum) gedient haben." NHG Kulthöhlen 89
  • "Der Vorraum vor dem Allerheiligsten ist durch bedrohlich wirkende Abwehrzeichen geschützt.., die Haupthöhle mit der Vieltausenspitzenplastik erinnert an den Gott des Eisens von schlichter Schönheit." Lindenmayr, Zeitgenössische
  • "Andererseits kommen aber auch Gabelungen vor, die entweder später das Wasser wieder in die Haupthöhle zurückleiten, oder aber es einer anderen Austrittsstelle zuführen können." Kraus 58
  • "(Diktäische Höhle) Die Höhle besteht aus zwei Abschnitten. Der obere, nach Norden gelegene, ist der Vorraum. Der andere, der eine Nord-Süd-Achse hat, ist die Haupthöhle." Panagiotakis 16
Haupthöhlenausdehnung "Da die Höhlen im Dolomit nicht wie in den geschichteten Kalken allein nur nach Schichtfugen und Störungslinien verlaufen, sondern infolge des Riffcharakters mitunter systemlos den Untergrund durchziehen, konnten die Haupthöhlenausdehnungen nur durch bestimmte Merkmale an der Oberfläche und durch Wasserprallstellen Sohlenverschüttungen und Verbrüche im Innern von Fall zu Fall verfolgt werden." Brandt, Teufelshöhle 55
Haupthöhlenbach "(Hirlatzhöhle) Im "Westen" kennt man den Haupthöhlenbach, der u.a. vom Hallstätter Gletscher gespeist wird, eigentlich nur als Abfluss des hängenden Karstwasserniveaus in den wohl sehr jungen "Megalodontencanyon", welcher bald an einem Siphon endet." Hübner, Hirlatzhöhle 6
Haupthöhlengebiet
  • "Die wissenschaftliche Höhlenforschung folgte im Haupthöhlengebiet der Fränkischen Schweiz vorerst ganz den Spuren Esper's." Cramer, 400 Jahren Höhlenforschung 18
  • "Die Notwendigkeit, den Inspektorposten neu zu besetzen, wurde von der Regierung des Obermainkreises in Bayreuth zu einer Umorganisation dahingehend genutzt, daß aus räumlichen Gründen die Stelle dreigeteilt und den drei Haupthöhlengebieten bei Burggaillenreuth, Streitberg und Muggendorf zugeordnet wurde, und außerdem die staatliche Besoldung wegfiel." Illmann, Rosenmüllershöhle 137
Haupthöhlengegend "Die Haupthöhlengegend bei Muggendorf"
Überschrift einer Landkarte in der "Höhlenkarte von Bayern" von W. Gümbel 1879
Haupthöhlensystem
  • "Ein Zusammenhang mit dem Haupthöhlensystem erscheint auch als ziemlich sicher." Leitheim, W. Nachlese zur Forschungswoche, Der Schlaz 3-1970
  • "Das zweite und dritte Werk sind Albums von Reproduktionen vorzüglicher Lichtbildaufnahmen...und 25 Seiten umfassend, enthält eine halbseitige Übersicht über die für den Besuch wichtigsten Daten und einen sehr primitiven Längsschnitt durch das Haupthöhlenystem." Willner, Jenolan Caves 105
Haupthöhlenverlauf "Osterloch..Die Gesamtganglänge beträgt 185 m, wobei der Haupthöhlenverlauf die Richtung WNW/OSO aufweist." Schneider, Osterhöhle 53
Haupthöhlenzug "Der Haupthöhlenzug erstreckt sich fast in genauer Westrichtung in den Berg, immer längs der Berührungsspalte zwischen Kalk und Gneis, so zwar, daß die Südwand des Stollens fast ständig vom Gneis und tiefer im Berg von Glimmerschiefer gebildet wird." Narobe, Bischofsloch 79
Haushöhle "Im Dezember 1973 waren wir das erste Mal in der Hustalbachhöhle bei Flüelen/UR. Später erfuhren wir, dass das praktisch die "Haushöhle" des Höhlen-Team Uri ist." Scherrer, 1973, Höhlenpost 135, S. 52
Heilhöhle "Aber auch europäische Länder besitzen bedeutende Heilhöhlen. In Italien gibt es eine Naturhöhle in Monsumano, in der bei 37 Grad Schwitzkuren genommen werden." Lübke, S. 224

Grotta Giusti, Toskana, I

Heimathöhle "Das Haidhausen der Gegenwart ist als Heimathöhle wie geschaffen für denjenigen, der Gutes tut, aber auch selbst gut leben will. Er muß es sich nur leisten können." Gertz, Schwein gehabt 3
Heißlufthöhle "Eine minder bekannte Heißlufthöhle soll sich übrigens auch in Krain in der Umgebung von Sagor befinden." Kraus 86
Heldenhöhle "In der rezenten Habilitationsschrift über Rittergräber, Heldenhöhlen zeigt Dietmar Frenz das Weiterwirken mittelalterlicher und rinascimentaler Höhlenvorstellungen bis in die moderne Comicliteratur." Wolfzettel, Signatur 260
Hexenhöhle "Ebenfalls weiblichen Geistern geweiht ist die Grotte des Demoiselles bei St. Bouzile nächst Ganges in den Cevennen (Frankreich). Der Name ist eine galante Umschreibung von Hexenhöhle." Kraus 225
High Energy-Höhle "In sogenannten "High Energy"-Höhlen ist der Schutz weniger anspruchsvoll als in "Low Energy"-Höhlen." Kesselring, Höhlenschutz IV, S. 289
High Impact Höhle "Daraus läßt sich folgendes ableiten: Low Energy Caves sind High Impact Höhlen und High Energy Höhlen umgekehrt Low Impact Höhlen - also Höhlen oder Höhlenteile, in denen die Anwesenheit von Menschen kaum Spuren hinterläßt." Kesselring, Höhlenschutz IV, S. 291
Hinterhöhle ""Noch ein Überraschungs-Geheimnis. Wenn du eine Zischelschlange neben die Tür von deiner kleinen Hinterhöhle malst, wo du die Speere flickst, dann weiß ich, du denkst scharf nach; und dann komm ich ganz mäuschenstill rein." Kipling, Wie das Alphabet entstand/Genau-so-Geschichten 121
Hirnhöhle "Schädelhöhle als Sitz des Gehirns, einmal auch für den Hirnschädel - das Maß zur Breite der ganzen Hirnhöhle" Goethe Wörterbuch GWB
Hitlers Bärenhöhle "Und der Triumph der Eroberung lässt sich bis heute in den Graffiti an den Wänden ablesen: "Wir waren im Reichstag, in Hitlers Bärenhöhle", schrieb ein Soldat." Mayer, Kritzel-Grüße aus Moskau 10
Hobby-Höhlenforscher
  • "Abromeit, der Reporter, verteidigt die Arbeit der Hobby-Höhlenforscher: Er selbst hat auf der ganzen Welt immer wieder Wissenschaftler begleitet, die auf die Vorarbeit von Amateuren angewiesen waren." Beck, In der Unterwelt 3
  • "Mitte Mai dieses Jahres wurden drei Hobbyhöhlenforscher im Goldfußschacht bei Burggaillenreuth eingeschlossen." Schneider, G., Eingeschlossen im Goldfußschacht, Der Fränkische Höhlenspiegel 13-1980 33
  • "Allerdings erfahren bisher noch halbwegs unberührte Höhlen durch die Aktivitäten einer immer größer werdenden Zahl von Hobby-Höhlenforschern in den letzten Jahren eine teilweise schon erschreckende Gefährdung." Leja, Kleebergschacht 9
Hochgebirgshöhle
  • "Der Wiener Speläologe Professor Dr. Erik Arnberger versucht an ihnen das Zustandekommen einiger der größten Hohlräume in den Hochgebirgshöhlen zu erklären - doch damit sind keineswegs alle seine Fachkollegen einverstanden." Franke 81
  • "Auf die eiserfüllten Hochgebirgshöhlen, wie sie vor allem aus den österreichischen Alpen, aber auch aus den Pyrenäen und vom Ural bekannt sind, muß man sich entsprechend einstellen." Bauer, ohne Sonne 15
    Eiskogelhöhle
  • "Höhlenwind....Mit bis zu 50 Kilometern Geschwindigkeit kann er durch die Röhren und Gänge der Hochgebirgshöhlen fegen." Bauer, ohne Sonne 93
  • "Vertikale Schächte mit relativ glatten, durch Lösung geformten Wänden dürfen jedoch nicht mit den steilen bis senkrechten Hohlräumen in Hochgebirgshöhlen verwechselt werden." Miotke, Mammoth Cave 47
Hochgeschwindigkeitshöhlenfotograph "48 Jahre, Franke, Dipl. Informatiker, weltweit aktiver Hochgeschwindigkeitshöhlenfotograf und Webmeister." Jürgen Wipplinger, DER SCHLAZ 130, 2020, S. 7
Höfo
  • "Es gibt Menschen, hier auf dieser unserer Welt, die sind anders, als die meisten von uns...Sie zeichnen sich einerseits durch extrem starken Bartwuchs aus, andererseits duch den teilweise krankhaften Drang in enge, schlammige Löcher und enge Spalten kriechen zu müssen. Man nennt diese Spezies den Höhlenforscher, abgekürzt Höfo." Richter 108
  • "Der Höfo ist ganz wider der Natur, sowohl in Rudeln, als auch (obwohl sehr selten) als Einzelgänger anzutreffen." Richter 109
  • "Das Innenleben eines richtigen Höfos besteht eben aus mehr als nur Karbid und Wasser." Richter 109
  • "Besucher des Schlosses, einige im Anzug, schlichen unsicher zwischen einigen dutzend slowenischen Höfos in schmutzstarrenden Schlazen durch." Holvan, Impressionen 37
Höfo-Organisation "An 87 Terminen waren 23 Projektleiter mit ihren Teams aus 12 unterschiedlichen Höfo-Organisationen, darunter ca. 40 dauerhaft aktive Fledermauskundler und weitere 32 Helfer, aktiv." Sörgel, Protokoll 2016, S. 68
Höfosingle
  • "Es gibt aber auch eine Menge von bemitleidenswerten Kreaturen, die ich jetzt mal "Höfosingles" nenne, die in keinem Verein organisiert sind, und dadurch natürlich große Nachteile gegenüber den großen Herden der Vereinshöfos haben." Richter 108
  • "Doch man staune, es gibt auch unter den Vereinshöfos tierliebe Gesellen, die sich nicht scheuen, isoliert lebende Höfosingles mal auf einen netten kleinen Vereinsleiterabend einzuladen, um in aller Ruhe gesellig mit ihnen zu plaudern." Richter 108
Höfoverein "Dies führt soweit, daß sich viele von ihnen in sogenannten Höfovereinen organisieren und sich dadurch ihrem Ziel, in möglichst viele enge, schlammige Röhren zu kriechen, nähergebracht fühlen." Richter 108
Höfowapperl "Ein Einheimischer, der den hier seltenen Schnee zum Brettlrutschen verwendet hatte, und uns mit dem Auto entgegenkam, erkannte uns an unseren Höfowapperln, wendete, und überholte uns und stoppte uns! Koch, Italien 44
hohl
  • "Die Herkunft des altgerm. hol...ist nicht sicher geklärt. Es kann von der Sippe von hüllen gehören oder aber mit außergerm. Sustantiven in der Bed. "Knochen, Stengel, Stiel" verknüpft werden, falls diese urspr. "Röhrenknochen, Hohlstengel" bedeutet haben." DUDEN DAS HERKUNFTSWÖRTERBUCH, 1963, S. 269
  • "Infolge der Tatsache, daß Adam hohl ist, daß er Gefäßeigenschaften hat, und nur ihretwegen, gewinn der Lehmling, die androide Plastik, eine Chance, gottähnlich zu sein." Sloterdijk,72 Polyloquiem
Höhlchen
  • "(St.-Wolfgangs-Loch) Diesem Höhlchen im Falkenstein nächst St. Gilgen wurde 1626 ein zweistöckiges Gebäude vorgebaut, das eine kleine Wallfahrtskirche und eine Durchkriechstein beinhaltet." Wirth 341
  • "Euerwanger Bühl....Forstmeyer fing 1973 an, diese auszugraben und nannte das Gipfelhöhlchen bei 595 m über NN. Die örtliche Tradition kennt für das Höhlchen auch den Begriff Pflockerloch." Gschlößl. Euerwang 47
  • "Auch ein Höhlchen oberhalb der Kesselbergstraße wurde nicht durch einen Eintrag in den Kataster geadelt." Glaser, Workshop 28
  • "Dank meiner Desorientierung fanden wir auf diese Weise gleich noch 3 weitere kleine Höhlchen, die man durchaus auch noch vermessen könnte." Lindenmayr, Goldloch 24
Hohle (das)
  • "Gottähnlichkeit besteht, wie gesagt, in nichts anderem als in dieser auserwählten Hohlheit. Wenn man etwas ins Hohle hineinbläst, entsteht eine Schwingung, aus dieser wiederum entstehen Sprache, Beseeltheit, Intentionalität, Ko-Subjektivität." Sloterdijk, Polyloquiem 73
  • "Als Freud alles Hohle als weiblich erkannte, hätte er es zu Recht erkannt, wenn er es als Symbol erfaßt hätte. Wenn er es als "weiblichees Genitale" deutet, mißversteht er es zutiefst, weil weibliches Genitale nur ein winziger Teil des Archetyps der Ur-Mutter ist." Neumann, Bewußtsein 24
Höhle
  • "Im allgemeinen ist als Höhle jeder vom Menschen befahrbare und durch Naturvorgänge gebildete Hohlraum zu verstehen, der ganz oder teilweise von festem Gestein umgeben ist." Trimmel, S. 6



    Das "Wort" in den Sprachen der Erde
  • "Die Höhle lebt von dem, was außerhalb der Höhle ist. Schon diese Höhlenwelt ist parasitär." Blumenberg 813
  • "Im Schnittpunkt dieser Spannungen konstituiert sich ein Wirklichkeitsbezug, der die Höhle als Institution der Institutionen auszeichnen würde." Blumenberg 816
  • "Da drinnen hause er wie in einer Höhle mit seinen beiden Töchtern." Bernhard, Frost 41
  • "Nach der gängigen Definition ist eine Höhle ein natürlicher, vom Menschen befahrbarer unterirdischer Hohlraum, wobei der aus der Bergmannssprache stammende Ausdruck "befahrbar" alle Möglichkeiten der Fortbewegung beinhaltet, beispielsweise auch Kriechen." Spötl Plan 1
  • "Vor ungefähr 3,5 Millionen Jahren ist ein solcher Hominide in eine Höhle gefallen, vielleicht ein dickfelliger, humorloser Materialist, der nie nach dem Sinn des Lebens fragte." Willemsen, Wer wir waren, S. 7
  • "Ich bin die Höhle, in die sie ihre Schmähung brüllen." Strauss, Oniritti 204
Höhle

ADELUNG

"Die Höhle, [1253-1254] plur. die -n, Diminut. das Höhlchen, des -s, plur. ut nom. sing. ein leerer Raum in dem Innern eines Körpers, und in weiterer Bedeutung, eine sehr vertiefte, sehr eingebogene Stelle einer Fläche, im gemeinen Leben eine Hohlung; besonders so fern sie dazu dienet, etwas darin zu verbergen. Der Rumpf des menschlichen Leibes bestehet aus verschiedenen Höhlen. Die Brusthöhle. Die Höhlen an den Knochen, die halb runden Vertiefungen an den Gelenkbeinen. Die Höhlen der wilden Thiere, ausgehöhlte Stellen in der Erde, sich darin zu verbergen. Am häufigsten sind hohle Stellen oder leere Räume in dem Innern der Erde oder der Berge unter dem Nahmen der Höhlen bekannt. Sich in eine Höhle verkriechen. In dem Stande der Wildheit wohneten die Menschen in den Höhlen der Berge und Felsen. In dem Bergbaue ist die hohle ein halb rund ausgehauener Baum, ein Trog von einem gewissen Maße, das Erz darin fortzuschaffen. Gemeiniglich hält eine solche Höhle 16 Zentner, oder 34 Körbe, oder 8 Karren. Anm. Bey dem Notker und Willeram im ungewissen Geschlechte thaz Hol, und im Plural Holer, bey dem Ulphilas Holund, im Nieders. Holl, welches aber auch ein jedes Loch bedeutet, im Angels. Hole, Hale, im Dän. Hule, im Schwed. Hol, welches so wohl eine Höhle, als einen Hügel bedeutet, im Engl. Hollow, wo Hole ein Loch ist, im Lettischen Ula. Es ist noch ungewiß, ob es zunächst von dem vorigen Worte hohl oder zunächst von hehlen, bedecken, verbergen, herstammet, zumahl da der Begriff der Verbergung in vielen Fällen sehr menschlich ist. Allein beyde Wörter sind im Grunde sehr nahe verwandt. Das Nieders. Kuhle, ein Grube, gehöret gleichfalls darin. S. auch Hölle." 
Höhle

Grimmsches Wörterbuch

f. caverna, spelunca, ahd. holî, mhd. hüle, eine form die auch im ältern nhd. noch nachklingt: wie ein löuw in seiner hüle. Reiszner Jerus. 2, 132a; so das weiblin anhebt

[Bd. 10, Sp. 1716]


zu leichen, so verschlieft es sich in ein hüle. Forer fischb. 9a; vgl. weitere belege unten verstreut;

in d' hüle han ich ouch kein lust,
wil mich recht wyter bhelfen sust. trag. Joh. D iij;

plur. hülinen, später höline: die brüder z sant Gallen wolltent entrinnen, ... fluchend derselben nacht zertrent und zerstört uf die velsen, berg, hülinen und ainödinen. Gallus Oheim chron. v. Reichenau 120, 17; fliehen sie in grosze gruben und höline under der erden. S. Frank weltb. 226a; welcher wieder zu den singularformen hülen, hölin in verbindung steht: concavitas hulin Dief. 138c; ward ich einer einsamen und finstern hülen gewar. Kirchhof wendunm. 202b; kompt in dieselbige hülen dieser löw. 203a;

ja wie ein löw, unwillig schier
in eine hölin sich verbirget.
Weckherlin 37;

in diser hölin frei
von kaltem wind und schnee. 783.


höhle bezeichnet
1) aushöhlung, vertiefung im allgemeinen: concavitas hule, hulin, hole (neben holigkeit, holheit) Dief. 138c; ire (der elennthiere) haar sind alle hol: wiewol herr Geszner .. in haaren kein hölin gefunden. Forer thierb. 40a; noch bei Göthe von der höhlung eines bechers, die auch vorher so genannt wird:

hier ist ein saft, der eilig trunken macht.
mit brauner fluth erfüllt er deine höhle. 12, 44;

hohlweg: und entlich in die glamen, felsen und hölen oder enge weg getrieben. Fronsp. kriegsb. 3, 142a (sonst hohle, s. d.); schlupfwinkel, abgelegener, verborgener ort: daʒ sü von sime angesiht fluhent und sich wider in ir hüle leitent. d. städtechron. 8, 52, 27; bei Fleming wird ein dichter wald höhle genannt, jedenfalls mit rücksicht darauf, dasz man in ihn wie in eine dunkle höhlung hineinblickt:

erbarme du dich meiner quahlen,
du dicker wüster hain,
dem Titans allerhellste strahlen
doch geben keinen schein.
wie dunkel hier ist deine schwarze höle,
so finster auch ist meine kranke seele. 486.

von den eintiefungen an körpertheilen und aushöhlungen in solchen, vergl. achsel-, augen-, bauch-, brust-, mund-, nasen-, ohrenhöhle u. ähnl. (und im bilde auch fensterhöhle theil 3, 1524); Maaler unterscheidet höle am körper von hüle spelunca: höle under der chs da das haar stadt, alarum vallis, die höle eines gschwärs, sinus ulceris, die höle oder tiefe im aug, recessus in oculo, die höle des munds, die tiefe, oris recessus, oris inanitas, die höly in dem huffbein acetabula 228a (gegen hüle oder grb under dem erdtrich, antrum, hüle und läger der wilden thieren, lustrum, hülinen und klüft da sich die thier erhaltend, cubilia 231d). auch der ganze leib wird als höhle gedacht:

Prometheus hatte zwar aus seiner weiszheit stärke
dem menschen, welchen er vor ohne geist gemacht,
des feuers edlen schein vom himmel eingebracht,
durch nütze dieberei in seines leibes höle,
die erstlich dunkel war.
Opitz 1, 53;

disz ist der letzte hauch, in dem die fromme seele
aus ihrem miethause, desz keuschen leibes höhle
in ihr recht vaterland, den hohen himmel reist.
Fleming 132.


2) am häufigsten ist höhle ein ausgehöhlter gröszerer raum im innern der erde: antrum hole, höle, hule, hüle Dief. 39a; caverna hule, hüle 108a; specus hüli, hule 545c; im mhd. noch selten gegen hohl (sp. 1714) und mit diesem wechselnd:

die (riesen) lâgen in der hüle
und wâren alle zornes vol
und îlten balde vür daʒ hol. virginal 505, 3,

später ist das neutrum hohl zu gunsten von höhle untergegangen: Lot .. bleib also in einer höle mit seinen beiden töchtern. 1 Mos. 19, 30; das wilde thier gehet in die hüle. Hiob 37, 8; darnach begrub Abraham Sara sein weib, in der höle des ackers, die zwifach ist. 1 Mos. 23, 19. bildlich: da die blitze der leidenschaft über sein ganzes leben fuhren und das gebirge der zukunft und die höhlen der vergangenheit beleuch teten. J. Paul Tit. 2, 212;

als ein fuchsz sein jungen erzoch
vor jenem berg in einem loch,
ein kleines füchszlin wolt gehn spielen
hinausz ins veldt vor jener hülen.
B. Waldis Esop 1, 49, 4;

ein bettler kam für eine mülen,
lag vor eim berg bei einer hülen. 4, 47, 2;

[Bd. 10, Sp. 1717]



ich denk, ir häuser sind kein hülen,
darinn löwen und bären wülen.
Fischart dicht. 2, 42, 1503 Kurz;

 

es daucht si, das sie die stimm fül,
als wann ein wind bliesz in ein hül. 189, 370;

ja, vögel haben auch begriffen,
näster zubauen, drein zu schliefen,
und der vierfüsig grose hauf
hat gworfen schanz und hülen auf. 3, 263, 56;

roszfliegen, die in den ronnen
und in der erden höln wonen. mückenkr. 1, 738;

ein stilles schattenvolles thal
führt ihn der höhle zu, wo sich die nymfen baden.
Wieland 10, 159;

keine höhle,
kein busch, kein sumpf verbirget mich.
Ramler 2, 12;

in höhlen wohnt der drachen alte brut.
Göthe 1, 177.

als verächtliche bezeichnung eines schlechten wohnhauses: sie schwur, eine solche höhle nicht zu betreten ... vater. hörst du? eine höhle! das soll man mir nicht zum zweitenmale sagen, morgen musz das dach herunter! ich will die höhle schon luftig machen. 11, 283;

da macht ich mich, mit donnerstimme,
noch endlich aus der höhle fort. 1, 212.


3) bei den bergleuten heiszt höhle, auch höle und hölle ein kasten von bestimmten dimensionen (ursprünglich aus gehöhlten baumstämmen), in welchem das erz auf die hütten geschafft wurde. Veith bergwörterb. 274.
4)auch anderweit technisch: hölin oder hole löcher in den aufgerichten hölzeren oder häspeln, darein man die end der wallböumen stoszt, das sy darinnen umbgangind, chelonaria, chelonia Maaler 228b." Grimmsches Wörterbuch

 

Höhle aller Höhlen "Weisheit ist die Erkenntnis, daß auch die offene Welt von der Höhle aller Höhlen umgriffen wird." Sloterdijk, Sphären1 281
Höhle aus purem Licht "Wie das Leben aus seiner anfänglichen Leibeshöhle in einen Sozialbehälter übertritt, so wird die Philsophie zu einem Umzugshelfer aus dem politischen Stadt-Behälter in einer Höhle aus purem Licht." Sloterdijk, Polyloquiem 76
Höhle aus Stille ..Die lange Nacht, und es stürzt und stürmt,
Wetter auf schmetternde Wetter getürmt..
Und die Höhle aus Stille, in die ich mich
schmiege, ...
(Strittmatter, Stille)
Höhle der Alltäglichkeit "Das Sonnengleichnis exponiert die Idee des Guten als den obersten Orientierungspunkt, das Liniengleichnis gibt die Struktur der Welt im Lichte dieser Idee und ihrer Erkenntbarkeit an, und das Höhlengleichnis beschreibt die "Karriere" des Philosophenkönigs, nämlich seinen Bildungsweg im Ausgang aus der Höhle der Alltäglichkeit hinauf zur Ideenerkenntnis. Entscheidend ist dabei, dass der so Gebildetete nicht im bios theoretikos verbleiben darf, wie ihn später Aristoteles favorisiert, sonder wieder hinunter muss in die Höhle, um dort die Schau der Idee des Guten als Vorbild für die Einrichtung der menschlichen Verhältnisse in der polis zu benutzen." Schnädelbach, Vernunft 46
Höhlen der ältesten Eiszeitkunst "Vier Jahre wurde im Landesamt für Denkmalpflege am Antrag auf Einschreibung der "Höhlen der ältesten Eiszeitkunst" in die Welterbeliste gearbeitet." Meiser, Heidenreich, Zwei Täler 33
Höhlen der Aufklärung Blumenberg, Höhlenausgänge 508
Höhle der Bayern "Die Höhle der Bayern - Was von außen aussieht wie ein Ufo, iist ein Fußballstadion für 75 000 Zuschauer. Dahinter steckt eine ausgeklügelte Infrastruktur", Süddeutsche Zeitung Nr. 194, 23. August 2016, R2
Höhle der Brust "Wir, Richter des hohen, heimlichen Gerichts, die wir, die irdischen Schergen Gottes, Vorläufer der geflügelten Heere, die er in seinen Wolken mustert, den Frevel aufsuchen, da, wo er, in der Höhle der Brust, gleich einem Molche verkrochen, vom Arm weltlicher Gerechtigkeit nicht aufgefunden werden kann: wir rufen dich, Theobald Friedeborn, ehrsamer und vielbekannter Waffenschmied aus Heilbronn auf, deine Klage anzubringen gegen Friedrich, Graf Wetter vom Strahle; denn dort, auf den ersten Ruf der heiligen Vehme, von des Vehmherolds Hand dreimal, mit dem Griff des Gerichtsschwerts, an die Tore seiner Burg, deinem Gesuch gemäß, ist er erschienen, und fragt, was du willst?" Heinrich  von Kleist, Käthchen von Heilbronn
Höhle der Champagnergläser "Weg damit, sagt meine Verstand. Aufwahren, alles aufbewahren, sagt die Erfahrung. Warst Du nicht manchmal mit mir in der tiefen Höhle der Champagnergläser, wo die roten Lobster herumkriechen und schwarze Kellner die roten Rumbas servieren? - ein Zitat offenbar, nur von wem steht nicht daneben." Wondratschek, Saint Tropez 10
Höhle der Erfahrung Hat wohl je schon ein europäischer, ein christlicher Freigeist sich in diesem Satz und seine labyrinthischen Folgerungen verirrt? Kennt er den Minotaurus dieser Höhle der Erfahrung?...Ich zweifle daran. Nietzsche, Die Genealogie der Moral 397
Höhle der Erinnerung "Als orientierte man sich an der Landkarte aus dem siebzehnten Jahrhundert, auf der die Wüste des Verlusts eingezeichnet ist, der (windstilli) See der Gleichgültigkeit, der (ausgetrocknete) Fluss der Trotzlosigkeit, der Sumpf des Selbstmitleids und die (unterirdischen) Höhlen der Erinnerung." Barnes, Lebensstufen 103
Höhle der Mörder "Soll uns dieser Weg zu den Klüften der Löwen und Wölfe, oder zu den Höhlen der Mörder tragen?" Rienner, Dem leidenden Heiland.., 1773
Höhle der Muttersprache "...das Schreckensgelände der Träume. Vor ihm zog man sich lieber in die Höhle zurück, die Höhle der Muttersprache. nur der vordere, dem Ausgang zunächst gelegene Teil war bewohnt. Man brauchte eine Taschenlampe, um tiefer vorzudringen, doch nun war man müde und für größere Expeditionen bereits zu schwach. Der Rest der Höhle lag anscheinend für immer im Dunkel." Grünbein, Zoo 227
Höhle der persönlichen, höchst privaten Erlösung "Und leben wir nicht in finsteren Zeiten?.... Sind das nun die Zeiten des Dichtens und kontemplativen Schweigens, des Meditierens und des Rückzugs in die Höhle der persönlichen, höchstprivaten Erlösung? (Wecker)
Höhle der Römerfresser "In der Höhle der Römerfresser - Seit dem demütigenden 1:7 gegen die Bayern hat sich die Fußballwelt in Italiens Hauptstadt verändert. Jetzt zittert AS Rom vor dem Rückspiel in München - zur Ablenkung holt der Präsident weibliche Verstärkung", Süddeutsche Zeitung SPORT, Nr. 254, 5. November 2014, S. 41
Höhle der sinnlichen Kollektivillusionen "Im Blick auf diese Erzählung ist evident: Von den sublimen platonischen Erwägungen über die Umwendung der Seele und ihre Herausführung aus der Höhle der sinnlichen Kollektivillusionen sind wir hier bereits Lichtjahre entfernt." Sloterdijk, Leben ändern, S. 475
Höhle der Theorie "Die Kulturphilosophie hat es mit einem Titelbegriff zu tun, der vielfältig schillert, und sie beginnt historisch mit einer doppelten, existentiell und theoretisch bisanten Verlustanzeige: mit die Diagnose, daß von nun an lebenweltlich entbehrt werden müsse, was man plastisch als "Verkörperung", als embodiment bezeichnet hat; zum anderen mit der Diagnose, daß die damit eingetretenen Verluste auch das Behagen in den Höhlen der Theorie empfindlich beeinträchtigen würden (vgl. Blumenberg, Höhlenausgänge, 1989, S. 413ff.) Konersmann, Kulturphilosophie 175
Höhle der Unsterblichkeit "Stürmische Wolken, und doch gelassen. Mit diesem Vers beschrieb Außenminister Wang Yi die Stimmung in der Parteispitze im Moment. Demonstrativ beherrscht. Es ist eine Zeile aus der "Höhle der Unsterblichkeit", ein Gedicht, das Mao Zedong im Sommer 1961 schrieb." Strittmatter, Kai, Beste Feinde 3
Höhle der Urzeit "...sie lief zur nächsten Tür, die in dem Häusergeklüft sich öffnete. Aus einem finstern Steinraum wie aus Höhlen der Urzeit trat ein Weib, die Mutter, auch sie nahm Schokolade. Aus schmutzigen Kleidern stieg der braune Hals, ein festes breites Gesicht, sonnverbrannt und schön, breiter voller Mund, großes Auge, roher süßer Liebreiz, Geschlecht und Mutterschaft sprach breit und still aus großen asiatischen Zügen." Hesse, Klingsor 106
Höhle der Vergangenheit "Die existentielle Verlegenheit, daß der Forscher naturgemäß keinen Zugang zur Höhle der Vergangenheit mehr besitzt, versuchte Laing durch die Methode der freien regressiven Assozialtion auszubalancieren." Sloterdijk, Sphären1 316
Höhlen der Vernunft Blumenberg, Höhlenausgänge 413
 Höhle der Weisheit "Eher ist sie (die Höhle der Resignation des Montaigne) die Höhle der Weisheit, die die Wissenschaft hinter sich gelassen hat aus Enttäuschung an ihren Verheißungen, in Bestätigung aller Befürchtungen, die sich mit dem Verhältnis zur Welt verbinden..." Blumenberg 283
Höhle der Wolfsschanze "Da fuhr die Fuhre zum Bundeshaus, zu den Ministerien, in die Unzahl der Ämter, wie Sardinen waren sie zusammengepackt, die Schar der Sekretärinnen, das Heer der Angestellten, die Kompanien der mittleren Beamten, Fische desselben Fanges, Emigranten aus Berlin, Emigranten aus Frankfurt, Emigranten aus den Höhlen der Wolfsschanze, mit den Ämtern mitgewandert, mit den Akten gebündelt, dutzendweise waren sie in Wohnungen der neuen Schnellbaublöcke gepreßt worden, hellhörige Wände trennten ihr Bett kaum von anderen Betten, immer waren sie beobachtet, nie waren sie allein, immer lauschten sie, immer wurden sie belauscht, wer ist im Eckzimmer zu Besuch, was wird geredet, spricht man über mich..." Wolfgang Koeppen, Das Treibhaus, S. 42
Höhle der Zivilisation "Die Höhle der Zivilisation ist Ägypten, die Ödipus-Geschichte eine vorgeschichtliche Sage." Messling, Höhlenobsession 15
Höhle des Auratischen "Fakt ist aber, dass unsere Presseerzeugnisse mit den Massenmedien um Evidenz konkurrierten; dass wir aus ihrem Fundus die Empfindung bezogen, geschichtsmächtig zuu sein; dass wir aus Reproduktionen des Stern oder Spiegel unsere Fetische schufen. Wir hatten unsere eigenen Höhlen des Auratischen, gezimmert aus Printmedien, Wachsmatrizen und hausgemachten Archiven." Lethen, S. 58
Höhle des Bösen "In der Höhle des Bösen - Im Europawahlkampf wetterte die CSU gegen Brüssel - und ging baden. Jetzt reist Seehofer dorthin, er gibt sich geläutert" Süddeutsche Zeitung Nr. 289, 16. Dezember 2014 R 13
Höhle des Caius und des Polyphem "Indem wir weiter gingen, und die Dunkelheit und das Grausende zunahmen, dachte ich an die Höhlen des Caius und des Polyphem's. Uns fehlte blos eine Sibylle mit einem goldenen Stabe zur Führerin..." Anonym, zitiert in: Katalog 2002
Höhle des Gewöhnlichen "Platons erleuchteter Sonnenmensch kehrt zurück in die Höhle des Gewöhnlichen, wo er sich in die Alltagsgeschäfte einmischt und ordnend eingreift." Kaeser, Die Welträtsel 209
Höhle des Lebens
  • "Sieht der Philosoph den Wesensweg des Menschen als den aus der Höhle des Lebens in das Licht des Geistes, dann wird mit dem Schlaf auch die Nacht, weil nicht zum Wesen des Menschen gehörig, verworfen." Marten, Zweiheit 169
  • "Die Höhlen des Lebens", Blumenberg, Höhlenausgänge 9
Höhle des Lizard Kings "Und die daran glauben, dass er noch immer lebt, in welcher Form auch immer. Beim Hinaussteigen aus der Höhle des Lizard Kings (deutsch "Eidechsenkönig" durch diese winzige Öffnung, die "Geburtskanal" genannt wird, begegnet einem eine kleine Eidechse. Kann das Zufall sein?" Schmieder, This Is The End, S. 11
Höhle des Löwen
  • ""Die Höhle des Löwen" strafte sämtliche Kritiker Lügen." SZ Fernsehen Woche 23.-29. August 2016, S. 1
  • "Die Aufgabe, die Parteibeiträge einzukassieren, lag bei den nationalsozialistischen Blockwarten - zugleich aber war es einer von ihnen, bei dem Blumenberg Unterschlupf und Schutz vor Verfolgung gefunden hatte: "sicher wie in der Höhle des Löwen." Thomä, Heidegger 418
  • "Le Breton war zu weit gegangen, als er sich mit der Encyclopédie direkt in die Höhle des Löwen wagte. Am 23. April 1766 erhielt der Verleger eine Einladung in die Bastille und wurde verhaftet. " Bloom, Das vernünftige Ungeheuer
Höhle des Nichts
  • "Inmitten der herrlichsten Vollkommenheit befindet sich die Höhle des Nichts. Sie ist der Gegenpol zur Welt des Andrenio, der aus der Höhle kommt." Blumenberg 463
  • "Eine frühe, vorbereitende Beschreibung des Sogs in unserer Gesellschaft sehe ich in Balthasar Gracians Criticon oder über die allgemeinen Laster des Menschen (1651-57). Die dort beschriebene "Höhle des Nichts" ist nicht bloß eine Allegorie der menschlichen Vergänglichkeit, sondern die gestaltlos machende große Verlockung." Heinrich, Versuch, S. 211 Anmerkung 8
Höhle des Nichtwissens "Für mich ist die Zukunft weiterhin schwarz und offen - eine große Höhle des Nichtwissens, an wenigen zufälligen Stellen von Erinnerungen an seine Erzählung erhellt." Wells, Die Zeitmaschine 140
Höhle des Poltergeistes "Höhle des Poltergeistes - Die Villa des "Boot"-Autors und Kunstsammlers Lothar-Günther Buchheim soll gerissen werden." Görl 13
Höhle des Ringlasers "Das kann man sich, wenn man in Wettzell zum Himmel schaut, nur mit Mühe vorstellen. Schreiber jedenfalls wird nun wieder in die Höhle des Ringlasers verschwinden und sorgsam überprüfen, ob dieser noch ruhig und gleichmäßig seine Zacken zeichnet." Harlan 16
Höhle des Scheins "Wir müssen auf den Mond, wir müssen auf den Mars, wir müssen ferne Galaxien erobern, das wird das größte Abenteur! Wir müssen hinaus aus der dunkln Höhle des Scheins ins Paradies, ins Jenseits, wo unser sündiges uneigentliches Dasein des Man, das sich im Gefängnis des korruptn satanischn Fleisches abspielt, sein Ende findet und die Eigentlichkeit der Hüter des Seyns im Geiste und im Licht des Herrn anbricht!  Hampe, Die Wildnis 340 
Höhle des Seiendseienden Und auch die Kontingenzerfahrung beim Heraustreten aus der Höhlen des Seiendseienden hat schon ihre eigentümliche Formel gefunden: Draußen auf der Straße empfand ich mich dann wieder als überzählig. Daß es eine Höhle gewesen war, erlebt Sartre, als der Tonfilm die Überraschungen der Stimmigkeit von Bildlauf und Klavier längst überholt hat, 1960: Als ich vor vier Jahren bei stürmischem Wetter vom Meer aus der Fingalshöhle näherte, hörte ich Klavierklänge im Wind." Blumenberg, Höhlenausgänge 682
Höhlen des Unbewußten "Die Welt des Bewusstseins ist hier eine alte, düstere, freudlose und entfremdete Welt, die sich selbst nicht mehr begreift, weil die Grotten oder Höhlen des Unbewußten verdrängt wurden." Wolfzettel, Signatur 275
Höhle des Untiers "Im Laufe der Zeit stapelte sich in der Höhle des Untiers ein ganzer Berg an Rosshäuptern. Angeblich verdankt der Ort Roßhaupten diesem Umstand seinen Namen." Reitemann 96
Höhle des Zorns "Sein schwarzes, verworrenes Haar überschattete die kurze Stirn und verfinsterte die Falte über der Nasenwurzel, die Höhle des Zorns, das Erbteil der Trottas." Roth, Radetzkymarsch 332
Höhle eines knochigen Schädels "So muß ich, ein Stück weiße und graue Materie, eingeschlossen in die Höhle eines knochigen Schädels, nun meine Situation erkennen. Alles, was ich von der Welt wahrnehmen kann, ist das nervöse Ticken einiger Millionen bündelweise durch Öffnungen in meine Höhle ragenden Fasern." Keil 132
Höhle inmitten des Staates Blumenberg, Höhlenausgänge 83
Höhle orthodoxer Überlieferungen "Angehöriger liberaler und laikaler Gesellschaften werden zumeit schon in eine Atmosphäre prinzipieller Auflehnung gegen Vorurteil, Kanon und Dogmatismus hineingeboren und verfügen nicht mehr über die Erfahrung, in einer Höhle orthodoxer Überlieferungen geborgen zu sein." Sloterdijk, Nach Gott 289
Höhle seines Mundes "An das, was er dachte, konnte er sich erinnern - doch das hielt er nur für Gedanken, die in der Finsternis seines Kopfes umherschwirrten - Fledermäuse, die der Lichtschein von Glendas Beobachtung vorzeitig aus ihrem hängenden Schlummer aufgeschreckt hatte. Der eine oder andere Hinweis war aus der Höhle seines Mundes entfleucht, und Glenda konnte diese nun weiter verpfänden." Slavitt, Alice 42
Höhle unseres Bewußtseins "Zu nächtlicher Stunde, wenn sich die Einbildungskraft vom Realitätsprinzip löst, funkt der Traum Signale aus anderen Welten in die Höhle unseres Bewußtseins." Mangold, Neuen Odem 43
Höhle unseres Leibes "Das Schema der Höhle hat sich verschärft und erweitert zugleich. Verschärft durch die Überlegung Condillacs, die Grenze unserer Welt könnte die Höhle unseres Leibes sein. Dann wäre uns jeder Höhlenausgang schon als Angebot unbegreiflich...." Blumenberg 369
Höhle voll von Menschengebein "Ja, Mut mußte man haben. Auch etwa so durch eine fremde Einöde zu reiten, in der Nacht, wenn alles voll Spuk und feindlichen Zaubers war und Höhlen voll von Menschengebein lagen." Hesse, Franz von Assissi 324
Höhle von Delphi "Der Gedanke, daß wir uns den Grotten näherten, diesen heiligen Stätten, wo die Natur dem Menschen ihrer Orakelsprüche ans Herz legt, begeisterte mich zu einer eigenen Stimmung, mit der ich mich in der Höhle von Delphi oder Antiparos, der Grotte FINGALS, oder der Cumäischen SIBYLLE genähert haben würde." Katalog 2002, S. 8
Höhleforschig "Das isch ei Grund, warum e Gsellschaft für Höhleforschig nötig worden isch." Scherrer, Anker, Die vorbereitete Ansprache, Höhlenpost 135, S. 5
Höhleforschung "Mir hei üs hüt hie zämmegfunde, um an ostschwizerische Gsellschaft für Höhleforschung zgründe." Scherrer, Anker, Die vorbereitete Ansprache, Höhlenpost 135, S. 5
Höhlefründe "Im chline Kreis vo wirkliche Höhlefründe wärde mir aber rascher und besser arbeite chönne." Scherrer, Anker, Die vorbereitete Ansprache, Höhlenpost 135, S. 5
höhlegruft,
  • "in Cyperns rauhen höhle-grüften,
    vom meergott nicht verschüttet,
    vom seismos nicht zerrüttet.
    Göthe 41, 173." GRIMM
  • "als archaische Wohnstatt; zugl. sinnbildl. für die Erde als eines der vier Naturelemente" Goethe-Wörterbuch
Höhle-Leser "Kann der "Höhle-Leser" wirklich erfassen, was in der Wissenschaft, der Forschung passiert, wenn er es in solchen Worten, Zeichnungen, Bildern präsentiert bekommt?" kittel Gedanken zum Thema
(aus)höhlen
  • "Gutta cavat lapidem non vi, sed saepe c
    Der Tropfen höhlt den Stein nicht durch Kraft, sondern dadurch, daß er stetig herunterfällt. Wurde zu: Steter Tropfen höhlt den Stein. Nach neuerer medizinischer Erkenntis auch: Steter Tropfen höhlt die Leber." Drews 149
  • "Der Indio floh aus seiner lebendigen Haut in die Tiefe
    uralter Unermeßlichkeit, aus der er eines Tages
    aufstieg gleich den Inseln: zugrunde gerichtet...
    ..Ich sah ihn in den magnetischen Höhen
    von Amatitlán die Ufer höhlen
    des undurchdringlichen Wassers: eines Tages zog er 
    durch die überwältigende Majestät
    der bolivianischen Berge dahin mit seinen sterblichen Resten
    eines Vogels und einer Wurzel." Neruda Die Indios 506
  • "O guter Himmel, treibe sie in die Rotonde und mich oben gerade über das Loch! - Man nehme solche Zensoren in ästhetischen Fächern das Unglück und also die Klage darüber: so hat man ihnen ihr Liebesglück genommen; wie an dem Rächerstecken der Speck der SchwDAbeine, die in die Buchmast gegangen, so tropfen Tropfen dieser Art unaufhörlich und höhlen sich das Herz aus, worauf sie fallen." Jean-Paul, Seebuch 392
  • "Dabei scheinen Willemsen Geist wie Gegenwart nicht selbstverständlich zu sein, gleichen wir doch "Geiseln der organisierten Abwesenheit": "Sie sind alle nicht da, abgestoßen vom Hier, auf der Flucht, im Zwischenreich, auf dem Wege, zerstäubt, in einem dezentrierten Leben, das sich darunter oft phlegmatisch höhlt." Bisky, Jens, Wenn der eine Bildschirm nicht mehr reicht - In seinem letzten Buch wollte Roger Willemsen seine Gegenwart aus der Perspektive der Zukunft betrachten - "Wer wir waren", Süddeutsche Zeitung Literatur, Nr. 7, 10. Januar 2017, S. 13
  • "Und wie den Marmor selbst der Tropfen Folge höhlt, So tödt' ich endlich das Gefühl, Goethe Wörterbuch
Höhlen-Himmel "Am gebräuchlichsten für diese Art Paradies wurde der Ausdruck "Höhlen-Himmel" (tung-t'ien), eine an sich widersinnige Kombination, die aber eben deshalb nur um so überzeugender zeigt, wie sehr hinter diesem Höhlenvorstellungen der Wunsch stand, den Himmel auf die Erde herabzuholen." Bauer, China 269
Höhlenaaskäfer "Die erste Überraschung erlebte man bei der Aufzucht von Höhlenaaskäfern." Bauer, ohne Sonne 59
Höhlenabbildung "Hier wird kein Schnelldurchlauf durch die Geschichte der Höhlenabbildungen geboten und auch keine Revue der bekanntesten Werke." Erhard, Holzmann 307
Höhlenabenteuer
  • "Tropfsteine waren beliebte Souvenirs eines Höhlenabenteuers, weswegen die Baumannshöhle bereits 1668 unter Schutz gestellt und als erste Schauhöhle von einem autorisierten Führer betreut wurde." KATALOG Reise S. 43
  • "Die wissenschaftlichen Früchte dieses Schatzes von Höhlenabenteuern aus drei Jahrzehnten (1894-1924) sind noch sehr wenig in die Literatur eingegangen." Hofmann-Montanus, Lurloch 18
  • "Mit einer gewissen Minimalausrüstung und etwas Umsicht und Vorsicht konnte der Sonntagstourist also durchaus ein Höhlenabenteuer im Angerloch absolvieren." Heyse, Höhlentourismus 227
  • "So sehr Innovationen im Ausrüstungsbereich und entsprechende Schulungsangebote das moderne "Höhlenabenteuer" gezähmt haben, so sehr sind Sicherungsmaßnahmen der Vermarktungsstrategie moderner Massenmedien abträglich, die aus der Inszenierung der Gefahr Profit schlagen." Mattes, Grenzgang 81
  • "Tham Luang....Der Trainer wurde damals viel kritisiert, weil er die Kinder trotz des Regens nicht von ihrem Höhlenabenteuer abgehalten hatte." Perras, Himmel und Höhle 10
  • "Tournier..Robinson... Erst jetzt, nach dem Höhlenabenteuer, ist Robinson reif für eine neue Sicht seines Leibes und eine neue Erfahrung des Anderen, des Gefährten Vendredi und des Schiffsjungen Jeudi, der nach dem Anlegen eines Schiffes mit Robinson auf der Insel bleiben will." Wolfzettel, Signatur 270
Höhlenabenteurer "In ein Loch, worin Sie alles verlieren und nichts gewinnen konnten! hatte der Baron dem Höhlenabenteurer vorgeworfen." Blumenberg 545
Höhlenablagerung  
  • So etwas ahnend, hatte ich einen Fachmann gebeten, mich zu begleiten: Professor Dr. Florian Heller, Speläologe und Paläontologe, Spezialist für Höhlenablagerungen und einer der wenigen, die..zu fundierten Altersangaben über Höhlenschichten gekommen waren." Franke 217
  • "In Rumänien und der Tschechoslowakei, Deutschland und Australien wurden phosphorhaltige Höhlenablagerungen zum gleichen Zwecke abgebaut." Bauer, ohne Sonne 49
  • "Amei Lang verweist zum Beispiel auf die Kritzeleien in Höhlenablagerungen nahe Bamberg, die Forscher im Jahr 2011 entdeckten." Neumaier, ..dunkle Zeit 14
  • "Am Beginn der Grabungstätigkeit Max Schlossers in fränkischen Höhlen steht ein Bericht über eine informatorische Untersucherung mehrerer Objekte in der Wiesent- bzw. Pegnitzalb. Ausgelöst waren dieselben durch den amtlichen Auftrag, festzustellen, ob auch in Franken, wie am inzwischen recht bekannt gewordenen Schweizersbild bei Schaffhausen, eine Gliederung der quartären Höhlenablagerungen möglich sein." Heller, Höhlendiluvium 49
  • "Die Klarstellung des Entstehens der Höhlenablagerung, speziell der phosphathaltigen, ist ein klares Beispiel für die Notwendigkeit des Zusammenarbeitens verschiedener Disziplinen, zu der Biologie mit Chemie und Geologie." Kyrle, Theoretische Speläologie 10
Höhlenabo "Schlaz-Abonnenten und Höhlen-Abonnenten bitte die aktuellen Beträge überweisen, auch hier bitte mit der Angabe Höhlenabo oder Schalzabo und das Jahr." Kleinert, Schatzmeisterin 8
Höhlen-Abonnenten "Schlaz-Abonnenten und Höhlen-Abonnenten bitte die aktuellen Beträge überweisen, auch hier bitte mit der Angabe Höhlenabo oder Schalzabo und das Jahr." Kleinert, Schatzmeisterin 8
Höhlenabschluß / - schlüsse "Da sie von den verfügenden Behörden als Begründung für zeitweise oder aus ganzjährige Höhlenabschlüsse (da gibt es leider schon ein paar ganz abstoßende Beispiele in Bayern) verwendet werden, manche mögen auch Vorwand sagen, müßte logischerweise bei Fortfallen des Fledermausbestandes auch der Grund für den Verschluß der Höhle nicht mehr da sein." Lindenmayr, Angerlochverschluß 5
Höhlenabschnitt
  • "Eder hatte 1924 mit einigen Gleichgesinnten den Skiclub gegründet und dann mit seinen Gefährten noch unbekannte Höhlenabschnitte erforscht. Er war so begeistert von der Höhle..." Steinbacher 162
  • "Da die meisten Höhlen in Österreich nicht oder nicht nur horizontal verlaufen, gehören zur persönlichen Ausrüstung auch Geräte zur sicheren Bewältigung steil abfallender oder senkrechter Höhlenabschnitte: das "Schachtzeug" für die Einseiltechnik." Berghold-Markom, Klappacher 420
  • "Daher wachsen sie besonders in nicht bewetterten Höhlenabschnitten." Passauer Krisai-Greilhuber 223
  • "St. Kanzian...1935 stieg der Fluß im mitteren Höhlenabschnitt bis zum Dach." Bauer, ohne Sonne 102
  • "Semerep-Höhle...die zahllosen Mäander sind besonders im vorderen Höhlenabschnitt fortwährend durch nicht mehr aktive Gänge verbunden, in denen es von großen Tausendfüßlern, Spinnen, Heuschrecken und Fledermäusen nur so wimmelt." Fritsch, Kalimantan 34
Höhlenabstieg "Drei Wochen später hatten Kolb und Sigel vergeblich nach einer parallel zum Elsachtal laufenden Schlucht und auf der Grabenstettener Alb nach Erdtrichtern gesucht, in der Hoffnung einen weiteren Höhlenabstieg zu finden." Hillegaart 16
Höhlenabstinenz "Auch Robert Spieler, der jahrelange Höhlenabstinenz geübt hatte, war 1989 im Labseekar erstmals wieder dabei." Glaser, Südosten 203
Höhlenabteilung
  • "Nachdem sich Gustave Abel aus dem Salzburger Höhlenverein zurückgezogen hatte, widmete er sich ganz der Höhlenabteilung am Haus der Natur." Mais 28
  • "Gegen die Bedenken Czoernigs, der bei einer Eingliederung in ein großes Museum das Absinken der Höhlenabteilung zur Bedeutungslosigkeit fürchtete, setzte sich Hell mit seinem Antrag auf Eingliederung ins Naturkundemuseum durch." Klappacher, Czoernig 38
höhlenaffin "Der höhlenaffine Vater des Bierkonsuls auf Shoppingtour in Frankreich, gebraut unter Anderem mit Buchweizenmalz. Trüb braunes Bier mit dichter weißer Schaumbildung." https://www.bierkonsulat.de/index.php?page=main > Frankreich > Le Grand Bisons Blé Noirs 
höhlenähnlich
  • "Dabei beschränken wir uns auf bildbeherrschende Darstellungen von lokalisierten, benennbaren Höhlen und höhlenähnlichen Objekten aus Österreich in seinen jeweiligen Grenzen." Erhard, Holzmann 307
  • "Doch mit der Hinwendung zum 'Landschaftsgarten im ausgehenden 18. Jahrhundert wurden die Grotten immer höhlenähnlicher." Christian, Holzmann 314
  • "Pilze, die in Höhlen und höhlenähnlichen Habitaten wachsen, sind der Menschheit sicherlich schon seit Jahrtausenden bekannt, da aus Bergwerksstollen Erze gefördert und die unterirdischen Gänge mit Hölzern abgesichert wurden, auf denen auch Pilze wachsen können." Passauer, Krisai-Greilhuber 211
  • "In ansprechendem Ambiente können hier (Hotel Felsenkeller, Kufstein) die Gäste in durchaus höhlenähnlichem Klima entspannen." Bengesser Pavuza 358
  • "Musik und Höhlen sind für mich in den Jahren danach miteinander verschmolzen: durch Klang-Events in Wasserspeichern, Trinkwasser-Reservoirs sind höhlenähnliche BeTon-Räume, die mit den eindringenden Menschen in Resonanz treten." Grimm, Höhlenforscher-Motivation 256
höhlenakustisch "Man könnte dieses Erlebnis als Zwischenfall abtun und aus unserer Sammlung höhlenakustischer Materialien ausscheiden, wenn nicht vergleichbare Wahrnehmungen von anderen Höhlenbesuchern berichtet werden." Stolze, Klangsysteme 189
Höhlenalgen "Im Lichtgenusse sind die Höhlenalgen, die Lämmermayer noch bei einer Lichtintensität von 1/2000 beobachten konnte, sehr genügsam..." Kyrle, S. 17
Höhlenalpinistik "Bedeutendster Hersteller, Entwickler und Händler auf dem Gebiet der Höhlenforscherausrüstung wurde die französische Firma Petzl (Grenoble9, die inzwischen nicht nur im Bereich Höhlenalpinistik, sondern im gesamten alpinen Ausrüstungsbereich eine beherrschende Rolle einnimmt." Berghold-Markom, Klappacher 418
Höhlen-Alptraum "Happy End nach Höhlen-Alptraum", zoe, DIE PRESSE 11.Juli 2018, Nr. 21.621 S. 8
Höhlenambiente / Höhlen-Ambiente
  • "Göreme Inn - Viel Platz. Im Güvercinlik-Tal hat das Hotel Höhlenambiente, ohne Platzangst zu erzeugen. Hohe Decken, Teeküche, ruhige Terrasse.." Kappadokien 37
  • "Das Höhlen-Ambiente ist völlig verschieden vom der "Welt draußen". Kesselring, Motivation Höhlenforschung 258In k
  • "In keinem Werk von Rang spielt des Höhlenambiente eine größere Rolle als in Lamartines romantischem Versepos Jocelyn (1836), in dem das Motiv der Minnegrotte zur spirituellen Botschaft des Entsagens sublimiert wird." Wolfzettel, Signatur 270
Höhlenamphibium "Österreich...Von dort wurden der erste Höhlenkäfer, das erste Höhlenamphibium, der Olm, bekannt." Wettstein, Tier- und Pflanzenwelt 31
Höhlenanabasis "Nichts konnte deutlicher erweisen, daß die Ära der Platophilosophie vorbei war...und eine Behandlung der Texte einsetzte, wie die Tradition als Fatum mit ihnen verfahren war, etwa Cicero mit des Aristoteles Variante der Höhlenanabasis." Blumenberg 729
Höhlenandachtsstätte "An der Stelle von Höhlenheiligtümern und - andachtsstätten wurden zu Beginn der Frühen Neuzeit Beinhäuser angelegt, die häufig ebenfalls dem Erzengel Michael als Sterbegleiter geweiht waren." Mattes59
Höhlenandenken "Die industrielle Schauhöhlenwirtschaft will eine Höhle zu dem Zwecke als Schauobjekt einrichten und bewirtschaften, um durch Erhebung von Höhleneintrittsgebühren sowie durch den Verkauf von Ansichtskarten, anderen Druckschriften, Höhlenandenken u. dgl., eventuell auch durch den Betrieb eigener Gastwirtschaften und Unterkunftshäuser aus dem Höhlenunternehmen einen fortlaufenden Gewinn zu ziehen." Willner, Jenolan Caves 99
Höhlenangebot "Empfehlungen zur Sicherung eines ausreichenden Höhlenangebotes: Je Hektar sind mindestens 5 Höhlenbäume wo vorhanden dauerhaft zu markieren und von einer Nutzung zu verschonen." Nationalparkverwaltung, Schlüsselwerte
Höhlenangelegenheit "Wenn ich zum Schlusse kurz noch die Frage erörtern soll, auf welche Weise die Staatsgewalt den Forderungen der Höhlenwirtschaftspolitik am besten gerecht zu werden vermag, so erscheint mir auf Grund der bisherigen Erfahrungen jener Weg der richtigste, der in Österreich eingeschlagen worden ist; es ist die möglichste Konzentration aller Höhlenangelegenheiten an jener Stelle, die vom wirtschaftlichen Standpunkte aus dem Höhlenvorkommen am meisten interessiert erscheint, wobei die Mitwirkung von Fachleuten aus den in Betracht kommenden Gebieten der Wissenschaft und der Praxis unbedingt gesichert sein muß." Hochegger, Höhlenwirtschaftspolitik 3
Höhlenanlage
  • "Aber wenn man es auch nicht im einzelnen erkennen kann: Stets sind es die Spalten und Schichtfugen, in welcher Lage auch immer sie sich befinden, die die Höhlenanlage bestimmen." Franke 82
  • "Die Höhlendarstellungen waren damit deutlich mehr als rein künstlerische Interpretationen, sie boten dem Betrachter Hilfestellung bei der räumlichen Visualisierung der gesamten Höhlenanlage." Mattes 93
  • "Dieses Bruchmuster spiegelt sich denn auch recht deutlich in der Höhlenanlage des Sieben Hengste-Hohgant-System wieder." Wildberger 170
  • "Die doppelte Kreuzform der Höhlenanlage bringt zuerst auf den Gedanken einer altchristlichen den römischen Katakomben nachgeahmte Begräbnisstätte." Prof. Dr. Johannes Ranke, S. 90, in: Haschner, Erdställe
  • "Der größte Teil des Bodens der Höhlenanlage wurde künstlich eingeebnet." Plattner, Ermitage 66
  • "Insbesondere ist darauf zu achten, daß die Erdställe nicht identisch sind mit vorhistorischen Höhlenanlagen irgendwelcher Art." Busch-Zantner, Erdstall-Problem 10
Höhlenansatz, Höhlenansätze "Gerade die besonders großen und hoffnungsvollen Höhlenansätze sind oft schon kurz hinter den Eingängen mit einem eigenartigen Feinkies-Konglomerat verstopft." Glaser, Südosten 203
Höhlenansicht
  • "Bis 1966 ist kein weiteres gezeichnetes, gemaltes, gestochenes oder lithographiertes Blatt einer Höhlenansicht dazugekommen." Bauer 3
  • "Zwar ist der Eingang mit seinen Felsformationen nicht ganz naturgetre
  • "Doch auch Reinhart hatte bereits zahlreiche Höhlenansichten geschaffen, wie zum Beispiel Die Grotte bei Palazzuola, eines der Blätter der italiensichen Ansichten, die er 1804 für Schiller radierte." Röder 96
  • "Handwerklich mehr oder weniger geschickte Künstler verlegten sich auf das Souvenirgeschäft und nahmen markante Höhlenansichten als Vorlage für Kopien, die wie vor der Natur gemalt wirken sollten." Erhard, Holzmann 312
  • "Der Ursprung unserer Höhlenausstellung ist in Coburg zu finden, wo Thomas Linse einige Fotos der König-Otto-Höhle einer Ausstellung "Alte Höhlenansichten der Fränkischen Schweiz" hinzufügte." Lorenz, W., Unsere Höhlenausstellung 33
Höhlenansichtskarte
  • "Eine ergiebige Quellengattung sind auch Höhlenansichtskarten, die ab ca. 1890 in großer Verbreitung herausgegeben wurden." Mattes 28
  • "Die Beschäftigung mit alten Höhlenansichtskarten bestärkte mich noch mehr in meinen Wünschen." Raschko, Kostbarkeiten 145

 

Höhlenanzug
  • "..also breitete ich unsere verlehmten Leitern und Seile über die Tische des Hörsaals und legte schließlich auf Anraten von Eliyahu auch noch meinen zerrissenen Höhlenanzug und die schmutzigen Stiefel dazu." Franke 242
  • "Ein eigenes Problem ist der Verschluß des Höhlenanzugs. In den feuchten, lehmigen Strecken haben die sonst so bewährten Reißverschlüsse ihre Tücken." Franke 263
  • "Die Höhlenanzüge sind aus wasserdichten und sehr widerstandfähigen Materialien hergestellt; die Schleifsäcke sind schlauchförmig, um überallhin mitgenommen werden zu können." Utili, Italienische Speläologie
Höhlenapostel "Verstecke das Zeug schlau und gut, zeig es nicht herum und gibt nicht damit an. Schreibe nicht einmal in deinen eigenen Vereinsmitteilungen darüber, wenn du nicht den Zorn von heiligen Höhlenaposteln auf dich lenken willst." Saknussem 34
Höhlen-Apterygoten "Zwei Arten solcher Höhlen-Apterygoten und der Höhlenflohkrebs wurden auch aus der Scheukofen-Höhle in Salzburg bekannt." Wettstein, Tier- und Pflanzenwelt 31
Höhlenarbeit "Es wird aus den Höhlenarbeiten jender Zeit ersichtlich, daß die theoretischen Ansichten der Autoren stark von ihren persönlichen (begrenzten) Kenntnissen bestimmter Höhlentypen geprägt wurden." Miotke, Mammoth Cave 3
Höhlenarbeitsgruppe
  • "Die Geologen der Höhlenarbeitsgruppe Schwäbisch Gmünd haben deshalb eine Forschungsplan ins Leben gerufen, um die Menge des verfügbaren Höhlenvolumens für die Forschung der Zukunft zu erhöhen." Kinskoff, Speläo-Topologie 22
  • "Für die folgenden Auswertungen standen Daten aus der Höhlendatenbank Spelix zur Verfügung, die vom Verband Österreichischer Höhlenforscher und seinen katasterführenden Vereinen und von Mitarbeitern der Karst- und Höhlen-Arbeitsgruppe am Naturhistorischen Museum Wien betreut wird." Plan Oberender 11
Höhlenarchäologie
  • "Ganz zu schweigen von der Höhlenarchäologie: Die Geschichte der Menschheit ist eine Geschichte, die in Höhlen spielt." Beck, In der Unterwelt 3
  • "Durch die Höhlenarchäologie können wir heute auf die ältesten Besiedlungsspuren im österreichischen Raum zurückblicken." Kusch, Steiermark 7
höhlenarchäologisch "Mit Daten des höhlenarchäologischen Katasters soll möglicherweise ein nachhaltiger Tourismus in der Gegend um Nucu entstehen." Häck, Bilderhöhle 49
Höhlenarchitektur
  • "Ein besonderes Beispiel für kultische Höhlenarchitektur stellt das Grottenheiligtum am Monte Gargano in der Nähe von Salerno dar." Mattes 69
  • "Der zuvor eine Schneise schlug, Meister der Pikade, durch die Wirrnisse von vorgetäuschter Höhlen-Architektur, Virtualitäten mt ein paar restlichen, realbiographischen Figuren, die verloren herumstehen an 3-D-Arkadenbögen, lebende Leiber, Fremdkörper in dieser Welt schablonisierter Phantasie, aufdringlicher Konstruktionen, die unser Leben ununterscheidbar machen vom Nachleben, ins Unendliche sich verlierend, immer so weiter, eine unabsehbare Flucht mit wandlosen Wandelgängen, hellichtes elektronisches Grabgewölbe, in der uns alles unfaßbar wird, war wir einmal am Arm faßten, kößten, schmeckten, rochen, von uns stießen." Strauss, Oniriti 12
  • "Es steht in Opposition zu Entwürfen, die - wie von Snoetta - als Fortsetzung einer natürlichen Höhlenarchitektur entwickelt werden, und befragt kritisch das Erbe des europäischen Museums." Hofmann, Höhlenmuseum 72
Höhlenarchiv
  • "Aber auch Veränderungen in der Höhle selbst können das Höhlenarchiv beeinflussen." Luetscher, Milchbachhöhle 194
  • "Weitere 15 Jahre später, bis 1985, waren im steirischen Höhlenarchiv bereits 2.985 Höhlen aufgenommen, mit steigender Tendenz." Kusch, Steiermark 53
Höhlenarm
  • "Den Gefällsknickungen in der Sohle der Gänge entsprechend, finden wir öfters ebensolche in der Decke, so dass an solchen Stellen in der ganzen Bereite der Höhlenarme mächtige Gesteinskeile herunter hängen." Egli, Beiträge 32

"Der nach aufwärts führende Ast ist am Ende verschlemmt, während der abwärts führende Höhlenarm verstürzt ist." Oedl, Höhlen der Ostalpen 24

höhlenarm, höhlenärmer
  • "(Dolomit)..deswegen ist er schlechter verkarstungsfähig und höhlenärmer." Plan, Spötl 37
  • "Selbstverständlich muß man sich klar darüber sein, daß es Kunstwerke auf Felswänden nur dort geben kann, wo sich Höhlen befinden, und daß riesige Gebiete diese geographischen Eigenheiten nicht besitzen...immerhin gibt es - außer in der Ukraine und in Südrußland - genügend viel Höhlen und Abris, als daß die höhlenarmen Gebiete den Eindruck vom regionalen Charakter der Felsbidlkunst verwischen könnten." Leroi-Gourhan 129
  • "Zwischen 800 - 1300 m befindet sich in allen drei Gebirgsgruppen ein ausgesprochen höhlenarmer Raum, in dem nur 5-7 % aller Höhlen vorkommen." Miotke, Mammoth Cave 99
  • "Der mittlere und zugleich höchste Zug, die Uralpen, mit ihren gletsscherbedeckten, durchschnittlich über 3000 Meter hohen Rücken, bestehen bekanntlich fast ausschließlich aus Gneis, Granit, Glimmerschiefer u. dgl. und sind in der Tat sehr höhlenarm." Oedl, Höhlen der Ostalpen 16
  • "Der zwar ebenfalls aus Triaskalken bestehende Hohe Göll ist auffallend höhlenarm." Oedl, Höhlen der Ostalpen 22
  • "Unsere Allgäuer Alpen sind höhlenarm; wo aber solche vorkommen, handelt es sich gewöhnlich um tief in die Erde reichende Spalten, die zur Siedlung für Tier und Mensch unbeeignet waren." Vojkffy, Höhlenbärenjäger 153
Höhlenarmut
  • "Hohe Schrott...Das Gebiet galt aufgrund seiner Höhlenarmut als wenig interessant und es wurde ihm deshalb nicht ausreichend Aufmerksamkeit geschenkt." Tenreiter, Schrott 69
  • "Die bei einigen Plateaus auffallend geringe Zahl der angegebenen Höhlen hat ihren Grund nicht, wie man vielleicht vermuten könnte, in einer Höhlenarmut des betreffenden Gebietes, sondern entspringt allein dem Umstand, daß es sich hier um teilweise noch nicht planmäßig bearbeitete Gegenden handelt." Huber, Der Höhlenkataster 24
Höhlenarmuth "Angesichts der Höhlenarmuth von Böhmen, dessen Berge größtentheils dem Massengebirge angehören, ist es doppelt interessant, gerade eine so selten vorkommende Art von Höhlen anzutreffen, an die sich sogar Höhlen geknüpft haben." Kraus 108
Höhlenart, Höhlenarten
  • "Es wurde schon wiederholt versucht, die sämmtlichen Höhlenarten in ein System zu bringen, es blieben jedoch stets einige davon übrig, die sich nicht einreihen ließen, was immerhin sein Mißliches hat und beweist, daß das System nicht richtig war." Kraus 35
  • "Sie alle aber haben es nicht zur Entstehung besonderer Höhlenarten gebracht, denn sie kommen, ebenso aussehend, auch außerhalb der Höhlen vor." Wettstein, Tier- und Pflanzenwelt 31

 

Höhlenarthropode, -n "Befall von Höhlenarthropoden durech den Schimmelpilz Beauveria bassiana - das Endstadium. Von links: zwei Weberknechte, Lurgrotte, Stmk.; Höhlenlangbein Amilenus aurantiacus, Freinberghöhle bei Texing, NÖ." Spötl, Plan, Christian, Höhlen und Karst in Österreich 222
höhlenartig
  • "Und Twain und Harris? Ihnen ergeht es anfänglich nicht viel anders. Umgekleidet und wieder trocken flanieren die Gipfelbesteiger "durch ein paar riesige, höhlenartige Salons, einen davon mit Ofen. Dieser Ofen stand in der Ecke..." Piatti, S. 117
  • "Im Erdgeschoß eines Hauses war ein tiefer, niedriger, höhlenartiger, an den Wänden und an der Decke verräucherter Raum. Gegen die Straße zu war er in seiner ganzen Breite offen. Trotzdem sich das Teehaus..." Kafka, In der Strafkolonie, S. 180
  • "Stelle dir vor: Da befinden sich Menschen in einem unterirdischen höhlenartigen Gehäuse. Nach oben zum Licht hin verläuft ein langer Gang an der Höhle entlang..." Blumenberg 91
  • "Wenn er Rückschau in die Vergangenheit hält, sieht er seinen Vater und dahinter noch seinen Großvater (mit weißem Schnauzbart, ärgerlich damit beschäftigt, in einem höhlenartigen Hauseingang (..un androne cavernoso) seinen Regenschirm zu öffnen), doch weiter kann er nicht sehen." Fruttero 61
  • "Diese tat sich zwischen Buschwerk sachte in Klüften auseinander, und jetzt war ein höhlenartiges Loch da." Rosegger, Licht 22
  • "Martel führt von derlei Überdeckungshöhlen an: Pont-na-Dieu unweit von Grasse, Grotte de Saint Andrée, 6 Kilometer von Nizza, Perte de l'Argens bei Viedeuauban, zwischen Fréjus und Toulon, und schreibt allen die gleiche Entstehungsweise zu, was jedoch mit den Ansichten der deutschen Geologen nicht im Einklange steht, nach denen eine Ueberdeckung der Wasserläufe und nicht eine Unterwühlung vorher schon bestehender Tufflager die höhlenartigen Räume gebildet hat." Kraus 109
  • "Der Brenner als Grenzstation fügte sich gut ins Bild: düster, bedrückend, mit einem höhlenartigen Bahnhof wie aus einem Agententhriller." Melandri, Eva schläft 
  • "Der Marder greift die Wagen nicht an, weil ihm Gummi und Kunststoff schmecken...eine Erklärung. Die Steinmarder versehen die höhlenartigen Motorräume mit Duftmarken, weil sie ihre Rückzugsorte sind." Fromme, Nicht bewegen! 26
Höhlenasseln
  • "Sonderbares zeigte sich beim Scheine der Karbidlampe: Scharen von weißen Höhlenasseln (Mesoniscus alpicola Heller) wimmelten um den Vorrat." Hofmann-Montanus, Lurloch 20
  • "Tausende von winzigen weißen Höhlenasseln, auch eine 2 cm große, stärker segmentierte, ebenso pigmentlose Ausselart." Peter, Gabun 2. Teil 29
  • "Doch auch unsere heimischen Höhlen haben unzählige Dauerbewohner, wenn auch nicht so eindrucksvolle und eher kleine: Gliedertiere wie den Höhlenflohkrebs, die Höhlenassel oder die Große Höhlenspinne." NaturVielfalt Bayern, Echt unterirdisch! 43
Höhlenassoziation
  • "Darauf beruht die Höhlenassoziation der Projektionsmethaphorik: Man kann nicht in einen leeren Raum hinein "projizieren"." Blumenberg 685
  • "Die Höhle als Unterwelt und Grab: Romantische Höhlenassoziationen" Röder 113
Höhlenast, Höhlenäste
  • "Der Wundergang endet an einem Lehmverschluß..Da er sich durch das untere Stockwerk umgehen läßt, wurde er nicht geöffnet. Die beiden parallelen Höhlenäste vereinigen sich wieder in einer Halle..." Meyer, Barbarossasystem 72
  • "Ein solches wurde wurde mit dem West Camp eingerichtet, die spezielle Problematik bildete dabei die Wasserversorgung in diesem fast vollständig trockenen Höhlenast." Pfarr, Jewel Cave 156
  • "Nach kurzer Strecke erreicht man in beiden Höhlenästen eine extrem labyrinthische Zone mit zahlreichen Wand- und Deckenkolken." Glaser, Hypogene Höhlengenese 61
  • "Der große Lehmbelag nahe dem Eingang ist plötzlich unterhalb weggeschwemmt, vermutlich von Wässern, die von einem nach Wessten ziehenden Höhlenast herauskam." Handl, Karlgrabenhöhle 59
Höhlenatlas
  • "Da hat G. Stummer mit seinem Theodolit Wunder gewirkt, denn nun gibt es bereits Höhlenatlanten über die Traweng, die Hüttstatt, den Redenden Stein, die Tauplitz-Schachtzone und bald wohl auch über den Schwarzmooskogel." Hasitschka 162
  • "Im Größenverhältnis 1:200 ist auch der "Topographische Höhlenatlas" durchgeführt, mit dem eine von einheitlichen Gesichtspunkten geleitete, kartenmäßig Darstellung unserer Ostmarkhöhlen begründet wurde." Spöcker, Kartenwerk 27
Höhlenatmosphäre
  • "Tropfstein- oder allgemeiner Sinterbildung ist der umgekehrte Vorgang der Höhlenentstehung durch Gesteinslösung: mit gelösteen Substanzen reich befrachtete Wasser scheiden einen Teil davon wieder aus, wenn das betreffende Wasser gegenüber der Höhlenatmosphäre an Kohlendioxid übersättigt ist." Wildberger 36
  • "U-Bahnhof..München...Westfriedhof..Zusammen mit den blau angestrahlten, roh belassenen Gleiswänden erzeugen sie im Bahnhof eine fast schon mystische Höhlenatmosphäre. Die natürlichen, schroffen Ausbuchtungen zu beiden Seiten erinnern dabei an Felswände in den Alpen." Jordan, Aussteigen lohnt sich, R2
  • "Fließt dieses Wasser über die Dämme hinweg, so diffundiert verstärkt CO2 aus dem Wasser in die Höhlenatmosphäre und weitere Karbonate scheiden sich auf dem Damm ab, so daß der "Staudamm" erhöht wird." Miotke, Mammoth Cave 73
  • "Um Änderungen der Höhlenatmosphäre zu messen, bedarf es sensibler Instrumente, denn die Schwankungen sind gerade im Höhleninnern sehr gering." Spötl, Pavuza, Höhlenatmosphäre 124
  • Die Höhlenatmosphäre (Höhlenwetter) hat in statischen Eishöhlen sogar im Sommer eine Temperatur von 0° C, die aber bei längerem Frostwetter auch in dier Höhle sinkt." Brockhaus, Der Grosse Brockhaus 5. Band Gp-Lz, Wiesbaden 1954, S. 504
 

Höhlenattraktion

"Als eine der Höhlenattraktionen Palaus zählen die Blue Holes." Künneth Höhlentauchen 35
Höhlenaufenthalt
  • "Der Kreisarzt Dr. Schulz im Schwelm unterzog sich zuerst der Mühe, die klimatischen Verhältnisse der Kluterthöhle einer eingehenden Untersuchung zu unterziehen und Fragebogen an Patienten über die Wirksamkeit nach dem Höhlenaufenthalt zu richten." Lübke, S. 226
  • "Averroes hatte von denen gesprochen, die von Jugend auf unter der Erde eingekerkert sind; die Formel läßt darauf schließen, daß sie mit Gewalt dorthin gebracht wurden, ohne daß Gründe dafür der Erwähnung bedürfen, wie auch bei Plato selbst, für den der Höhlenaufenthalt nur eine imaginative Erweiterung der Grundmetapher gewesen war, daß der Leib der Kerker der Seele...sein konnte." Blumenberg 254
  • "Sie sind dann nicht unmittelbar bedroht - wenn sie die Zeit ihres unfreiwilligen Höhlenaufenthalts ohne zu verhungern und zu erfrieren überstehen können." Franke 110
  • "Bei längeren Höhlenaufenthalten haben sich Expeditionsmitglieder schon die Kleidung mit Schnüren an den Körper gebunden." Franke 263
  • "Knuchel hat einmal die psychologischen Wirkungen von Höhlenaufenthalten untersucht." Lindenmayr, Sexualität - eine Fortsetzung 71
Höhlenaufnahme
  • "Die Verwendung von unterschiedlichen Beleuchtungsmitteln und Fotoplatten bei Höhlenaufnahmen reflektierte den zeitgenössischen Stand der fotographischen Technik, der natürlich auch im Unterirdischen zur Verfügung stand." Mattes 235
  • "Dvorcak, Prag, und Baurat Ing. Hermann Bock, Graz, verdankt die Höhlenkunde die ersten vorbildlichen photographischen Höhlenaufnahmen." Asal 36
  • "Aufgrund der unerwartet reichen Ergebnisse der systematischen Höhlenaufnahmen ist das ursprüngliche Konzept - die Höhlen der Nordwestschweiz in vier Heften darzustellen - bereits vor 15 Jahren aufgegeben worden." Widmer, Urs, INSIDEEARTH 1.1996, S. 1
  • "Dies soll jedoch keinen Profi oder Nichtfotographen abhalten, sich eine solche Mammutschau anzusehen, denn wohl an keinem anderen Ort in Deutschland dürfte eine solche Vielzahl von interessanten Höhlenaufnahmen zu sehen sein." Lorenz, W., Münzenberg 1981
  • "Die Anregung zu dieser Art der Höhlenaufnahme und -Wiedergabe, die erstmals nach strengeren mathematischen und zeichnerischen Gesichtspunkten durchgeführt wurde, gab sicher das berufliche Empfinden Neischl's." Spöcker, Kartenwerk 26
Höhlenaufseher
  • ""Hütet euch vor dem Loch", warnt der greise Höhlenaufseher, dem bei unseren Vorbereitungen sichtlich bange wird." Nünlist 15
  • "Wie aber lautet die Beurteilung des Höhlenaufsehers Joh. Gg. Wunder in der Sicht seiner Zeitgenossen?" Heller, Zoolithen, 1972, 28
  • "Zwar hatte die Regierung schon im Jahre 1866 das Höhlenrevier zu einer Reservation erklärt, bald darauf einen fixbesoldeten Höhlenaufseher bestellt und mit der Erschließung einzelner Höhlen in bescheidenem Maße begonnen." Willner, Jenolan Caves 101
  • "So wurde denn Johann Georg Wunder bereits 1775 vom Markgrafen Carl Alexander zum Höhlenaufseher bestellt und besoldet." Illmann, Rosenmüllershöhle 133
höhlenaufsuchend "Günter stellt ein dreiteiliges Grundraster vor und unterscheidet bei dem höhlenaufsuchenden Teil der Menschheit zwischen Höhlenforscher, Höhlenbesucher und dem Höhlentouristen." Lindenmayr, Höhlenforscher 9
Höhlenaugen "Sie stießen an, dunkel lächelte der Schatten aus seinen tiefen Höhlenaugen - und plötzlich ging etwas durch den Saal, wie ein Wind, wie ein Geist." Hesse, Klingsor 122
Höhlenausbiss
  • "Und wo ist eine Gewähr dafür, daß nicht einer der Höhlenausbisse in den oberen Regionen der Peggauer Wand das Portal eines trockenen Flußtunnels darstelle, der den Tannebenstock von Ost nach West auf ähnliche Weise wie die Lurhöhle, nur etliche Stockwerke höher, durchschießt?" Hofmann-Montanus, Lurloch 22
  • "Der Kalkhorst, dessen Westabfall die von zahlreichen Höhlenausbissen zerlöcherte Peggauer Wand formt, senkt sich nach Osten hin als Waldland in das hochgelegene Becken von Semriach hinein, das, einer flachen Schüssel ähnlich, überall von geringen Bodenwellen umrandet und gegen benachbarte Flußtäler abgegrenzt ist." Hofmann-Montanus, Lurloch 7
Höhlenausblick
  • "Mehrere Höhlenausblicke gibt es von der Beatushöhle bei Interlaken." Lindenmayr, Höhlenwolf 267
  • "Besonders gewaltig ist der Höhlenausblick aus der Kristallhöhle am Unteraargletscher." Lindenmayr, Höhlenworf 267
Höhlenausdehnung "Zurückfinden....Denn das alte Mittel des Ariadne-Fadens würde heute bei den großen Höhlenausdehnungen, die wir angetroffen haben, etwas zu teuer kommen." Oedl, Höhlenforschung 6
Höhlenausführung "Was dem Philosophen bleibt, sind anstatt der ihm zuteil gewordenen Befreiung und Höhlenausführung nichts als Worte." Blumenberg 185
Höhlenausfüllung "..Anzeichen älterer Sinterphasen an den Wänden, die offenbar alte Höhlenausfüllungen bedeckt haben." Franke, Geisloch 50
Höhlenausfüllungsprodukte
  • "Unter autochtthonem Höhleninhalt verstehen wir diejenigen Höhlenausfüllungsprodukte, die in den Höhlen selbst gebildet werden." Kyrle, Theoretische Speläologie 85
  • "Obwohl ein großer Teil der Höhlenausfüllungsprodukte im Schönstein-Brunnsteingebiet aus Sinter oder Versturzmaterial besteht, finden sich doch auch lockere Ablagerungen fast überall in den Höhlen vor." Cramer, Oedl, Schoenstein-Höhlengebiet 44
Höhlenausgang
  • "Vor allem Böhme nahm den Zuhörer mit auf eine faszinierende Denkreise, die von Platons "Höhlengleichnis" über Athanasius Kirchers stilprägendes Werk "Mundus Subterraneus" bis zu Hans Blumenbergs "Höhlenausgängen führt." Welle, Abwärts!, Süddeutsche Zeitung 3. Juni 2014, S. 12
  • "Die Problematik der  Höhlenausgänge liegt darin, daß man in einer Höhle nicht darstellen kann, was eine Höhle ist." Blumenberg 89
  • "Der Höhlenausgang ist das Verlasssen des irdischen Daseins, die Überschreitung der Schwelle der Transzendenz durch den Tod." Blumenberg 208
  • "Wenig hat gefehlt, und die Fluten wären bis zum Höhlenausgang (Hölloch) geströmt." Nünlist 205
  • "Der Philosoph kennt sich hiermit aufgrund eigener Erfahrung aus, weil er den Höhlenausgang entdeckt hat. Er versteht, was es heißt, sich umgedreht zu haben und draußen gewesen zu sein." Sloterdijk, Leben ändern S. 124
Höhlenausgangsbild "Das Höhlenausgangsbild der letzten Zeilen des den Wenigsten vorbehaltenen Werkes - das so bald das der Vielen, wohl zu Vielen werden sollte -, diese gegenplatonische Epiphanie des Zarathustra ist das Emblem der Selbsttröstung des zu Tode Verwundeten." Blumenberg 620
Höhlenausgangsmitte "Wittgenstein hätte sein Gleichnis mit dem offenen Schluß in Höhlenausgangsmitte als Kontrafaktur zu einer Aktualisierung der cartesischen Imagination erdacht haben können, ..." Blumenberg 753
Höhlenausgangsverlockung "Man sieht leicht, daß diese Kriterien sowohl von den Schatten der Höhle der Platoniker erfüllt als auch von den Theoretikern der Höhlenwelt mit Recht als zureichend akzeptiert werden - unter Zurückweisung der Höhlenausgangsverlockung." Blumenberg 468
Höhlenausrüstung
  • "Im Laufe des 18. Jh. kam es auch zur Entwicklung einer speziellen Höhlenausrüstung für die Befahrung tiefer Einstiegsschächte." Mattes 157
  • "Mitte des 19. Jh. erfuhr die speläologische Praxis mit der Entwicklung der Schachttechnik und dem allmählichen Zuwachs und der Optimierung der Höhlenausrüstung eine nachhaltige Veränderung." Mattes 224
  • "Den Weg kannten wir ja schon bestens, allerdings hatten wir diesmal die volle Höhlenausrüstung mit dabei, die erst einmal hochgetragen werden wollte." Lindenmayr, Karrenhöhle 73
  • "Vollgepackt mit der nötigsten Verpflegung, Kleidung, Schlafsack, Biwak und Höhlenausrüstung (unter anderem das 100 m Seil). Freiberger, Ulli, Forschungswoche Steinernes Meer, Der Schlaz 3-1970
  • "Peter und ich beschlossen, am nächsten Wochenende hjier weiter zu machen und deponierten einen Teil der Höhlenausrüstung." Glaser, Südosten 202
Höhlenausschnitt "Dieser Höhlenausschnitt veranschaulicht die überall zu beobachtende Einhaltung des Höhlengradienten gegen alle existierenden Struktur- und Petrovarianzen der Kalksteinschichten." Miotke, Mammoth Cave 55
Höhlenausstellung
  • "In der Zwischenkriegszeit folgte neben der genannten Höhlenausstellung in Salzburg, deren Exponate 1929 als eigene Höhlenabteilung dem Haus der Natur überlassen wurden, die Gründung mehrere kleiner Höhlenmuseen in Mariazell, Kapfenberg, Aussee und Peggau. Mattes 202
  • "Gegen die Pläne zur Gründung einer AG opponierte Freytag, der Woltersdorf, der die Höhlenausstellung in Hellbrunn finanziert hatte, eigennützige Motive (Direktorsposten in der neuen Gesellschaft) unterstellte." Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 2, S. 20
  • "(Czoernig) Vielleicht waren es Mörks Vorträge und Zeitungsartikel, die die Verbindung zum 1911 gegründeten Verein vorbereitet hatten, vielleicht war es aber auch ein Besuch der Mörkschen Höhlenausstellung im Schloss Mirabell." Klappacher, Czoernig 36
  • "Der Ursprung unserer Höhlenausstellung ist in Coburg zu finden, wo Thomas Linse einige Fotos der König-Otto-Höhle einer Ausstellung "Alte Höhlenansichten der Fränkischen Schweiz" hinzufügte." Lorenz, W., Unser Höhlenausstellung 33
Höhlenaustritt
  • "Kein archaischer Höhlenaustritt, sonder wohl ein Mißverständis älterer Absichten der Überlieferung.." Blumenberg 44
  • "Die gegenseitige Erhellung der beiden Mythen, der vom Demiurgen und der vom Höhlenaustritt, besteht also darin, daß die Ideen auf den, der sie theoretisch anschaut, nach demselben Prinzip wirken wie den, sie poietisch anwendet: auf den Philosophen so wie auf den Demiurgen." Blumenberg 144
Höhlenaustrittserlebnis "Sie müssen als Umkehrung des Höhlenaustrittserlebnisses gesehen werden: Glücklich du, der du unter Raubtieren, und wehe mir, der ich unter Menschen aufwuchs, denn da ist doch ein jeder dem anderen ein Wolf, wenn nicht das Menschsein noch schlimmer ist." Blumenberg 459
höhlenauswärts
  • "Im Eingangsbereich der Höhle sind nach wie vor Hinweise auf das höhlenauswärts gerichtete Hochwasser vom Juni 2013 sichtbar." Höfer-Öllinger 33
  • "Starker höhlenauswärts gerichteter Lufzug ist im 1. Windloch beobachtet worden." Trimmel, Schneckenloch 102
  • "Die Höhle wird dynamisch bewettert, wobei die kräftige Luftzirkulation im Sommer an beiden Eingängen höhlenauswärts gerichtet ist." Brunner, Die Ochsenmaulhöhle 125
  • "Obeliskenhöhle...In der gesamten Höhle ist deutlicher höhlenauswärts gerichteter Luftzug spürbar." Keim, Steinplaate 151
Höhlenausweis "Wichtiges zur Forschungswoche...Ausrüstung, Bekleidung und Verpflegung richten sich nach den Besonderheiten der Höhenlage, der Jahreszeit und unserer Tätigkeit...
Wichtige Kleinigkeiten: Personalausweis, AV- und Höhlenausweis, Taschenlampe..." Triller, Adolf, in: Der Schlaz 2-1970
Höhlenauszug "Ernst und Nacktheit, Ausziehen aus dem Haus und Sichausziehen aus jeder Einhüllung - das sind Nachbildungen des Höhlenauszugs in der Anwendung auf eine profane Existenz." Blumenberg 596
Höhlenauto "Die Fledermäuse fliegen daraufhin verstört auf, dem Höhlenauto entsteigt ein alter Prinz, der die Karbidlampe anzündet, die die Höhle lachend zum Einsturz bring." Lorenz, Wilfried, Die erste Höhlenoper kurz vor der Uraufführung!, Der Fränkische Höhlenspiegel 1-1974, S. 12
Höhlenbach
  • "Bei normalem Wasserstande schwemmen die Höhlenbäche vom Tag nur leichte und feinkörnige Stoffe mit. Neben Pflanzenresten..." Kyrle, S. 166

Höhlenbach in der Dan yr Ogof, Wales ; GB

  • "Der Klingertalschacht folgt ebenfalls einer Störung nach Südost, ein starker Höhlenbach, dessen Oberlauf noch nicht abschließend erforscht wurde, bildet mehrere brusttiefe Seen an der Sohle der Kluft." Meyer, Barbarossa-System 69
  • "Seitlich mündeete aus einem weiteren Horizontalgang ein zweiter Höhlenbach in den Siphon ein." Glaser, ICE 51
  • " Bei einem Wolkenbruch oder bei plötzlicher Schneeschmelze schwillt der Höhlenbach innerhalb weniger Stunden gefährlich an." Bauer, ohne Sonne 17
  • "Manchmal, vor allem nach einem Gewitter oder in der Schneeschmelze, wenn der Föhn über Nacht den Winter beendete, hörte man das Untier in der Höhle sogar brüllen, bevor der Höhlenbach aus dem Tor hervorbracht." Bauer, ohne Sonne 48
    Schwarzbachloch
Höhlenbächlein
  • "Bei großen Regenmengen und während der Schneeschmelze bilden sich im Linken und im Hinteren Gang zwei Höhlenbächlein, welche über den Unteren Westgang entwässern." Perkmann, Luetscher 42
  • "Ein kleines Höhlenbächlein nimmt hier eilig seinen Lauf in einen stillen großen See." Oedl, Höhlenforschung 12
Höhlenbachwaten "Während für den dauernden Aufenthalt in kaltem Wasser mindestens 7mm Schaum erforderlich sind, reichen zum Höhlenbachwaten (und Surfen) 4mm. Niklasch, cross channel news 47 
Höhlenbad
  • "Leider mußten wir nach diesen drei Tagen schon wieder zurückfahren - natürlich über das Höhlenbad in Miskolc-Tapolca, wo wir uns mit großem Behagen "entkrusteten"." Lorenz, W., Ungarnfahrt 76 23
  • "Itäkeskus...Auch Chinesen und Russen kommen, um das Höhlenbad zu bestaunen." Roth, ...der schönste Ort, um in einer Höhle zu schwimmen, Süddeutsche Zeitung Maganzin 42-19.Oktober 2018, S....
Höhlenbär
  • "Von den eiszeitlichen großen Säugetieren sind die Überreste der Höhlenbären in allen alpinen Höhlen weitaus in der Mehrzahl," Kyrle, S.170

Höhlenbärenknochen aus der Teufelshöhle, Fränkische Schweiz

  • "Man sprach  über das eben erschienene Jenseits von Gut und Böse, das Meta von Salis schon gelesen hatte. Meta von Salis aufrichtige Hochachtung vor dem "alten Höhlenbär von Sils", wie sich Nietzsche auch nannte, ist Ausdruck der allgemein aufkommenden Nietzsche-Verehrung..." Hoffmann, S. 73
  • "Der Höhlenbär, deutlich größer und schwerer als alle neuzeitlichen Bären, zog sich zum Sterben oft in eine Höhle zurück." Holzhaider 16
  • "Oswald versichert, daß er und seine Genossen im Lueloch eine neue Höhle entdeckt hätten, in welcher sie den Schädel eines Höhlenbären fanden." Hofmann-Montanus, Lurloch 68
  • "Von Haus aus Geologe und Paläontologe galt sein Interesse in erster Linie den Knochen des Höhlenbären." Kind, Das Lonetal 22
  • "Das Haus war geräumig und gemütlich; ich hatte im ersten Stock einen ganzen Zimmerflügel für ich. Im Wohnzimmer, wo wir die meiste Zeit des regnerischen Dezemberwochenendes verbrachten, gab es eine hohe, kathedralenartige Decke, einen großen, mit Holz befeuerten Kamin und ein von der gegenüberliegenden Seite des Raums aufragendes, zwei Meter dreißig großes Skelett eines Höhlenbären." Pollan, Verändere dein Bewußtsein 109
Höhlenbärenart "Im Jungpleistozän, also vor 12.000 bis 126.000 Jahren, waren die Alpen von drei Höhlenbärenarten, dem Rameschbären, dem Conturinesbären und dem Gamssulzenbären bewohnt." Frischauf ua.
Höhlenbärenfriedhof "Wie ungerecht die Volksstimmung in ihrem plötzlichen Umschwung ist! Die Auffindung von Höhlenbärenresten durch die sieben Eingeschlossenen wurde am 24. Mai bestätigt, als drei Professoren aus Graz unter Führung der "Schöckelfreunde" die Lurgrotte besuchten und dem von den "Höhlenforschern" während ihrer Gefangenschaft entdeckten "Höhlenbärenfriedhof" mehrere gewaltige Stücke entnahmen.)" Hofmann-Montanus, Lurloch 69
Höhlenbärenhorst "Sie liegt 2425 m hoch, hat einen herrlichen, gewölbten Eingang, der sehr an den der "Gähnenden Höhle" in den Karawanken erinnet, wo ein reicher Höhlenbärenhorst durch den jugoslawischen Forscher Brodar festgestellt wurde." Vojkffy, Höhlenbärenjäger 154
Höhlenbärenjäger
  • "Dies führte dazu, dass der Mensch des Mittel- und Jungpaläolithikums generell als Höhlenbärenjäger bezeichnet wurde." Kusch, Kulthöhlen 36
  • "Um die vielen Probleme, die Bärenhöhlen und Höhlenbärenjäger für die Fachwelt aufwarfen, kreisen die Themen der zahlreichen Veröffentlichungen, die an dieser Stelle nicht einzeln angeführt werden können." Trimmel, Ehrenberg 85
  • "Die Arbeiten werden wohl noch in diesem Jahre aufgenommen werden können, und so wird es sich zeigen, ob unser Oberallgäu nicht nur die Leute der Mittelsteinzeit, sondern auch die altsteinzeitlichen Höhlenbärenjäger vor vielen Jahrtausenden beherbergte." Vojkffy, Höhlenbärenjäger 154
  • "Entschieden brauchbarer erscheint das von Kyrle (1931) aus den Mixnitzer Quarzitbeständen erarbeitete System von Schaberformen, das auch erstmalig die geübte Scheibenschlagtechnik der Höhlenbärenjäger aufzeigt." Vohnicky, Höhlenbärenjäger 66
Höhlenbärenjägerkultur
  • Die Ursache dieser nur zögernd erfolgten Legitimierung der Höhlenbärenjägerkultur ist in der Eigenart ihres Kulturbildes zu suchen. Vohnicky, Höhlenbärenjäger 66
  • "Jener Zweig aber, den uns die Höhlen mit dem Charakter einer Saisonkultur überlieferten, wäre präzise mit dem Namen "Kultur des Höhlenbärenjägers zu fassen." Vohnicky, Höhlenbärenjäger 71
Höhlenbärenjägerstation "Durch die Entdeckung einer "Höhlenbärenjägerstation" im tagfernen, lichtlosen Teil der Höhle war schließlich auch eine Verbindung zur menschlichen Ur- und Frühgeschichte sowie zur Ethnologie des jungpleitozänen Menschen hergestellt, der den Höhlenbären jagte und zum Gegenstand seiner religiösen Vorstellungen erhob." Faber, Drachenhöhle 75
Höhlenbären-Kinnbacken "Während Dr. Katzenberger, von Sammelleidenschaft besessen, mit dem ortsansässigen Brunnenarzt in einen unterirdischen Konkurrenzkampf um den zweiten "Höhlenbären-Kinnbacken" verstrickt ist, erliegt seine Tochter Theoda der sentimentalen Faszination der Unterwelt." Röder 80
Höhlenbärenknochen
  • "In vielen europäischen Höhlen wurden Ansammlungen von Höhlenbärenknochen gefunden, die wahrscheinlich natürlichen Ursprungs sind." Holzhaider 16
  • "Die nächsten Fahrten beschäftigten sich durchwegs mit der Bergung der Höhlenbärenknochen, die ja ein Glanzstück des geplanten Höhlenmuseums werden sollten." Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 1, S. 14
  • "Gailenreuther-Zoolithenhöhle....Hier suchte der Pfarrer Johann F. Esper nach fossilen Knochen und fand zwischen Höhlenbärenknochen zuerst einen menschlichen Unterkiefer und ein Schulterblatt eines Menschen." Kusch, Kulthöhlen 24
  • "Der zweite Teil, die Bärenhöhle, wurde 1949 durch den Höhlenführer Karl Bez entdeckt. Namensgebend für diesen Höhlenteil waren die großen Ansammlungen von Höhlenbärenknochen." Rosendahl, Höhlenansichten 70
  • "Im Sommer wurden in der Pfingsthöhle in einer Sonderaktion durch österreichische Fachleute aus Wien, unter Leitung von Prof. Genot Rabeder im Auftrag des Naturhistorischen Museums Chur, Höhlenbärenknochen geborgen." Scherrer, 1990, Höhlenpost 135, S. 77
  • "Die eher kleinräumige Schwabenreithhöhle zeigt die größte Dichte an Höhlenbärenknochen in den Alpen." Plan, Hartmann, Kalkalpen-Ostabschnitt 673
  • "Im September 1926 allerdings wurden von den Höhlenforschern Chlupac, Rettich und Wurm sen. in der heute als Knochenhöhle am Ramesch bezeichneten Höhle Spuren von Grabungen und zusammengelegte Höhlenbärenknochen sowie abgebrannte Blitzlichter gefunden." Fritsch, Entwicklung der Höhlenforschung 65-1974, S. 13
  •  
Höhlenbärenkult "Manche Wissenschaftler schließen daraus, daß es einen "Höhlenbärenkult" gab - eine Annahme, die gar nicht so abwegig ist, wenn man berücksichtigt, daß der Höhlenbär sicher das stärkste und gefährlichste Tier dieser Zeit war." Franke 293
Höhlenbärenlager
  • "Obwohl sich die Salzburger Höhlenbärenlager als Düngerspender ungeeignet, da im Abbau zu aufwendig erwiesen, war die Zusammenarbeit mit staatlichen Stellen nicht nur prestigefördernd für die junge Wissenschaft, di enun fließenden Mittel konnten auch für die wirtschaftlich bedeutungslosen, aber wissenschaftlich wertvollen paläontologischen Grabungen eingesetzt werden für die sonst wohl kaum Mittel vorhanden gewesen wären." Klappacher, Salzburgen Höhlengeschichte Teil 2, S. 23
  • "Er (Hermann Gruber) entdeckte dabei das größte Salzburger Höhlenbärenlager mit mindestens 90 Exemplaren." Abel, Höhlensagen
Höhlenbären-Liegeplatz "Leider sind mir von dern Höhlenbären-Liegeplätzen aus der Höhle von Rouffignac keine Größen bekannt, um sie mit denen der Klingerberghöhle vergleichen zu können." Leja, Bärenschlafplätze 70
Höhlenbärenloch "Und man kann sich kaum vorstellen, wie Steinzeitmenschen tastend aus der tiefsten Tiefe der La Cullalvera-Höhle (1500 m zwischen riesigen Felsblöcken), der Höhle von Rouffignac (ein Kilometer mitten durch Hunderte von Höhlenbärenlöchern hindurch) oder aus der Höhle von Niaux (1500 m mit häufigen Verästelungen) wieder ans Tageslicht zurückgefunden haben sollen." Leroi-Gourhan, Höhlenkunst 58
Höhlenbären-Plakette
  • "Neben Auszeichnungen von Einzelvereinen wurden die Bronzene und Silberne Höhlenbären-Plakette für besondere Verdienste um die Höhlenforschung zum wichtigsten Ehrenzeichen der deutschsprachigen Speläologen-Szene und an verdiente Höhlenforscher verliehen." Mattes 269
  • "An Wittmann wurde die bronzene Höhlenbärenplakette des Verbandes verliehen - ein Zeichen, daß er in die Tätigkeit dieser Vereinigung bereits fest eingebunden ist." Illmann, Maximiliansgrotte 35
Höhlenbärenreste
  • "Wie ungerecht die Volksstimmung in ihrem plötzlichen Umschwung ist! Die Auffindung von Höhlenbärenresten durch die sieben Eingeschlossenen wurde am 24. Mai bestätigt, als drei Professoren aus Graz unter Führung der "Schöckelfreunde" die Lurgrotte besuchten und dem von den "Höhlenforschern" während ihrer Gefangenschaft entdeckten "Höhlenbärenfriedhof" mehrere gewaltige Stücke entnahmen.)" Hofmann-Montanus, Lurloch 69
  • "Sehr bedauert werden muß, daß eine eingehende Bearbeitung des echt fossilen Knochenmaterials, insbesondere aber der zahlreichen Höhlenbärenreste, deren Individuenzahl HÖRMANN allein nach den Eckzähnen auf 1500-2000 schätzte, unterblieben ist und auch nicht mehr nachgeholt werden kann, da die meisten Funde im letzten Kriege verloren gingen." Heller, Höhlendiluvium 54
  • "In keiner Höhle der Alpen sind Höhlenbärenreste so dicht gelagert wie in der Schwabenreithhöhle im Schöfftaler Wald bei Lunz am See." Rabeder, Frischauf, Fossile Bären 194
Höhlenbärenschaden "Das Banner trägt auf der Dorsalseite ein Fledermausplemplem, auf der Ventralseite einen stilisierten Höhlenbärenschaden." Der Fränkische Höhlenspiegel 1-1974, S. 15
Höhlenbärenschädel
  • "Dieser Fund führte später zu Verwechslungen mit einem Höhlenbärenschädel, der in der Literatur als Nachweis einer Höhlenbärenschädeldeposition eingangen ist." Rieder 53
  • "Später entdeckte er (Johann F. Esper, A.d.V.) noch einen ganzen erhaltenen Menschenschädel, eingebettet zwischen mehreren Höhlenbärenschädeln." Kusch, Kulthöhlen 25
  • "In sechs Wandnischen lagen Höhlenbärenschädel so, als ob der Mensch sie dort deponiert hätte." Kusch, Urgeschichte 278
  • "In bezug auf das immer Seltenerwerden vollständiger Schädel heißt es da nämlich: "Käufer (von Höhlenbärenschädeln) müssen sich daher hüten, nicht zusammengeflickte, statt ächter zu erhandeln."" Heller, Zoolithen, 1972, S. 28
  • "Erstmalig fällt in diesem Zusammenhang übrigens der Ausdruck vom mopsartigen Aussehen des Höhlenbärenschädels; ferner weist ESPER auch auf die Verschiedenheit im Schädelaufbau der fossilen Bärenreste untereinander hin." Heller, Höhlendiluvium 46
Höhlenbären-Schädelbestattungen "Bekannt wurde die Petershöhle jedoch durch die sog. "Protolithische Knochenkultur" und die Höhlenbären-Schädelbestattungen, über die sich Hörmann sehr ausführlich äußerte und, wofür er allerdings auch viel Widerspruch und Kritik hinnehmen mußte." Heller, Höhlendiluvium 53
Höhlenbärenschädeldeposition
  • "Dieser Fund führte später zu Verwechslungen mit einem Höhlenbärenschädel, der in der Literatur als Nachweis einer Höhlenbärenschädeldeposition eingangen ist." Rieder 5
  • "Ehrenberg...Er hat damals nicht gesagt, wie schwer es war, den Erkenntnissen über Bärenkult und Höhlenbären-Schädeldepositionen die Anerkennung in den Fachkreisen zu erwirken." Trimmel, Ehrenberg 85
Höhlenbärenschicht
  • "Nach wie vor muß daher unser Wissen über die Charaktermerkmale der Höhlenbären unseres Gebietes als recht lückenhaft gelten, wie denn auch die genaue Altersstellungen der eigentlichen Höhlenbärenschichten der fränkischen Höhlen noch immer keine wirklich befriedigende Klärung gefunden hat." Heller, Höhlendiluvium 54
  • "Auch A. Schmidt betont wieder diesen Zusammenhang beider Formen. Weiters vermerkt sie einzig und allein die Höhlenbärenschichtgen als Fundstraten der "Knöpfe"." Vohnicky, Höhlenbärenjäger 69
Höhlenbärensiedlung "Im Oberen Allgäu käme meines Erachtens nur "die Höhle am Wilden Mann" als einstige Höhlenbärensiedlung in Betracht." Vojkffy, Höhlenbärenjäger 154
Höhlenbärenzahn
  • "Im Sandtunnel wurde von Georg Zagler seit längerem wieder ein gut erhaltener Höhlenbärenzahn gefunden." Höfer-Öllinger 35
  • "An Höhlenlöwen, ein Becken des Höhlenbären, zahlreiche Zähne von Höhlenhyänen, Wölfen und Füchsen, dazu Höhlenbärenzähne und -knochen im Menge." Heller, Zoolithenhöhle, 1972, 38
Höhlenbärenzeit
  • "Das Alter der Höhlenbären aus der Bärenfalle konnte mittels der radiometrischen 14C-Datierung auf ein Alter von rund 50.000 Jahren bestimmt werden und liegt somit im Mittelwürm-Interglazial, einer Warmzeit innerhalb des Jungpleistozäns, welche auch als "Höhlenbärenzeit" bezeichnet wird." Frischauf u.a. 47
  • "Eine 14C-Analyse datiert die fossile Fauna auf ein Alter  von rund 50.000 Jahren, was mit der Mittelwürm-Warmzeit, der so genannten "Höhlenbärenzeit", innerhalb des Jungpleistozäns korrelierbar ist." Strasser, Mineralogische Untersuchungen 43
Höhlenbahn "Anläßlich der Visite empfahl er (Thomas Cook) den Bau einer unterirdischen Höhlenbahn, ein Vorschlag, der aber erst in den 1920er Jahren verwirklicht wurde." Pilgram, tiefer gehen 105
Höhlenbau "Allen gemeinsam, so weit ich sie vom Rhein bis zu den Karpathen kennen gelernt habe, sind die engen Gänge mit den Kammern, und insbesondere die charakteristischen Lichtnischen, die, wo sie in Gängen sehr zahlreich auftreten, uns vielleicht auch über das etappenweise Forschreiten des Höhlenbaues Aufschluß geben." Lampert Karner, S. 91, in: Haschner, Erdställe
Höhlenbaude "Vom buchenbestandenen Plateau, der Anhöhe führt ein Pfad wieder zurück entlang hoher Türme aus Dolomitfels, den Kaiserklippen, zum Höhleneingang mit seiner gepflegten und gastlichen Höhlenbaude samt Café-Terrasse, wo auf den nun hungrigen und sicher auch durstigen Höhlenbesucher zahlreiche Erfrischungen warten." Vladi, Einhornhöhle, S. 7
Höhlenbau-Dorf "Die Ränder vieler Schluchten und Taleinschnitte in Feld und Wald sind von diesen nischenförmigen - wie ich sie ihrer Anlage nach eigentlich nennen muß - Niederlassungen besetzt; man beobachtet sie an den Böschungen, bald einzeln, bald mehrere beieinander, nicht selten lange Reihen auf beiden Seiten bildend, so daß es berechtigt ist, sogar von Höhlenbau-Dörfern zu sprechen, wo neben Menschen wohl auch deren Haustiere Unterkommen gefunden haben werden.." Benz 230
Höhlenbaugruppe
  • "Oblt. Hermann Bock war nach seiner Verwundung an der Ostfront zum Leiter der "Höhlenforscher- und Höhlenbaugruppe des A. (Armee) E. (Etappen) K. (Kommandos) bestellten worden, fertigte einen Höhlenkataster des ihm unterstehenden Frontabschnitts an und ließ etliche Höhlen zu Gefechtsständen ausbauen." Mattes 260
  • "In eigenen Höhlenbaugruppen (Höhlenbau-Detachements) stellten Speläologen wie Hermann und Peter Bock, Rudolf Saar und Georg Lahner ihr Wissen bereitwillig dem Militär zur Verfügung, fertigten Höhlenkataster der Kriegsfront an und ließen Höhlen zu Gefechtsständen, Truppenunterkünften oder Gefangenenlagern ausbauen." Mattes, Geschichte 383
Höhlenbau-Kompanie "Viele Leute kamen an die Front, darunter beispielsweise auch die Höhlenforscher Bock und Saar, die von den Militärs den Auftrag erhielten, an der Isonzofront Höhlen zu erkunden und diese mittels speziell geschulten "Höhlenbaukompanien" auszubauen." Kusch, Steiermark 48
Höhlenbauleitung "Wenige Monate vor Kriegsende wurden in Gmunden und Peggau staatliche Höhlenbauleitungen eingerichtet, welche mit Laboreinrichtungen und Förderungsanlagen ausgestattet in Oberösterreich und der Steiermark mit der Prospektion, Erschließung und dem Abbau der begehrten Phosphaterde begannen." Mattes 264
Höhlenbaum, -bäume
  • "Gemeinsam mit Rangern hat Hagge 65 Höhlenbäume ausgesucht, kartiert und mit Fallen versehen." Jala, Höhlenbewohner 34
  • "Mindestens fünf Höhlenbäume je Hektar gewährleisten signifikant hohe Niveaus von Arten und Individuen bei den höhlenbrütenden Vögeln." Nationalparkverwaltung, Schlüsselwerte
Höhlenbauplan "Die "Höhlenbaupläne" des Oxforder Paläontologen stellten das umgebende Kalkgestein als Mauerwerk dar und führten die Unterwelt als Enklave einer prähistorischen Zeit vor, in welche Menschenfiguren grabend, kletternd und forschend eindrangen." Mattes 130
Höhlenbauten
  •  "des "Die gesamten Höhlenbauten Bayerns und Oesterreichs sind nach gleichen Grundgedanken angelegt." Die Gartenlaube, Hroffe
  • "(Rosenmüller)..Die "Höhlenbauten" sind nicht nur den höchsten Formen menschlicher Bauten ebenbürtig, sondern stellen sogar den eigentlichen Ursprungsort der Architektur dar." Röder 90
  • "Jüngeren Datums als die ägyptischern Höhlenbauten sind die indischen Höhlentempel." Kraus 190
  • "Dagegen finden sich in den Gegenden, in welchen natürliche Höhlen fehlen, relativ sehr zahlreich künstliche Höhlenbauten offenbar aus uralter Zeit stammend, welche schon seit den 30 Jahren des Jahrhunderts die Aufmerksamkeit der Historiker und Archäologen erregt und mehrfache Publikationen veranlasst haben." Prof. Dr. Johannes Ranke, S. 90, in: Haschner, Erdställe
Höhlenbearbeitung "Für die an der Arbeit beteiligten Mitglieder der FHKF war es sicher eine Bereicherung, einmal an den Untersuchungen zu einer Höhlenbearbeitung teilzunehmen und dabei zu erleben, was letztendlich herauskommt." Leja, Appelshöhle 15
Höhlenbedingung(en)
  • "Alexander von Humboldt...Später stellte sich heraus, dass es sich dabei um eine bekannte Art, den Muschelkrempling Tapinella panuoides handelte, dessen Gestalt durch die Höhlenbedingungen stark modifiziert war." Passauer Krisai-Greilhuber 212
  • "Das medizinische und zur Stabilisierung von Verletzten notwendige Material wird ebenfalls an die Höhlenbedingungen angepaßt." Langer 448
  • "Neben unserem Höhlenlabor gibt es in Deutschland nur noch Laichingen zur Forschung unter echten Höhlenbedingungen." Sörgel, Protokoll 2016, S. 69
  • "Damit wird sofort klar, daß eine Meßmethode, bei der die Richtung einer Strecke jeweils aus der Messung des Differenzwinkels zur vorherigen Strecke ermittelt wird, unter Höhlenbedingungen völlig unbrauchbar ist." Bosser, Dokumentation 261
  • "Auch ein erfahrener Kameramann wird unter Höhlenbedingungen nicht so schnell arbeiten können wie im Freiland." Bauer, Höhlenfilme 156
Höhlenbefahren "Höhlenbefahren ist in England ziemlich populär." Wimmer, Englische Höhlenforschung
Höhlenbefahrer
  • "Auch dem im Text Valvasors immer wieder anklingenden Topos des Grauens vor "abscheulichen Abgründen", das einen Höhlenbefahrer überfällt, konnte sich Nagel nicht ganz erwehren." Mattes 49
  • "Als Inbegriff einer neuen Ästhetik wurde der gestählte, disziplinierte Körper der Höhlenbefahrer in seiner Materialität auch als Motiv auf speläologischen Abzeichen und anderen künsterlichen Darstellungen zur Höhlenforschung abgebildet." Mattes 207 
  • "Auch andere Personen, die Sicherungen/Einbauten in Höhlen zu deren Befahrung anbringen, haften späteren Höhlenbefahrern gegenüber grundsätzlich nicht für deren Zustand." Stöger 366
  • "Andere Höhlenbefahrer hatten sich künstlerisch betätigt und aus Dolomitsand diesen kleinen "Unterweltsteufelchen" geformt." Bericht der Gruppe Dreier / Gymnasium Pegnitz, Der Fränkische Höhlenspiegel 16-1982, S. 16
  • "Kerzen oder elektrische Taschenlampen, die jeder richtige Höhlenbefahrer in seinem Rucksack verborgen haben muß, werden herausgesucht und entzündet." Oedl, Höhlenforschung 12
Höhlenbefahrung
  • "Grundsätzliche Bemerkungen  über Höhlenbefahrungen - Die Befahrung von Höhlen bringt insofern erhöhte Gefahren gegenüber Obertagefahrten mit sich, als besonders der Anfänger die Schwierigkeiten, die in Höhlen unvermutet auftreten können, nicht in ihrem tatsächlichen Ausmaß zu erkennen oder abzuschätzen vermag." Trimmel, S. 220
  • "Viele Details gilt es bei einer Höhlenbefahrung zu berücksichtigen." Schneider 10
  • "Die Bezeichnung Höhlenbefahrung fasst alle Fortbewegungsarten zusammen, die durch die unterschiedlichen Höhlenformen notwendig werden." Schneider 43
  • "Unter keinen Umständen darf es also passieren, dass die Ausrüstung für eine vernünftige Höhlenbefahrung ausreichend ist und nie und nimmer kann es sein, dass die Anzahl der Schleifsäcke kleiner oder gleich der Zahl der Höfos ist." Winkler, Notwendigkeit, 55
  • "Drahtseilleiter...10 bis 15 Meter lange "Strickleiter" zur Höhlenbefahrung aus Stahlseil mit Metallsprossen." Bauer, ohne Sonne 123
  • "Die schönste Höhlenbefahrung ist die Ersterforschung selbst und diese ist leider nur ganz wenigen Menschen erreichbar." Oedl, Schauhöhlen 48
Höhlenbefahrungserlaubnis "Nachdem 1975 das Jahr des Höhlenschutzes war, konnte es nicht mehr ausbleiben, daß Abgeordnete einen Gesetzentwurf einbrachten, der mehr Ordnung beim Ablauf des Höhlenverkehrs bringen soll und die Höhlenbefahrungserlaubnis nur noch Inhabern des Fußgängerscheins Klasse 2 vorbehält." Deubner, Gesetzentwurf 12
Höhlenbefahrungshinweise "Und Höhlenbefahrungshinweise sind keine Raumbeschreibungen." Repis Höhlensagenbuch
Höhlenbefahrungsmaterial
  • "Im Mittelalter und in der Neuzeit wurden die im Bergbau gesammelten Erfahrungen und Werkzeuge zum Vorbild für die Entwicklung von geeignetem Höhlenbefahrungsmaterial." Bergholt-Markom, Klappacher 411
  • "Gleichzeitig konnte ein Kellerraum so eingerichtet werden, dass er nun für die Unterbringung von Höhlenbefahrungsmaterial und persönlichen Ausrüstungsgegenständen geeignet ist." Wimmer, Deutschland 2017, S. 178
  • "Selbstverständlich trägt man dabei nicht nur das Höhlenbefahrungsmaterial, sondern auch Verpflegung und Biwakmaterial auf dem Rücken." Glaser, Südosten 202
Höhlenbefahrungsproblem "Es war ein Parcour mit allen üblichen Höhlenbefahrungsproblemen wirklichkeitsähnlich in einer alten Baumgruppe eingerichtet gewesen." Lorenz, W., Tagung Obertraun 1980 32
Höhlenbefahrungstechnik
  • "Neben der alpinen Klettertechnik mit Felshaken, Karabiner, Brust- und Trittschlinge spielen in der Höhlenbefahrungstechnik noch eine Reihe besonderer Methoden eine Rolle." Bauer, Sonne 10
  • "War nun der wissenschaftlichen Seite Genüge getan, so sollte auch die Höhlenbefahrungstechnik nicht zu kurz kommen." Angermayer, Höhlenmuseum 42
  • "Höhlenbefahrungstechnik", Spötl, Plan, Christian, Österreich 411
Höhlenbefund
  • "Es schien also zunächst, als ob das grausame Bestattungsritual in der mährischen Höhle nichts mit unseren Höhlenbefunden zu tun hätte." Behm-Blancke 126
  • "Für eine Reihe von Höhlenbefunden trifft aber keine dieser Nutzungen zu. Sei es, weil die Örtlichkeit eine "Bewohnung" auch nach bescheidensten Ansprüchen nicht zuließ..." Graf, Kulthöhlen in Nordbayern 11
Höhlenbegeher
  • "Gemeinsam ist ihnen allen, daß sie meist nur eine kurze Lebensdauer haben! Sie sind wohl eher ein Spiegel des Seeleninnern des Höhlenbegehers und weniger große Kunst." Lindenmayr, Zeitgenössische
  • "Allerdings muß man auch bedenken, daß die wenigen Artikelschreiber nebenbei auch noch aktive Höhlenbegeher sind oder/und im Ausschuß tätig sind, also wirklich wenig Freizeit für literarische Arbeiten opfern können." Redaktion, Der Fränkische Höhlenspiegel 9-1979, S. 1
  • "John Cordingley stellt die These auf, daß es nur zwei Typen von Höhlenbegehern gebe: diejenigen, die Tropfsteine in der Vergangenheit (meist aus Versehen) kaputt gemacht hätten, und die Lügner," Lindenmayr, Nachdenken 43
  • "Zum ersten Male suchte eine Gruppe von Höhlenbegehern mit homosexuellen Neigungen auf diese Weise ganz offen nach Gleichgesinnten." Lindenmayr, Sexualität - eine Fortsetzung 770
  • "Lindenmayr hält den Verschluß für einen Fehler, er befürchtet insbesondere...Aggressivität und Kriminalisierung der Höhlenbegeher.." Hofmann, Höhlenverschluß 230
Höhlenbegehung
  • "Mit jeder Höhlenbegehung kann der Höhlenwelt Schaden zugefügt werden. Mit einiger Umsicht und etwas Verstand lässt sich dies jedoch minimieren..." Schneider 17
  • "Die heute auf 1,1 km vermessene und 50 m Höhendifferenz aufweisende Höhle wird im Sommerhalbjahr zum grossen Teil von einem Bach überschwemmt, was sowohl den Zustieg wie eine Höhlenbegehung verunmöglicht." Wildberger 12
  • "Die Lust an den vermischten Gefühlen als Motivation der Höhlenbegehung findet sich schon in der englischen Reiseliteratur des 18. Jahrhunderts." Röder 102
  • "Aus den Ergebnissen eine einmaligen Höhlenbegehung können keine sicheren Schlüsse gezogen werden." Trimmel, Schneckenloch 10
  • "Immerhin war das erst meine dritte Höhlenbegehung überhaupt." Hermann, Erinnerungen 13
höhlenbegeistert
  • "Der große Durchbruch gelang mit der Entwicklung der Bohrstifttechnik. Franz Xaver Koppenwallner und Norbert Czernig, zwei höhlenbegeisterte Studenten der Technischen Universität Graz, suchten nach einer höhlentauglichen Alternative für die schweren und nur unter großem Aufwand einzusetzenden Eisenstifte, die seit Jahrhunderten beim Ausbau der Treibersteige im Hochgebirge verwendet wurden." Berghold-Markom, Klappacher 416
  • "Ein großer Anteil der Höhlenforschung, zumindest der Höhlenentdeckungen und deren Kartierungen, wird von höhlengeisterten Amateuren geleistet." Miotke, Mammoth Cave 9
Höhlenbegeisterter
  • "Sinnvollerweise sollten alle Höhlenbegeisterten diesen großen Katastern zuarbeiten und diesen keine Informationen vorenthalten." Schneider 113
  • "Neben Karsthöhlen wurden Vulkan-, Quell- oder Brandungshöhlen, Katakomben und Gräberanlagen, versunkene Tempel, antike Tunnel, Bauwerke, Bergwerke oder künstliche Grotten von den Höhlenbegeisterten der Romantik durchstreift." Mattes 145
  • "Bis zum Nachmittag hatten die Teilnehmer des Speläocamps sich auf dem Campingplatz Pivka Jama eingefunden: Höhlenbegeisterte aus der Schweiz, aus Belgien, dem Sauerland und Schwaben; und wir eben, zusammen knapp 20 Personen." Holvan, Impressionen 36
Höhlenbegeisterung
  • "Ihren Höhepunkt erlebte die Höhlenbegeisterung um 1800, was u.a. durch die Veröffentlichung mehrerer illustrierter Reisewerke dokumentiert wird, di esich ausschliießlich mit den berühmtesten Höhlen der Welt beschäftigten." Röder 7
  • "Als der passionierte Höhlenforscher Johann Christian Rosenmüller 1799 seinem wissenschaftlichen Interessen so emphatischen Audruck gibt, hatte die allgemeine Höhlenbegeisterung bereits ihren ersten Höhepunkt erreicht." Röder 73
  • "Jean Paul hat in seinem Roman Dr. Katzenbergers Badereise die Höhlenbegeisterung vieler zeitgenössischer Bildungsreisender auf satirische Weise thematisiert." Röder 80
Höhlenbegleiter "Aber trotz dieser Neuerung blieb es Abels Höhlenbegleitern vorbehalten, bis zu Beginn der sechziger Jahre noch die alte, schwere Ausrüstung samt Stativ und Zubehör in entfernte Höhlenregionen mitzuschleppen." Klappacher, Abel 121
Höhlenbegleiterin "Unvergessen ist mir ein von der wohl eifersüchtigen Frau Abel an seinen Vereinsgegenspieler Willi Repis zu Beginn der 1960er Jahre gesandter Brief, dem eine Sammlung von künstlerisch recht gelungenen Aktbildern attraktiver Höhlenbegleiterinnen beigefügt war." Klappacher, Aberl 109
Höhlenbegrenzung Die gebräuchliche, ausschließlich linienmäßige Darstellung der Höhlenbegrenzung im Längsriß und Querschnitt genügt den wissenschaftlichen Anforderungen durchaus und die allgemeine Einführung der genannten Methode würde nur eine unnötige Arbeitsbelastung bedeuten." Spöcker, Kartenwerk 27
Höhlenbegriff
  • "Zeitgenössische Kunst sprengt gerne Grenzen und so sei hier auch mit dem Höhlenbegriff großzügig umgegangen." Lindenmayr, Zeitgenössische
  • "Läßt man die Beschränkung des Höhlenbegriffs auf Hohlräume im Gestein fallen, so waren auch die drei Werke von Zoe Leonard "Vagina I, II und III" Ausstellungsstücke mit Höhlenbezug - nämlich Eingänge zu Körperhöhlen." Lindenmayr, Zeitgenössische
  • "Die Auffassungen darüber, was schon oder noch als Höhle aufzufassen ist, d.h. welche Abgrenzung der Höhlenbegriff erfahren soll, sind vielfach subjektiv und gehen weit auseinander." Trimmel, Höhlenkunde 6
Höhlenbehausung
  • "Die ersten Bewohner waren die Mönche, sie schufen die Höhlenbehausungen. Eine Attraktion von Zelve ist ein Tunnel..." Kappadokien 50
  • "Allerdings bleibt umstritten, wer diese lokale Gepflogenheit der Höhlenbehausunge"n begründet hat." Bonnett, Seltsame Orte 67
Höhlenbeleuchtung
  • "Die Wirkung von Schauhöhlen auf den Besucher beruht zum Teil auf den Lichtverhältnissen, die den Eindruck der Höhle weitgehend bestimmen. Die Herstellung zweckmäßiger Beleuchtungsanlagen erfordert eine genaue Kenntnis des zu erschließenden Objektes." Trimmel, S. 193
  • Nach dem 1883 erfolgten Einbau einer elektrischen Höhlenbeleuchtung in der Kraushöhle bei Hieflau wurde auch 1884 in der Adelsberger Grotte eine dauerhafte "elektische Illumination" mit 12 Bogenlampen installiert." Mattes 220
  • "Ende 1909 wurde gar ein Plan zur Elektrifizierung der Höhlenbeleuchtung eingereicht - nach damaliger Technik mit Freileitungen innerhalb der Höhle und Marmorschalttafeln!" Illmann, Maximiliansgrotte 33
Höhlenbenenner "Unterzieht man die Namengebung in den großen Schauhöhlen auf deutschem und österreichischem Boden einer Prüfung, so wird man sich des Eindrucks nicht entschlagen können, daß die Höhlenbenenner allzuoft aus einem mythologischen Hexenkessel schöpften, worin Kulturen und Religionen aus allen Windrichtungen wahllos zusammengebraut sind." Hofmann-Montanus, Lurloch 19
Höhlenbenennung
  • "Obzöne und vulgäre Höhlenbenennungen wurden als anstößig verurteilt oder die sexuelle Konnotation von Höhlenräumen in den speläologischen Standardwerken inhaltlich ausgespart." Mattes 258
  • "So sind in Niederösterreich alleine 18 Höhlenbenennungen mit dem Wortstamm "Einsiedler" belegt." Mattes, Höhlennutzung, 289
Höhlenbenutzung "Jedenfalls stellt uns das Bauernloch bei Sackdilling, das von den Wohnhöhlen der mittleren Frankenalb merklich abrückt, vor anders geartete Fragen der Höhlenbenutzung in den vorgeschichtlichen Metallzeiten, vor Fragen, die nur im Zusammenhang mit den Kult-, Opfer- und Begräbnishöhlen der Frankenalb zu lösen sind, soweit sie überhaupt einer Antwort zugeführt werden können." Vollrath, Wohnplätze 103
Höhlenbeobachtung "Reams, 1965, hat die Höhlenbeobachtungen durch Laborversuche ergänzt und gab auch Analysendaten von Shaftwasser aus dem Mammoth Cave-Gebiet." Miotke, Mammoth Cave 47
Höhlenberechnungsfunktion "Der zuständige Höhlenkataster in Bad Mitterndorf arbeitet mit dem amerikanischen Programm WinCompass, das neben den eigentlichen Höhlenberechnungsfunktionen auch umfangreiche Archivmöglichkeiten bietet, wichtig für die Arbeit in einem größeren Höhlengebiet." Müller, Bräuning, Höhlenvermssung am Schwarzmooskogel 102
Höhlenbereich
  • "Wie sich aus dem geschilderten Vorstellungsbild ergibt, folgen die beiden Stadien immer nur in ein und demselben Höhlenbereich nacheinander." Franke 114
  • Es gibt viele Anzeichen dafür - insbesondere die Großräumigkeit der oberen Höhlenbereiche -, die auf größeren Wasserreichtum zur Entstehungszeit hinweisen." Franke 114
  • "Unter Tausenden von Tieren war nur das eine oder andere, das mit den zunächst zweifellos schlechteren Lebensbedingungen im Höhlenbereich fertig wurde." Bauer, ohne Sonne 60
  • "Durch den 2010 gebohrten trockenen Einstieg sind nun lange Tages- und Biwaktouren in die tagfernen Höhlenbereiche möglich." Straub, Kücha, Blauhöhlenforschung S. 13
  • "Tiefe Kolke bilden sukzessive Hindernisse auf dem Weg zur Siphonzone, einem Höhlenbereich, der während des Sommers über hundert Meter mit Wasser überflutet wird." Luetscher, Milchbach 191
  • "Die angestrebte Korrelation von Flußterasse mit den Höhlenetagen sollte gleichzeitig das bisher noch völlig offene Alter der verschiedenen Höhlenbereiche abklären." Miotke, Mammoth Cave 2
Höhlenberg
  • "Ebenso wie Dorf- und Stadtkirchen viele Jahrhunderte immer an einem Fleck liegen, oftmals über alten Grundmauern neu errichtet, so war auch der heilige Höhlenberg der ruhende Pol des Kultes in der Landschaft, in der Dörfer gegründet, wieder verlassen und schließlich an andere Stellen verlegt wurden." Behm-Blancke 238
  • "Es ist verwunderlich, daß die Volksüberlieferung nichts mehr von der einstigen Bedeutung des heiligen Höhlenberges weiß und daß es keine alten Sagen und Erzählungen von Unholden, menschenfressenden Riesen, Drachen, Zwergen oder geheimnisvollen Frauengestalten gibt." Behm-Blancke 241
  • "Wer die Frauenmauerhöhle noch nicht kennt, ist geneigt, der Frauenmauer seinen Beifall als einem ganz vortrefflichen Höhlenberge zu zolllen, weil sie die westliche Einfahrt ihrer Höhle so unzweifelhaft aller Welt vorzeige." Hofmann-Montanus, Frauenmauer 168
  • "Der Eingang im Nordhang des Höhlenberges (5,5 km ONO Velburg) wird durch ein flaches Gewölbe von ca. 4 m Höhe und 15 m Breite gebildet." Lorenz, W., Die Breitenwinner Höhle 5
  • "Dr. Katzenbergers Badereise...Der Fürst ließ eine heimliche, nach dem Abendhimmel gerichtete Eichenpforte des Höhlen-Berges aufreißen und ließ die Abendsonne wie einen goldenen Blitz durch die ganze Unterwelt schlagen und mit einer Feuersäule durch sie lodern." Lindenmayr, Sexualität - eine Fortsetzung 59
Höhlenbergung "In Vorarlberg übernimmt die Feuerwehr die Höhlenbergungen." Langer 442
Höhlenbergwerk "Sehr erstaunt war ich jedoch, unter den nachgebildeten Tropfsteinen, die den gestalterischen Rahmen des Höhlenbergwerkes bilden, echte Stalagmiten und Stalaktiten zu finden." Weichenberger, Pöstlingberg 3
Höhlenbericht
  • "Ein kleiner Seitengang der "Leibnitz-Halle" wurde in Anlehnung an einen alten Höhlenbericht "Arme-Sünder-Kammer" genannt." Vladi, Einhornhöhle, S. 7
  • "Es ist aber auch dokumentiert, dass Anton von Posselt-Czorich zu Richter, der zur gleichen Zeit in der Alpenvereinssektion Salzburg engagiert war, Verbindung hatte und dessen Höhlenberichte gut kannte." Klappacher, Salzburger Höhlengeschchichte Teil 1, S. 9
  • "Aus dem ersten Jahrhunderten nach Christi Geburt liegen aus Ob. öst. keinerlei Höhlenberichte vor." Fritsch, Entwicklung der Höhlenforschung 65-1974, S. 14
Höhlenberichterstatter "Elf Monate später hatte sich das Bild verändert: Abel war schon Fotograf und Höhlenberichterstatter bei "Völkischen Beobachter" und damit ein akzeptiertes Mitglied der deutschen Volksgemeinschaft." Klappacher, Czoernig 41
Höhlen-Beruf "Einen Höhlen-Beruf habe ich nicht." kittel, Gedanken
Höhlenbeschreibung
  • "Wenn wir von der Geschichte der Speläologie, die uns ein historisches Bild der Entwicklung dieser Gruppenwissenschaft geben soll, absehen, ist vorerst der Ausbau der Speläographie oder der Höhlenbeschreibung von besonderer Wichtigkeit." Kyrle, S. 5
  • "Porphyrios hat nur den schmalen Ausschnitt der Höhlenbeschreibung des Homer im Auge." Blumenberg 240
  • "Höhlenbeschreibungen aus dem Mittelalter sind kaum überliefert und stehen noch in der Tradition der Antike." Mattes 35
  • "Die nachstehend abgedruckten Höhlenbeschreibungen wurden aus dem Buch "Führer durch die Fränkische und Hersbrucker Schweiz" von Karl Brückner, erschienen 1907 im Verlag G. Kohler, Wunsiedel, entnommen.", ohne Verfasserangabe, Der Fränkische Höhlenspiegel 13-1981 S. 25ff.
  • "Statt des Ariadnefaden durchzieht bei ihr hier, wie auch in anderen Höhlenbeschreibungen eine Alkoholfahne durch die Höhlengänge und Buch." Abel, Höhlensagen
Höhlenbesichtigung
  • "Genauer: das, worin sich im Rahmen der Gartenkunst das spezifisch Romantische der Grotte ausdrückt, die Verbindung von ästhetischem Naturerlebnis und literarisch-mythologischer Assoziation, bildet auch in der freien Natur einen wesentlichen Anreiz der Höhlenbesichtigung.." Röder 113
  • "Wird der Höhlenführer für einen Schauhöhlenbetreiber tätig, haftet vorrangig dieser gegenüber den geschädigten geführten Personen als deren Vertragspartner (weil über die Höhlenbesichtigung ein Vertrag abgeschlossen wurde), kann sich dann aber seinerseits am Höhlenführer schadlos halten ("regressieren"). Stöger 366
Höhlenbesiedlung
  • "Was auch immer gegen die Ständigkeit der Höhlenbesiedlung angeführt werden mag - Rheuma, Gicht und anderes zählen nicht, die Menschen wurden nicht alt und waren nicht gesund, nicht einmal an den Zähnen..." Blumenberg 797
  • "Durch Vergleich von Altersbestimmungen, die durch Isotopen-Messungen ermittelt wurden, mit Aminosäuren-Altern sollen genauere Angaben über den zeitlichen Umfang der Höhlenbesiedlung gewonnen werden." Flügel, Forschungsvorhaben 10
  • "Gibt es neben den gerade geschilderten Nachweislücken zwischen der jüngeren und mittleren Altsteinzeit, um die es ja bei der Kunst vor allem geht, weitere markante Lücken in der Höhlen-Besiedelung?" Keefer, Wais-Interview Löwenmensch und Venus, in: Archäologie in Deutschland 5/2017, S. 61
  • "So jenes, das eine eiszeitliche Besiedlung der Alpen von vornherein ausschließen wollte; weiters die Annahme, Höhlenbesiedlungen jenseits der Tageslichtgrenze wären in dieser Zeit undenkbar; endllich die Auffassung, das Protolithikum kenne noch keine Knochengeräte." Vohnicky, Höhlenbärenjäger 65
Höhlenbesitzer
  • "Es gibt fliegende Höhlerer. Fliege über dein Karstgebiet, sooft du dazu Gelegenheit hast. Nimm den Höhlenbesitzer mit (er wird hingerissen sein!) Knips sein Haus und gib ihm einen Abzug." Saknussem 35
  • "Ein paar wenige arglose Höhlenbesitzer fühlen sich geehrt, wenn jemand ihre Höhle erforscht und kartiiert." Saknussem 33
Höhlenbestand "Mit den zwei Wetterlöchern, dem Schöcklloch, den Zisternklüften und anderen Eingängen zu seiner Unterwelt leist auch der Hochschöckl ein Beitrag zu dem Höhlenbestande der Steiermark." Hofmann-Montanus, Lurloch 8
höhlenbeständig "Kleines Teufelsloch....Höhlenlabor....Es gab kaum "höhlenbeständige" Technik; Datenlogger zur Aufzeichnung umweltrelevanter Daten waren noch nicht verfügbar, und die gerade ihren Siegeszug antretenden PC waren absolut nicht geeignet, in dem technikfeindlichen Bereich einer Höhle eingesetzt zu werden." Preu, Luftdruckabhängige 27
Höhlenbestattung
  • "Erst viele Monate später, ..war klar, daß zwar nicht die mährische Höhlenbestattung, aber die dazugehörigen Opferideen eine Verbindung zu dem besaßen, was einst im Eschentälchen am Südfuß des Kyffhäusers geschehen war." Behm-Blancke 126
  • "Ein Beispiel für eine Höhlenbestattung aus der Jungsteinzeit bietet die im Jahre 1909 von einem Steinbrucharbeiter wiederentdeckte Josefinenhöhle im Murtal bei Peggau." Kusch, Urgeschichte 282
  • "In die ältere Eisenzeit gehört vielleicht auch ein im Gipfelhöhlchen gefundener Beckenknochen eines Kleinkindes - möglicherweise der Rest eines Höhlenopfers oder einer Höhlenbestattung." Gschlößl, Euerwang 48
  • "Auch Elemente der Punan-Tradition lassen sich bis weit in die archäologische Vergangenheit hinein zurückverfolgen, und Höhlenbestattungen sind auch heute noch in vielen Teilen Borneos üblich, so auch in der Gegend meines Segama-Lagers." MacKinnon, Borneo 169
  • "Durch sie werden auch die vorgeschichtl. Höhlenbestattungen religionsgeschichtl. deutbar." Brockhaus, Der Grosse Brockhaus 5. Band Gp-Lz, Wiesbaden 1954, S. 504
Höhlenbestie ".seine Hand hatte etwas Feuchtes, Warmes berührt! Zitternd starrte er gradaus in die Nacht - stand er einem Tatzelwurm, einem Raumtier, einer fremdartigen, unentdeckten Höhlenbestie gegenüber?" Hofmann-Montansus, Frauenmauerhöhle 186
höhlenbestimmend
  • "Die höhlenbestimmende Kluft (Verwerfung) ist auch hier an der Höhlendecke noch deutlich erkennbar, wieder ist an ihr ein Deckenschlot mit Sickerwasserzufuhr aufgeschlossen." Trimmel, Schneckenloch 93
  • "Um alle Mißverständnisse zu vermeiden, die sich genetisch an diesen Begriff knüpfen könnten, habe ich die Bezeichnung "höhlenbestimmende" Kluft verwendet." Trimmel, Schneckenloch 101
Höhlenbesuch, Höhlenbesuche
  • "Schellenberger Eishöhle....Doch bei stabilem, schönem Wetter sind die insgesamt sechs bis acht Stunden - je nach Route - bestens investiert; der Höhlenbesuch ist da schon inbegriffen." Steinbacher 156
  • "Anlässlich eines Höhlenbesuchs jüngerer Zeit wurde er von mir nach dem Zweck dieses Schnitts befragt, da es etwas verwunderte, warum der Schnitt nicht quer über den Höhlenvorplatz mit einem zu erwartenden entsprechenden Ergebnis-Querschnitt angelegt wurde." ohne Verfasserangabe, Sophienhöhle 15
  • "Verglichen mit der Helligkeit und der Brenndauer von Karbidlampen stellt sich allerdings heraus, daß von Batterien betriebene Leuchtkörper nur für kurze Höhlenbesuche taugen." Franke 266
  • "Wir konnten feststellen, daß ein Höhlenbesuch mit der Eisenbahn, also eine echte Befahrung, zur wohl höchsten Stufe der modernen Speläologie gehört." Lorenz, Paklenica 26
  • "Ab 1919 organisierte er ifür die Naturfreunde Bergwanderungen auf den Untersberg, teils mit Höhlenbesuchen." Klappacher, Abel 111
Höhlenbesucher
  • "Im Umgang mit der Höhle wird deutlich, dass vielen Höhlenbesuchern der Sinn für Wert und Einzigartigkeit der Höhlen fehlt." Schneider 11
  • "...1969 in Frankreich mögen es entsprechend mehr gewesen sein, denn die Zahl der Höhlenbesucher betrug damals 2700000 Personen." Franke 325
  • "Die Schilderungen der Höhlenbesucher sind oft nicht ohne Charme..." Wenger 123
  • "Ein stattliches Rudel von etwa fünfzig Höhlenbesuchern stampfte also hinter ihm her." Nünlist 204
  • "Jeder Höhlenbesucher sollte bedenken, dass Grabungen ein Stück der eigenen Geschichte unwiederbringlich vernichten." Kusch, Urgeschichte 286
  • "Dies ist leicht verständlich, wenn man die traurige Tatsache zur Kenntnis nimmt, daß lärmende Höhlenbesucher des öfteren während der Kontrollbefahrungen angetroffen wurden." Preiß, Dreijährige 21
  • "Vom Wort her ist mir eigentlich der Ausdruck "Höhlenbesucher" für das, was ich in den letzten 25 Jahren unter der Erde getrieben habe, am sympathischten." Lindenmayr, Höhlenforscher 12
Höhlenbesucherinnen
  • "Die Öffnung der Speläologie für körperlich ausdauernde Höhlenbesucherinnen vollzog sich parallel zu vergleichbaren Prozessen im Alpinismus, wo Frauen unter gewissen Bedingungen zu akzeptierten "Berggenossinnen" im Felsklettern oder Skifahren wurden." Mattes 257
  • "Wir feierten und sangen und trommelten. Dann begannen zwei Höhlenbesucherinnen mit ihrem kreativem Ausdruck weiblicher Kraft einen "Amazonenjodler" und legten noch weitere stimmakrobatische Zugaben drauf." Limpöck, Zauberkraft 183
Höhlenbetreiber
  • "Den Höhlenbetreibern wird oft vorgehalten, sich nur wegen eines wirtschaftlichen Bereicherungswunsches der Einzigartigkeit der Naturerscheinungen zu bedienen und dafür jeden Schutz der Höhlen zu vernachlässigen." Oedl 55
  • "(...natürliche Erscheinungsformen der Unterwelt. Diese zu erhalten liegt somit im unmittelbaren Interesse des Höhlenbetreibers, der das Gebot des minimalen Eingriffs mit den Anforderungen an die Sicherheit und den ordentlichen Betrieb einer Schauhöhle in Einklang bringen muß." Oedl, Spötl, Schauhöhlen 369
Höhlenbetrieb "Der Besuch der Höhle ist außerhalb des organisierten Höhlenbetriebes nicht möglich (Verschluß der Höhle)." Oedl, Spötl, Schauhöhlen 368
Höhlenbetrug "Die Gleichzeitigkeit der beiden Frühwerke der Aufklärung macht deren "Doppelstrategie" deutlich: gegen den Höhlenbetrug und für den Himmelsaufblick." Blumenberg 509
Höhlenbetstätte "Die Höhlenbetstätten der ersten Christen waren, so zeigte sich, auch noch nicht das Gerard." Bitow 128
Höhlenbewetterung
  • "Die Einflüsse dieser Luftstromveränderungen (Höhlenbewetterung) innerhalb der Höhle, beispielsweise auf Eisbildungen oder Lebewesen, sind Gegenstand vieler Forschungsprojekte." Schneider 115
  • "Walter Gressel hat noch einen weiteren, wichtigen Beitrag zur Höhlenbewetterung geleistet. Er konnte zeigen, daß es neben dem Temperaturgefälle noch andere Einflüsse gibt, von der die Luftzirkulation in den Höhlen abhängt." Franke 255
höhlenbewohnend
  • "Viele höhlenbewohnende Lebewesen zählen zu wichtigen Indikatororganismen, anhand derer Rückschlüsse auf den jeweiligen ökologischen Zustand eines Biotops gezogen werden können." Schramm, Patzner  39
  • "Fledermausguano ist eine Fundgrube für höhlenbewohnende Pilze, darunter auch gesundheitsschädigende Arten wie Histoplasma capsulatum, ein Erreger der Histoplasmose bei Höhlenbesuchern in warmen Klimabereichen." Passauer Krisai-Greilhuber 213
  • "Reste von höhlenbewohnenden gewaltigen Drachen jedoch hat man nirgends gefunden." Bauer, ohne Sonne 48
  • "Von den Vogelarten nehmen insbesondere die Segler (Salanganen) als höhlenbewohnende Tiere einen besonderen Platz im Ökosystem der Gomantong Caves ein." Kusch, Gomantong 45
  • "Es fand sich  in dem letzten Gewölbe eine graue, Aschen-artige Erde, voll von Thongefässscherben und Menschenknochen vor, an anderen Stellen stiess Esper auf Knochen diluvialer und recenter Thiere, sowie auf eine schwarze Torf-ähnliche Lage mit Käferresten, welche wahrscheinlich aus Excrementen von Höhlenbewohnenden Thieren, wie Eulen, Fledermäusen u. s. w. entstanden ist." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 493
Höhlenbewohner
  • ""Vgl. ferner Hans Tschaeni, Profil der Schweiz: "Im Gebiet der heutigen Schweiz lebten die ersten Menschen vermutlich seit der letzten Eiszeit (50000 bis 40000 v. Chr.. Sie waren Jaeger und Hoehlenbewohner. Im 6. Jahrhundert....)"" Frisch, Tell, S.12

    Les Eyzies, Dordogne, F
  • "Im nahen Dorf Cavusin bekommt inzwischen ein angestammter Höhlenbewohner endlich etwas zu trinken. Mit einem Eimer schleppt die Bäuerin Sevlan Uslu das Wassser für den stämmigen Rotschimmel an, der nach einem anstrengenden Tag vor dem Pflug wieder in seiner Höhle angebunden ist." Güsten, S. 79
  • "Die Stellung dieses Philosophen gegenüber den bleibenden Höhlenbewohnern ist unbestimmt. Seine Rückwendung zu den anderen mußte sinnlos sein..." Blumenberg 248
  • "So weisen sie etwa darauf hin, daß der Mensch des Steinzeitalters kein Höhlenbewohner im üblichen Sinn des Wortes war; er lebte nämlich nicht in den Höhlen selbst, sondern allenfalls in ihren Eingangsregionen." Franke 317
  • "..der einzige Staat der welt
    der diese unsägliche trottelei
    den anderen dümmeren überlässt!!
    genau so wie sich der kannibalismus
    der urmenschen und höhlenbewohner
    überlebt hat"   H.C. Artmann, Manifest 39
  • "Sechts (seht), so is a mit die Höhlenbewohner und Schatzgraber." Hofmann-Montanus, Lurloch 70
  • "(Hume) Während frühere Erkenntnistheoretiker davon überzeugt waren, dass auch ein isolierter Höhlenbewohner ohne Erfahrung der Außenwelt durch Nachdenken der Welt verstehen könne, gab er zu bedenken: Wie kann der Höhlenbewohner das Konzept "Baum" verstehen, wenn er nie einen gesehen hat."  Salzwedel 108
  • "Akki: Es ist der Thron des letzten Häuptlings der Höhlenbewohner. Ich habe ihn von seiner Witwe. Nimm einen Schluck Roten aus Chaldäa." Dürrenmatt, Friedrich, Ein Engel kommt nach Babylon 503
  • "Hier die Wiedergabe seiner Handschrift in Druck.
    Höhlenbewohner. Sonderbar. Bezeichnet sich selbst so. Sexuelle Anspielung denkbar, sogar wahrscheinlich. Diesseitiger Blick auf weibliches Personal." Wondratschek, Mozarts Friseur 145
  • "Der weit verbreitete Ausdruck "Höhlenbewohner" gibt ein vollkommen falsches Bild unserer Vorfahren wieder." Jagher, Archäologie 35
Höhlenbewohnerdasein Das glaube ich, dafür verbürge ich mich, denn alles menschliche Tun, scheint mir, verfolgt in der Tat nur den Zweck, sich in jedem Augenblick zu beweisen, daß man ein Mensch ist und kein Orchestrionstift - selbst unter größten Opfern, selbst um den Preis eines Höhlenbewohnerdaseins gilt es eben dies zu beweisen." Dostojewski, Aufzeichnungen aus dem Untergrund, S. 194
Höhlenbewohnergrotte "Das kurioseste Museum ihrer Leben? Das Manipur State Museum in der indischen Stadt Imphal, wo es Kälber in Formaldehyd gibt und man eine Höhlenbewohnergrotte mit lebensgroßen Figuren und knisterndem Feuer begehen kann." Samuel Herzog, Kurioseste Museum 21
Höhlenbewohnerin "Von der Riesin Hyndla wird in einer einzigen Verszeile gesagt, sie sei eine Höhlenbewohnerin." Hofmann-Montanus, Lurloch 19
Höhlenbezeichnung
  • "Die gleichfalls bei Kraus abgebildete Karte des Brünner Höhlengebiets, gezeichnet von dem Wiener Geografen und Lehrer Richard Trampler, unterschied dabei ja nach Lage der Höhlen drei Untergruppen mit numerisch abstrahierten Höhlenbezeichnungen und stellt eine Vorstufe zu dem Ende des 19. Jh. einsetzenden Aufbau von Höhlenkatastern dar." Mattes 189
  • "Dabei lassen sich neben übernommener Flurnamen drei Gruppen von Höhlenbezeichnungen feststellen. Entweder benannten die Forscher die (neu)entdeckten Höhlen nach sich selbst oder würdigten damit Gönner oder Kollegen, wie etwa die "Bockhöhle"..." Mattes 237
  • "Eine Sonderposition nahm hierbei der französische Speläologe Édouarte-Alfred Matel ein, der - von nationalistischen Spannungen zwischen deutsch- und italienischsprachigen Höhlenforschern unbefangen - erstmals die Höhlenbezeichnungen der slowenischen Bevölkerung übernahm." Mattes 245
höhlenbezogen
  • "Die noch von Valvasor geschilderten höhlenbezogenen Bräuche passen weder in das Konzept aufgeklärter Reisender noch in das auf innere Vereinzelung ausgerichtete Suchen romantischer Höhlenbesucher." Mattes 167
  • "Längst stand nicht mehr die persönliche Erfahrungswelt jedes Besuchers im Vordergrund höhlenbezogener Praktiken, stattdessen wares es nun scheinbar "objektive" Messwerte, Daten, die buchstäblich zur Beute des Forschers stilisiert und als Beleg seines Eindringens mit an die Oberfläche genommen wurden." Mattes 237
  • "Eine raffinierte Methode ist auch, einfach falsche Meldungen weiterzugeben, womit das Gesamtsystem der Erfassung höhlenbezogener Daten trotz aller technischen Perfektion untergraben wird. Das ist Maulwurfsart." Lindenmayr, Höhlenforscher 10
Höhlenbezug / Höhlenbezüge
  • "Dieser ganze Höhlenbezug ist in einem einzigen Satz ausgesprochen: Die Seelen könnten durch ihre vorausgegangene Verschuldung verdient haben, zu einem solchen Leben voller Täuschung verurteilt zu sein, in dem sie Schatten für wirkliche Dinge halten." Blumenberg 468
  • "Im lateinischen Gebetstext wird der Höhlenzug nach deutlicher..." Mattes 59
  • "Klassischen Höhlenbezug haben monochrome schwarze Gemälde" Lindenmayr, Zeitgenössische
  • "Eine Türkensage mit Höhlenbezug rankt sich um die Frauenmauerhöhle im Hochschwab." Wirth 343
  • "Selten sind Belange mit Höhlenbezug zu entscheiden." Sörgel, Protokoll 2016, S. 70
  • "Während man im schriftlichen Nachlass von Hesse wohl vergeblich nach direkten Höhlenbezügen suchen wird, gibt es in seinem bildlichen Werk eine verblüffende Darstellung, gezeigt u.a. bei der Ausstellung "- die Grenzen überfliegen - Der Maler Hermann Hesse 2012 im Kunstmuseum Bern." Lindenmayr, Gräserhöhle 263
Höhlenbiber "Gaillenreuther Höhle...Diese Knochen gehören grossentheils dem Höhlen- und Urbären, dem Höhlenvielfrass, Höhlenwolf, Höhlenfuchs, Höhlenbiber, dem Pferd, Urschwein, dem Höhlenlöwen, der Höhlenhyäne, dem Mammuth, Urochs, Nashorn und Renthier, dann auch jetzt noch in Deutschland lebenden Thierarten, dem braunen Bär, dem Wolf, Fuchs, Hirsch an." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 491
Höhlenbibliographie "Es war dies eine Zusammenstellung des recht verstreuten Schrifttums über die Höhlen der österr.-ung. Monarchie und war als Vorarbeit zu einer großen Höhlenbibliographie gedacht." Salzer, Die erste Fachzeitschrift 13
Höhlenbibliothek "Seine umfangreiche private Höhlenbibliothek wurde, wie von Riemer beschrieben, vom SS-"Ahnenerbe" konfisziert." Knolle, Danner 57
Höhlenbier "Natürlich gebraut nach dem Reinheitsgebot von 1516 werden zur Herstellung des Höhlenbieres qualitativ hochwertige Rohstoffe aus kontrolliertem Vertragsanbau verwendendet." https://www.hoehlen.at/besucherinfo/shop-und-souvenirs.html
Höhlenbild
  • "Bildwerke, angebracht an den Wänden zahlreicher, in der älteren Steinzeit bewohnter Höhlen Südwesteuropas, bekunden große künstlerische Begabung des Diluvialmenschen. Es gibt 27 Höhlen, in denen man H. gefunden hat..." (Meyers Lexikon 1924, S. 1692)
  • "Schon bei Plato war die Konsequenz der Anamnesis die mittelbare Präsenz des Wissens, das eher der Selbstbildung als der Fremdbildung Grund zu geben schien, während das Höhlenbild ganz auf Fremdeinwirkung angelegt ist, um den Zusammenhang von Paideia und Polis zu rechtfertigen." Blumenberg 226
  • "Alle erdenklichen Motive für die Produktion von Höhlenbildern lassen sich mit Beispielen aus der Adelsberger Grotte illustrieren." Erhard, Holzmann 312
  • "Tagverwitterung, Brandung, Sickerwässer usw. formten das heutige Höhlenbild." Kyrle, Capri 11
  • "Während der Herrschaft des ägyptischen Königs Tut-Ench-Amun wütete ein verzweifelter Religionskampf zwischen Modernisten und Fundamentalitsten; die Höhlenbilder zeigen eine Phase der feinen ästhetischen Vollendung, die von einer Zeit der vergleichweisen VUlgarität abgelöst wird, die religiösen Führer, die großen Denker, die großen Dichteer und Schriftsteller und der gesamte Klerus des Mittelalters sind ganz besonders unfrauchtbar gewesen;...." Whitehead, Wissenschaft 237

  • "Allzuviele künstliche Erschließungsarbeiten können oft das ganze Höhlenbild entwerten." Oedl, Schauhöhlen 48

  • "Viel bescheidener in ihrer Menge und daher auch in ihrer Auswirkung auf das Höhlenbild sind die Kondenswässer, die sich als Höhlentau an den felsigen Grenzflächen der Höhlen und an dem festen Höhleninhalte manchmal niederschlagen." Kyrle, Theoretische Speläologie 164

Höhlenbildkost "Es gab experimentelle digitale Höhlenbildkost mit blauen Eiszapfen, die LED-Lampen beleuchtet wurden. Der Schocker des Abends." Lang 25
Höhlenbildlichkeit "Den Zusammenhang von Höhlenbildlichkeit und Lichtmetaphorik - aber auch die Realismusimplikation der Geburtsgeschichte - hat ein anderer apokrypher Text, das lateinische Kindheitsevangelium der Arundel-Handschrift." Blumenberg 44
höhlenbildend
  • "Als Ursache dafür käme eigentlich nur das Magnesium in Frge, das im höhlenbildenden Gestein Dolomit vorkommt." Franke 184
  • "Mit Hilfe der Klüfte werden dichte Gesteine permeabel und die Infiltration dringt bis in tiefe Horizonte vor, wo sie bei Vorhandensein der vorerwähnten Bedingungen erodirend und demzufolge höhlenbildend wirken kann." Kraus 48
  • "Höhle bei Bergendorf....Die Höhle liegt in der Molasse, einem höhlenbildenden "Gesteinstyp", über den noch nicht sehr viel bekannt ist." Wolf, Schwäbisch-Bayerische Hochebene 106
  • "Eine Grenze zwischen "Halbhöhlen" und "echten Höhlen" läßt sich deshalb nicht ziehen, weil beide Gruppen auf auf gleichen höhlenbildenden Kräfte zurückgehen und dadurch auch die entsprechenden Raumformen ähnliche oder gleiche sind." Kyrle, Theoretische Speläologie 6
Höhlenbildkunst
  • "Obwohl man inzwischen auch einzelne Beispiele einer alten Höhlenbildkunst in Portugal, Italien, in der Türkei und neuerdings auch in Rußland - in der Höhle von Kapowa - gefunden hat, so ist sie doch auf einen relativ begrenzten Raum konzentriert..." Franke 315
  • "Eine besondere Eigenart der Höhlenbildkunst ist die Tatsache, daß die Formen des Untergrunds mit in die Darstellung einbezogen wurden. So wird beispielsweise eine Ausbauchung ein einer Felswand benutzt..." Franke 316
Höhlenbildung
  • "Da Art und Ausmaß der Vorgänge, die den Höhlenraum verändern, wesentlich von atmosphärischen Kräften beeinflußt werden...ist die Höhlenbildung auch eine Funktion des Klimas. Die Aufeinanderfolge der einzelnen Phasen im Werdegang..." Trimmel, S. 95
  • "Trifft man in der afrikanischen Steinwüste, zum Beispiel in Marokko, Höhlen an, dann ist das ein Beweis dafür, daß es hier früher mehr Wasser als heute gegeben haben muß - denn ohne Wasser keine größere Höhlenbildung." Franke 93
  • "Bei der Höhlenbildung kann daneben noch der mechanische Abrieb (Erosion) eine Rolle spielen, besonders dort, wo Höhlenbäche quarzhaltigen Sand mitführen, der den weicheren Kalkstein erodiert." Spötl Plan 4
  • "Im Karstgebirge kann man alle Erscheinungen, die mit der Höhlenbildung zusammenhängen, besonders gut studieren, aber durchaus nicht nur dort, denn schließlich werden 3,25 Millionen Quadratkilometer der festen Erdoberfläche als höhlenverdächtig betrachtet." Bauer, ohne Sonne 75
  • "Hängt vom Gestein ab, dem Klima und der Lage." Bauer, ohne Sonne 124
  • "Hochschwabgebirge...Unter seinen Höhlenbildungen gebührt der Frauenmauerhöhle zufolge ihrer Ausdehnung und ungewöhnlichen Anlage der vornehmste Platz." Hofmann-Montanus, Frauenmauer 177
Höhlenbildungen "Weitere 18 im Laufe der letzten drei Jahre nur im Juragebiete der Taugl und dessen unmittelbarer Nachbarschaft vom Verfasser mit zahlreichen Mitgliedern des Vereins für Höhlenkunde in Salzburg festgestellte und befahrene Höhlen, von denen mehrere 200-300 m Ganglänge aufweisen, seien unter Verweisung auf die beigegebene Höhlenkarte nur erwähnt, um zu zeigen, daß es auch mancher Kleinarbeit bedurfte, um diesen Teil unses Landes nach Höhlenbildungen zu durchforschen." Czoernig, Salzburgs Jurahöhlen 44
Höhlenbildungsperiode
  • "(Fellnerdoline...Ihre Entstehung fällt jedoch in die Zeit der Höhlenbildungsperiode." Cramer, Ponorhöhlen 4
  • "Zur Zeit der Höhlenbildungsperiode im Niveau der inzwischen durch Talvertiefung um etwa 180 m gesenkten Vorflut gelegen, haben sich insbesondere im Bereich stark zerklüfteter Gesteinspartien größere Wasserspeicher gebildet, so die Vorhalle der Brunnsteinhöhle, die Haupthalle, Paradieshalle, Knebelhalle und der südöstliche der Salzburger Schlünde." Cramer, Oedl, Schoenstein-Höhlengebiet 41
Höhlenbildungsphase "Einige Gangprofile sprechen für eine einstige phreatische Höhlenbildungsphase, die mit der heutigen Talmorphologie unvereinbar ist und somit präglazial sein dürfte." Spötl, Karstsystem Obstanser 59
Höhlenbildungsprozess
  • "Dass Höhlen Bestandteil einer sich sukzessive verändernden Natur sind und Höhlenbildungsprozesse nie als abgeschlossen zu betrachten sind, wurde erst Jahrzehnte später mit Beobachtungen des Tropfsteinwachstums, variierender Wasserstände und Luftemperatur diskutiert." Mattes 128
  • "Im großen Ganzen ist aber die Erkenntnis entschieden fortgeschritten, daß der Höhlenbildungsprozeß durch verschiedene Ursachen hervorgerufen werden kann, und daß eine einzige Theorie nicht genügt, um die verschiedenartigen Erscheinungen zu erklären, welche mit der Höhlenbildung im Zusammenhange stehen." Kraus 12
  • "Sie sind aber auch zu eng, weil keineswegs den "Halbhöhlen" allein eigentümlich ist, daß sie "an der Oberfläche gebildet erscheinen", denn jeder Höhlenbildungsprozeß beginnt an der Oberfläche und seine Weiterentwicklung in der Tiefe hängt lediglich von der Dauer und der Intensität der höhlenbildenden Kräfte ab, und weil nicht nur "Halbhöhlen", grojßen Nischen gleich, sackartige Räume darstellen, sondern auch eine große Zahl "echter Höhlen" diese Eigenschaft besitzen." Kyrle, Theoretische Speläologie 6
Höhlenbildungstheorie "Von geographischen Werken sind selbstverständlich auch die Lehrbücher zu berücksichtigen, die zumeist eine Höhlenbildungstheorie sowie Localitätsangaben und Beschreibungen enthalten, welche die Theorien erläutern sollen." Kraus, Höhlenkunde 3
Höhlenbildungsvorgang, -gänge
  • "Die Voraussetzungen zur chronologischen Erfassung der Höhlenbildungsvorgänge schienen zunächst alles andere als günstig. Zum einen treten die radioaktiven chemischen Elemente, die man bisher zur Altersbestimmung eingesetzt hatte..." Franke 209
  • "Daß das Wasser zu Beginn der Höhlenbildungsvorgänge stets unter Druck fließt und bei geringer Strömungsgeschwindigkeit durch Auslaugung hohlraumbildend wirkt, ist eine Erkenntnis der letzten Jahre." Cramer, Bau und Alter 29
  • "Aber selbst die erste große geologische Landesaufnahme Bayerns konnte noch nicht zu einer eingehenden Behandlung der Höhlenbildungsvorgänge führen." Cramer, 400 Jahre Höhlenforschung 19
Höhlenbildungszone "Zusammenfassend läßt sich feststellen, daß während der Tieferlegungen des Vorfluterniveaus im Green River-Tal auch die innerhalb des Karstgrundwasserbandes intensivierte Höhlenbildungszone tiefer wanderte." Miotke, Mammoth Cave 47
Höhlenbildwelt "Die Aufdeckung von "Programmen" der Höhlenbildwelten geht aus solchen Konjekturen wie Erwartungsgemäßes hervor. André Leroi-Gourhan hat mit statistischen Verfahren einheitliche Schemata für die Anordnung von Höhlenbildern ermittelt..." Blumenberg 31
Höhlenbiologe "Das Interesse der Höhlenbiologen gilt vor allem der Erdforschung von Lebenwesen in Höhlen." Schneider 116
Höhlenbiologie
  • "Ein Nachruf in den Verbandsnachrichten würdigt sein gesamtes Forscherleben, zeigt seine Vereinsarbeit, seine Erfolge beim Auffinden von neuen Objekten und auch seine Forschungen zur Höhlenbiologie auf." Hasitschka 160
  • "Der Tag wurde gefüllt mit Vorträgen zu den Themen Tektonik, tektonische Höhlen, Hydrologie, Höhlenbiologie und Höhlenvermessung." Glaser, Workshops 26
Höhlenbiotop "Die Idee ist, ein spannendes und fotogenes Tier, das einen Bezug zum Lebensraum Höhle hat, einem breiten Publikum bekannt zu machen und somit für den Schutz der Höhlenbiotope zu werben." Weber, Zaenker, Höhlentier 2017, S. 11
Höhlenbiwak
  • "Vieles von dem, was hier erstmalig ausprobiert wurde, fand Eingang in die Forschungspraxis der ganzen Welt. Dazu gehört insbesondere auch das Höhlenbiwak. ...ein Biwak so einzurichten, daß eine wohltuende, kräfteauffrischende Nachtruhe möglich wird..." Franke 42
  • "Bei einigen Höhlenbiwaks in großen Tropfsteinhöhlen Sardiniens war es für mich ein erstaunliches Erlebnis, daß man sich vo rdem Schlafengehen auf umgestürzten Tropfsteinen zusammensetzte und sich, ohne zu frieren, gemütlich unterhielt." Franke 264
  • "Dies ist der Zeitpunkt ein Höhlenbiwak in Betracht zu ziehen." Berghold-Markom, Klappacher 425
  • "Es erschien hingegen positiv während der Hauptversammlung....daß die jüngeren Kameraden bezeugten, nicht nur mit Petzl, Jümar, Höhlenbiwak, Erforschung und Rucksackschleppen mit dabei zu sein, sondern daß die meisten unserer jungen Freunde sich im wesentlichen bemühen, auch ihren Kopf, deutlicher gesagt ihr Hirn mit einzusetzen" Fotter, Objektives S. 9
  • "Seine Argumente klingen überzeugend, mein Gedächtnis an die 'Michihalle' bringt keine negativen Erinnerungen und so bereiten wir uns auf ein gemütliches Höhlenbiwak vor." Schätzl, Zagler, Zwölf-Elf 216
  • "Je rudimentärer sein Höhlenbiwak, desto stärker mag sich der Grottentrotter wie ein Pionier fühlen." Kesselring, Motivation Höhlenforschung 260
höhlenblöd "Der Leser ahnt noch nicht, was er erst am Ende erfahren wird, daß es Vater und Sohn sind, die sioch am Strand von St. Helena begegnen, wenn der schiffbrüchige Critilo von dem höhlenblöden Andrenio geborgen wird." Blumenberg 453
Höhlenboden        
  • "Auf dem eigentlichen Höhlenboden angekommen, geht es zuerst ein paar Schritte nach links zur Stele mit dem Themengebiet Psychologie." Steinbacher 132
  • "Der nachfolgende Gangteil ist zwar viel geräumiger, doch hat sich in der Mitte ein Gewässer eingeschnitten, und der Höhlenboden fällt rechts und links davon gegen das Gerinne ab." Franke 123
  • "Als sinnliches, weiblich konnotiertes Wesen, das unter Gefahren erobert, dem die Wahrheit - Meter für Meter des Höhlenbodens - erst abgerungen werden musste, war das Unterirdische vornehmlich dem männliche Geschlecht vorbehalten." Mattes 256
  • "Irgendeiner hatte da sein Altkarbid auf dem ansonsten wohl nur in der Menschheitsgeschichte von 4 bis 6 Menschen vor ihm betretenen Höhlenboden geschüttet." Lindenmayr, Karrenhöhle 77
  • "Bislang haben wir allerdings den Höhlenboden in keinem Bereich der Grabungsfläche erreicht." Conard, Die Erforschung 28

Höhlenboden in der Niah Cave, Borneo

Höhlenbogen
  • "Ermüdet von der Jagd lagern im Schatten des Höhlenbogens Diana und ihre Gefährtinnen." KATALOG Reise 161
  • "In Griechenland repräsentiert diesen Typus das in eine mächtigen Höhlenbogen gebaute, befestigte Kloster Megaspelaion." Kraus 173
Höhlenboom
  • "Muß man noch durch eine der Rekordsucht direkt oder indirekt dienende Publikation ein Höhlenboom künstlich angeheizt werden, der den Umweltschutz und die Zerstörung auch ins Innere der Berge tragen wird?" Pfarr, Stummer S. X
  • "Über den Philosophen des "Zurück zur Natur" führt eine Assoziationslinie zum heutigen Höhlenboom: Wir hoffen, im Erdinnern auf die unverbrauchte Natur zu treffen, die uns ausserhalb immer mehr abhandenkommt." Kesselring, Herz der Finsternis 18
Höhlenboot
  • "Dann konnte man 30 m weit mit Höhlenbooten über 8 m tiefes Wasser fahren." Hofmann-Montanus, Lurloch 15
  • "Ein Höhlenboot wurde zusammengenagelt, ein Floß aus Holzleitern und aufgepumpten Autoschläuchen verfertigt." Hofmann-Montanus, Lurloch 21
  • "Leichte Höhlenboote construierend, Stalaktyten wegsprengend, haben sie unterirdische Schiffahrten auf diesen Höhlenflüssen unternommen, wobei sie mehrere Tage lang unter der Erde blieben und sich dabei verproviantierten wie bei einer Reise auf den Montblanc." Pilgram, tiefer gehen 102 (Johann Georg Kohl)
Höhlenboß "Der Zufall führte mich zu dem obengenannten über hundert Mitglieder starken Höhlenverein der Region Trient und Franco, der Höhlenboß sagte, ich sei gekommen wie der Käse auf die Spaghetti." Hermann, Willi, S.A.T. Borge - Gruppo Grotte Selva und unsere zwei Grundtypen, Der Schlaz 3-1970
Höhlenbotanik "Die Höhlenbotanik hat in verschiedenen Ländern ganz unabhängig begonnen." Morton, Gams, Pflanzliche Höhlenkunde 145
Höhlenbotaniker "So war es beispielsweise in Frankreich, wo Maheu, der als der bisher erfolgreichste "Höhlenbotaniker" über 200 Höhlen erforschte." Morton, Gams, Pflanzliche Höhlenkunde 145
Höhlenbranche "Renoviertes Forschungsunternehmen der Höhlenbranche sucht zum 1. Juli 1974 oder früher HÖHLENFORSCHER(INNEN) Alter: möglichst unter 65 Jahre oder jünger..." Der Fränkische Höhlenspiegel 1-1974, S. 14
Höhlenbrand "Hochleckenhöhle..Nur noch einige lustige Episoden dieser Fahrten: Wir richteten ein schönes Biwak ein, namens "Blaue Hoffnung" und an diesem Ort gab es den ersten großangelegten Höhlenbrand, den Harald und Wolfgangverursachten." Wiener, Zusammenfassung Hochleckenforschung
Höhlenbreite "Erst im obersten, hintersten Höhlenabschnitt vergrößert sich die Höhlenbreite fast um das Doppelte ihres bisherigen Ausmaßes." Hell, Kroatenhöhle 14
Höhlenbrunnen "Hundsgflöhloch..die Höhle wendet sich fast im rechten Winkel nach links, um nach weiteren 70m, beim idyllischen "Höhlenbrunnen", wieder nach rechts in der früheren Richtung weiterzulaufen." Czoernig, Salzburger Jurahöhlen 44
höhlenbrütend "Mindestens fünf Höhlenbäume je Hektar gewährleisten signifikant hohe Niveaus von Arten und Individuen bei den höhlenbrütenden Vögeln." Nationalparkverwaltung, Schlüsselwerte
Höhlenbrüter
  • "Hausspatzen....Überall an den Häusern und unter den Dächern gab es Mauerlöcher, Nischen und Hohlräume, in welche die Höhlenbrüter ihre Nester hineinbauen konnten." Sebald, Kommt kein Vogel R18
  • "höhlenbrüter, m. vogel der in höhlen brütet" GRIMM
Höhlenbuch
  • "Eine Beschreibung des mit eigenen Augen Gesehenen und Erfahrenen in Wort und Bild versuchten die vornehmlich im deutschen Sprachraum erschienen "Höhlenbücher", die Kupferstiche unterirdischer Sehenswürdigkeiten Europas mit sulbjektiven Reisebeschreibungen kombinieren." Mattes 146
  • Die drei behaupteten, gleichfalls vom Riesensaal zu kommen, hatten sich aber im Höhlenbuch nicht eingetragen, das dort gut sichtbar in einer Kupferbüchse aufgewahrt wird, und standen im Begriff, heimzukehren." Nünlist 19
  • "Er (Hans Schluchter) stiftete das erste Höhlenbuch, das im Riesensaal eine nützliche Aufgabe erfüllt." Nünlist 127
  • "Während des Essens verewigten sich noch alle im Höhlenbuch mit einem signifikanten Text über irgendeinen anderen aus der Gruppe, oder zeichneten andere mit Fledermauskörper." Richter, Ostern 63
  • "Kenntnisse über Höhlenbesuche oder damit verbundene Beobachtungen und Aktivitäten sind eigentlich nur dann in größerer Zahl zu erlangen, wenn in Höhlen Höhlenbücher existieren, in die sich die Besucher eintragen (können). Heyse, Höhlentourismus 227
Höhlenbucheintrag "Zum Schluß dieses Abschnitts noch ein kleines Kuriosum: Selbst in den fernen Irak scheint der Ruhm des Angerllochs gedrungen zu sein, wie ein in arabischer Schrift verfaßter Höhlenbuch-Eintrag vom 10.8.1994 beweist." Triller, Fundgrube 232
Höhlenbucheintragung "Die günstige, niedrige Schneehöhe erleichterte den Zustieg, und so begannen wir, nach der obligaten Höhlenbucheintragung um 11:30, unseren Weg in den "Osten". Schwarz, Hochdonnerbach 12
Höhlenbücherei "Ich meine, daß sich in Zukunft in jeder guten Höhlenbücherei auch ein paar Höhlencomics befinden dürfen." Lindenmayr, Höhle im Comic 63
Höhlenbuchkasten "Der Schlüsselsiphon reagierte auf das Tauwetter nicht, obwohl gleichzeitig das in enger Nachbarschaft austretende Sickerwassergerinne (beim alten Höhlenbuchkasten) starke Aktivität zeigte." Orth, Frickenhöhle 19
Höhlenbunker "(Deep Impact) Der Präsident stellt diesen Notfallplan so dar, als beträfe er alle. Die Höhlenbunker von Missouri sollen die Million beherbergen, bis der Fallout sich gesetzt haben wird und wieder Licht durch die Atmosphäre dringt. Was unausgesprochen bleibt, ist dass der Rest der Amerikaner, immerhin 99,7 Prozent der Bevölkerung, unweigerlich in Dunkelheit, Kälte und Ressourcenmangel zugrunde gehen wird." Horn 208
Höhlenburg 
  • "Die bekannteste Höhlenburg ist jene von Lueg (Predjama) in Slowenien; von der Höhlenburg Schallaun vor dem Puxerlueg, einer Höhle bei Teufenbach im Murtal (Steiermark), sind nur noch Ruinen erhalten." Trimmel, S. 150) 
    Predjama
  • "Als Rückzugs- oder Zufluchtsorte für verarmte Adelige und Raubritter erlebten Höhlenburgen während des Spätmittelalters vor allem in den alpinen Gebieten Frankreichs und der Schweiz eine neue Blüte." Mattes, Höhlennutzung, 288"
  • "In anderen Namen ist mhd. luoc im bayerisch-österreichischen Raum nämlich noch läufig erhalten, nämlich in den Namen von Höhlenburgen: Beispiele sin die Höhlenburgen Luegg (auch Puxerloch, Steiermark), Lueg am Brenner und Luegstein (Bayern)..." Keller, Slouflueg 29
  • "Eine halbe Stunde hinter Untervaz klafft in den schattseitigen Mergelkalk-Felswänden der wildromantischen Cosenzschlucht ein riesiger Spalt, dessen unterer Teil von der starken Frontmauer der Höhlenburg Rappenstein geschlossen ist." Högl, Bernasconi, Burgen in Höhlen 44
  • "Tre Buchi....Es handelt sich um eine der wenigen echten Höhlenburgen der Schweiz." Högl, Bernasconi, Burgen in Höhlen 46
Höhlenbüro "Im Höhlenbüro am Hauptplatz können sie wunderschöne Souvenirs erwerben." https://www.hoehlen.at/besucherinfo/shop-und-souvenirs.html
Höhlencanyon "Eine besondere Rollen spielen die zahlreichen Höhlenschächte innerhalb der Höhlensysteme, die maximale Tiefen von 45 m errreichen. Sie stellen wie die Höhlencanyons Verbindungen zwischen den einzelnen Höhlenetagen dar." Miotke, Mammoth Cave 27
Höhlencharakter
  • "Das Gebäude mit den schmalen Lichtschlitzen soll den Höhlencharakter der Mithräen nachempfinden." Gschlößl Roland 24
  • "Tropfsteinhöhle...Eine Höhle, in der Tropfsteinebildungen den Höhlencharakter bestimmten" Bauer, ohne Sonne 127
  • "Spalthöhlen...Sie können oben geschlossen oder durch Blöcke überdeckt sein und dadurch Höhlencharakter aufweisen." Plan, Oberender 65
  • "Appelshöhle...Des weiteren wurden diverse technische Einbauten vorgenommen und somit der Höhlencharakter stellenweise stark verändert." Leja, Appelshöhle 34
  • "Die Rosmarin-Lucke in der Rabensteinmauer bei Laussa (Bez,. Steyr) in der im Oktober 1956 Spuren steinzeitlicher Siedler entdeckt wurden, weist nur annähernd Höhlencharakter auf." Fritsch, Entwicklung der Höhlenforschung 65-1974, S. 13
Höhlenchef "Als der Hexensabbat einigermaßen nachläßt, laufen wir hinunter zu den wartenden Bikefahrern, wo der "Höhlenchef" stolz sein Gästebuch präsentiert: im ersten Halbjahr 93 sind nur ganze sieben Personen eingetragen, obwohl der Ort weitherum bekannt ist." Fritsch, Kalimantan 41
Höhlen-Chemie "Der Höhlen-Zoologe ist nur ein Spezialist (oder Profi) aber ein Laie, etwa in der Höhlen-Chemie oder Volkswirtschaft." Kittel Gedanken zum Thema
Höhlencomic "Ich machte einen Vertrag mit ihm: Für jedes Heft, das er mir mit einer Höhlengeschichte bringen würde, sollte er zwei neue neue bekommen. So wuchs mein Bestand an Höhlencomics beständig an." Lindenmayr, Höhle im Comic 61
Höhlencomickataster "Ich versuchte mich auch an ersten Ansätzen zu einer Art Höhlencomickataster. Dazu verwendete ich eine Art THREE-LETTER-CODE, wie er für die Luftfahrt heute eingesetzt wird." Lindenmayr, Höhle im Comic 65
Höhlencomplex, Höhlencomplexe "In dem Höhlencomplexe von Seele (bei Gottschee in Krain) gibt es solche Höhlenreste in allen Dimensionen, und auch diese sind mitunter durch partielle Deckenbrüche noch durchlöchert." Kraus 97
Höhlendach
  • "Nach weiteren vier metern, das höhlendach steigt stufenweise leicht an, senkt sich das dach und die wände kommen aufeinander zu. An ein weiterkommen ist hier nicht mehr zu denken." AGS 35
  • "Eine grosse feuerstelle, sitzbänke und hauptsächlich das sturmsichere Höhlendach laden zur rast ein." AGS 5
  • "Ihre Unterseite zeigte deutliche kleine Inkrustationen, also haben sie zum Höhlendach gehört." Behm-Blancke 52
  • "Wenn die gefundenen Tierarten heute noch vorkommen, kann er aus ihrem heutigen Verbreitungsgebiet ebenfalls auf das Klima schließen, das herrschte, als der Mensch unter dem Höhlendach lebte." Bauer, ohne Sonne 40
  • "Angriffe von oben schirmte das Höhlendach ab." Bauer, ohne Sonne 43
Höhlendämmer
  • "Plato ist kein Gnostiker; noch im Höhlendämmer ist etwas von Wahrheit." Blumenberg 153
  • "Er braucht diesen allerdings nicht, um dem nach dem Höhlendämmer Erlebbaren noch jenen platonischen Komparativ zu verschaffen..." Blumenberg 538

 

Höhlen-Damen "Ob bärtige Männer oder zarte Höhlen-Damen, 
wir haben eines, worum uns andere beneiden,
Des Forschers Neugier nennen wir's bescheiden. " Pramesberger 13
Höhlendarstellung
  • "Das Entstehen einheitlicher Plansignaturen und hohe Ansprüche an die Genauigkeit von Höhlendarstellungen waren unmittelbar an ökonomische Erwartungen gebunden, welche zu Beginn der 1920er Jahre vor allem von behördlicher Seite in die staatlich institutionalisierte Form der Höhlenforschung gesetzt wurden." Mattes 13
  • "Während Zeichnungen, Malereien, Radierungen und Stiche sicherlich zu den ältesten Höhlendarstellungen zählen, entwickelte sich mit Ende des 17. Jahrhunderts allmählich der Höhlenplan aus rein künstlerischen Darstellungen." Mattes 26
  • "Verglichen mit der Krain war die Produktion von Höhlendarstellungen aus anderen Gebieten der Monarchie bescheidener, zumindest in quantitativer Hinsicht." Erhard, Holzmann 315
  • "Im selben Jahr erscheinen dann die "Merkwürdigen Prospekte von den Schweizer Gebürgen und derselben Beschreibung" (datiert auf das Jahre 1776 und ohne Höhlendarstellungen) mit einem Vorwort von Haller und einem Reisebericht von Wyttenbach." Lindenmayr, Höhlenwolf 265
  • "Diese Erscheinungen wurden mit anderen erst während des letzten Jahrzehntes in den Aufgabenbereich der Höhlenvermessung und Höhlendarstellung einbezogen." Spöcker, Kartenwerk 26
Höhlendasein
  • "Immer noch gab es, wie ein Auslaufen des Höhlendaseins, die Langeweile der unbeleuchteten Nächte, die länger waren als das Schlafbedürfnis erforderte." Blumenberg 54
  • "Also gibt es keine "Fundamentalontologie" für das Höhlendasein, das sich die Frage nach dem "Sinn von Sein" nicht stellen könnte." Blumenberg 169
  • "Bei Wilhelm von Occam ist dieser Weg durchschritten, wenn zum ersten Mal Höhlendasein und Blindgeburt zum gedanklichen experimentum crucis gekoppelt werden." Blumenberg 256
Höhlendaten
  • "In einer vereinseigenen Bibliothek können unter anderem Literaturrecherchen durchgeführt und im Kataster Höhlendaten eingesehen werden." Schneider 117
  • "Die direkte Exportiermöglichkeit in ein Geographisches Informationssystem sollte darüber hinaus nachfolgende räumliche Analysen der Höhlendaten ermöglichen." Wallentin, Kals, Zimmerebner 115
  • "Am Abend wird der kirchliche Generator mit rarem Reserverkanisterdiesel und der Laptop mit Höhlendaten gefüttert." Gebauer, Kipatimu 12
Höhlendatenbank
  • "Die heutigen digitalen Höhlendatenbank "Speldok" und zuletzt "Spelix", welche weit über die ehemalige Auflistung der Basisdaten in den Höhlenverzeichnissen hinausgehen, hat Auer in Gesprächen gutgeheißen." Hasitschka 161
  • "Spelix, die von Harald Zeitlhofer programmierte Höhlendatenbank des Verbandes Österreichischer Höhlenforscher, war bei der Recherche unentbehrlich." Spötl et al.
Höhlendecke
  • "Unter Naturhöhlen verstehen wir natürliche Hohlformen im Gestein, bei denen mindestens ein Profil allseits vom Muttergestein umschlossen ist und somit wenigstens an dieser Stelle Höhlendecke, Höhlenwand und Höhlensohle zu konstatieren sind." Kyrle, S. 12
  • "Dass der Mensch seine Freizeit in Höhlen verbringt, hat die Evolution offenbar nicht vorgesehen. Sonst würden wir uns besser in der Dunkelheit zurechtfinden und weniger oft den Kopf anstoßen, weil die Höhlendecke zu niedrig ist." Schneider 35
  • Pilz-/Knöpfchensinter entstehen aus bodennahen, relativ kalten Tropfwässern während des Winterhalbjahres, die auf Boden oder Stalagmiten zu Aerosolnebeln zerspratzten, sich rasch erwärmten, dadurch gegen Calcit übersättigt wurden und durch Konvektions"winde" in Richtung kalter Höhlendecke wanderten." Tietz 98
  • "Die meisten Schädelverletzungen gehen auf niedrige Höhlendecken zurück." Franke 264
  • "Bei großen Lavaströmen, die Hunderte von Metern breit und höher als ein Haus sein können, entstehen auf diese Weise große Höhlen mit glatten Wänden und einer gewölbten Höhlendecke." Bauer, ohne Sonne 65
    Kazamura Cave, Hawai'i
Höhlen(definition) "Es gibt keine allgemeine Definition von Höhle." Speldok 13 der Speläo-Merkblätter des Verbandes Österreichischer Höhlenforscher 2007
Höhlendekoration "Eine 1894 in der steirischen Hauptstadt angefertigte "Höhlendekoration" wurde etwa von einem Festveranstalter zum nächsten weitergereicht und u.a. auch bei dem 1897 in der Grazer Industriehalle veranstalteten Ball "Eine Nacht im Lurloch" als Schmuck verwendet." Mattes 217
Höhlendeutung "Seine erotische Frivolität der Höhlendeutung, die von Freud nüchtern registrierte Amoralität, wären nur ein anderer Aspekt solcher ästhetischen Unzurechnungsfähigkeit." Blumenberg 698
Höhlendia
  • "Nach dem Abendessen gibt es - welche Überraschung - Höhlendias zu sehen." ohne Verfasserangabe, Hohensteiner Nächte, in: Der Fränkische Höhlenspiegel 3-1975, S. 31
  • "100 Höhlendias aus meiner Jahresproduktion seit dem letzten HÖPHO:" Lindenmayr, HÖPHO '85 8
Höhlendiabestand "Karl Thein..Der Karl ist ja 1986 gestorben, und unser Verein hat aus seinem Nachlaß seine Höhlendiabestand geerbt." Lindenmayr, HÖPHO '92, 24
Höhlendiapositive "Seine (Erwin von Angermayer-Rebenberg, A.d.V.) künstlerische Begabung dokumentierte sich in zahlreichen Publikationen, aber auch in den von ihm meisterhaft kolorierten Höhlendiapositiven und schönen Aqaurellen." Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 2, S. 24
Höhlendichte
  • "Die Verteilung der Höhlen ist sehr ungleichmäßig. Die effektive Höhlendichte hängt von vielen Naturfaktoren ab wie Eignung des Gesteins, tektonische Strukturen, Klima, Vegetation, heutige und frühere Lage bezüglich Abflußsystemen usw.." Wildberger 28
  • "Siebenhengste-Hohgant-System..die entsprechende Höhlendichte beträgt hochgerechnet also 1.290 Eingänge pro km², wenn die ganz kleinen Löcher weggelassen werden, sind es immer noch 470 Eingänge pro km²", Wildberger 28
  • "Die durchschnittliche Höhlendichte, also die Anzahl der Höhlen pro Flächeneinheit, beträgt in Österreich 0,19 Höhlen pro km², wobei sie im Bundesland Salzburg mit 0,43 am größten ist." Plan Oberender 13
  • "Im Umkreis dieser Gruppe, der eine größere Höhlendichte entspricht, erweisen einige Kalksteininseln mit Höhlen die Bedeutung natürlicheer Formationen für die Konservierung von Dokumenten, die sonst nicht überliefert wären." Leroi-Gourhan 245
  • "Obwohl das Gebiet nicht wesentlich kleiner ist als das benachbarte Dürrensteingebiet und auch hier im höheren Bereich der Dachsteinkalk dominiert, ist die Höhlendichte mit 107 bekannten Objekten viel geringer und die Ausdehnung der Höhlen deutlich kleiner." Plan, Hartmann, Kalkalpen-Ostabschnitt 681
Höhlendienst "Durch unklare und vorschnelle Vorstandsentscheidungen werden hochmotivierte Arge-Mitglieder an der Durchführung des Höhlendienstes gehindert.", Die erbosten Mitglieder 70
Höhlendienstausrüstung Somit waren die beiden hilflos gestrandet, konnten weder die Höhlendienstausrüsstung beschaffen noch selbige zur Falkensteiner Höhle transportiern." Die erbosten Mitglieder 71
Höhlendienstler "Die beiden immer noch hochmotivierten Höhlendienstler wussten, endlich geht es los." Die erbosten Mitglieder 70
Höhlendilatation "Höhlendilatation / Dilatation = Ausdehnung, Erweiterung, Erweiterungswachstum / findet offensichtlich im Einklang mit quantenmechanischen Gesetzen statt, nach denen die Höhle ohne Zwischenstadium gerade dann von 'aus' nach 'an' umflippt, wenn die nötige Energieschwelle erreicht isst." Davis 12
Höhlendilator "Da dieser Vorgang unbewußt abläuft und sich nur dürftig mit dem rationalen Bewußtsein verbinden läßt, sind die meisten Höhlendilatoren sich dieser Fähigkeit nicht bewußt, die sich nur schwer nachprüfen läßt." Davis 13
Höhlendiluvium "Das angeblich fossile Vorkommen von Resten eines Vertreters der auf äquatoriale Gebiete beschränkten Gymnophionen (Schleichenlurche) im Höhlendiluvium Frankens und zwar ebenfalls des Fuchsenloches, welches Brunner als weiteren Beweis für subtropischesn Interglazialklima wertete, beruht sowieso auf einer glatten Fehldeutung." Heller, Höhlendiluvium 58
Höhlendimension/en
  • "Kolb beschreibt den Wechsel der Höhlendimensionen, von den schwer zu überwindenden Felsblöcken bis zu einem Kuppelraum mit großartigen Tropfsteinbildungen, von den mühsam hergeschleppten Floßbrettern,  von Schlammschichten und der Umkehr einiger Männer...." Hillegaart 16
  • "Bei Punkt 14 hörten die Eisfiguren auf. Luftzug war deutlich hinein verspürbar, ein Zeichen, daß wir einen zweiten Ausgang, der oberhalb des ersten gelegen ist, finden müssen oder aber, daß sich noch weitere große Höhlendimensionen anschließen." Sieghardt, Wendelstein
Höhlending/Höhlendinge "Eine Fachschrift, die maßgebend über die Höhlendinge urteilt, verlegte die Todesfahrt Rathschülers und die Entdeckung der Leiche in den Juli und September des Jahres 1929." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 214
Höhlen-Diskurs "Die enorme Konjunktur von Höhlen-Funden und Höhlen-Diskursen nehmen wir daher zum Ausgangspunkt einer anderen Rückkehr: Die Betrachtung der Höhle ist nicht einfach eine Analyse der Vorgeschichte, sie ist auch die notwendige Analyse der Vorgeschichte der Betrachtung." Messling, Höhlenobsession 25
Höhlendistanz "Das differenziert die Rollen der Protagonisten; bei Plato muß der, der den höchsten und einsamen Grad der Höhlendistanz erreicht hat, die daraus folgende Funktion des philosophisch eingeweihten Archonten übernehmen und in die Höhle zurückkehren..." Blumenberg 478
Höhlendistrikt "Diese Angabe ist ganz allgemein in Höhlendistrikten verbreitet; meist wird dann von irgend einer Missetat des Menschen berichtet, welche die hülfbereiten Gnomen vertrieb, so z.B. beim Laui-Loch, wleches ebenfalls im Muotatale gelegen ist." Egli, Beiträge 357
Höhlendoktor "Nachher in der Eishöhle im Schwarzmooskogel angelangt, mit und ohne Höhlendoktor, da arbeiteten einst Ausseer und Salzburger unten mit zwei die wir nicht vergessen wollen, der Höhlening. Czoernig und der auf Zentimeter genaue Ing. Schauberger." Abel, Höhlensagen
Höhlendokumentation
  • "Die Etablierung der Fotografie als bevorzugtes Mittel der Höhlendokumentation beschleunigte die ästetische Modifikation des Körpers des Befahrers zu einem abstrahierten Objekt der Anschauung, der ins Zentrum der Bildkomposition rückte." Mattes 207
  • "Ein wichtiges Ziel der Höhlendokumentation ist die Erstellung einer Höhlenverbreitungskarte, gibt doch eine solche wichtige Aufschlüsse über Morphologie und Hydrologie eines Karstgebietes." Hasitschka 162
  • "Es ist die vielleicht bedeutendste Höhlendokumentation dieses Umfanges, die in den letzten Jahren in Buchform erschienen ist." Pfarr, Cave Pearls 180 
  • "Detailliertere Informationen zu dem gesamten Themenkomplex der Höhlendokumentation findet man in den Merkblättern zur Karst- und Höhlenkunde, einen historischen Überblick bei STUMMER." Bossert, Dokumentation 257
  • "Auch in der Höhlendokumentation setzte man zunehmend die Vermessungsmethode des Bergbaus, die sogenannte Markscheidekunde, ein, um zumeist auf behördliche Anweisung Pläne von Naturobjekten wie der Grasslhöhle bei Weiz oder des Lamprechtsofens bei Lofer zu erstellen." Mattes, Geschichte 380
Höhlendoline "Die mühelos zu begehende Lurhöhle wird an Größe am 21. März 1951 eröffnete Gondelbahn von St. Radegund auf den Schöckl, den "Rigi von Graz", bezieht die Lurhöhle in einer halbtägige Rundreise ein, die alle Aussicht hat, weltbekannt zu werden....mit dem Autobus zur Semriacher Höhlendoline, 1 1/2 Stunden genießerischer Durchwanderung der Lurhöhle bis zum Peggauer Portal, von Peggau mit Bahn oder Autobus zurück nach Graz." Hofmann-Montanus, Lurloch 17
Höhlendom
  • "Die Lichtkegel flackern über die Holzstufen und reißen bald einen riesigen Eisstalagmiten aus dem Dunkel, der in dem gewaltigen Höhlendom aufragt." Steinbacher 177
  • "Bartholomäus Traubeck, der die Stele im Höhlendom bespielt, inspirierte das Geräusch der unentwegt fallenden Tropfen." Reithmaier R5
Höhlendorado "Hier war wieder ein kompetenter Gebietskenner, der ein den meisten ziemlich fremdes Höhlendorado mit guten Aufnahmen vorstellte." Lindenmayr, HÖPHO 2019, S. 27
Höhlendorf /  -dörfer
  • "Ein typisches Gebiet mit Höhlendörfern in diesem Sinne ist der Südwestteil des französischen Zentralplateaus, wo in den Tälern der Dordogne und der Vèzère durch die auf Sedimenten früherer Epochen der Menschheitsgeschichte errichteten noch bewohnten Häuser, deren Rückwand die Hinterwand der Halbhöhlen darstellt, eine ununterbrochene Kontinuität der Höhlenbesiedlung von der jüngeren Altsteinzeit bis zur Gegenwart hergestellt wird. Eindrucksvolle Höhlendörfer sind vor allem Beynac und Laroque-Gageac an der Dordogne." Trimmel, S. 181
    Laugerie Haute, Dordorgne
  • "(Chndzoresk/Armenien) Oder besser von der attraktiven Aussichtsterrasse gegen dem alten Höhlendorf, am Ende der kleinen Landstraße, in die man vor dem Ortseingang rechts abbiegt." Dum-Tragut 395
  • "Nur noch in abgeschlossenen, durch schwierige Pisten erreichbaren Höhlendörfern kann man ursprüngliches Leben beobachten." Peter, Der Höhlenmensch 15
Höhlendrache
  • "Auch Kircher und Gaffarel differenzierten in ihren Abhandlungen zwischen unterschiedlichen Höhlendrachen." Mattes 59
  • "Das Erdinnere erscheint als lebender Organismus, als Schatzkammer und Labor der Natur, und auch die Existenz von Phantasiegeschöpfen, wie zum Beispiel Höhlendrachen, hält er für möglich." Röder 76
  • "Wenn man den Männern am Anfang des Schlufes hätte sagen könne: Haltet inne ein wenig, ihr werdet jetzt etwas sehr Ungewöhnliches entdecken, ratet, was es sein mag! - so würden sie sich eher einen Eisentopf mit Geldmünzen aus der Türkenzeit, ja auf den Ringelleib eines Höhlendrachen gespitzt haben als auf das, was sie eine halbe Minute später sehen sollten: Im Schlufe, rechts an der Wand, ...." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 222
Höhlendrahrer "So? Na wart, wenn das so a Hetz is, du Höhlendrahrer (Höhlen-Nachtschwärmer), so bleib nur glei (gleich) wieder drinnat (drinnen) und jodel dir selber was vor - "Aus lauter Vereinsmeierei sans einigschlupuft (sind sie hineingeschlüft", trotzdem's  eh (ohnehin) schon grengt hat." Hofmann-Montanus, Lurloch 70
Höhlendrama
  • "Das Höhlendrama tut etwas, um den Verdacht auszuschließen, der ans Licht Gelangte und zum Philosophen Gewordene kehre nur zurück, um die Voraussetzungen seiner Lebensform herzustellen..." Blumenberg 140
  • "Das Ineinandergreifen von Paideia und Politeia im Höhlendrama reflektiert eine doppelte Lehre aus dem offenen Sokratesschicksal." Blumenberg 186
  • "Höhlen-Drama in den bayerischen Alpen" SZ, Süddeutsche Zeitung Nr. 131, 10. Juni 2014, S. 1
  • "Für viele grenzt das glückliche Ende des Höhlendramas an ein Wunder: Auch Experten hatten es kaum für möglich gehalten, das Fußballteam aus seinem Zufluchtsort in vier Kilometer Tiefe sicher nach draußen zu bringen." zoe, Höhlen-Albtraum S. 8
  • "Mitgefühl lässt sich lernen, und wenn wir aus dem Höhlendrama eine Sache mitnehmen können, dann ist es das Wissen um die Notwendigkeit eines Lichts am Ende des Tunnels, einer Vision." Leserbrief von Luca Versteegen, Hamburg, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 161, 16. Juli 2018, FORUM LESERBRIEFE S. 13
Höhlendrittel "In der größten Kammer im letzten Höhlendrittel haben Forscher eigenwillige, ringförmige Strukturen entdeckt, aufgeschichtet aus zerbrochenen Tropfsteinen. Bis zu 40 Zentimeter sind die Bauten an manchen Stellen hoch, zwei von ihnen haben die Form eines Halbkreises." Filser 16
Höhlendünger
  • "Die Gewinnung des Höhlendüngers (..am Ende des ersten Weltkrieges) trug übrigens entscheidend zum endgültigen organisatorischen Aufbau der wissenschaftlichen Höhlenkunde in Österreich bei." Trimmel, S. 186
  • "In den Jahren 1920 bis 1923 hat man hier großtechnisch abgebaut und ca. 3000 Waggonladungen Höhlendünger an landwirtschaftliche Betriebe geliefert." Strasser, Mineralogische Untersuchungen 43
  • "Man wurde dadurch auf die große wirtschaftlichen Bedeutung des Höhlendüngers aufmerksam." Oedl, Höhlenforschung 10
  • "Durch das Phosphatgesetz vom Jahre 1918 wurde der Höhlendünger zum Staatsmonopol erklärt." Hochegger, Höhlenwirtschaftspolitik 2
  • "Von den 18000 Tonnen Höhlendünger, die vorhanden waren, sind unter der Leitung Dr. Schadlers bereits 15000 Tonnen abgebaut." Die Höhle, München 1922, S. 26
Höhlendüngeraktion
  • "Während es dem 1907 gegründeten Verein für Höhlenkunde in Österreich noch nicht gelang, einen verbindlichen Kataster aufzubauen, erfolgten die entscheidenden Schritte dafür erst während des Ersten Weltkriegs, als für die noch später genannte Höhlendüngeraktion über 1.500 Höhlen befahren, dokumentiert und in einem Karstkataster am Kriegeministerium gesammelt wurden." Mattes 192
  • "Im Rahmen der 1917 in Österreich-Ungarn initiierten Höhlendüngeraktion wurden 1.500 potenzielle Phosphatlagerstätten in Höhlen untersucht und bis 1924 über 23.000 Tonnen Düngererde vor allem in der Drachenhöhle bei Mixnitz, den Peggauer-Wand-Höhlen und den beiden Badlhöhlen bei Peggau gefördert." Mattes, Höhlennutzung, 293
  • "Als es nach dem Ersten Weltkrieg in Österreich zu ener Phosphatdüngerknappheit gekommen war, wurde von staatlicher Seite eine Höhlendüngeraktion gestartet." Strasser, Mineralogische Untersuchungen 43
  • Eine zweite derartige Aktion begann 1946, nach dem Zweiten Weltkrieg, erreichte aber nicht Ausmaß und Bedeutung der ersten österreichischen Höhlendüngeraktion und hatte, da die Drachenhöhle bereits ausgebeutet war, andere Höhlenobjekte zum Ziel." Faber, Drachenhöhle 74
Höhlendüngererde "Insgesamt wurden bis 1924 mehr als 23.000 Tonnen Höhlendüngererde der Landwirtschaft zugeführt." Mattes 265
Höhlendüngerforschung "Besondere Würdigung erfährt auch die für Österreich so wichtige Höhlendüngerforschung und Höhlendüngerwirtschaftslehre." Angermayer, Höhlenmuseum 40
Höhlendüngerverwertung "Sie gehörte zum Hauptaufgabenkreis eines eigenen Fachausschusses für Höhlendüngerverwertung im Staatsamt für Land- und Forstwirtschaft, des Vorgängers der nachmaligen staatlichen Höhlenkommission." Salzer, Speläologische Forschung 16
Höhlendüngerwirtschaftslehre "Besondere Würdigung erfährt auch die für Österreich so wichtige Höhlendüngerforschung und Höhlendüngerwirtschaftslehre." Angermayer, Höhlenmuseum 40
Höhlendunkel
  • "....sprichwörtliche Licht (to en Eleusini phos), nach Plutarch ein wunderherrliches Licht, das aus den Schrecknissen und der Angst des Höhlendunkels befreit hätte, oder das Heraustreten aus der Höhle als die Erfüllung des schwachen Versprechens, welches irgendein Licht in der Höhle hatte geben können, wie es bei Plato der Fall gewesen war." Blumenberg 49
  • "In diesem Kontext nun tritt nochmals die Metapher von Höhlendunkel und Sonnenlicht, mit dem merkwürdigen biologischen Einschlag, die durch Philosophie bewirkte Veränderung mit der aufschießenden Geilheit von Knollentrieben zu vergleichen:...Im dunklen Keller wachsen sie meterlang...." Blumenberg 790
  • "Diese vorher unberkannte "curiositas", Leitbegriff für ein neues, die Grenzen einer theologisch determinierten Weltsicht überwindendes Selbstbild des Menschen, nahm das Höhlendunkel nich tmehr als "natur- und gottgewollte Verborgenheit" wahr." Mattes 37
  • "In der rationalen Konfrontation wird das Höhlendunkel nicht mehr selbstverständlich als natur- und gottgewollte Verborgenheit respektiert." KATALOG 2002, S. 9
  • "Der entscheidende Fortschritt in der Erkenntnis anfänglicher Kunst, den Leroi-Gourhan und die gleichzeitig arbeitende Lamping-Emperaire gleichwohl erzielten, bestand darin, die Bildhauer und Maler nicht in erster Linie als jagende, essende, angstbesetzte oder sich im Höhlendunkel mittels Schamanen und interessanten Pilzen in Trancezustände versetzende Wesen zu erschließen, sondern als denkene Wesen ernst zu nehmen, die mit hohem Aufwand - es muß Tage und Wochen gedauert haben, einzelne dieser Artefakte herzustellen - etwas taten, das nicht nahelag." Kaube, Anfänge 116
Höhlenduplikat "Man baut eine Kopie, beschlossen die Politiker: größer und besser als alles bisher, einschließlich des Höhlenduplikats von Lascaux." Hanimann, S. 10
Höhlendurchforschung "Eine von einer Kalkrinde überzogene und dadurch für  nähere Untersuchungen nicht zu benützende Schädelhälfte befindet sich in der Münchener paläontologischen Sammlung, welche aus jener ersten Zeit der Höhlendurchforschung herrühren könnte, aber über den Fundort und die sonstigen Fundverhältnisse fehlen alle Angaben." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 489
höhlendurchlöchert "Der nächste Tag brachte eine interessante Schlauchbootfahrt entlang der höhlendurchlöcherten Steilküste bis zur Grotta del Bue Marino." Leja, Ferdinand, Nachlese zum Bericht über die Sardinienfahrt 1969, Der Schlaz 3-1970
Höhlendynamik "Soll dies auch bei Makroformen möglich gewesen sein? Ob Großknochen in gleicher Weise auf die Höhlendynamik reagieren wie die Elemente der Nagerschichten, darüber können erst eingehende Versuche Aufschluß geben." Vohnicky, Höhlenbärenjäger 70
Höhlenecho Höhlenecho

Dies ist das Gespräch
der Zeiten  vor und danach
Wie habt ihr gelebt...
Manfred Peter Hein, die Horen 274-2019, S. 130
Höhleneigentümer
  • "Die Frage, wer bei Unfällen in Höhlen zur Rechenschaft gezogen wird, treibt nicht nur Höhlengänger, sondern auch Höhleneigentümer um." Schneider 24
  • "Der Höhleneigentümer ist in aller Regel nicht verantwortlich, wenn in seiner Höhle ein Unfall geschieht, denn es obliegt ihm normalerweise keine Sicherungspflicht." Schneider 25
Höhleneigner "Der Höhleneigner könnte sich über ein Geschenk von ein paar Eichhörnchen oder Hasen geehrt fühlen." Saknussem 33
Höhleneinbruch
  • "Da Höhlenschutt wesentlich mehr Raum einnimmt, muß sich ein seitlicher Höhleneinbruch nicht immer bis zur Oberfläche durchpausen." Miotke, Mammoth Cave 63
  • "In den klammartig verengten Teile des Tales ca. 1 1/2 km von Tüchersfeld entfernt finden sich an den Steilwänden deutliche Anzeichen von Höhleneinbrüchen; den auffallenden Kessel, zu welchem das Tälchen unmittelbar nördlich von Tüchersfeld sich erweitert, möchte ich gleichfalls auf einen dolinenartigen Einbruch zurückführen." Neischl, Höhlen 38
Höhleneindruck
  • "Und damit ist auch fast das Ende dieser Reisebeschreibung erreicht, eigentlich hätte alles viel kürzer werden sollen, aber die Woche war so voll von Höhleneindrücken, daß trotz der vielen Schreibmaschinenseiten nur ein Bruchteil von dem gesagt ist, was man erzählen könnte." Holvan, Impressionen 40
  • "Am wenigsten einen Wintergarten ähnelt der Grottensaal des Lindenhofs in Alterstadt - der Höhleneindruck überwiegt." Berger, Grotten-Interieur 391
Höhleneingang
  • B"Der Pfad führt über ins Eis gesägte Stufen entlang einer Kluft zwischen schwarzem Fels auf der einen und geheimnisvoll glitzerndem Eis auf der anderen Seite weiter hinab in die nach einem ihrer Erforscher benannte Fuggerhalle gut 50 Meter unterhalb des Höhleneingangs." Beisel R2
    Schellenberger Eishöhle
  • "So wie die im Tageslicht Zurückgebliebenen auf die Berichte der Reisenden angewiesen sind, um sich ein Bild von der Kehrseite der Oberwelt zu machen, hoffen diese auf die ungeteilte Neugier ihres am Höhleneingang ausharrenden Publikums." Mattes 22
  • "Da die Karstquellen z.T. als Blue Hole Springs entwickelt sind und auch die Wasseraustritte aus einem Talkliff so verschüttet sind, daß es nicht möglich ist, weiter in die Höhle einzudringen, bleiben nur die Höhleneingänge, die in höhere Höhlenetagen führen." Miotke, Mammoth Cave 50
  • "In dieser relativ jungen kognitiven Attitüde ist es möglich, das anatomische oder ethnographische Objekt Vulva deskriptiv und operativ zu behandeln, ohne daß motivationale Abkömmlinge des nachneolithischen Sog- und Drangverhaltens am Höhleneingang ins Spiel kämen." Sloterdijk, Sphären 1 289
  • "Lochtretloch....Der eigentliche Höhleneingang ist durch mehrere kugelige Felsblöcke - dem 'Kugellager' - verlegt." Keim, Steinplatte 159
Höhleneingangsbereich "Farne brauchen etwas mehr Licht, aber auch ihnen sagt die Feuchtigkeit im Höhleneingangsbereich zu." Bauer, ohne Sonne 62
Höhleneingangsnähe "Laß besonders in Höhleneingangsnähe keine Stiefelabdrücke zurück." Saknussem 32
Höhleneingangspunkt "Das Fehlen eines zusammenhängenden Kartennetzes im Maßstab 1:25000 - ein Übelstand, dem baldmöglichst Abhilfe geschaffen werden sollte - zwingt dazu, die Eintragung des Höhleneingangspunktes in die Atlasblätter der topographischen Karte von Bayern i. M. 1:50000, deren Längengrade nach dem Münchener Meridian orientiert sind, vorzunehmen." Huber, Das Höhlenkataster 22
Höhleneingangsskulptur/en "Kommt es zu einer Konfrontation von Auge und Mutterleibseingang - man denke etwa an hinduistische Höhleneingangsskulpturen, die der Yoni-Vulva nachgebildet sind -, so tritt die Untersuchung des Intimitätsfeldes in ihre kritische Phase ein." Sloterdijk, Sphären1 287
Höhleneingeschlossenheit "Der immer drohende - besser vielleicht: immer als bedrohlich empfundene - Solipsismus spricht auf die Bedingungen von Höhleneingeschlossenheit und Erfassung der Höhlensituation passungsgenau an." Blumenberg 700
Höhleneinheit / -en "Die Formen dieser vertikalen oder zumindest steileren Höhlengänge wurden bereits während der Beschreibung der Höhleneinheiten ausführlich gehandelt, so daß hier auf eine weitere Darstellung verzichtet werden kann." Miotke, Mammoth Cave 62
Höhleneinmessung "Bei der Höhleneinmessung ging es in erster Linie darum, für die Höhlenforschung bedeutende Eingänge einzumessen." Müller, Bräuning, Höhlenvermessung am SMK 93
Höhleneinrichtung "Maximiliansgrotte..Im Jahr 1855 wurde eifrig an der Höhleneinrichtung gearbeitet." Illmann, Maximiliansgrotte 27
Höhleneinsamkeit "Der Gang in die Höhleneinsamkeit kostet Überwindung." KATALOG Reise S. 12
Höhleneinsatz "Im rauhen Höhleneinsatz liegt der Fehler aber erfahrungsgemäß bei 3 bis 5°, auch wenn man eine in 1°-Schritten geteilte Skala auf einen Teilstrich genau abliest." Bosser, Dokumentation 261
Höhleneinsitzer "Der Naturforscher langweilt sich nicht. Nein gewiß nicht. Wie das zugeht, haben Platos Höhleneinsitzer schon vorgeführt, zugleich gezeigt, worin der Preis für solche Kurzweiligkeit bestand." Blumenberg 655
Höhleneinstieg
  • "So musste beispielsweise Martel das Forschungsmaterial zur Befahrung der Magdalena jama bei Postojna erst mittels Pferdewagen zum Höhleneinstieg transportieren lassen." Mattes 226
  • "Es wurden befahren die Létrasi-Vizes-Barlang (bekannter unter dem Namen Pflitsch-Platsch-Höhle, Kis-Köháti-Zsomboly (Höchster Höhleneinstieg Ungarns), .... Preiß, Ungarn 32
Höhleneinsturz
  • "In den Fürst Windischgrätz-Höhlen in den Forsten von Haasberg sieht man alle Stadien des Thalbildungsprozesses durch Höhleneinsturz mitten im einstigen Verlauf der Höhle, die vom Zirknitzer- bi sin das Planinathal gereicht haben muß." Kraus 200
  • "Örtlich sind im Mammoth Cave-Gebiet jedoch Einbruchdolinen durch Höhleneinsturz entstanden." Miotke, Mammoth Cave 63
  • "Die lokal kürzere oder längere Ausdehnung solcher durch Höhleneinsturz veranlassten Talstrecken läßt sich aus den heutigen Verhältnissen heraus ziffernmäßig nicht mehr angeben." Neischl, Wanderungen 138
Höhleneintopf "CRAMER schließlich fällt 1931 ebenfalls in Brückners Höhleneintopf zurück (dessen irreführender Text bleibt übrigens bis zur 6. Auflage 1928 immer gleich), indem er das Neischl-Foto (D108) abbildet, als "Emmertshöhle" bezeichnet, die Beschreibung der D112 dazu liefert, und setzt dem Ganzen noch eine Spitze auf, indemer auf Gümbels Karteneintrag hinweist - der sich ja auf die D379 bezog." Illmann, Gaillenreuther Höhlensalat 40f.
Höhleneintritt "Mögen die Zeiträume zwischen dem Höhleneintritt und der Bebilderung der Höhlenwände auch lang gewesen sein, so ist doch der Zusammenhang von Höhle und Bildlichkeit, den der platonische Mythos wiederhergestellt hat, von einer schönen Faßlichkeit." Blumenberg 26
Höhleneintrittsgebühren "Die industrielle Schauhöhlenwirtschaft will eine Höhle zu dem Zwecke als Schauobjekt einrichten und bewirtschaften, um durch Erhebung von Höhleneintrittsgebühren sowie durch den Verkauf von Ansichtskarten, anderen Druckschriften, Höhlenandenken u. dgl., eventuell auch durch den Betrieb eigener Gastwirtschaften und Unterkunftshäuser aus dem Höhlenunternehmen einen fortlaufenden Gewinn zu ziehen." Willner, Jenolan Caves 99
höhleneinwärts
  • "Um fünf Uhr morgens kann er doch nicht höhleneinwärts gehen. Hat er sich etwa verirrt?" Nünlist 201
  • "Die entgegengesetzte Blickrichtung, höhleneinwärts, kennen wir von Kuwassegs Lithographie Kater=Höhle bei Weitz./im Gratzer Kreise." Erhard Holzmann 319
  • "Diese scheint kein einheitliches Gefälle zu besitzen, da es im Druckröhrengang von SW nach NO geht, in der 8m-Spalte aber, wegen der kurzen Strecke schwierig festzustellen, wahrscheinlich höhleneinwärts NO-SW." Schmidt, K., Altmühltal 6
  • "Im tiefsten Schluf verschwindet der Luftzug, der höhleneinwärts gerichtet ist." Deubner, C., Forschungen im Hagengebirge 13
  • "Eisriesenwelt..sie ergaben dort zwischen Frühsommer und Spätherbst Windgeschwindigkeiten von rund 0,1 m/s (tagwärts gerichtet), die im Winter auf etwa das Doppelte anstiegen (höhleneinwärts gerichtet; Monatsmittelwerte). Spötl, Pavuza, Höhlenatmosphäre 131
Höhleneinzelaufnahme "Dies ist unbedingte Voraussetzung in allen jenen Fällen, in denen es sich nicht um gelegentliche Höhleneinzelaufnahmen, sondern um Serienaufnahmen, die untereinander in Beziehung stehen, handelt." Kyrle, Blitzlichtaufnahmen 14
Höhleneis
  • "Das Höhleneis entsteht im Winter und ein Teil desselben überdauert den Sommer." Kyrle, S. 113

    Petershöhle, Fränkische A
  • "Nicht zuletzt geht eine der schönsten Erscheinungen in Höhlen darauf zurück: das Höhleneis." Franke 248
  • "Die beiden Botaniker Hans Schmeidl und Friedrich Kral haben die interessante Entdeckung gemacht, daß auch das Höhleneis Pollenkörner enthält. In der Schellenberger Eishöhle im Untersberg und in der Dachstein-Rieseneishöhle entnahmen sie Proben..." Franke 253
  • "Immerhin zog Nagel daraus die richtige Erkenntnis, dass die Bildung von Höhleneis eine Folge der winterlichen Abkühlung sein muss." Spötl Pavuza, Eishöhlen 140
  • "In einigen hundert Höhlen in Österreich führt diese Winterabkühlung verbunden mit einer stabilen sommerlichen Luftschichtung zur Bildung von Höhleneis." Spötl, Pavuza, Höhlenatmosphäre 126
Höhleneisbildung
  • "Nicht umsonst weisen sie im Hochgebirge besonders starke Höhleneisbildung auf." Bauer, ohne Sonne 93
  • "In der östlich anschließenden "Dürren Wand" liegt das Tablerloch, welches Eis enthält und zum Gegenstande umfangreicher wissenschaftlicher Studien über die Höhleneisbildung durch Professor Hans Crammer gemacht wurde, ebenso wie das Eisloch im Schneeberg." Oedl, Höhlen in den Ostalpen 17
  • "Auch in Moränenwällen und Gesteinshalden können wir häufig, allerdings nur sehr kleinräumige Überdeckungshöhlen feststellen, die besonders durch ihre abnormen Temperaturverhältnisse ein allgemeineres Interesse für die Speläometerologie und für die Höhleneisbildungen beanspruchen." Kyrle, Theoretische Speläologie 18
Höhleneisenbahn "Sechshunderttausend Besucher fahren Jahr für Jahr mit der Höhleneisenbahn in die Adelsberger Grotte in Jugoslawien, um eine der berühmtesten und schönsten Höhlen der Welt zu besuchen." Bauer, Sonne 7
Höhleneisform "Permanente Höhleneis bzw. Höhleneisformen sind solche, die wohl während ihrer Degenerations- und Regenerationsstadien ganz verschiedene Formen und Mächtigkeit durchmachen können." Kyrle, Theoretische Speläologie 122
Höhleneismessung "Weitere Themen der aktuellen Forschung wie Faserkalzitvorkommen, Gipsblumen, konzentrische Ringe und Höhleneismessungen, werden kurz vorgestellt." Schneider 72
Höhleneistemperatur "Auch über die Höhleneistemperaturen, Lufthaltigkeit, Spannungsverhältnisse und chemische Zusammensetzung sind wir sehr lückenhaft oder gar nicht unterrichtet." Kyrle, Theoretische Speläologie 127
Höhleneisuntersuchung "Hier Abhilfe zu schaffen vermögen aber nur genaueste Höhleneisuntersuchungen, deren Ergebnisse die Grundlagen für die praktische Bekämpfung der vorerwähnten schädigenden Einflüsse geben müssen." Kyrle, Theoretische Speläologie 127
Höhleneis-Vorkommen "Alles großen Höhleneis-Vorkommen sind hinter unterkühlten unteren Eingängen von  meist kilometerlangen Höhlensystemen durch Frieren von Sickerwasser entstanden." Spötl, Pavuza, Höhlenatmosphäre 126
Höhlenelend "So hat der Hauser-Mythos seinen ganzen Facettenreichtum vom Höhlenelend bis zur Prinzenlegitimität hergegeben, um das Schicksal des von Recht und Wirkung ausgesperrten Philosophen daran zu reflektieren." Blumenberg 411
Höhleneltern "Wir stapften über einen laubbedeckten dunklen Waldweg auf unsere "neue" Samhain-Höhle zu. Wir "Höhleneltern" illuminierten den "grünen Tempel" mit Fackeln." Limpöck, Zauberkraft 183
Höhlenende
  • "Während vier von ihnen die Höhle bis zum Höhlenende befuhren, wartet Frau Hilde Wirth in einem kleine Raum innerhalb der Höhle.." Häck, Mäanderhöhle 15
  • "Die Raumhöhe im Hauptgang beträgt nach dem 0,5 m hohen Eingangsschluf bis zu 2 m und sinkt am Höhlenende wieder auf 0,4m. Perkmann, Luetscher 42
  • "Vom eineinhalb meter höheren boden- und zugleich höhlenende fließt ein kleiner rinnsal durch den weichen sand, der einen hohen anteil an montmilch aufweist, gegen den eingang." AGS 49
  • Alexander, jung und schlank, schob sich gleich in den engen Gang am Höhlenende und kam mit der Nachricht zurück, dass alles ganz gut schlufbar sei und am Ende ein kleiner Raum mit Tropfsteinen käme." Lindenmayr, ICE 68
  • "Das Höhlenende liegt nach der Vermessung des Berichterstatters im Labyrinth nicht unterhalb des "Ost-Astes" der Höhle, sondern weit gegen Norden vorgeschoben." Trimmel, Schneckenloch 88
Höhlenendpunkt
  • "Seit 2012 sind auch hier die aktuellen Höhlenendpunkte mit den spannenden Fortsetzungen - nur noch in sehr anstrengenden Touren ("Ochsentouren") mittels eines Vorstoßbiwaks tief im Bergesinnern zu leisten.." Müller, Allgemeines zum Kataster 3
  • "Danach macht der Gang einen 90°-Knick in östlicher Richtung. Nach ca. 3 m wird die Höhe immer niedriger, um dann dem Höhlenendpunkt zu markieren." Miedaner, Pfarrholz 42
Höhlenendzone
  • "200 m danach sind in einem Saal, der das Ende der Hauptgalerie bildet, schwarze Strichzeichen angebracht, die genausowenig einheitlich sind wie die Flächen am Eingang; sie bilden die Zeichen der Höhlenendzone." Leroi-Gourhan 416
Höhlenentdecker "Es hat in Freuds Schule....gelegentlich Widerstand oder gar Widerwillen gegen die Verwechselbarkeit von theoretischer und ästhetischer Einstellung des Höhlenentdeckers Freud und die daraus folgende oder zu folgernde Entlassung der Analyse wie der Analyanden aus der Moral gegeben." Blumenberg 698
Höhlenentdeckung
  • "Das an Höhlen reiche Tennengebirge durchstreifte er (Czoernig) nach neuen Höhlenentdeckungen, er machte das (!) hochalpine Karst zum Ziel besonderer Erforschung"
  • "Ganz so einfach ist die Höhlenentdeckung in Mitteleuropa freilich nicht überall. Die grünen Karstgegenden sind sicher schon recht eingehend durchforscht.." Franke 39
  • "Höhlenentdeckungen sind heute in Franken selten geworden." Niggemeyer und Schubert, in Heller, Zoolithenhöhle, 1972, S. 57
  • "Die Höhlenentdeckungen waren besonders mit dem Anwachsen des Tourismus in den 20er und 30er Jahren von privater Seite vorangetrieben worden." Miotke, Mammoth Cave 22
  • "Die Eiskogelhöhle sollte die letzte bedeutende Höhlenentdeckung Abels bleiben." Klappacher, Abel 116
Höhlenentomologe "Am wenigsten schaden können die angehenden Höhlenentomologen; denn wer mit den Fangarten nicht vertraut ist, und die Thiere nicht kennt die er fangen soll, der wird sicher nur geringe Beute machen." Kraus 236
Höhlenentstehung
  • "Als Höhlenentstehung bezeichnet man die Anfangsphase der Hohlraumbildung, die so lange andauert, bis die Höhle im Sinne der eingangs gegebenen Definition vorhanden und den mannigfachen Vorgängen der Höhlenentwicklung unterworfen ist." Trimmel, S. 11
  • "Im Prinzip aber darf man das Problem der Höhlenentstehung als gelöst betrachten." Franke 146
  • "Tatsächlich gilt die Riesending-Schachthöhle als Musterbeispiel für die Höhlenentstehung in den Nördlichen Kalkalpen." Kanning, 1000 Meter R 13
  • "Denn es ist mittlerweise offensichtlich, daß der Mechanismus der Höhlenentstehung ein parapsychologischer ist, oder, genauer gesagt, ein psychokinetischer. " Davis 12
  • "In den 1960er Jahren meinte der Schweizer Geograph und Höhlenforscher Alfred Bögli den Schlüssel zur Höhlenentstehung gefunden zu haben." Plan, Spötl 35
Höhlenentstehungsphase
  • "Datierungen bestätigten dieses Modell der sogenannten Höhlenentstehungsphasen (Häuselmann et al. 2007)." Plan, Spötl 46
  • "Siebenhengste...Das Labyrinth ist in mindestens fünf Höhlenentstehungsphasen entstanden, da das überliegende Karrenfeld das Regenwasser sehr schnell in den Untergrund leitet, werden die alten Gänge immer wieder durch jüngere Schächte und Mäander durchschnlagen und bilden so einen der Gründe für die Komplexität." Häuselmann, Siebenhengste
Höhlenentstehungsprozeß "Lettenmayerhöhle...Auch von dieser mögen noch manche Stücke niedergebrochen sien, im allgemeinen hat aber damit der Höhlenentstehungsprozeß nach der Höhe zu sein Ende gefunden." Kyrle, Theoretische Speläologie 23
Höhlenentstehungstheorie
  • "Die Höhlenentstehungstheorien zur Zeit der deutschen Romantik reflektierten die Verschwränking zeitgenössischer geologischer und literaturwissenschaftlicher Diskurse." Mattes 119
  • "Aus der Vielfalt der um 1800 publizierten Höhlenentstehungstheorien, die vulkanische, chemisch-mineralogische oder hydrologische Erklärungsmodelle favorisierten, seien hier nur jene von Georges-Louis Leclerc de Buffon, Charles Édouard Thirria und Théodoe Virlet herausgegriffen." Mattes, Geschichte 380
Höhlenentwässerung
  • "Im übrigen berühren die höhlenwirtschaftspolitischen Probleme hauptsächlich Fragen der Bodenpolitik, und zwar sowohl der Bodenvermehrungspolitik (wegen der Möglichkeit der Landgewinnung durch die Höhlenentwässerung überfluteter Kesseltäler usw.), dann der Bodenschutzpolitik..., weiters der Meliorationspolitik..., endlich der Bodenbenutzungspolitik, wozu die Regelung der Höhlenrechtsverhältnisse, ferner die Ordnung der Angelegenheiten der Höhlenwasserwirtschaft, die Ermöglichung der Verwendung von Höhlen für die Käsereiwirtschaft u. dgl. gehören.." Hochegger, Höhlenwirtschaftspolitik 3
  • "Ein Gegenstück zu der durch Bewässerung herbeigeführten Meloriationstätigkeit bildet die Landgewinnung durch Höhlenentwässerung überfluteter Kesseltäler sowie die Entsumpfung von Gebieten, die durch die Beseitigung der Verklausung von Abflußhöhlen herbeigeführt wird." Zarboch, Wirtschaftliche Bedeutng 26
Höhlenentwicklung
  • "Die Höhlenentwicklung ist daher ein komplexer, im einzelnen schwer erfaßbarer Vorgang. ....nahezu jede Höhle gewinnt ein individuelles Gepräge..." Trimmel, S. 25
  • Unter diesen Umständen geht die Höhlenentwicklung offenbar rasch vor sich, und sie führt auch zur Entstehung großer Höhlen mit großen Räumen." Franke 23
  • "Dies schließt nicht aus, daß in der Frühzeit der Höhlenentwicklung ein in seinem Formenschatz vorwiegend durch Erosion und Korrosion eines beständigen Gerinnes bestimmtes Raumsystem vorhanden war." Trimmel, Schneckenloch 102
  • "In den dünnbankigen Kalkschichten kommt es zu geringerer Höhlenentwicklung als in dicken Schichten." Bauer, ohne Sonne 115
  • "Entsprechend der Lage im Relief, dem Gestein und seiner Lagerung sowie der Zeitdauer, die für die Höhlentwicklung gegeben war, besitzen die Höhlen einen mehr oder weniger gut ausgeprägten Gradienten, zum lokalen Vorfluter." Miotke, Mammoth Cave 1
Höhlenentwicklungsprozeß "Wie dieser Höhlenentwicklungsprozeß zeitlich ablief, läßt sich vorerst nicht sagen." Wimmer, H., Die Problemstellung
Höhlenentwurf "Vorgaben für den letzten Höhlenentwurf", Blumenberg 808
Höhlenerbe "Das Ziel aller Mitglieder der SGH und insbesondere ihrer Kommission für Höhlenschutz ist es, dazu beizutragen, das Höhlen- und Karsterbe zu erhalten in der ganzen Schweiz." Plattner, Ermitage 60
Höhlenerde
  • "Während zunächst nur in der Badlhöhle, den Peggauer-Wand-Höhlen und der Lettenmayerhöhle bei Kremsmünster Höhlenerde abgebaut wurde, konzentrierte sich die später durch Grubenbahnen, Seilriesen, Rutschen und Seilbahnen industriell betriebene Gewinnung auf die Drachenhöhle bei Mixnitz." Mattes 265
  • "In Österreich wurde diese Frage rücksichtlich der phosphorsäurehaltigen Höhlenerde durch das früher erwähnte Phosphatgesetz bejaht." Hochegger, Höhlenwirtschaftspolitik 2
  • "Bei diesen Bildungen neuer Höhlentagöffnungen stürzt auch immer, meist sogar in ziemlich großer Ausdehnung, die Vegetationsdecke mit in die Tiefe und das wirre Durcheinander von Höhlenerde, zerrissenen Fetzen der Pflanzendecke und gebrochenen und verstürtzen Baumstämmen sind die untrüglichen Zeichen einer eingetretenen Katastrophe." Kyrle, Theoretische Speläologie 165
Höhlen-Erlebniswelt "Seit 2016 gibt es nahe der echten Höhle, beim Ort Montignac, ein Lascaux-Museum, es ist viel mehr als eine Replik, es ist eine virtuelle Höhlen-Erlebniswelt, in der der Besucher staunend begreifen kann, was die Menschen der Urzeit zu leisten vermochten." Maier-Albang, Steinzeit verstehen, S. 34s
Höhlenevent "(Dachsteinhöhlen) Nach diesen beiden Höhlenevents fahren wir mit der Seilbahn hinauf zur Bergstation." Kleemann 89
höhlenerfahren
  • "Michael Petermeyer...Er ist höhlenerfahren, hat an mehrtägigen Exkursionen in bis zu 1000 Meter Tiefe teilgenommen und ist momentan das Back-Up." Kanning, Erst Visite R 13
  • "Zu dem Team gehörten auch zwei Geologen, höhlenerfahrene Grabenstettener Bürger und der Oberlenninger Schultheiß Carl Sigel." Hillegart, 13
  • "(Dr. Stefan Dahm) Er beherrschte die Technik, war fit und höhlenerfahren und teilte meine Einstellung zum Thema Höhlenschutz." Hallinger, Dahm 39
  • "Seit ein Uhr nachts ist ein erster höhlenerfahrener Notarzt aus Österreich auf dem Weg zu dem Verletzten." Abromeit, Rettung 64
Höhlenerfahrung
  • "Subterrane Reiseberichte sind von den bereits besprochenen Höhlenbüchern zu differenzieren, da zweitere zumeist keine individuellen Höhlenerfahrungen wiedergeben, sondern Textstellen aus unterschiedlichen Reiseberichten übernahmen und diese miteinander kombinierten." Mattes 162
  • "Die leichter Zugänglichkeit hat leider schon Taucher ohne genügende Höhlenerfahrung zu fatal endenden Abenteuern verleitet." Wildberger 128
  • "Gmelins vielfältige Höhlenerfahrungen, zunächst im Landschaftsgarten und dann als Begleiter der geologischen Exkursionen seines Bruders, sind schon in anderem Zusammenhang erläutert worden." Röder 96
  • "Hierin entspricht Eichholz' Vision in der Grotte einem Deutungsmuster von Höhlenerfahrungen als Passagen, das auch den Bewährungsproben mythischer Helden und später den Einweihungsriten der Geheimggeesellschaften zugrunde lag." KATALOG Reisen S. 28
  • "Wir haben nicht einfach wild durcheinander über unsere Höhlenerfahrungen reflektiert, sondern gezielt und gelenkt." Lindenmayr, Höhle-Religion-Psyche '92, 22
Höhlenerfassung "So sind Friedrich Simony ab 1840 die ersten naturwissenschaftlich-höhlenkundlichen Studien im Dachsteingebiet zu danken, schließlich hat Franz Kraus in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die systematische Höhlenerfassung in diesem Gebiet eingeleitet, und den vereinsmäßig organisierten Höhlenforschern ist bereits 1910 der Durchbruch in die großen Höhlensysteme des Dachsteins gelungen." Mais 21
Höhlenerforschung
  • "Er hat allerdings seit fast zwölf Tagen ein unbehandeltes Schädel-Hirn-Trauma, nachdem er bei einer Höhlenerforschung am Pfingstsonntag von einem herabfallenden Stein getroffen worden war." Kanning, Raus R2
  • "Bald nach den ersten größeren Höhlenerforschungen in den Alpen, die im Wesentlichen am Ende des 19. Jahrhunderts begannen, wurden bereits einige Höhlen auch für die Allgemeinheit zugänglich gemacht." Oedl, Spötl, Schauhöhlen 369
Höhlenerkundung
  • "Und in Übersee zeichnen Missionare, Gelehrte und Eroberer für die ersten Höhlenerkundungen verantwortlich." Wenger 121
  • "Innerhalb weniger Jahrzehnte wird die praktische Höhlenerkundung nachhaltige Veränderungen erfahren." Wenger 127
  • Von Franz Kraus bei seinen Höhlenerkundungen im Salzkammergut weiterentwickelt, benötigte man ein an einem Einfachseil mittig befestigtes, 60 cm langes, festes Rundholz oder Brett." Mattes 227
  • "Leonarndo da Vincis Bericht einer Höhlenerkundung ist dafür ein frühes Zeugnis." KATALOG 2002, S. 9
  • "Selbst für die sportliche Höhlenerkundung ist es sinnvoll, mit Rhythmusänderungen zu rechnen." Bauer, ohne Sonne 30
Höhlenerlebnis
  • "Man sieht, wie wenig an "Geschichte" des Menschen als Gattung im Zusammenhang mit dem Höhlenerlebnis gedacht wurde." Blumenberg 560
  • Wie viele Besucher angegeben haben, ist aber das Höhlenerlebnis dort viel unmittelbarer, wo man noch Karbidlampen an die Leute verteilt und sie die Gangfortsetzungen so sehen wie der Höhlenforscher: als schwarze Löcher, die sich ins Unendliche zu erstrecken scheinen." Franke 35
  • "Auch stilistisch arbeiteten Befahrungsberichte teils bewusst mit der literarischen (Über)formung tatsächlicher Höhlenerlebnisse, versuchten die Forscher doch ihre Leistungen besonders hervorzuheben." Mattes 25
  • "Ohne darüber zu sprechen, zogen wir zeitig los - Hauptsache ein gesichertes Höhlenerlebnis für heute - alles andere wird sich anschließend schon austragen." Peter, Gabun 2. Teil 29
  • "Allein in den drei Regierungsbezirken Ober-, Mittel- und Unterfranken gibt es mehr als 15 Anbieter von Höhlenerlebnissen." Preu, Höhlenführer 76
  • "In seiner Studie über Humboldts Weltbewusstsein hat Ottmar Ette herausgearbeitet, wie dieser in seinen verschiedenen Schriften auf die Höhlenerfahrungen zurückkommt und wie die Beschreibungen der Höhlen von Caripe und von Ataruipe zu einer philosophischen Auseinandersetzung mit dem platonischen Höhlengleichnis werden." Messling, Höhlenobsession 11
höhlenerprobt "Um die Neugierde zu stillen, fuhr ich daher am 1.6.1951 (Fronleichnamstag, Abfahrt 4.45 Uhr) zusammen mit dem ebenfalls schon höhlenerprobten Bergfreund Erich Harrer ("Lucki") auf meiner KTM-Pony, einem Zweisitzer-Moped, nach Ebensee, von wo wir zur Spitzlsteinalm (1060 m, in älteren Karten mit 1082 kotiert) aufstiegen, um über den 1908 angelegten Julius-Daxner-Steig hinab zum Traunsee und zur Karbachmühle zu gelangen." Fritsch, Rötelseehöhle 88
Höhlenersatz "Schon die erste Hütte - der von der Erde nicht mehr bereitgestellte Höhlenersatz -, die zur Vergrößerung des Aktionsradius bei mehrtägigen Verfolgungen von Beutetieren gedient haben mochte, ergab Ausdehnung des Volumens von Sichtbarkeit..." Blumenberg 60
Höhlenerscheinung
  • "Damit würde deutlich, daß das Goldloch keine isolierte Höhlenerscheinung in einem ansonsten völlig lochlosen Gebiet ist, sondern inmitten eines richtigen Kompleses liegt." Lindenmayr, Goldloch 24
  • "Die Möglichkeit einer derartigen positiven Höhlenverwertung gründet sich auf der Tatsache, daß es Höhlen gibt, die bei zweckentsprechender Organisation und Führung eines förmlichen Betriebes geeigent sind oder doch für geeignet gehalten werden, jedes Verlangen eines größeren Menschenkreises plangemäß zu befriedigen, das darauf ausgeht, die Mystik, mit der eine Welt von Sagen, Mythen und Legenden erfundener Geschichten oder abenteuerlicher Befahrungs- und Forschungsberichte die finstere Unterwelt umgibt, selbst einmal empfinden zu können oder die Stätte sagenhafter- und geschichtlicher Begebenheiten kennenzulernen, die märchtenhafte Pracht der Tropfstein- und Eisbildungen zu schauen und dem Tosen unterirdischer Ströme zu lauschen, wissenschaftliche interessante Höhlenerscheinungen in der Natur betrachten zu können, oder allenfalls auch den Drang nach touristischer Betätigung in seltsamem Gelände zu befriedigen." Willner, Jenolan Caves 98
Höhlenerschließung
  • "Die Erleichterung des Besuches von Höhlen erfolgt durch Ausbau der Zugangsmöglichkeiten, durch Einbau von Weganlagen und durch Einbau von Beleuchtungsanlagen. Bei einfacher Erschließung wird der Besucher lediglich auf die Möglichkeit des Besuchs aufmerksam gemacht.... " Trimmel, S. 190

    Skocjanska jama - Brücke über die unterirdische Reka
  • "Der Universalitätsanspruch der Naturwissenschaften und die öffentliche Darstellung der Forschungsergebnisse als Triumph der Menschheit und einer männlich konnotierten Wissenschaft rechtfertigten nich tnur die Zerstörung von Höhleninhalten, sondern auch den verantwortungslosen Einsatz der slowenischen Bevölkerung als "Grottenarbeiter" bei Höhlenerschließungen." Mattes 176
  • "Für die Erschließung hatte sich sogar eine Gesellschaft, die "Gesellschaft zur Höhlenerschließung" gegründet." Boldt, Grußworte, in: Herzlich willkommen in Laichingen, in: 125 Jahre Tiefenhöhle 70 Jahre Höhlen- und Heimatverein, Laichingen 2017
  • "Verwaltung und Erschließung der Adelsberger Grotte dienten für viele spätere Höhlenerschließungen als Muster, und die Erforscher der unterirdischen Wasserwege des klassischen Karstes im Einzugsgebiet der Poik waren die Begründer der wissenschaftlichen Speläologie." Trimmel, Symposium 111
  • "Besonders der Ausbau der Schauhöhlen ist ein wichtiger Punkt in der Höhlenerschließung und erfordert viel Kopfzerbrechen." Oedl, Schauhöhlen 48
Höhlenerstbefahrer "Der Höhlenerstbefahrer konnte sich vor Staunen kaum fassen." Stenzel, Befahrung, S. 12
höhlenerweiternd "Bereits wenig später erkannte man den Zusammenhang zwischen den reichen Gipsvorkommen und der Schwefeltherme: die Umwandlung von Kalk in Gips duerch Schwefelsäure wurde als höhlenerweiternder Prozess beschrieben." Spötl, Plan, Hypogene Karsthöhlen 55, in: Spötl, Plan, Christian, Höhlen und Karst in Österreich
Höhlenerweiterung
  • "Die Mischungskorrosion erfolgt unter Wasser.....Man hatte nämlich gedacht, daß unter dem Wasserspiegel keine Höhlenerweiterung mehr möglich sei..." Franke 106
  • "Das ist eine Bestätigung für die Tatsache, daß beim Übergang von der Höhlenerweiterung durch Mischungskorrosion zu jener durch Sohlengerinne auch eine Umkehr der Fließrichtung erfolgen kann." Franke 142
  • "Die Hauptarbeit bei der Höhlenerweiterung wird vermutlich durch Erosion geleistet." Glaser, Glaziomania 41
  • Während die Höhlenerweiterung relativ langsam erfolgt, ist der Stollenbau sehr abrupt." Miotke, Mammoth Cave 63
  • "Das bedeutet, daß die Höhlenerweiterungen, für die Inkasion als formenbildendes Agens vorausgesetzt werden muß, älter sein müssen als die geringmächtigen Schuttansammlungen auf der Höhlensohle: als sie entstanden muß die Höhle durchströmendes Wasser noch in der Lage gewesen sein, die anfallenden Schuttmengen zu lösen und wegzuführen." Warrlich, Hohlloch 66
Höhlenerzählung
  • "Im folgenden wird die Höhlenerzählung des Sokrates bezweckt unterschiedlich bezeichnet, sowohl als Mythos wie als Parabel." Blumenberg 89
  • "Dieser letzte Satz der Höhlenerzählung macht die Isolierung des so viel herangezogenen und dabei unvermeidlich herausgeschnittenen Mythos unzulässig." Blumenberg 95
  • "Höhlenerzählungen aus der Reformation und Gegenreformation finden sich in Salzburg, in der Steiermark, in Nieder- und Oberösterreich." Wirth 343
höhlenerzeugend "Wagner hat sie als "höhlenerzeugende Firstspalte" bezeichnet." Trimmel, Schneckenloch 101
Höhlenetage
  • "Es gibt aber auch unscheinbare Hinweise auf frühere Höhlen, beispielsweise Reste von Tropfsteinen an der Felsoberfläche. Man kann sie als Beweis dafür nehmen, daß hier eine ganze Höhlenetage lag, deren Überdeckung inzwischen abgetragen wurde." Franke 92
  • "Höhlenetagen bilden sich dort meist an Schichtgrenzen aus, und zwar insbesondere dort, wo eine für Kalkauflösung weniger anfällige Schicht unter einer leicht löslichen liegt." Franke 112
  • "Die angestrebte Korrelation von Flußterasse mit den Höhlenetagen sollte gleichzeitig das bisher noch völlig offene Alter der verschiedenen Höhlenbereiche abklären." Miotke, Mammoth Cave 2
  • "Bei der Verfolgung des Fuchses fand man damals den heutigen Zugang in die obere Höhlenetage, welcher allerdings nicht der ursprüngliche Höhleneingang war." Leja, Bärenschlafplätze 66
  • "Von den bisher gefundenen Ganglängen gibt es zwischen den tiefer liegenden aktiven Wasserhöhlen 'Rudi 1' und 'Rudi 2'  im Abschnitt zwischen 1.300 m und 1.400 m und der etwas höher liegenden, weitgehend fossilen Höhlenetage ab 1.400 m kaum Überschneidungen." Keim, Steinplatte 157
Höhlenexistenz "Statt aus der Unwissenheit der Höhlenexistenz an das Licht der Erkenntnis zu treten, wie es noch in El Criticon (1651-57) von Baltasar Gratian geschildert wird, bedarf es des Durchgangs durch die Höhle als einer eigenen Form der Erkenntnis, die als initiatische Vernunft fungiert." Wolfzettel, Signatur 264
Höhlenexkursion
  • "Die zunehmende Publizierung von Berichten über Höhlenexkursionen im 18. Jahrhundert weckte mit dem Wunsch, mehr von diesen unterirdischen Wundern zu hören und sie nach Möglichkeit gar selbst zu besichtigen, auch das Bedürfnis nach ihrer adäquaten bildichen Darstellung." Röder 75
  • "Immer wieder begleitete er (Gunter Lang) mit der Tutzinger Lehrerin Elisabeth Kiermair Schüler zum Abschluß von Geologiekursen auf Höhlen-Exkursionen." Warkoce, Pionirt R8
  • "Klaus war inzwischen von seiner Höhlenexcursion zurückgekehrt." Lindenmayr, HÖPHO '92, 26
  • "Die Schilderung einer Höhlenexkursion in die Grasselhöhle und das Katerloch publizierte A. Mandel im Jahr 1837 in der "Steiermärkischen Zeitschrift", nachdem er bereits 11 Jahre zuvor, im Jahr 1826 beide Höhlen aufgesucht hatte." Kusch, Steiermark 33
  • "Einige sporadische Höhlenexkursionen führten auch in die Kantone Graubünden (Laax), Glarus und Uri." Scherrer, 1967, Höhlenpost 135, S. 42
Höhlenexpedition
  • "Um 850 v. Chr. brach eine Gruppe auf, um im Auftrag des Königs der Assyrer Höhlen im Gebiet der heutigen Türkei zu erforschen, die früheste organisierte Höhlenexpediton, von der man bisher weiß. Steinbacher 126
  • "Einigemal entschlossen sich geübte Bergsteiger zur Teilnahme an einer Höhlenexpedition, und manche von ihnen, die sich durchaus als tüchtig erwiesen, kamen kein zweites Mal mit." Franke 8
  • "Wer sich an Höhlenexpeditionen beteiligen will, hat gewisse körperliche und geistige Voraussetzungen mitzubringen, die wenig mit Wissenschaft zu tun haben." Franke 260
  • "In alpinen Regionen hatte sich dagegen der Genuss von Schnaps als adäquates Rauschmittel bei Höhlenexpeditionen eingebürgert." Mattes 233
  • "..nach Auskunft von Kennern der Höhle...war der Schacht mittels einer installierten Holzleiter leicht zu bewältigen. Weise, vorausschauend und planend hatten wir jedoch unser Befahrungsmaterial mitgenommen, obwohl, wie sich herausstellte, dies nicht unbedingt notwendig gewesen wäre, da die erwähnte Leiter, antik und aus zwei Baumstämmen mit diversen vorhandenen und nicht vorhandenen Sprossen bestehend, noch vorhanden war und bei unserem Eintreffen von einer auf dem Rückweg befindlichen und mit einer Taschenlampe sowie mehreren Kerzen wohl ausgerüsteten Höhlenexpedition (Väter, Mütter und Kinder) mit großer Freude und Begeisterung und noch viel größerem Vertrauen in die Haltbarkeit eifrig benutzt wurde." Stenzel, H, Windloch bei Sackdilling 11
  • "Die riskantesten Stunden bei jeder Höhlenexpedition sind jene der Hin- und Rückfahrt auf der Autobahn." Abromeit, Rettung 74
Höhlenexperiment "Zeitungsausschnitte über Höhlenexperiment von M. Siffre aus der Süddt. Zeitung vom 16.2, 23.2, und 7.9.1972" Deubner, C., Das Höhlen-Experiment, Der Schlaz 33-1981, S. 11ff.
Höhlenexperte
  • "Die Fachmeinung eines die Cannstatter Forscher auf dieser Tour begleitenden walisischen Höhlenexperten lautete schlicht: "That cave won't go." Meyer 81
  • "Schon 1968 in Griechenland war er (J. Hasenmayer) der Höhlenexperte für die erste große Süßwasserfassung im Meer." Künneth Höhlentauchen 17
Höhlenfachleute "Das über die weiteren Grenzen gehende des Buches überlasse ich den örtlichen Höhlenfachleuten die es ignorieren." Abel, Höhlensagen
Höhlenfachmann "Der Höhlenfachmann Dr. Karl Fuhlrott aus Elberfeld jedoch, dem man das Schädeldach, die beiden Oberarmknochen, Elle und Speiche, Schlüsselbein, Oberschenkelknochen und die Bruchstücke einiger anderer Skelette zeigte, erkannte in ihnen die Überreste eines "sintflutlichen Menschenwesens einer primitiven, wilden Urrasse", deren Reste offenbar in den Lehmablagerungen der Grotte aus grauer Vorzeit erhalten geblieben waren." Bauer, ohne Sonne 34
Höhlenfahrer
  • "Die unten hindurchkletternden Höhlenfahrer konnten jeden Augenblick in den Streukegel einer Steinlawine geraten." Hofmann-Montanus, Lurloch 21
  • "An der Nordwestwand der Säule, deren Umfang an die 50 m beträgt, gemahnen ein Muttergottesbild und Kreuz an drei Höhlenfahrer, denen der "Umgang" zum Verderbnis ward." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 173
  • "Drei waren es, drei Höhlenfahrer, und sie hatten just den "Umgang" erreicht, als ihre einzige Leuchte verkohlt war." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 184
Höhlenfahrt
  • "Eine Höhlenfahrt darf niemals allein unternommen werden." Trimmel, S. 220
  • "C.G.Jung..träumte ihn (erster Traum) im Alter von drei oder vier Jahren, also zu einer Zeit, in der Freud schon bei Ernst Wilhelm Brücke arbeitete - allerdings die Höhlen- und Höllenfahrt im istrischen Karst noch weit vor sich hatte.." Blumenberg 692
  • "Selbstverständlich kommt man bei Höhlenfahrten nicht ohne feste Schuhe aus." Franke 263
  • "Ich hätte den Rat des Arztes befolgen und diesmal auf die Höhlenfahrt verzichten sollen." Nünlist 216
  • "Die Durchführung spezieller fachwissenschaftlicher Arbeiten über das Erkennen der Problemstellungen hinaus war im bescheidenen Rahmen der Höhlenfahrt nicht möglich und auch nicht beabsichtigt." Trimmel, Schneckenloch 87
Höhlenfalter
  • "Höhlenfalter werden gelegentlich auch von anderen Pilzen aus der Gruppe der Keulenartigen befallen." Passauer Krisai-Greilhuber 222
  • "Ein Beispiel ist der Höhlenfalter Scoliopteryx Libatrix, bei uns bekannt unter dem Namen Zimteule." Rohner, Leben in Höhlen 43
Höhlenfamilie "Diese Höhlenfamilien sind die ersten gesellschaftlichen Strukturen." Trabant, Philologische Speläologie 169
Höhlenfan
  • "Ein offenbar günstiger Termin, denn es fand sich, daß an bewußtem 16. September ein VW-Bus mit 4 Höhlenfans sich von München aus in Bewegung setzte, den umnebelten Untersberg hinter sich ließ, um lohnenderen Zielen im sonnigen Jugoslawien zuzusteuern." Holvan, Impressionen 36
  • "Eintragung im Höhlenbuch im Angerlloch: Höhle echt geil, neuer Höhlenfan geboren." Triller, Fundgrube 232
Höhlenfantasie "Ist die moderne Höhlenfantasie vielleicht ungeachtet ihrer scheinbar universellen Zeitlosigkeit ein typisch neuzeitliches Phänomen, das das Aufkommen einer Ästhetik des Schreckens begleitet und in gewisser Weise als regressive Gegenbewegung zur Historizierung, zum Erlebnis der Beschleunigung und zum Paradigma des Fortschritts gesehen werden kann? Wolfzettel, Signatur 260
Höhlenfaszination
  • "Es ist ebenso die Höhlenfaszination in der Literatur und Malerei um 1800, wleche die Jahrzehnte später stattfindende wissenschaftliche Erforschung vorbereitete und die Sichtweise prägte, mit denen auch heute noch staunende Schauhöhlentouristen die Unterwelt in Karstgebieten besuchen." Mattes 17
  • "Ausgehend von Italien ergriff eine regelrechte Höhlenfaszination ganz Europa, begeisterte eine gesamte Künstlergeneration." Mattes 150
  • "Die Vorliebe für die Höhle wurde wurde schon als kennzeichnend für Wolfs eigene Seelenverfassung beschrieben, aber die Höhlenfaszination ist ebenso typisch für die vorromantische Gestimmtheit des ausgehenden 18. Jahrhunderts: "Die Höhle als Archetypus der weiblichen Mater spielt in zahlreichen Weltentstehungs- und Wiedergeburtsmythen und Initiationsriten eine wichtige Rolle." Wismer, Malerei 17
Höhlenfauna
  • "Mit den ausgeglichen Temperaturen hängen auch die günstigen Existenzbedingungen der Höhlenfauna zusammen, die, abgesehen von den wenigen Feinden, hauptsächlich in dem Fehlen von Extremperaturen, wie sie durch die jahreszeitliche Periodizität an der Erdoberfläche auftreten, liegen." Kyrle, S. 262
  • "Als Nahrung dient dieser Höhlenfauna ein auf dem Wasser treibender, wenige Millimeter dicker Mikrobenfilm..." Wenger 102
  • "Besondere naturwissenschaftliche Bedeutung ergibt sich sowohl durch die Einblicke in die unterirdische Entwässerung des westlichen Gottesackerplateaus und ihre eigenartigen Gesetzlichkeiten, aus auch durch das Auftreten einer einzigartigen Höhenfauna." Trimmel, Schneckenloch 104
  • "Die Besonderheit der Sedimentablagerung in der Bärenfalle ist ihr hoher Anteil an Phosphaten, welche aus den zoogenen Überresten der jungpleistozänen Höhlenfauna resultieren." Strasser, Mineralogische Untersuchungen 43
  • "Höhlenflora und Höhlenfauna stehen in engster Verbindung mit der Höhlenmeterologie." Oedl, Höhlenforschung 10
Höhlenfeeling "(Emergence de Ressel) Die Höhle ist mehrere hundert Meter lang und führt stetig in die Tiefe. Spalten Felseinbrüche und blank gewaschene Steinnadeln sorgen für echte "Höhlenfeeling", das aber nur Höhlentauchern mit entsprechender Ausbildung (ab Cave 2*) mit Erfahrung vorbehalten ist." Künneth Höhlentauchen 40
höhlenfeindlich "Die Westküste ist durch die fjordähnlichen Mündungen einiger Gerinne reicher gegliedert, ist aber wegen der geringen Standfestigkeit des Gesteins höhlenfeindlich." Kyrle, Capri 17
Höhlenfeinsediment "Die skizzierte (hypothetische) Geschichte der älteren Höhlensedimente erklärt das Fehlen älterer Höhlenlehme, nicht aber das Vorhandensein der jüngeren Höhlenfeinsedimente." Warrlich, Hohlloch 72
Höhlenfels
  • "Nur, daß der Höhlenlehm und das Tropfwasser die Wände glitschiger machen, daß die lehmverschmierten Profilsohlen am Höhlenfels weniger Halt finden als draußen." Bauer, Sonne 9
  • "Abkürzungen: HlF." Huber, Fritz, Karstgebiet A S. 7
  • "(Kirche) Die Kirchen, die in ca. 120 Höhlen errichtet worden sind, werden in zwei Kategorien unterteilt: Jene Kirchen, die von der natürlichen Form des Höhlenfelsens gebildet werden, nachdem man einen Teil der Erde und andere Dinge weggeräumt hat, und die bei denen man etwas hinzugefügt und andere Umwandlungen vorgenommen hat." Panagiotakis 25
  • "Phonismen (durch die Malerei auf den Höhlenfels ausgelöste Melodiewahrnehmungen), Stolze, Klangsystem 191
Höhlen-Felsnase "Um auch in solchenFällen trotzdem in den südlich gelegenen Klostergarten zu gelangen, schlugen die Mönche den sogenannten Wasserweg, der um die Höhle-Felsnase herumführt, in den Fels." Häck, Klösterl 177
Höhlenfelswand "Als eine Hauptursache kann ähnlich wie bei dem Ausschmelzen trichterförmiger Hohlformen durch lose liegende Steine auch bei der Randkluftbildung die relativ bessere Wärmeleitung der Höhlenfelswände im Vergleich zum Höhleneis gelten." Kyrle, Theoretische Speläologie 133
Höhlenfest
  • "Am Pfingstmontag werden ..in den Gemeinden der Schwäbischen Alb, die größeren Höhlen benachbart sind, "Höhlenfeste" gefeiert, die für die Nebelhöhle bei Genkingen und die Sontheimer Höhle seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts bezeugt sind." Trimmel, S. 172

    Festzelt am Eingang zur Sontheimer Höhle
  • "So kommt es, daß Zarathustra mit Parodie auf die biblischen Worte bei der Einsetzung des Abendmahls das Höhlenfest der Eselsverehrung zu seiner Stiftung erhebt...." Blumenberg 620
  • "Demnach finden sich im Aufbau und Programm der im 19. Jahrhundert entstandenen Grotten- und Höhlenfeste sowohl volkstümlich-lokale wie auch übergreifene Elemente wie Musik, Tanz, besondere Höhlenilluminationen und -führungen." Mattes, Höhlennutzung 295
  • "Ja, ja, es geht halt nichts über ein zünftiges Höhlenfest in der Brunnsteinhöhle." ohne Verfasserangabe, Sonntagsbefahrung der Schönsteinhöhle, Der Fränkische Höhlenspiegel 3-1975, S. 23
  • "Nebelhöhle..Auf diesen Besucht geht auch die Tradition zurück, am Pfingstmontag ein Höhlenfest (das weit bekannte Nebelhöhlenfest) abzuhalten." Rosendahl, Höhlenansichten 70
höhlenfest "Bis der Meßaufbau "höhlenfest" war, vergingen fast 3 Jahre." Preu, Höhlenlabor 2
Höhlenfeste "Nach der oberhalb gelegenen Höhlenfeste Schallaun nannte sich 1181 ein Marchwardus de Schalun." Kusch, Steiermark 28
Höhlen-Festmahl "Dieses Höhlen-Festmahl fügte sich nahtlos in ein Gesamtprogramm ein, das Höhlen und Berge der Fränkischen Schweiz in den Blick nahm." Bergerr, Grotten-Interieurs 38
Höhlenfestung
  • "Über die Entstehung der Höhlenfestung Schallaun berichtet die von Brauner aufgezeichnete Sage." Kusch, Steiermark 28
  • "Im Namen schon wird bei der Räuberhöhle im Schelmengraben in der Oberpfaltz, der Räuberhöhle bei Spital am Semmering, der Graselhöhle bei Arzberg....eine Benützung der Höhle als Räuberhorst angedeutet, während an vorübergehende Bewohnung während Feindesgefahr, insbesondere während der Türkeneinfälle...erinnern; das Kroatenloch am Pass Lueg von 1742 der Aufenthalt der Kroaten, die Höhlenfestung Covelo im Brentathal unweit Primolano spielte öfter, zuletzt 1866, in Kriegen eine Rolle.." Fruhwirth, Ueber Höhlen 12
Höhlenfeuer
  • "Nicht von Erheblichkeit ist dabei, ob dieses nun in der Höhle selbst als Höhlenfeuer erzeugt wurde, wie das für die Mysterien von Eleusis sprichwörtliche Licht (to en Eleusini phos), nach Plutarch ein wunderherrliches Licht, das aus den Schrecknissen und der Angst des Höhlendunkels befreit hätte, oder das Heraustreten aus der Höhle als die Erfüllung des schwachen Versprechens, welches irgendein Licht in der Höhle hatte geben können, wie es bei Plato der Fall gewesen war." Blumenberg, Höhlenausgänge, 49
  • "An die Stelle der erwünschten Unzufriedenheit mit so wenig Seiendem, wie Schatten es sind, träte, folgt man der Konversion des Gedankens, die beglückte Bewußtwerdung nur und gerade dessen, daß kraft des Höhlenfeuers überhaupt noch etwas wahrzunehmen ist.." Blumenberg, Höhlenausgänge, 519
  • "Der kleine Junge....Es ist, als ob da einer uns erkannt, am Höhlenfeuer, innenwandgewölbt: ein Schatten. Schrieb ich von Zeiten nicht Eclipse?" Gomringer, MORBUS 14 (LE PETIT GARCON PLAT'ONIQUE)
  • "Dieses Wasserholen wird dazu beigetragen haben, die Scheu vor dem neuen Siedlungsplatz zu überwinden, den man nicht nur durch das wärmende Höhlenfeuer sondern in zugigen Spaltenhöhlen durch abschirmende, mit Lehm verstrichenen Rutenflechtwände etwas heimeliger zu machen suchte (Starenfelshöhle)." Vollrath, Wohnplätze 72
Höhlenfeuerlicht "Daß die Schatten gerade gerade im Gegenteil keine Reflexion waren, eher so etwas wie die "Löcher" im matten Gesamtreflex des Höhlenfeuerlichts, durfte Plato nichts angehen." Blumenberg 415
Höhlenfexe "Nun wird die ohnehin diskreditierte Sache dieser Höhlenfexe ein für alle Male dem Fluche der Lächerlichkeit preisgegeben: es kommt nämlich zum Vorschein, daß die treibende Kraft dieser Höhlenforscher der Konkurrenzneid ist." Hofmann-Montanus, Lurloch 70
Höhlenfieber
  • "Dabei muß jedoch gesagt werden, daß das "Höhlenfieber", das seit fünfzehn Jahren in Jugoslawien, der Tschechoslowakei oder in Deutschland ebenso herrscht wie in Frankreich und Spanien, nur in solchen Gebieten neue ausgeschmückte Höhlen erbracht hat, wo man sie der Erfahrung nach erwarten durfte." Leroi-Gourhan 129
  • "Bald hatte ich mit meinem Höhlenfieber Bruno Moser angesteckt." Koch/Arbenz, Cornet 7
Höhlenfigur "Der Satz seines ersten Biographen, der Freuds Reaktion auf diese Insubordination mit einer Figur beschreibt, die Freud selbst gerade erfunden hatte, einer frühmenschlichen Höhlenfigur, dürfte diesen befremdet haben." Blumenberg 693
Höhlenfiktion
  • "Die phänomenologische Höhlenfiktion ist allein daraufhin pointiert, daß das Bewußtsein als Intentionalität nicht "stillzulegen" ist." Blumenberg 710
  • "Das nun ist genau der Punkt, an dem eine finale Höhlenfiktion ihren asymmetrischen Vorteil hätte: Die Lage derer, denen erzählt wird, kann einbezogen werden als das Syndrom von Zuflucht und Rückzug, als Erfüllung vertrauter Geborgenheitsbedürfnisse." Blumenberg 809
Höhlenfilm
  • "Der Film wurde mehrmals in verschiedenen Programmen gezeigt und erhielt unter anderem einen Preis in einem Wettbewerb für Höhlenfilme. Sein Titel: Vorstoß in die Unterwelt." Franke 159
  • "Dass man das Thema 3D-Höhlenfilm auch anders anpacken kann, bewies Werner Herzog kürzlich auf der Bienale." Grübl V3/6
  • "Die Worte des Regisseurs, der zum erstenmal mit einem Höhlenfilm zu tun hatte, klingen mir noch in den Ohren: "18 Stunden stecken wir nun, Zehnmannhoch in diesem Dreckloch, und - schau' dir bloß die Kamera an! - haben, wenn's hoch kommt, 500 m gedreht." Bauer, Höhlenfilme 15
  • "Mit dieser neuen Technik hat auch der Höhlenfilm eine echte Zukunft, auch wenn man sich an diese bewegte Ästhetik ein wenig gewöhnen muß." Lindenmayr, HÖPHO 2019, 26
Höhlenfilmerei "Sieht man von den "normalen" technischen Pannen einmal ab, so hat die Höhlenfilmerei mit Schwierigkeiten fertig zu werden, die dem Höhlenfotographen wohlbekannt sind: Luftfeuchtigkeit, Wasser, Lehm und Sand." Bauer, Höhlenfilme 155
Höhlenfinsternis
  • "Der Dom "Walhalla", für den Adolf Mayer die Bezeichnung "Klubdom des Steirischen Höhlenklubs" wählte, hat zu den großen Abenteuern der Lurhöhle noch ein ganz kleines hinzugefügt, das auf seine Art die Phantasie erregt, weil es sich in vollkommener Höhlenfinsternis und Menschenferne zutrug." Hofmann-Montanus, Lurloch 19
  • "Ein nicht vernunftbegabtes Wesen, ein Hund, der angeblich das heilige Gefühl der Dankbarkeit in sich trägt und einem Menschen, dem er durch dieses Gefühl verbunden ist, in die Höhlenfinsternis nachläuft, um ihn herauszulenken - mit so einem Ding, das der schlüssigen Wissenschaft widerstrebt, mag die Gelehrtheit nicht befaßt sein." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 186
  • "Es bedarf keiner besonders blühenden Phantasie, um sich die ganzen Ausmaße jener Katastrophe vor Augen zu führen, die beim Kentern des vollbesetzten Bootes in der Höhlenfinsternis eintreten würde: es gibt weder eine geeignete Notbeleuchtung noch Rettungsringe oder gar Schwimmwesten!" Fritsch, Kalimantan 49
Höhlenfirst
  • "Die verhärteten Deckschichten in der Höhlenfirste setzen der Abtragung der Landschaft einen erhöhten Widerstand entgegen, so daß der "Langwall" mit seinen Hohlräumen noch deutlicher aus seiner Umgebung herausmodelliert wird." Winkelhöfer, Erdbrandhöhlen 53
  • "Beim Eintritt in die Höhlenräume nimmt das Wasser weiteres Kohlendioxid aus der Höhlenluft auf und löst so besonders aktiv entlang der Höhlenfirste in Form von kuppelartigen Deckenkolken das Dolomitgestein an." Vladi, Einhornhöhle, s. 4
Höhlenfisch
  • "Nordamerikanische und kubanische Höhlenfische haben mächtig entwickelte Kammleisten und Papillen am Kopfe, die vermutlich besonders empfindliche Tastorgane darstellen." Kyrle, S. 262
  • "30 Arten von Höhlenfischen sind alle auf dem amerikanischen Kontinent bekannt." Wenger 100
  • "Ganz Entsprechendes ließe sich auch für die 12 Zentimeter langen, durchsichtigen, blinden Höhlenfische sagen, die man zum ersten Mal in der Mammuthöhle in Kentucky und später auch in anderen Höhlen fand." Bauer, ohne Sonne 57
  • "'Auch ein Höhlenfisch überlebte 2 Jahre, ohne zu fressen." Bauer, ohne Sonne 58
  • "Nur wenige Zentimeter groß und ziemlich farblos ist der erste in Europa entdeckte Höhlenfisch." /  20000 Jahre Einsamkeit - Taucher entdeckt Höhlenfisch in Deutschland, SZ, Süddeutsche Zeitung Nr. 79 4. April 2017, S. 22
  • "Hybride Lebewesen wie dieser kletternde Höhlenfisch haben eine Schlüsselrolle in der Entwicklung von Leben auf der Erde gespielt." Seeburg, Auf Klettertour 13
Höhlenfläche "Schönsteinhöhle... Durch starken Versturz, insbesondere aber durch überreiche Versinterung, sind die ursprünglichen Höhlenflächen zum Teil zerstört und verdeckt." Cramer, Oedl, Schoenstein-Höhlensystem 40
Höhlenfliege "....im Hörselberg...Den Gesang, den man in der Tannhäuser-Höhle hören soll, hat ein nüchterner Gelehrter darauf reducirt, daß zahlreiche Höhlenfliegen darin summen, wenn man ohne Licht die Höhle betritt." Kraus 225
Höhlenflohkrebs
  • "Die wenigen Höhlen der Zentralalpen sind von Troglobien überhaupt frei, in den anderen konnten bisher nur die Höhlenheuschrecke, eine Assel und der Höhlenflohkrebs nachgewiesen werden." Kyrle, S. 264
  • "Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Höhlenflohkrebs und leben in einem Sinterbecken. Sie liegen gerade entspannt auf dem Wasser und plötzlich kommt ein Stiefel..." Schneider 18
  • "Auch die jungen Höhlenflohkrebse sind offenbar in der Lage, sich eine zeitlang vom Lehmschlamm der Pfützen zu ernähren, die sie bewohnen." Bauer, ohne Sonne 58
  • "Es wäre toll, was ich da eingesammelt hätte, und es wären Höhlenflohkrebse, die jedoch niemand bis zur Art wirklich bestimmen könne." Zaenker/Sörgel 51
  • "Weitere echte Höhlentiere der nordöstlichen Alpenecke sind zwei kleine Krebstiere:.....und der gleichfalls blinde, fast farblos durchsichtige, ca. 15 mm lange Höhlenflohkrebs (Niphargus puteanus), der unterirdische Gewässer bewohnt, in denen er lebhaft herumschwimmt." Wettstein, Tier- und Pflanzenwelt 31
Höhlenflora
  • "Da alles, was grün ist, nicht völlig ohne Licht auskommt, ist die Höhlenflora auf die eingangsnahen Bereiche in der Höhle beschränkt." Schneider 16
  • "Seine Einteilung in volMatlkommen und unvollkommen entwickelte Höhlenflora verdeutlicht das Interesse der zeitgenössischen Forschung an der Metamorphose von subterranen Pflanzen." Mattes 133
  • "Im Guano finde ich Vertreter eine Höhlenflora - Schimmelpilze, die sich auf Fledermaus- und Grillenleichen ansiedeln." Peter, Gabun 2. Teil 30
  • "Höhlenflora und Höhlenfauna stehen in engster Verbindung mit der Höhlenmeterologie." Oedl, Höhlenforschung 10
  • "Die von Friedrich Welwitsch begonnene Auseinandersetzung mit der Höhlenflora wurde von Alois Pokorny und Ludwig Lämmermayr fortgesetzt, der zwischen 1912 und 1918 grüne Pflanzen im Eingangsbereich von mehr als hundert in- und ausländischen Höhlen untersuchte." Mattes, Geschichte 382
Höhlenflüche "Ich gab eine Gratisvorstellung von guten Salzburger Höhlenflüchen (sooft ich den Mund nicht mit Wasser vollhatte." Wimmer, Englische Höhlenforschung
Höhlenflucht "Höhlenflucht und Höhlenzuflucht", Blumenberg, Höhlenausgänge 793
Höhlenflüchter
  • "Was die Höhlenflüchter, die reell-posthistorischen wie die eschatologisch-metaphorischen miteinander verbindet, ist die Sucht nach dem Ausgestandenhaben von "wirklicher" Wirklichkeit." Blumenberg 801
  • "Eine Erwähnung von beobachteten Höhlentieren am Boden, am Fels oder in Wasserbecken der angetroffenen Höhlenflüchtern (Fledermäuse, Zweiflügler, Tausendfüßler, Spinnen) sowie ein Hinweis auf festgestellte Pflanzenarten (Farne, Moose, Algen, Flechten, auch Pilze) darf nicht übersehen werden." Huber, Der Höhlenkataster 24
Höhlenfluß, Höhlenflüsse
  • "Höhlenflüsse sind unterirdische Gerinne, die als oberirdischer Flußlauf bereits vorhanden waren und als solcher in ein Höhlensystem eingetreten sind. Oft tragen derartige Höhlenflüsse bei ihrem Wiederaustritt aus einem Höhlenportal andere Namen als zuvor." Trimmel, S. 76

    Tham Lod, Nordthailand
  • "Vielmehr nahmen sie die Existenz von großen Höhlenflüssen an, ähnlich wie man sie in den grünen Karstgegenden beobachten kann." Franke 105
  • "Fast lautlos ziehen die Boote mit den Besuchern über die Höhlenflüsse und blau-dunklen Höhlenseen der Jeita-Höhle im Libanon, der Luray Caverns in Pennsylvania, der Grotta di Pertosa in Italien, der Höhle von Mani in Griechenland, der Cueva del Drach auf Mallorca, um nur einige der berühmtesten Schauhöhlen zu nennen." Bauer, Sonne 7
  • "Die Höhle, die Jahrtausende lang vom Höhlenfluß durchzogen war und immer größer wurde, altert von nun an." Bauer, ohne Sonne 77
  • "Räubergang" und "Tropfsteingang" bilden zusammen das wellig ab- und aufsteigende Bett eines einstigen Höhlenflusses, dessen Wassermassen unter mächtigem Druck hindurchgepreßt worden sind, wie es den Anschein hat." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 174
Höhlenflußbett
  • "Dort, wo im Höhlenflußbette steile Gefällestufen auftreten, kommt es häufig zur Bildung von Höhlenwasserfällen." Kyrle, S. 192
  • "Ferner weist Schwertschlager darauf hin, daß es im österreichischen Karst, der Musterlandschaft für derartige Erscheinungen, Fälle gebe, in denen ein ursprüngliches unterirdisches Flußbett im Laufe der Zeit bestehe aber nicht auf die ganze Länge des betreffenden Flusses, sondern letzterer werde abwechselnd bald wieder unterirdisch, bald oberirdisch." Neischl, Wanderungen 137
Höhlenflußlauf
  • "Rathschüler hatte von Sandsiphonen gehört, jenen Verschlüssen vormaliger Höhlenflußläufe, wo die Decke ins Wasser tauchte und hierdurch die Versandung des Bettes begünstigte." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 210
  • "Sicher ist, daß große Höhlenflußläufe bestehen...Reka" Oedl, Höhlenforschung 5
  • "Trotzdem besitzen wir ein paar wichtige Beweise, der welchen durch die Erforschung von seiten einiger mutiger Leute der Charakter des Höhlenflußlaufes festgestellt werden konnte, wie z.B. die Erforschung des Bonheur-Bramabiau-Höhlenflusses durch Rechtsanwalt Martel und die des Lurloches durch Grazer Forscher." Oedl, Höhlenforschung 5 
Höhlenflußstrecke "Das Höhlenwasser stammt größtenteils von der Erdoberfläche und bildet z.T. ganze Höhlenflüsse mit Höhlenwasserfällen und Höhlenschwinden, die die Erkenntnis der Zusammenhänge von Höhlenflußstrecken erschweren." Brockhaus, Der Grosse Brockhaus 5. Band Gp-Lz, Wiesbaden 1954, S. 504
Höhlenflußtheoretiker "Die mit Beteiligung von Speläologen mitunter auch auf untergriffige Art und Weise geführte Auseinandersetzung zwischen Karstgrundwasser- und Höhlenflusstheoretikern ließ die vom Krainer Karst und seinen unterirdischen Flußsystemen geprägten österreichischen Höhlenforscher zugunsten letztgenannter Partei ergreifen und ihren Gegnern mangelnde Expertise vorwerfen." Mattes, Geschichte 382
Höhlenflußtheorie
  • "Saar stellte die Höhlenflußtheorie in der Zeitschrift des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins einem breiten Publikum vor." Mattes 186
  • "Swinnerton betont, daß seine Grundwasserhypothese nicht mit der Ein-Zyklus-Theorie im Sinne einer vadosen Höhlenfluß-Theorie übereinstimmt." Miotke, Mammoth Cave 6
  • "Für die Geschichte der Höhlenforschung in der Frankenalb mag es interessieren, dass Spöcker beim Versuch einer Darstellung der Höhlenentstehung und -entwicklung stark von der Bock'schen Höhlenflusstheorie beeinflußt war." Leja, 475 Jahre 20
  • "Dagegen sin den speläologischen Erscheinungen, soweit sie den Formenschatz der Höhle und dessen Entwicklung betreffen, nur relativ wenige Arbeiten gewidmet; sie waren jedoch einmal mehr Anlaß zur Diskussion der "Höhlenflußtheorie" u.a. durch Cramer, Götzinger und zuletzt Trimmel." Faber, Drachenhöhle 76
Höhlenfolge "Auf diese Weise konnten die mittleren Abteilungen mit der Vorhang- und Bärengrotte und die an die Ausgangsschlucht anschließenden oberen Stockwerke mit dem Kerzensaal, der Nixengrotte un dem Riesensaal zu einen geschlossenen Höhlenfolge vereinigt und dem einstweiligen Besuche freigegeben werden." Brand, Teufelshöhle 56
Höhlenforelle "Während Walter mit Jörg, den beiden Eidgenossen René und Walter und den Rettenbacher Höhlenforellen Peggy und Art ins Bergeralpl marschierte, fuhren Edith und ich ins Dachsteingebiet." Wimmer, Bergeralpl
Höhlenform
  • "Am westlichen Endes des west-ost-ausgerichteten Mithräums stand das Kultbild. Die Höhlenform der Tempel ahmte das Himmelsgewölbe nach, wo man den mithräischen Akt der Weltschöpfung zelebrierte." Gschlößl Roland 24
  • "Plinius der Ältere...Auch aus der griechischen Antike erfährt man nichts dergleichen, obwohl es z.B. in den Silberminen von Laurium südöstlich von Athen durchaus Höhlenformen von Pilzen hätte geben können." Passauer, Krisai-Greilhuber 211
  • "Die Vielfalt der Höhlenformen und das geringe Platzangebot erfordert bei rettungstechnischen Einbauten ein hohes Maß an Kreativität." Langer 440
  • "Obwohl es sich bei dieser Lampenflora nicht um echte Höhlenformen handelt, ist es doch erstaunlich zu sehen, wie schnell sich manche Lebenwesen auf diesen, im Grunde so abgelegenen Plätzen einfinden und den Kampf ums Dasein aufnehmen." Bauer, ohne Sonne 62
  • "Man darf auch nicht an eine komplizierte Höhlenform denken, die wie ein Ventil funktioniert oder wie eine Wasserstrahlpumpe." Bauer, ohne Sonne 111
  • "O. Lehmann, 1932, befaßt sich sich zwar mit der "Hydrographie des Karstes", benutzt aber wie seine Vorgänger Höhlenformen als Beweise für seine theoretischen Abhandlungen." Miotke, Mammoth Cave 3
Höhlenformation
  • "Mantegna hat in seinem sogenannten Parnass eine solche poetische Felslandschaft mit verschiedenen Höhlenformationen entworfen." Röder 16
  • "Zugegeben muß werden (aha!), daß die Aufdeckung der großartigen Höhlenformationen im Stubenberg (!) gewiß von Wert wäre." Hofmann-Montanus, Lurloch 72
  • "Beweisstücke sind neue Funde aus der Höhlenformation Djebel Irhoud." Die Fossilien an sich sind dabei nicht dei Sensation, man in derselben Höhle schon in den 1960er Jahren beachtliche Funde gemacht." Zinkant, Ganz Afrika 16
höhlenformend "Werden die Höhlenräume zu groß, setzt ein wichtiger höhlenformender Prozeß ein, der zur stellenweisen Erweiterung der Räume führen kann, bis ein statisch stabiles Gewölb e entstanden und der Gebirgsdruck ausgeglichen ist." Kusch, Steiermark 13
höhlenförmig "Riesige einzelstehende Säulen, Überhänge, Abbrüche, dann eine höhlenförmige Schlucht: vom Profil wie eine aufgebauchte Flasche, von oben drang Licht durch eine enge Felsspalte ein, ca. 20-25 m hoch, 7-10 m breit, 100 m lang, der Boden durch jahrhundertelange Benutzung von Eingeborenen ausgetreten." Peter, Der Höhlenmensch 13
Höhlenforschen
  • "Es existiert aber noch ein wesentlicher Unterschied zwischen Bergsteigen und Höhlenforschen, selbst wenn man die wissenschaftlichen Aspekte außer acht läßt." Franke 259"
  • "Höhlenforschen wurde längst nicht mehr als Aktivität mit einem ausschließlich wissenschaftlichen oder touristischen Geltungsanspruch beschrieben, sondern als körperliches Vermögen, als Sport verstanden, der eine entsprechende physische Leistungs- und Leidensbereitschaft voraussetzte." Mattes 205
  • "Die meisten Höhlenforscher behaupten, Freude am Höhlenforschen zu haben, gestatten aber Vereinsfremden diese Freude nicht." Wiener, Poldi, Vereinsmitteilungen Salzburg 2-1975 In Memoriam: Tante Poldis Tratschspalte S. 5
  • "Höhlenforschen ist ein faszinierendes, beglückendes, uns immer aus Neue begeisterndes Elexier wassageichlebensaufgabehobbyvergnügenunsausder GräuedesAlltagsreißendesUnternehmenjawohlfürMännerdiewasvertragenundüberhauptehereine Waltanschaunghimmelherrgottsakkra!!!!!!" Wimmer, Tantalarsch
  • "Seit gut einem Jahrzehnt sind wir, Cornelia und Willi Brunner, Gertrud Keim und Werner Zagler regelmäßig im Bereich der Steinplatte (Nordseite) beim Höhlenforschen unterwegs." Keim, Steinplatte 134
  • "Bis in die frühen achtziger Jahre waren Höhlenforschen und Tauchen weitgehend getrennte Tätigkeiten." Kesselring, Höhlenforschung 257
höhlenforschend
  • "Es sei dem hochversierten Leser zum Geleit mitgeteilt, daß es zum Brauch geworden ist, in der Mitsommerzeit junge Menschen aus fernen Ländern ins gelobte Frankenland einzuladen, um sie mit Sitte und Gebräuchen der hier ansässigen Menschheit, insbesondere der höhlenforschenden Menschheit, vertraut zu machen." Lorenz, Wilfried, Hohensteiner Nächte, S. 16
  • "Mit Sack und Pack hat euer höhlenforschender Verein endlich im Schloß Almoshof Einzug gehalten; d.h. ganz wahr ist's ja nicht, denn wie ich hörte ist ein Teil des Materials hier gelandet - oder auch nicht." Niphargel, Der Fränkische Höhlenspiegel 8-1978, S. 34
  • "Mal genügt es, einem höhlenforschenden Verein anzugehören und diese Mitgliedschaft mit einem Ausweis nachweisen zu können, mal braucht man schon eine "Unbedenklichkeitsbescheinigung."." Lindenmayr, Nachdenken 41
  • "Die Gründung einer staatlichen Höhlenkommission in Österreich und einiger anderer höhlenforschenden Gesellschaften und Vereine sind darauf zurückzuführen." Oedl, Höhlenforschung 
  • "Höhlendüngeraktion....brachte den höhlenforschenden Vereinen eine unerwartete Popularität." Faber, Drachenhöhle 73
Höhlenforscher
  • "Aber vielleicht versuchen die Höhlenforscher es in diesem Jahr noch einmal." Beisel R2
  • "Der Eiswall wurde 1913 zum ersten Mal von Mörk und anderen Höhlenforschern bezwungen." Steinbacher 182
  •  den unstillbaren Wunsch haben, aus den unterirdischen Räumen auszubrechen, im Freien zu sein, die Lunge voll frische Luft zu pumpen und den Himmel über sich zu sehen..." Franke 9
  • "Schließlich braucht aber auch der Höhlenforscher etwas, worauf kein Entdecker verzichten kann, nämlich Glück." Franke 10
  • "Im Gebirge floh ich aus den Talkesseln hinauf auf die Pässe und Hochebenen... Schiffsbäuche, Untergeschosse, Grotten und Höhlen flößten mir Grauen ein. Den Höhlenforschern, die die Stirn hatten, sich mit ihren widerlichen Leistungen auf den Titelseiten der Zeitungen breitzumachen, galt mein ganz besonderer Haß." Camus 23
  • "In unbekannte Gefilde vorzudringen ist heute nahezu alleiniges Privileg der Höhlenforscher." Wenger 142
  • "Als wirklicher Höhlenforscher lernt man, Enttäuschungen zu sammeln, zu verarbeiten, und, wenn man es schafft, doch noch weiterzumachen." Lindenmayr, ICE 65
  • "Sogenannte Höhlenforscher, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben, Höhlen zu erforschen und die immer das größte Interesse vor allem unter den großstädtischen Illustriertenlesern hervorrufen, haben unlängst auf die Höhle zwischen Taxenbach und Schwarzach erforscht, die bisher immer vollkommen unerforscht gewesen war, wie wir aus der Zeitung erfahren." Bernhard, Höhlenforscher 245
  • "Die Lueloch-Affaire läßt die Dramatiker á la minute noch nicht zur Ruhe kommen. "Die Höhlenforscher" betitelt sich eine Gesangsposse in sechs Bildern, di eden Schriftsteller und ehemaligen Direktor des Döblinger Theaters A.F. Umgeher zum Verfasser hat." Hofmann-Montanus, Lurloch 77
  • "Es enthält eine ganze Reihe seltenster Sinter- und Kalzitformen, prähistorische Fundstücke und die meisten möglichen Ausrüstungsgegenstände, die zum Höhlenforschen gehören (vom Schlauchboot bis zum ausgestopften Höhlenforscher", Lindenmayr, Höhlenkundliche Studienfahrt 1970, S. 19
  • "Stummer...Höhlenforscher...eine Person, deren Ziel das Betreten und Dokumentieren von unterirdischem Neuland oder das Gewinnen neuer Erkenntnisse in Höhlen ist." Lindenmayr, Höhlenforscher 9
  • "Das oben vorgeschlagene Arrangement, den Höhlenforscher in zwei Hälften zu spalten, von denen die eine im dunklen Innern sich experimentell auflöst, während die andere außen die Tagesweltanschauung festhält, scheint unmittelbar dazu geeignet zuu sein, Nobjekt-Forschungsergebnisse aus erster Hand zu gewinnen; es fingiert etwas, wasdie Psychologie nicht voraussetzen darf: das Vorkommen eines beschreibungsmäctigen Fötus." Sloterdijk, Sphäre1 308
  • "m.: wir krochen ins freie, wie höhlenforscher auf dem bauche in die schimmernden höhlentempel. J. Paul Nep.-kirche 147" GRIMM
Höhlenforscherabteilung "Die Höhlenforscherabteilung des "Circolo Alpino Trieste", wie sich jetzt die frühere "Sektion Küstenland des D. u. Ö. A. V." entsprechend den veränderten politischen Verhältnissen nennt." Oedl, Höhlen der Ostalpen 28
Höhlenforscheraktivität(en) "1966 begannen Höhlenforscheraktivitäten im DWBV, ab 1970 DWBO (Deutscher Verband für Wandern, Bergsteigen und Orientierungslauf der DDR)." Knolle, Laumanns, 68 Jahre, S. 101
Höhlenforscherausrüstung "Bedeutendster Hersteller, Entwickler und Händler auf dem Gebiet der Höhlenforscherausrüstung wurde die französische Firma Petzl (Grenoble9, die inzwischen nicht nur im Bereich Höhlenalpinistik, sondern im gesamten alpinen Ausrüstungsbereich eine beherrschende Rolle einnimmt." Berghold-Markom, Klappacher 418
Höhlenforscherball "29. Januar T.F. Anker war am "Höhlenforscherball" der Höhlenforschergruppe Alpstein mit "Höhlenforscher-Bankette" (Fr. 4,50 pro Person, auf eigene Kosten). Tanz mit Ballorchester "Hölloch", eingeladen von Emil Grubenmann". Scherrer, 1955, Höhlenpost 135, S. 21
Höhlenforscherbankette "29. Januar T.F. Anker war am "Höhlenforscherball" der Höhlenforschergruppe Alpstein mit "Höhlenforscher-Bankette" (Fr. 4,50 pro Person, auf eigene Kosten). Tanz mit Ballorchester "Hölloch", eingeladen von Emil Grubenmann". Scherrer, 1955, Höhlenpost 135, S. 21
Höhlenforscherclub "1955 ist dann von mir und Ferdinand Leja unser Höhlenforscherclub, der Speläo-Club Sulzbach gegründet worden." Gschlößl, Höhlenheiligtümer 43
Höhlenforscherdasein "(Sielkan, Perfect Passage) Diesen Gang entdeckten wir 11 Jahre zuvor, und er zählt zu den Sternstunden meines Höhlenforscherdaseins." Bäumler, Sielkan 69
Höhlenforscherdeutsch "So geistert jetzt das österreichische Höhlenforscherdeutsch durch den israelischen Wortschatz." Franke 242
Höhlenforscherdiplom "Als besonderen Gag und auch um den Pegel unserer Gruppenkasse anzuheben, vergaben wir ein Höhlenforscherdiplom, welches durch Teilnahme an den Vorträgenb, Geschicklichkeit im Trimmpfad und Vorweisen minimaler Kenntnisse erworben werden konnte." Preiss, Gerd, Pfadfinder auf Höhlenkurs, S. 15
Höhlenforscherdrama "Denn an dem Höhlenforscherdrama ist der "Avatar"-Regisseur nur als ausführender Produzent beteiligt." Schwickert 23
Höhlenforscher-Ehefrauen "Sieben Höhlenforscher-Ehefrauen besetzten am letzten Mittwoch im Februar die Büroräume der FHKF in Almoshof." ohne Verfasserangabe, in: Der Fränkische Höhlenspiegel 7-1981, S. 7 Nackte Meuterei
Höhlenforscherei
  • "In den Zeitungsberichten über "die erstmalige Erschließung des unterirdischen Weges von Semriach nach Peggau" hatte es zutreffend geheißen, daß ein vierzigjähriger Wunsch der Höhlenforscherei damit erfüllt sei, und unzutreffend, es seien nunmehr die Rätsel des Lurloches gelöst." Hofmann-Montanus, Lurloch 21
  • "So wird der Geist dieser Höhlenforscherei von der Bevölkerung taxiert." Hofmann-Montanus, Lurloch 68
  • "Noch ein kurzes Schwanken und 114 Kio Höhlenforscherei ohne Kondition kriechen gen Riemannhaus." Steckenbilller, Werner, Höhlenwoche Steinernes Meer - Erinnerung an Romantik, Erinnerung an außergewöhnliche Strapazen, Der Schlaz 3-1970
  • Hätten wir doch auch in OÖ solch "günstig" gelegene Höhlen, die Höhlenforscherei wäre auch hierzulande zum Volkssport geworden." Knobloch, Konglomerathöhle 31
Höhlenforscherelite "Nicht nur Salzburgs Unterwelt galt sein Forschereifer, er hatte auch beste Kontakte zu Europas Höhlenforschereliten und besuchte der Höhlenregionen." Klappacher, Czoernig 39
Höhlenforscheressen
  • "Unter Regie von Anschi Boehl wurde am Abend schließlich das traditionelle "Höhlenforscheressen", ein leckeres HöPho-Menü mit großer Salatbar, Spaghetti und Hackfleischsauce gezaubert, das keine Wünsche offen ließ und bis auf die letzte Knoblauchzehe verschlungen wurde." Lang 24
  • "In einer riesigen dampfenden Schüssel kam das "Höhlenforscheressen". Einen besseren Namen gibt es für diese Speise leider noch nicht." Lindenmayr, HÖPHO '92, 26
Höhlenforscherfest "Festlicher Schlußpunkt der Tagung war am Samstagabend das Höhlenforscherfest mit Blasmusik und volksfestähnlichem Vergnügungsangebot,  an dem auch die einheimische Bevölkerung regen Anteil nahm." Lorenz, W., Verbandstagung 1980  32
Höhlenforschergemeinde "Das tat er sofort, bekam nach Jahresfrist seine Mitgliedskarte sowie das Fledermausabzeichen und war somit Mitglieder der österreichischen Höhlenforschergemeinde." Knolle, Danner 47
Höhlenforschergemeinschaft
  • "Nicht nur für Karl Kraus bedeutete der erste Weltkrieg den Untergang einer ganzen Menschheitsepoche, auch für die kleine, verschworene Höhlenforschergemeinschaft um Alexander von Mörk bedeutete er einen Abgrund, in dem er und viele seiner Kameraden den Tod fanden und zahllose überlieferte und Jahrhunderte überdauernde Werte versanken." Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 2, S. 18
  • "Wenn dem so ist, dann gratuliere ich herzlich, denn eine gute Höhlenforschergemeinschaft zeichnet sich eben auch durch Stille in den eigenen Reihen aus!" Niphargel, Der Fränkischeh Höhlenspiegel 6-1976 S. 2
  • "Die Entdeckung des Eingangs zur "Oberländer"-Höhle, die sich rasch als ein grösseres Objekt mit scheinbar nicht enden wollendem Neuland entpuppte, motivierte 1988 den Verein für Höhlenforschung im Berner Oberland (VHBO) und die deutschen Höhlenforschergruppen aus Karlsruhe und Lethmathe zur Gründung einer internationalen Höhlenforschergemeinschaft, der Internationalen Speläologischen Arbeitsgruppe (ISAAK), mit dem Ziel,die Höhle sowie das gesamte Sägistal systematisch zu erforschen." Marwan, Sägistal 70
Höhlenforschergemüt "Umso mehr blühten allerdings die Gerüchte von der Baustelle und versetzten die Höhlenforschergemüter immer wieder in Wallung." Glaser, ICE 53."
Höhlenforschergeneration
  • "Jules Vernes begeistert rezipierter Bestseller "Reise nach dem Mittelpunkt der Erde" wurde zur Jugendlektüre der folgenden Höhlenforschergeneration." Mattes 273
  • "Deshalb ist es die Aufgabe und die Pflicht der heutigen Höhlenforschergeneration mehr und mehr Höhlen für die hunderttausende von Höhlenforschern der Zukunft zu finden." Kinskoff, Speläo-Topologie 21
  • "Das mag wohl daran liegen, dass sich die junge Höhlenforschergeneration mehr für aktive Forschung interessiert als für alte Geschichten und eventuell auch, dass man nicht mit dem Jubiläum der Nazi-Zeit zu tun haben wollte." Leja, 475 Jahre, 16
  • "Dieser Satz im Bericht über die Verbandsexpediton 1951 ins Tote Gebirge in Herbert W. Frankes Klassiker "Wildnis unter der Erde" (1956) ist überaus kennzeichnend, zeigt er doch, dass dem ausgebildeteten theoretische Physiker in der Höhlenforschung schon damals die dahinter stehende Wissenschaft am Herzen lag, die er in leichter Form und durchaus auch das Abenteuer nicht aussparend in Büchern verpackte und so zur Ikone einer ganzen Höhlenforschergeneration wurde." Pavuza, Franke 146
  • "Zweifellos wartet im Eisgraben aber noch genügend Arbeit für künftige Höhlenforschergenerationen." Glaser, Südosten 204
Höhlenforschergesellschaft "In Neuchâtel sprachen wir mit dem Verantwortlichen der Schweizer Höhlenforschergesellschaft (SHG/SSS) für Speleomaterial, Bernard Dudan, der seine Grüße unbekannterweise an die FHKF übermitteln ließ und der Hoffnung Ausdruck gab, auch einmal mit ihr zusammenzuarbeiten." H.F., Kontaktaufnahme mit der Speleogruppe Morteau/Frankreich, Der Fränkische Höhlenspiegel 6-1976, S. 9f.
Höhlenforschergilde "Gottlob dauert es nicht mehr lange und auch die "Retter in der Not" treffen ein: die bewährte Höhlenforschergilde XXX Ottobre mit Cesare Retz, Severino Culot, Emilio Comici an der Spitze, versehen mit ihrem gesamten Höhlenmaterial, ferner der Rest der Höhlenforscher der SAG mit Mariano Appollonio sowie einige Triester Feuerwehrleute." Petrisch, Welt ohne Licht, S. 253
Höhlenforschergruppe
  • "Es gibt Höhlenforschergruppen, für die die sportliche Betätigung im Vordergrund steht, und dieses nehmen sich derzeit bevorzugt der tiefen Schächte an." Franke 35
  • "Ähnlich ging man mit den ab 1900 unter Einheimischen entstehenden Höhlenforschergruppen um, denen die nötige wissenschaftliche wie alpinistische Befähigung abgesprochen wurde." Mattes 245
  • "Und da sich Gerüchte bekanntlich sehr schnell verbreiten, könnten wir uns bald als albweite offizielle Auftreten als ernstzunehmende Höhlenforschergruppe schenken und privatissimo gokern gehen." Hirner, Höschhöhle, 7
  • "Des weiteren war die Gruppe für Höhlenforschung Münster anwesend (nicht "Höhlenforschergruppe Münster", denn die Anführungszeichen deuten doch wohl an, daß hier ein Name zitiert werden sollte!), dessen Schriftführer Arnunf Brückner (nicht Gerhard Brückner) ist." Zygowski, Leserbrief 32
  • "1952 entstand die Höhlenforschergruppe Rübeland und in der Nachfolge zahlreiche weitere." Knolle, Laumanns, 68 Jahre, S. 101
Höhlenforschergruß "Kollegen wurden wie an der Front mit der bis heute erhaltenen Bezeichnung "Kamerad" gerufen und der bis zum Ersten Weltkrieg verbreitete Höhlenforschergruß "Höhl(en) Heil!" wurde von dem in der Zwischenkriegszeit beliebten Ausdruck "Bosch!" ersetzt." Mattes 267
Höhlenforscherhand/-hände
  • "Kunststoffhandschuhe....Sie sind erstaunlich billig und haben sich als wahrer Segen für Höhlenforscherhände erwiesen." Franke 264
  • "Obwohl Höhlenforscher sicherlich nur einen winzigen Bruchteil der beim Bau angetroffenen Höhlen sehen durften, gibt es auch Jahre nach dem Bau veröffentlichte exakte Dokumentationen ausschließlich aus Höhlenforscherhand." Glaser, ICE 57
Höhlenforscherhass
  • "Wir sollten uns seine Worte zu Herzen nehmen und ihm einen Preis für seinen Höhlenforscherhass geben." Grunenwald 32
  • "Der Höhlenforscherhass von Albert Camus hat sicher seine Gründe. Es war mir nicht möglich, sie herauszufinden." Grunenwald 32
Höhlenforscherhaus "Gegen 21 Uhr trafen wir am Zielort ein. Gemäß der Angabe der NSS sollte der Weg zum Höhlenforscherhaus hervorragend beschildert sein." Stenzel, Belgien 30
Höhlenforscherherz
  • "Tief unten dröhnt der Bach, herrlich blaue Hacheln ragen in den Raum. Da jubiliert das Höhlenforscherherz." Glaser, Glaziomania 33
  • "Beichtstuhl im Verein...Auch ist an einen telefonsichen Seelsorgedienst gedacht, der gebrochene Höhlenforscherherzen wieder zusammenleimt." Wiener, Poldi, Vereinsmitteilungen Salzburg 4-1974 Tante Poldis Tratschspalte S. 19
  • "Ein grosser, fossiler Canyon zieht mit scharfem Luftzug in die Tiefe. Das lässt unser Höhlenforscherherz höher schlagen." Böke, Arniko, in: Luetscher, Milchbachhöhle 192
Höhlenforscherin
  • "Nach dem tödlichen Unfall der Salzburger Höhlenforscherin Poldi Fuhrich in der Lurgrotte wurde deren Erinnerung bewusst idealisiert, während andere Forscherinnen..nahezu völlig in Vergessenheit gerieten." Mattes 258
  • "Erst vor wenigen Jahren begann die Geschichte der Speläologie sich wieder diesen heute zumeist vergessenen Höhlenforscherinnen zu widmen." Mattes 274
  • "Sabine wurde im Kreise ihrer Familie und unter großer Anteilnahme der Gemeinschaft der HöhlenforscherInnen am Fuße des Untersberges beigesetzt." Zehentner 3
  • "Die Höhlenforscherin Penelope Boston, Direktorin des Nasa-Instituts für Astrobiologie, schätzt, dass die Kleinstlebewesen seit mindestens 10000, vielleicht sogar seit bis zu 50000 Jahren dort in einer Art Schlafzustand waren." DPA, Schläfer im Riesenkristall 
  • "Der Höhlen- und Heimatverein Laichingen freut sich als gastgebender Verein und Veranstalter, viele Höhlenforscher und Höhlenforscherinnen in Laichingen und im Karstgebiet der mittleren Schwäbischen Alb begrüßen zu dürfen." Organisationsteam, 125 Jahre Tiefenhöhle, 2017, S.2
höhlenforscherisch
  • "Noch im selben Jahr trat Abel mit einigen Freunden dem Höhlenverein bei..als Höhepunkt seiner höhlenforscherischen Karriere, die Entdeckung und Erkundung der Eiskogelhöhle." LVf.HK Salzburg 25
  • "Ein weiterer Bericht über sein höhlenforscherisches Leben wird in der diesjährigen Ausgabe der HÖHLE erscheinen." Klappacher, Hubka 61
  • "Wie plötzlich bei schlechtem Wetter das Wasser anschwillt, zeigt das Unglück im Jahre 1894, das in weitesten Kreisen Aufsehen erregte, und in den folgenden Jahren einen vollständigen Stillstand in der höhlenforscherischen Betätigung zur Folge hatte." Oedl, Höhlen der Ostalpen 25
  • "Das war dann doch nicht ganz das, was wir wollten, uns schwebte doch mehr eine Verknüpfung von höhlenforscherischer Theorie und Praxis vor." Glaser, Workshops 26
Höhlenforscherjahr "Hubert Trimmel hatte es schon in seinen ersten Höhlenforscherjahren ausgesprochen: In den meisten Tropfsteinhöhlen lassen sich schon aufgrundes des unmittelbaren visuellen Eindrucks bestimmte Formentypen unterscheiden." Franke 222
Höhlenforscher-Jugendlager "Im Anschluß an das internationale Höhlenforscher-Jugendlager im August 1972 im Schnitzhof bei Markt Schellenberg, bei dem sich leider kein "Salzburger" sehen ließ, wurde von einer deutsch-ungarischen Gruppe in der RB 1 ein Vorstoß bis in eine Tiefe von über hundert Metern vorgenommen." Müller, Das Steinerne Meer 150
Höhlenforscherkamerad
  • "So erhielt er anläßlich der Jahrestagung des Verbandes österreichischer Höhlenforscher in Schladming im August 1986 als einer der ersten gemeinsam mit seinen Höhlenforscherkameraden Roman Pilz, Othmar Schauberger und Frace Habe den "Goldenen Höhlenbären", das Ehrenzeichen für Verdienste um Österreichs Höhlenforschung." Mais 28
  • "Es gefiel gar nicht während der Hauptversammlung....
    daß einige Höhlenforscherkameraden (um bei dieser Bezeichnung zu bleiben) glauben, sich durch besondere - ihre Meinung nach populäre - Aggressivität hervortun müssen." Fotter, Objektives S. 8
Höhlenforscherklub "Trotzdem wurden auch tiefe Schächte befahren, wie der nachstehende Textauszug aus dem Tagebuch von Wawricka, einem Mitglied des Höhlenforscherklubs Die Fledermaus in Mariazell, dies dokumentiert." Kusch, Steiermark 49
Höhlenforscher-Kollege
  • "Damit wir uns mit dem amerikanischen Höhlenforscher-Kollegen verständigen konnten, wurde beschlossen, ihnen eines der tragbaren Funksprechgeräte zu reichen." Stenzel, H., Belgien 30
  • "In Begleitung seiner Genfer Höhlenforscherkollegen ist dieser leidenschaftliche Liebhaber der Erdwissenschaften nicht zum ersten Mal auf Hawaii unterwegs." Wenger, Im Bauch 76
Höhlenforscherkolloqium "Ein erstes gesamtdeutsches Höhlenforscherkolloqium fand am 5.-6. Mai 1990 in Walkenried im Südharz statt und die Gründung der wieder den gesamten Harz umfassenden Arbeitsgemeinschaft ArGeKH (das gab es sonst in Deutschland nirgends!) erfolgte in Bad Sachsa-Neuhof am 22. September 1990." Knolle, Laumanns, 68 Jahre, S. 101
Höhlenforscherkongreß
  • "Es war im Jahr 1963. Damals wurde in Wien der Dritte Internationale Höhlenforscherkongreß abgehalten." Franke 99
  • "'Und ich holte mir eine Rüge eines prominenten Schweizer Höhlenforschers ein, der damals meinte, daß Kinder auf einem Höhlenforscherkongress nichts verloren hätten." Lindenmayr, Chäslöcher34
  • "Helmut Frank nahm mit nur einem weiteren deutschen Kollegen 1953 am Internationalen Höhlenforscherkongress in Paris teil." Knolle, Laumanns, 68 Jahre, S. 101
  • "Und wenn schon einmal ein Höhlenforscherkongress in Interlaken stattfindet, dann gibt es wohl keinen besseren Ort, wo man sich an sein Werk wieder einmal erinnern sollte." Lindenmayr, Höhlenwolf 270
  • "Vor ein paar Jahren suchte die SGH eine Sektion, welche den nächsten Höhlenforscherkongress organisieren kann." Böke, Sinterlaken 2019
Höhlenforscherkreis, Höhlenforscherkreisen
  • "Da mir die meisten Spezialausdrücke für  Befahrungsgerät und -methoden in englischer Sprache nicht geläufig waren, verwandte ich die in österreichischen Höhlenforscherkreisen üblichen Begriffe, die oft nicht gerade der Umgangssprache entstammen." Franke 242
  • "Der Antisemitismus war in dieser Zeit in Österreich auch in Höhlenforscherkreisen sehr verbreitet und warf sein politischen Schatten voraus." Knolle, Danner 46
  • "Die 200 m tiefe Schachtzone und die berüchtigten Mäander in diesem Höhlenteil verschafften dem "Réseau", wie die Höhle damals schlicht genannt wurde, einen beachtlichen Respekt in Höhlenforscherkreisen." Wildberger 173
  • "Tödliche Abstürze sind in Höhlenforscher-Kreisen äußerst selten, meist verursacht durch technisches Versagen (Loubens im Schacht von Pierre Saint Martin - Riß der Verbindung Sitz-Stahlseil) aber auch durch Sturz von der Drahtseilleiter (Poldi Fuhrich in der Lurgrotte)." Triller, Das Sichern 19
  • "Einen 100 m tiefen Schacht zu befahren, gilt in Höhlenforscherkreisen teilweise prestigeträchtiger als eine ebenso lange Horizontalhöhle zu erkunden, ein 500 m langes Objekt zu vermessen mehr als ein Dutzend Kleinhöhlen zu kartographieren." Mattes, Grenzgang 82
  • "Eavis...Ihn treibe aber weder die Jagd nach Rekorden noch der Ruhm in Höhlenforscherkreisen an, versichert er." Shea, Das Labyrinth 116
  • "Die Lage der Doline auf der Kuppe des verkarsteten Bergrückens ließ in Höhlenforscherkreisen schon lange die Vermutung aufkommen, es könne sich hierbei um den verschütteten Zugang zu einer bisher unbekannten Höhle handeln." Leja, Kleebergschacht 8
Höhlenforscherlager / Höhlenforscher-Lager
  • "Jede Gruppe versuchte einen Teil unserer pluralistischen Gesellschaft darzustellen; so waren wir mit dem Thema "Höhlenforschung" vertreten. Mit verschiedenen Diavorträgen (Deutsch-franz. Höhlenforscherlager '73 im franz. Jura, Einführung in die Speläologie us.w.w.), einem Ausstellungsstand mit Gesteinen, Plänen, Fotos und Literatur, sowie einem speziellen Höhlentrimmpfad ist es uns gelungen, unseren Kameraden und vielen Gästen einen Einblick in die Höhlenforschung zu geben." ohne Verfasserangabe, Pfadfinder auf Höhlenkurs, Der Fränkische Höhlenspiegel 2-1974, S. 15
  • "Die einzigen Gäste, ein Ehepar aus Zagreb, wissen auch nichts von einem Höhlenforscherlager, was uns aber kaum störte." Lorenz, Paklenica S. 24
  • "Sägistal...Die Räumung des Eingangsschachtes der Seeschwinde im Jahr 2000, in der neben Steinblöcken und Geröll auch jede Menge Unrat gefunden wurde, rief Bedenken bei der Bergschaft und vor allem den Fischern hervor, ob denn jetzt nicht der See auslaufe. Seitdem werden alle Aktionen und auch die Höhlenforscher-Lager mit Bergschaft und Fischern abgestimmt." Marwan, Sägistal 71
Höhlenforscherlaufbahn
  • "Es gibt Ausrüstungsgegenstände, deren Notwendigkeit sich erst nach längerer "Höhlenforscherlaufbahn" und nach der Fahrtentätigkeit sowie den Interessen jedes einzelnen herauskristallisiert." Hartmann 13
  • "Ich verzichte mit Absicht auf eine Literaturliste, die meisten Unterlagen stammen ohnehin aus handschriftlichen Notizen, Tagebüchern und Vereinsunterlagen, sowie den in Gesprächen gesammtelten Hinweisen von Weggefährten, die ich schon zu Beginn meiner "Höhlenforscherlaufbahn" noch kennen- und schätzen lernen durfte." Klappacher, Czoernig 45
Höhlenforscher-Leben, Höhlenforscherleben
  • "(Walter Hubka)..Mit gerade mal 13 Jahren begann so ein erlebnisreiches Höhlenforscher-Leben." Klappacher, Hubka 59
  • "Nun war ich an der Reihe, mein Höhlenforscherleben hatte in diesem Augenblick begonnen." Pohlenz, Schwammerllöcher 37
Höhlenforscherlebensart  "Höhlenschach....Es erzieht nämlich die anderen Höhlenforscher, die dadurch weder im Biwak, noch in der Hütte lärmen oder anders normal leben können, da eine normale Höhlenforscherlebensart den neuen Sport sehr stören würde." Vereinsmitteilungen Salzburg 4-1974 Tante Poldis Tratschspalte S. 19
Höhlenforscherlied "Auf eine Initiative von Heinz Holzmann (Verein der Österreichischen Höhlenforscher) und Albin Tauber, kam auch der Weihnachtsmann in die Vorhalle der Nixhöhle. Nach einem kurzen Besuch, der von Wien angereisten
Gruppe in der Laubenbachmühle, ging es zum Mittagstisch nach Frankenfels. Nachdem Körper und Geist gestärkt waren machten sich die Höhlenfreunde aufden Weg zur Höhle. Heinz Holzmann in Gestalt des Weihnachtsmannes erwartete bereits die Besucher. Die Vorbereitungen zu diesem Fest inklusive das Dekorieren des Weihnachtsbaumes, erledigten am Vortag bereits Albin und Josi Tauber. Für stimmungsvolle Weihnachtslieder sorgten Nina Vorderbrunner und Jasmin Matthews. Einige Teilnehmer kamen auch aus Deutschland, Ungarn und Weißrussland. Nach feierlicher Zeremonie durch den Weihnachtsmann und singen des Höhlenforscherliedes endete diese Feierstunde." http://www.frankenfels.at/2015/12/weihnacht-in-der-nixhoehle/
Höhlenforscherlobby "Trotzdem die im Jahre 1986 begonnene ersprießliche Zusammenarbeit mit einer polnischen Forschergruppe, die in der Zwischenzeit tadellose Unterlagen geliefert hat, durch die Selbstherrlichkeit der ausländerfeindlichen Höhlenforscherlobby mit zum Teil so fadenscheinigen Argumenten wie Spionageverdacht abgewürgt wurde, gelang einem vom benachbarten Inland aus operierenden französischem Team in der oberöstereichischen Röllhöhle ( Kat.Nr. 1627/1 ein beachtlicher Vorstoß." Fritsch, Wenn nicht Dachstein 54
Höhlenforschermaterial "Carlos Puch berichtet vom Diebstahl von Höhlenforschermaterial im Wert von ca. 17.000,-- DM in Spanien, das am Eingang in die Sima del Trave, Picos, in 2000 m Höhe und in geparkten Autos in einem Dorf gelagert war." Lindenmayr, Räuberhöhle 43
Höhlenforscher-Modell-Ultra-Light "Julien, unser Höhlenforscher-Modell-Ultra-Light, kriecht als Erster durch zwei Engstellen und gelangt in einen komfortablen Mäander von 1,5 mal 4 m - wir glauben erneut daran! Linder, Deborence 12
Höhlenforschermodus "Am Schluß kommt das Highlight der Führerin, an dieser Stelle taut sie richtig auf, enteist ihre Bandstimme und gluckst vergnügt: "Und die letzten hundert Meter machen wir jetzt im Höhlenforschermodus. Wenn dem Höhlenforscher die Lampe kaputtgegangen ist." Sie knipst das Licht aus." Thiele 32
Höhlenforschernachwuchs "Abel organisierte viele der Forschungstouren, dokumentierte die Ergebnisse in Höhlenplänen und warb mit seinen öffentlichen Vorträgen für Höhlenforschernachwuchs." Klappacher, Hubka 59
Höhlenforscher-Organisation ""Höhle", das ist der Kernbegriff der FHKF sowie jeder anderen Höhlenforscher-Organisation und jedes Höhlenforschers." Kirchhöfer/Dechent, Höhle 58
Höhlenforscherpraxis "Sachliche Information aus berufenem Mund, ein paar individuelle Gruselgeschichten oder Anekdoten aus der Höhlenforscherpraxis und der Plausch mit dem Weggefährten: ein Kommunikationserlebnis, das es im Alltag vieler Leute nicht mehr oft geben mag." Gebelein, Mühlbach 227
Höhlenforscherrettungsmannschaft "Als die Höhlenforscher aber auch Ende September noch nicht aus der Höhle zurückgewesen waren, hatte sich eine Rettungsmannschaft, die sich unter dem Titel Höhlenforscherrettungsmannschaft formiert hatte, in die Höhle aufgemacht, um den ursprünglich Ende August in die Höhle eingedrungenen Höhlenforschern zuhilfe zu kommen." Bernhard Höhlenforscher 245
Höhlenforscherschaft "Appelshöhle...Danach interessierte sich die fränkische Höhlenforscherschaft nicht mehr für die Höhle, die allgemein als "ausgeräumt" und für die Forschung als weitgehend uninteressanthalt, zudem als in Privatbesitz nicht zugänglich war." Leja, Appelshöhle 14
Höhlenforscherschicksal "Wie es das Höhlenforscherschicksal will, rutsche ich auf einmal aus, kann die Fotoausrüstung noch geschickt in der Luft halten, der Karbidentwickler geht auf und das prima Karbid verteilt sich zischend am feuchten Sinterboden." Lorenz, W., Frankreich 78/2, 35
Höhlenforscher-Szene
  • "Von Anfang an bestimmte dabei das in der Höhlenforscher-Szene nicht einmal unübliche Zusammenspiel von Wissenschaftlern und Laien mit allen sich daraus ergebenden Möglichkeiten und Schwierigkeiten die Entwicklung." ohne Verfasserangabe, Sophienhöhle 12
  • "Anfang Juli 1999 erreichten erstmals Gerüchte von großen Problemen mit Karsthohlräumen bei Bau der Tunnel die Höhlenforscherszene, die bis dahin weder von sich aus irgendwelche Aktivitäten entwickelt hatte, nochvon Seiten der Auftraggeber oder Auftragnehmer kontaktiert worden waren." Glaser, ICE 48
  • "1973/74 spitzten sich die Konflikte der Gruppen zu - es kam zur Teilung der DDR-Höhlenforscherszene in die Kulturbundgruppen und die im DWBO organisierten Gruppen." Knolle, Laumanns, 68 Jahre, S. 101
  • "War HWF zwar ab den 1950er Jahren in Deutschland beruflich tätig, so hat er den Kontakt zur österreichischen Höhlenforscherszene doch niemals aufgegeben." Pavuza, Franke 148
  • "So war ihm die FHKF und die gesamte fränkische Höhlenforscherszene eine Art Heimatbasis in diesen schweren Jahren, die ihm sicher auch manchmal half, seine Krankheit wenigstens zeitweise zu vergessen - wir haben auch viel zusammen gelacht und wir haben zusammen die Welt gesehen, wir waren in Prag, in Wien, in Rom und auf Sardinien." Preu, Nachruf Detlef Mikeska 2
höhlenforscherszenefremde "Die moderne Form der Bilddarstellung einer Höhle, die Photographie, ist natürlich ein ganz eigener Künsterlische Bereich, dem hier nur in der Verwendung durch eher "höhlenforscherszenefremde" Personen nachgegangen werden soll." Lindenmayr, Zeitgenössische
Höhlenforschersprache "Erklärungen zur Höhlenforschersprache" Wiener, Poldi, Vereinsmitteilungen Salzburg 2-1975 In Memoriam: Tante Poldis Tratschspalte S. 5
Höhlenforschertätigkeit "So endete das Dasein eines Mannes, der der ganzen Welt durch unermüdliche Höhlenforschertätigkeit diente." Knolle, Danner 56
Höhlenforschertagung
  • "1928 fand die für Julius Riemer sehr eindrucksvolle Höhlenforschertagung in Nordhausen im Südharz statt." Knolle, Danner 47
  • "Auch die letzte Höhlenfahrt Mörks fand wenige Tage vor der geplanten großen Höhlenforschertagung im Jahr 1914 in den Gamslöchern statt." Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 1, S. 14
Höhlenforscherteam "Gewiß gerät einmal der eine oder andere Außenseiter in ein Höhlenforscherteam, doch man wird ihn wohl kaum ein zweites Mal einladen." Franke 327
Höhlenforscherverband
  • "Anläßlich eines Großexpedition des Österreichischen Höhlenforscherverbandes in ein neuentdecktes Höhlensystem im Raucherkar des Toten Gebirges fand ich in einem Seitengang einige Stalagmitenstummel, die mir gut erhalten und jünger vorkamen." Franke 225
  • "Wie ein Schleier hängen die Ereignisse noch immer über den 2500 Mitgliedern des Höhlenforscherverbands." Eisenberger, Wieder oben R 13
  • "Wenn wir trotzdem noch zusätzlich zu diesem leidigen Thema etwas sagen wollen, ohne Emotionen und ohne Überheblichkeit, so bitten wir dies richtig zu verstehen: Als Sorge um den Erhalt des Vereines und unserer gemeinsamen Interessen im Höhlenforscherverband." Fotter, gruppe der gewöhnlichen 13
Höhlenforscherverein
  • "Der Sport, der in ihrem Höhlenforschervereine gezüchtet wird, hat schon im Juli 1893 ein Opfer gefordert." Hofmann-Montanus, Lurloch 68
  • "Die Freude am Außergewöhnlichen und abenteuerlichen Erforschen vom "Underground" gab mir den Vorsatz, in München einem Höhlenforscherverein beizutreten." Eberhardt, Odysee
  • "Es gab in Bad Hersfeld einen Höhlenforscherein, der mit sieben Mitgliedern im Jahr 1979 gegründet wurde." Zaenker/Sörgel 51
  • "Sägistal...Dabei wechselten sich verschiedene Höhlenforschervereine in der Initiative der Sägistal-Forschung ab." Marwan, Sägistal 70
Höhlenforschervereinigung "Kein Wunder, dass sich diese Ideologien auch in der Entwicklung der gesellschaftlichen Randgruppen, also auch in den Höhlenforschervereinigungen widerspiegeln." LVfHK Salzburg 28
Höhlenforscherwelt "Leider hat sich weder in der deutschsprachigen noch in der internationalen Höhlenforscherwelt ein Programm zur Berechnung und Ausgabe von Höhlenmessdaten als Standard durchsetzen können." Müller, Bräuning, Höhlenvermessung am SMK 103
Höhlenforscherwerkzeug "Sofort wurde mit vereinten Kräften versucht, diese zu entfernen, um wieder an das wichtige Höhlenforscherwerkzeug zu kommen." Fürtig, Täuscherschacht 13
Höhlenforscherwettbewerb "Ein Höhlenforscherwettbewerb ermittelte die schnellsten Jümarsteiger, Abseiler und Schlufüberwinder." Lorenz, W., Tagung Obertraun 1980 32
Höhlenforscherwoche "Gelegentlich der Höhlenforscherwoche in Salzburg beantragte die Sektion Steiermark des Vereines für Höhlenkunde in Österreich am 18. August 1929 die Gründung des Hauptverbandes und wurde dieser Antrag unter allgemeinem Beifall zum Beschluß erhoben." Knolle, Danner 47
Höhlenforscherzeit "Und bald begann wieder eine intensive Höhlenforscherzeit mit vielen, langen Befahrungen der 1947 von Fredl Koppenwallner entdeckten Tantalhöhle im südlichen Hagengebirge." Klappacher, Hubka 61
Höhlenforscherzeitschrift "..Skulpturenausstellung..REFLETS DE PIERRE..So etwas zu tun, war sehr mutig. Ein echtes Dokument über die Reaktionen der Besucher findet sich in einer deutschen Höhlenforscherzeitschrift, die ich hier nicht näher bezeichnen will." Lindenmayr, Zeitgenössische
Höhlenforschung
  • "Höhlenforschung, wenn auch nicht im Sinne der exakten Naturwissenschaften, wird schon seit Jahrhunderten betrieben." Kyrle, S. 234
  • "Kaum daß das Unterirdische zur "gewachsenen" Natur geworden ist, verschmilzt es mit der Technik, bis hin zur hochgerüsteten "Höhlenforschung" als Sportform oder als Abenteuertourismus mit Sauerstoffgeräten und Scheinwerfern für Kamerajagden." Blumenberg 557
  • "Die wichtigste Aufgabe der Höhlenforschung ist die Zusammenstellung aller bisherigen Ergebnisse in einem Höhlenkataster als Grundlage für alle weiteren Arbeiten." Czoernig-Czernhausen, zitiert in Mattes 192
  • "Die Höhlenforschung leistet gerade auf dem Gebiet der Gewässererkundung einen wichtigen Beitrag für die Gesunderhaltung der Umwelt und damit auch der Menschen." Bauer, ohne Sonne 103
  • "Daß die Höhlenforschung ein wichtiger Zweig in der allgemeinen Forschung ist, bezweifelt niemand, der sich näher damit befaßt hat." Müller, Die Isolation der Höhlenforschung, Der Schlaz 2-1970
  • "Unter den Pionieren der jüngeren psychognostischen Höhlenforschung ragt der Psychotherapeut und Psychoanalytiker Ronald D. Laig (1927-1989) hervor; er erwarb seinen Ruf als Avantgardist der psychologischen Theoriebildung durch die radikale Entgrenzung des psychogenetischen Modells in Richtung auf ultratiefe Quellen psychischer Störung; in seinen berühmten Knoten-Modellen beschrieb er interpersonale Nähe als Spindeln oder Wirbel von ineinandergreifenden Erwartungen und Erwartungserwartungen - das absurde Theater der Intimität." Sloterdijk, Sphären1 315

 

Höhlenforschungsabteilung "Der Höhlen- und Heimatverein Laichingen unterhält auch eine Höhlenforschungsabteilung." Boldt, Grußwo- rte, S. 6
Höhlenforschungsaktivitäten "Die ersten Höhlenforschungsaktivitäten in Derborence liegen mehr als fünfunddreissig Jahre zurück." Linder, Derborence 4
Höhlenforschungs-Aufmerksamkeit "Indien sprang damit von Null in die Top-Liga der weltweiten Höhlenforschungs-Aufmerksamkeit." Pfarr, Cave Pearls 179
Höhlenforschungsfahrt "Die Durchführung einer Höhlenforschungsfahrt ist in der Regel ohne besondere technische Hilfsmittel nicht möglich." Zimmermann, Die Arbeit 20
Höhlenforschungsgemeinschaft "Fugger war ab 1902 Direktor des Salzburg Museums und hatte großen Einfluß auf die junge Salzburger Höhlenforschungsgemeinschaft,  von der er 1912, ein Jahr nach der Vereinsgründung 1911, zum Ehrenmitglied ernannt wurde." Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 1, S. 10
Höhlenforschungsgeschichte "In ihm ist auch ein wichtiges Stück der deutschen und österreichischen Höhlenforschungsgeschichte im Dritten Reich niedergelegt." Knolle, Danner 45
Höhlenforschungsgesellschaft "Da sie vom Hochwasser bei der Lurgrotte wußten, schickte Fröhlich am Montag, dem 30. April noch um 3 Uhr früh ein Telegramm an den Pfarrer Dr. Ambros Gasparitz nach Semriach, in dem er ihm mitteilte, daß der im Lurloch gefährdeten Höhlenforschungsgesellschaft durch eine Tieferlegung des Baches Hilfe zu leisten sei." Kusch, Steiermark 40
Höhlenforschungsgruppe
  • "Erfahrene Höhlenforschungsgruppen sind deshalb dazu übergegangen, von Zeit zu Zeit einen Ruhetag einzuschieben, nicht nur um auszuruhen, sonder vielmehr noch, um den Arbeitsrhythmus aller Teilnehmer wieder aufeinander abzustimmen." Bauer, ohne Sonne 30
  • "Roter-Brunnen-Höhle...1981 schlüpfte Jürgen Hönle von der damaligen Höhlenforschungsgruppe Hegau-Randen durch eine extreme Engstelle in der Versturzfüllung vor der Bärenhalle empor in neue Höhlenteile." Jantschke u.a., Mühlheim 56
Höhlenforschungsinstitut "Das Ausbleiben der erwarteten finanziellen Unterstützung dürfte vermutlich den Anlass gegeben haben, die Pläne zum Bau des Museumsgebäudes zugunsten der Errichtung eines "Internationalen Höhlenforschung-Instituts" in Postojna aufzugeben, dessen Projektierung jedoch in den Wirren des Ersten Weltkriegs nicht mehr umgesetzt wurde." Mattes 199
Höhlenforschungslager "Im Sommer 1938 wurde Czoernig zu seiner großen Freude von der British Speleological Society zu einem Höhlenforschungslager nach England eingeladen." Klappacher, Czoernig 41
Höhlenforschungs-Organisation "Höhlenschutz geht häufig auch von der Initiative durch Höhlenforschungs- und Höhlenschutz-Organisationen aus, so etwa in Indien, Costa Rica, Haiti." Kesselring, Höhlenschutz IV, S. 290
Höhlenforschungstätigkeit "Ähnlich geht es mir auch im Hinblick auf die Übernachtungen. In den ersten Jahren meiner Höhlenforschungstätigkeit habe ich manche feuchte und kalte Nacht in Höhlen verbracht, in der an Schlaf kaum zu denken war." Franke 268
Höhlen-Forschungstauchen "So oder so - die Entdeckung zuvor ungeahnter Wasser- und Energiereserven in vielen Gebieten der Erde verändert die fast unbekannte Disziplin des Höhlen-Forschungstauchens." Künneth Höhlentauchen 19
Höhlenforschungstour "Ein Wochenende sollte es werden, mit Vorträgen am Samstag und Höhlenforschungs- oder Säuberungstouren am Sonntag." Glaser, Workshops 26
Höhlenforschungsübung "Letztlich lag Beates Idee nahe: "Man bräuchte so etwas wie eine Höhlenforschungs- oder Höhlenschutzübung." Glaser, Workshops 26
Höhlenforschungs-Verein "Daher haben sich immer einige Forscher in den betreffenden Gebieten zusammengetan und daraus sind die verschiedenen Höhlenforschungs-Vereine entstanden." Oedl, Höhlenforschung 13
Höhlenfortsetzung
  • "Durch ihre küstennahe Lage und die einfache Begehbarkeit der Grotte ist bereits seit dem 17. Jh. ein ." regelmäßiger Führungsbetrieb nachzuweisen, der 1830 durch Freisprengung einer Höhlenfortsetzung weiter intensiviert wurde." Mattes 220
  • "Nur in der "Luegerhausgrabenhöhle" wurde ein immerhin 30 m hoher Schlot erklettert bevor sich die Höhlenfortsetzung ins Freie flüchtete." Glaser, Workshops 27
Höhlenfossil/Höhlenfossilien
  • "Von 1933 bis 1938 veröffentlichte er seine bis heute bedeutenden Werke, die mehrbändigen bibliographischen Kataloge der Höhlentiere und Höhlenfossilien." Knolle, Danner 49
  • "Jener Begriff von Menschenliebe mutet uns Menschen von heute fast als ein Fossil an, ein Höhlenfossil, auf das wir in der Entlegenheit der Großväterzeit stoßen und das wir mit Verwunderung und - Beschämung betrachten." Hofmann-Montanus, Lurloch 43
  • "So sammelte etwa der Jesuitenmönch Kircher Höhlenfossilien oder ließ sich an einem Seil baumelnd in den Krater des Vesuv hinab, um vulkanische Eruptionen aus der Nähe zu beobachten." Mattes, Geschichte 379
Höhlenfoto
  • "Wesentlich für ein dokumentatorisches Höhlenfoto wird weiters eine gute, möglichst weitgehende Ausleuchtung des abgebildeten Bereichs sein." Pfarr 168
Höhlenfotograph/ Höhlenphotograf
  • "Dem Höhlenfotographen stellen sich vor allem zwei Schwierigkeiten: Erstens gibt es tief im Erdinnern kein Licht und zweitens fehlt auch noch der Strom um einen Höhlenraum mit künstlichen Lichtquellen beleuchten zu können." Schneider 105
  • "Traditionsgemäß finden die jährlichen Treffen der Höhlenfotografen jeweis zweimal am gleichen Ort statt." Lorenz, HÖPHO 2009, S. 68
  • "Welchem Höhlenphotografen ist es nicht schon passiert, daß mitten in der schönsten Fototour das Blitzgerät werden leerem Akku seinen Geist aufgibt und auch nach minutenlangem Summen kein voller Blitz mehr zu entlocken ist." Lorenz, Gerhard, Blitzgerät 6
  • "Jeder sollte einmal analysieren, wieviele Fotos er tatsächlich schon in Höhlen gemacht hat, die er ruhigen Gewissens neben die Werke der alten Höhlenfotografen stellen könnte." Knapczyk, Aus den Erfahrungen bei der Redaktionsarbeit zum Salzburger Höhlenbuch oder: AN ALLE FOTOKÜNSTLER, Vereinsmitteilungen Salzburg 2-1977, S. 16
  • "Immerhin war Brand bereit, Abel eine bezahlte Position als Höhlenfotograf des Ahnenerbes zu gewähren." Klappacher, Abel 114
Höhlenfotographentreffen "Vom 25. bis 27. April fand das diesjährige Höhlenfotographentreffen im Römersteinhaus in Donnstetten statt." Schlingmann 2
Höhlenfotographie
  • "Der Höhlenfotographie kann dokumentarischer Wert zukommen. Wissenschaftliche Höhlenfotographie ist nicht einfach Liebhaberei, sondern wichtiges Hilfsmittel für höhlenkundliche Untersuchungen....Die besonderen Probleme der Höhlenfotographie bestehen in der Notwendigkeit, die Ausrüstung vor Beschädigung, Verschmutzung und Feuchtigkeit zu schützen, sowie in der Notwendigkeit, die für jedes Foto notwendige Lichtquelle selbst herzustellen und die Art der Lichtquelle entsprechend auszuwählen..." Trimmel, S. 240

    Makrofotographie in der Grotte de Clamouse, F
  • "Wer sich ernsthaft mit Höhlenfotographie beschäftigen möchte, muss etwas mehr Aufwand in Kauf nehmen." Schneider 105
  • "Ein weiteres großes Problem der Höhlenfotographie ist das Licht. Früher verwendete man noch Blitzlichtpulver..." Franke 283
  • "Eine Einführung in die Höhlen der Region folgte und Franz Lindenmayr, als Mitglied von "Höhle, Religion und Psyche" zuständig für spirituelle Aspekte, wies uns in die abstrakte Höhlenphotographie unter besonderer Berücksichtigung der Unschärfe(relation?) ein." Schlingmann 4
  • "Der Trend der bei uns üblichen Höhlenfotografie geht zum übernaturgetreuen, blendend hell und mit vielen buten Farben ausgestatteten Kopieren der Landschaft über." Knapczyk, Aus den Erfahrungen..., Vereinsmitteilungen Salzburg 2-1977, S. 16
Höhlenfotographin
  • "Nun, der Höhlenfotograph (und selbstverständlich auf die Höhlenfotographin) mit künstlerischer Ambition kann sich all dieser Implikationen, dieser Konnotationen, kann sich dieses Kraftfelds von Bezügen bedienen und versuchen, zu einem oder mehreren dieser Aspekte persönliche Aussageformen zu finden, kann sie sich zum "Thema" machen, mit dem er sich auseinandersetzt." Pfarr 170
  • "Wahrscheinlich ist es in die Position gedreht, weil man am Ende dort rauskommt und die Höhlenfotografin, die noch nicht ausgestorben ist, die Gäste zum Höhlenfoto bittet, das man gleich danach erwerben kann." Thiele 30
Höhlenfotographenwettbewerb "Ihnen gefiel die lockere Atmosphäre dort sehr gut, das überall herrschende Kooperationsprinzip im Gegensatz zum ansonsten in dieser Gesellschaft so angepriesenen Wettbewerb, der sich schon lange z.B. in Höhlenfotowettwerben in Frankreich gezeigt hatte." Lindenmayr, Franz, 1. Internationales Höhlenphotographentreffen in Olargues 2011, F
Höhlenfotokünstler "Aber vielleicht haben sich auch die Maßstäbe etwas verschoben, seitdem Franz unter die Höhlenfotokünstler gegangen ist." Kämper 23
Höhlen-Fotomodell "Als Höhlen-Fotomodell meines Vaters warte ich leider noch auf den großen Durchbruch..bis dahin habe ich deswegen Zeit, mich als Versandleiter des VHMs nützlich zu machen." Julia Hofmann, DER SCHLAZ 130-2020, S. 7
Höhlen-Fotosafari "Rückblickend kann man sagen: Es war vielleicht weniger eine Studienfahrt (Studienfahrt hört sich immer gut an) als mehr eine Höhlen-Fotosafari, wobei jeder nach Kräften danach trachtete, möglichst viel für sich zu verbuchen." Leja, Ferdinand, Nachlese zum Bericht über die Sardinienfahrt 1969, Der Schlaz 3-1970
Höhlenfotoware "Immer wieder perfekte Höhlenfotoware, diesmal aus Höhlen wie der Luigi Donini und der Su Ruttta e s'Edera." Lindenmayr, HÖPHO 2019, 26
Höhlenfrage
  • "Die mehreren von Kraus an die Stadtverwaltung von Triest adressierten Briefe dokumentieren die zunehmend enge Verknüpfung der "Höhlenfrage (...) (mit der) Frage der Wasserversorgung." Mattes 196
  • "Das Bundesland Salzburg hat ein eigenes Höhlengesetz geschaffen, das neben dem allgemeinen Naturschutzrecht steht und diesem in Höhlenfragen vorgeht." Stöger 360
  • "Dies ist besonders bei dem Capitel über die Eishöhlen der Fall, welches sich ausschließlichj auf die angeführten Publicationen vor Professor Fugger stützt, die allein den Umfang dieses Buches erreichen, und die man kennen muß, um einen genauen Einblick in diese schwierigste aller Höhlenfragen zu erhalten." Kraus 290
Höhlenfragment
  • Zu Leonardos "Fragment einer Höhlenforschung": J. Gantner Leonardos Visionen von der Sintflut und vom Untergang der Welt.." Blumenberg 273
  • "Schwingbogen... Mehr als in den großen Höhlen kommt ein gewölbeartiges Querprofil zur Geltung, wenn auch die geringe Ausdehnung dieses Höhlenfragmentes zu weitgehenden Vergleichen nicht geeignet ist." Cramer, Oedl, Schoenstein-Höhlengebiet 37
Höhlenfrau "Nein, Baldungs Höhlenfrau kommt es nicht in den Sinn, ihre Scham zu bedecken,. Ihre Haare, deren Länge das zuließe, fallen ganz bewußt nur den Rücken hinab." (Thomas Girst, Die dunkle Seite der Liebe)
höhlenfrei "Mittwoch Vormittag hatten wir "höhlenfrei". Das Karstinstitut von Postojna wurde besichtigt." Holvan, Impressionen 40
höhlenfremd
  • "Nach übereinstimmender Meinung wurde 1980 nichts von den letzten Ergebnissen im Geburtstagsschacht veröffentlicht, dennoch tauchten die - 500 m kurze Zeit später in einem höhlenfremden Periodikum, der Bergwelt, auf. Zucher, Höhlenschutz 3
  • "Somit hat Dir ein höhlenfremd erscheinender Beruf wohl sehr für Dein Hobby und Ehrenamt geholfen?" Zaenker/Sörgel 52
Höhlenfremder
  • "Im Vorraum des kühlen Örtchens werden dem Höhlenfremden Befahrungstechniken und Geräte, darunter auch Jümar-Steigklemme und Petzel gezeigt." Schlierf, Frankreich 75 27
  • "So zogen wir wieder ins Tal, nachdem alle Seile ausgebaut waren und warten auf einige "Höhlenfremde", die mit uns ev. auch mit Seil und Material die Höhle weitererforschen." Wiener, Hochlecken
Höhlenfreund
  • "Leider stehen dadurch auch viele Höhlenfreunde draußen, vor denen die Höhle eigentlich nicht geschützt werden müßte." Schneider 20
  • "Unter Höhlenfreunden finden sich immer Personen, die bevorzugt miteinander unterwegs sind." Schneider 49
  • "In dieser Zeit formieren sich die Höhlenfreunde zu ersten Clubs und Landesverbänden, und Emil Racoivitza gründet im rumänischen Cluj das erste Institut für Speläologie." Wenger 127
  • "1943 wurde der schwerhörige und vermutlich war es nur dem Eintreten seiner Höhlenfreunde, speziell Czoernig und Angermayer, zu danken, dass Hermann Gruber nicht einer nationalsozialistischen "Säuberungsaktion" zum Opfer fiel." LVfHKSalzburg 27
  • "Außerdem wollen wir Höhlenfreunde, dass langsam wieder Ruhe einkehrt." Wedemeyer, Westhauser 3
  • "Der Höhlenforscher kam um die Jahrhundertwende auf und hätte - wie es die Naturfreunde taten - das Wort Höhlenfreund besser verdient...Was soll das alles? Laßt den Usus gewordenen Höhlenforscher, der aus Freude, aus Idealismus, aus Begeisterung an der unterirdischen Natur seine Leidenschaft abreagiert." Spöcker, Auszüge 7
Höhlenfreundinnen "Liebe Höhlenfreunde und Höhlenfreundinnen und solche, die es werden wollen!" Kleinert, Schatzmeisterin 8
Höhlenfrühstück "Nach einer gemütlichen Biwaknacht und einem Höhlenfrühstück machten wir uns auf den Weg zum Zielgebiet." Hallinger, Zubringer 33
Höhlenfuchs "Gaillenreuther Höhle...Diese Knochen gehören grossentheils dem Höhlen- und Urbären, dem Höhlenvielfrass, Höhlenwolf, Höhlenfuchs, Höhlenbiber, dem Pferd, Urschwein, dem Höhlenlöwen, der Höhlenhyäne, dem Mammuth, Urochs, Nashorn und Renthier, dann auch jetzt noch in Deutschland lebenden Thierarten, dem braunen Bär, dem Wolf, Fuchs, Hirsch an." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 491
höhlenführend
  • "Der Oberalmerkalk bildet kein so homogenes Gestein, wie z.B. Dachsteinkalk oder Dolomit, die sonst als am meisten höhlenführend angesehen werden, sondern es findet sich hier ein grauweißer Kalk in bankartigen Schichten übereinandergelagert, der oft reichlich mit bis 30 cm starken Hornsteinschichten durchzogen ist und stets auch mergelige Zwischenlagen aufweist." Czoernig, Salzburger Jura-Höhlen 43
  • "Reichliches Vorkommen von Kalkspat, Tropfstein, Kalktuff, Kalksinter im Höhleninnern sowie häufiges Auftreten von Hornstein im höhlenführenden Kalkgestein werden neben anderen mineralogisch wichtigen Verhältnissen besonders erwähnt." Huber, Der Höhlenkataster 24
Höhlenführer
  • "In Österreich ist die fachliche Ausbildung der Höhlenführer, die sich auch einer staatlichen Prüfung zu unterziehen haben, gesetzlich geregelt." Trimmel, S. 194

Führerin bei den Undara Lavatubes, Queensland, Australien

  • "Ehe er (Karl Immermann) sie (die Schönsteinhöhle) betreten darf, begibt sich der Höhlenführer ans Lichtmachen." Blumenberg 565
  • "Ganz bewußt ist das Buch nicht als Höhlenführer konzipiert worden." Wildberger 8
  • "Jedes Kind in Eisenerz kennt ihn, den "behördlich autorisierten Berg- und Höhlenführer", der draußen an der Vordernbergerstraße im zweiten Stock einer grauen Arbeiter-Zinsburg sein Zuhause hat." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 188
  • "Das Unwesen der "falschen" Höhlenführer hat dem Grabner öfter als einmal zu schaffen gegeben." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 189

 

Höhlenführerabzeichen "Die bundesstaatliche Struktur Österreichs hatte auch Einfluß auf die Gestaltung des Höhlenführerabzeichens." Spötl, Plan, Christian, Höhlen und Karst in Österreich 366
Höhlenführer-Ausbildung "Die 1929 erlassene Schauhöhlen-Verordnung ermöglichte einen direkteren Zugriff der Behörden auf die Schauhöhlenbetriebe und führte zu einer Vereinheitlichung der Höhlenführer-Ausbildung." Mattes, Geschichte 385 
Höhlenführerberuf "Übrigens hat Grabner 1943 zufällig herausgebracht, daß in das zweite Jahrzehnt seines Höhlenführerberufes ein Doppelopfer der Frauenmauerhöhle entfiel, wovon ihm dazumal keine Kunde geworden war." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 192
Höhlenführer-Brevet "Vorgesehen waren Höhlenführer-Brevets, Tourenleiterkurse bei J+S, Verschließung von Höhlen und Befahrung derselben nur mit einem solchen ausgewiesenen Führer." Scherrer, 1973, Höhlenpost 135, S. 52
Höhlenführer-Ergänzungsprüfung "Naturpark-Referat "Höhle und Karst": Mitglied im Landesverband Höhle und Karst; zu Höhlenführer-Ergängzungsprüfung gab es im Berichtsjahr keine Anfrage." Sörgel, Protokoll 2016, S. 70
Höhlenführerdichtung "Während die Höhlenführerdichtung des 18. und 19. Jahrhunderts immer die Höhle im Mittelpunkt ließ, so vollzog sich jetzt ein radikaler Rollenwechsel: die berühmte Höhle wurde im besten Falle - zur Kulisse degradiert und Dichtung mehr oder wenigier gewaltsam hineinverfrachtet." Bahl, DDR 11
Höhlenführerposten "Da der vorgesehene Familiennachfolger, der Sohn Daniel (1804-1832) noch keine entsprechende Ausbildung genossen hatte, übernahm einstweilen die Witwe den Höhlenführerposten, zumal sie ihren Mann schon während dessen Krankheit in den letzten Jahren vertreten hatte." Illmann, Rosenmüllershöhle
Höhlenführer-Prüfung "Sein Aufstieg bis zu dem Tage, da er sich das Bergführer-Abzeichen anstecken durfte, um später auch aus der Höhlenführer-Prüfung erprobt, aber mit ungesättigtem Lerneifer hervorzugehen, hat ihn über viele Mühseligkeiten heraufgeführt." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 189
Höhlenführerskripten "Die in der Zwischenkriegszeit als Reihe abgedruckten "Gemeinverständlichen höhlenkundlichen Vorträge", "Höhlenführerskripten", "Speleäologischen Merkblätter", österreichweite Ausbildungskurse und -unterlagen sin dnicht nur Ausdruck sozialer Differenzierung, sondern zeigen auch das Bemühen um die Popularisierung fachlicher Erkenntnisse und die Integration akademischer Laien in den wissenschaftlichen Diskurs." Mattes 21
Höhlenführerwesen
  • "Aus dem heutigen Staatsgebiet kam es erst 1928 im Rahmen des "Bundesgesetzes zum Schutz von Naturhöhlen" und der Schauhöhlen-Verordnung von 1929 zu einer staatlichen Reglementierung des Höhlenführerwesens, die eine Berechtigungprüfung vor einer amtlichen Kommission vorsah." Mattes 220
  • "Mit der Zunahme des Höhlenbesuches wird dieses freiwillige Höhlenführerwesen zu einem gewerblichen Berufe, dessen finanzielles Interesse die fortgesetzte Steigerung der Frequenz erheischt, weshalb nicht selten solche Führer (oft mit Unterstützung eines Ortsgasthofes und von Gewerbetreibenden) schrittweise, wenn auch in primitivster Weise, die Höhle, eventuell auch neue Teile derselben besser gangbar machen." Willner, Jenolan Caves 99
Höhlenführung, -en
  • "Seinem Einfluß ist zu danken, dass die Höhlenführungen in der Sophienhöhle inhaltlich noch einmal deutlich an Qualität gewannen." ohne Verfasserangabe, Sophienhöhle 15
  • "Touristische Höhlenführungen sind natürlich nicht drin." Niklasch, cross channel news 49
  • "Manchmal geraten selbst gestandene Männer bei diesem Teil der Höhlenführung in Panik." Döbber, Wilde Unterwelt 32
  • "So wurden die dortigen größeren und imposanteren Schauhöhlen auch weitaus häufiger besucht als die Odelsteinhöhle. Ende der Dreißigerjahre hatte man andere Probleme als Höhlenführungen." Hasitschka, Odelsteinhöhle 17
Höhlenfüllung "In anderen Fällen sind durch Messungen oder durch die Bestimmung von organischen Resten Datierungen von Höhlenfüllungen möglich, welche sicher jünger sind als die Bildung der Höhle selbst." Wildberger 34
Höhlenfund(e)
  • "Dagegen verdient auch an dieser Stelle hervorgehoben zu werden, daß die stratigraphische Stellung gerade der Höhlenfunde des Menschen durch ihre Position in den Höhlensedimenten, durch das mit den Skeletten gleichzeitig zur Einbettung gelangte Fundgut und durch die in den gleichen Schichten lagernde Begleitfauna besonders gut gesichert ist." Trimmel, S. 155
  • "Letzerer informierte auch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege, Abt. B IV der Dienststelle Bamberg, Schloss Seehof über den Höhlenfund." Häck, Mäanderhöhle 15
  • "Die Literatur über Höhlenfunde muß man daher aus Werken zusammensuchen, die verschiedenen Disciplinen angehören, und es wäre daher an der Zeit, daß wieder ein Fachorgan für die Höhlenkunde gegründet werde, oder daß ein Generalregister der wichtigeren Localitäten erscheine, welche in einer oder der anderen Hinsicht für den Forscher von Interesse sind." Kraus 233
  • "Der walisische Höhlenfund von Reverend Buckland beispielsweise war kein Grab im engeren Sinne des Wortes." Kaube, Anfänge 129
  • "Es ist von sich selbst verständlich - dass sich über das Alter und die Zusammengehörigkeit dieser verschiedenartigen Höhlenfunde nur durch die Art ihrer Zusammenlagerung in den unzweifelhaft noch uranfänglichen und nicht schon durch Ausgrabungen oder Aufwühlungen von Höhlen bewohnenden Thieren (Fuchs, Dachs) durcheinander gewühlten Erdschichten sichere Anhaltspunkte gewinnen lassen." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 488
  • "m. fund der in höhlen gemacht wird; in neuester zeit namentlich in bezug auf die entdeckung vorweltlicher thierüberreste in höhlen: einzelne moderne entdeckungen, besonders die höhlenfunde und die pfahlbauten. Kritzler humanität und christenthum 2, 90" GRIMM
Höhlenfundplatz
  • "Der Lichtensteinhöhle teilweise gut vergleichbar sin die dortigen Höhlenfundplätze mit Menschenresten im Kosackenberg bei Bad Frankenhausen am Kyffhäuser." Flindt 77
  • "Dahöhss der Mensch ausschließlich von der Bärenjagd lebte und sich um die Höhlenbären ein europaweiter Kult ausbildete, ist nach dem heutigen Kenntnisstand jedoch abzulehnen, da die archäologisch fassbaren Relikte der einzelnen Höhlenfundplätze eine solche Interpretation nicht zulassen." Kusch, Kulthöhlen 36
  • "So wie die Grabkammern früher Hochkulturen für die archäologische Forschung von großer Wichtigkeit sind, weil aus deren Inhalt Rückschlüsse auf den Lebenslauf und das kulturell-religiöse Umfeld diese Kulturgruppen gezogen werden können, nehmen auch Höhlenfunde in der Urgeschichtsforschung weltweit eine dominate Rolle ein." Kusch, Urgeschichte 273
Höhlenfundstelle
  • "Besonders in Süd- und Westeuropa finden sich mehr oder weniger konzentrierte und zeitgleiche Höhlenfundstellen, die ähnliche Gravuren und damit Bildprogramme, wie die in der Mäanderhöhle, aufweisen." Häck, Mäanderhöhle 19
  • "Eigentlich würde man eher die Donau als Hauptachse der Einwanderung annehmen. Während aber bereits die mittlere Steinzeit in den Höhlenfundstellen der Altmühlalb relativ gut belegt ist, waren bi svor einigen Jahrzehnten die Fundorte an der Donau zwischen Regensburg und Passau - als am südlichen Rand des Bayerischen Waldes - rar gesät." Gschlößl 19
  • "Bereits 2013 wurde damit begonnen, die Höhlenfundstellen dreidimensional zu vermessen und so in ihrem aktuellen Zustand umfassend digital zu dokumentieren." Heidenreich, Meister, High-Tech 34
Höhlenfunktion "Die im Hintergrund der Höhle tätigen Schattenerzeuger sollen zwar als Sophisten charakterisiert sein, also im Verdacht stehen, Nutznießer menschlicher Torheit und Verführbarkeit zu sein, doch sind sie in ihrer Höhlenfunktion vor allem Bedienungen der Bildbedürfnisse ihrer Gefangenen, Erzeuger von Zufriedenheit, so daß die von ihnen im Doppelsinn Gefesselten umgekehrt Nutznießer der Betriebsamkeit in ihrem Rücken geworfen sind." Blumenberg 813
Höhlengang, Höhlengänge
  • "Mit Decken bewaffnet, treten sie ihren Gang in die Höhlengänge an und setzen sich auf die überall in den Felsenklüften stehenden Bänke oder lagern sich auf die eisernen Ruhebetten." Kyrle, S. 226
  • "Der Höhlengang als Jugenderlebnis eines Idealisten strenger Observanz - vielleicht als "Urerlebnis" eben seines Idealismus -, das versteht sich keineswegs von selbst unter den der platonischen Imagination innewohnenden Voraussetzungen." Blumenberg 558
  • "Durch manche Höhlengänge streicht kühler Wind, für den Engstrecken wie ein Blasebalg wirken." Franke 7
    Schlenken-Durchgangshöhle, Salzburg, A
  • "An Höhlengänge knüpfte sich um 1800 ein Reigen von Spekulationen, literarische Assoziationen und "prächtigen Traumgestalten", die sich in Befahrungsberichten wie dem des Joseph von Hammer-Burgstall aus den istrischen Tropfsteinhöhlen gesammelt finden." KATALOG Reisen S. 13
  • "Neben den Plattwalzungen bohrt
    unverdrossen Seine Majestät
    Lumbricus terrestris, der Regenwurm,
    Höhlengänge ins Erdreich,
    damit dieses weiterhin leben, das
    heißt atmen und Wasser trinken kann..." Marti, Vergänglichkeit 43
  • "m.: ein gewirre von höhlengängen. Schlosser weltg. 1, 173" GRIMM
Höhlengänger
  • "Vergils Aeneas wird ein zweifacher Höhlengänger, wenn er am Ufer des Landes seiner Zukunft, am Felsen dercumanischen Sibylle endlich gelandet ist." Blumenberg 305
  • "Jeder von uns hat es schon erlebt - am Anfang seiner Aktivität als Höhlengänger. Dann ist jeder Schritt, der tiefer ins Dunkel hineinführt, ein Abenteuer..." Franke 9
  • "Es war nicht die Logik, die den dunklen Gang betreten ließ. Doch ist sie es, die mit ihrem Licht in dessen Mitte den Höhlengänger verläßt. Ihr Licht reicht nicht für den ganzen Gang, für das Unmaß an Dunkelheit." Blumenberg 756
  • "Furcht vor unkalkulierbaren Gefahren und metaphysisches Grauen versetzten den Höhlengänger in einen Zustand erhöhter Erregung und Sensibilität." KATALOG 2002, S. 9
  • "Einem Wassereinbruch in einem Schacht entkamen zwei Höhlengänger nur knapp." Scherf 2
  • "Noch heute ist jeder Höhlengänger, der sich in eine aktive Wasserhöhle wagt, von dem Lurloch-Verhängnis bedroht." Hofmann-Montanus, Lurloch 80
  • "Nur erfahrene Höhlengänger wie die des Vereins für Höhlenkunde München dürfen hinein." DPA, Süddeutsche Zeitung Nr. 35, 12. Februar 2018, R11 Eispalast in der Wendelsteinhöhle
  • "Die Feuerstein-Einschlüsse in den Höhlenwänden grüssen den Höhlengänger aus einer noch viel weiter zurückliegenden Vergangenheit." Kesselring, Motivation Höhlenforschung 259
Höhlengängerei "Wiederum ist die größere Merkwürdigkeit im Personal der Höhlengängerei zu finden, und ist kein Zufall, daß Freud dem Berliner Spekulationskonfrater einen Namen nennt und die Gemeinsankeit des Ausstiegs betont: Der Herr von Wien...war mit uns gleichzeitig in der Höhle, die uns alle nach 3 1/2 Stunden wieder ans Licht spie." Blumenberg 569
Höhlengangform "..Prozesse für die Entstehung der Höhle verantwortlich...Hierfür untersuchen sie unter anderem Höhlengangformen und die Felsstruktur im Höhlengang." Filipponi, Ermitage 49
höhlengängig "Daher sollten auf Erstbegehungen möglichst höhlengängige Mikrobiologen mitgenommen werden." Kesselring, Höhlenschutz II, S. 279
Höhlengangprofil "Jedoch scheint es möglich, den Zeitpunkt des Trockenfallens der Höhlen recht genau bestimmen zu können, nämlich durch die Korrelation der Höhlengangprofile mit der Talentwicklung." Filipponi, Ermitage 51
Höhlengarnele
  • "Die Höhlengarnelen, etwa 3 Zentimeter lange Krebse, sind ebenfalls farblos." Bauer, ohne Sonne 57
  • "Jetzt wird es klar, wovon die jungen Olme leben, die jungen Flohkrebse und die Höhlengarnelen." Bauer, ohne Sonne 59
Höhlengast
  • "Unter Trogloxenen hat man jene Tierarten zu verstehen, die nur durch Zufall in die Höhle gelangen...H. Strouhal hat der Unterschiedlichkeit im Milieu und in der Ernährungsbiologie.. Rechnung getragen: Er unterscheidet:
    ..Chasmatoxenen, die zufällig als Höhlengäste im lichtlosen Höhlenraum vorkommen.." Trimmel, S. 109
  • "Von ihnen zu unterscheiden sind die Troglophilen, "höhlenliebende Tiere" und Trogloxenen, sogenannte "Höhlengäste". Man kann nun darüber streiten, welche Tiere "höhlenliebend" und welche "Höhlengäste" sind." Franke 286
  • "Die auffälligsten "Höhlengäste", die sich ihrem Aufenthaltsort bestens angepaßt haben, sind die Fledermäuse." Franke 287
  • "Ist der Salamander, der im Spätherbst in die wärmere, feuchtere Höhle kriecht und sie dem Platz unter dem Stein vorzieht, ein Höhlengast oder ein Höhlenfreund?" Bauer, ohne Sonne 50
  • "Nicht die regelmäßigen Höhlengäste, auch nicht die zufällig in die Höhlen gelangten Tiere sind gemeint, wenn man von echten Höhlentieren spricht." Bauer, ohne Sonne 55
  • "m.: eben waren mittags kirche und gruft — vielleicht weil man dem neuen sterbenden höhlengast raum vorbereitete — offen gelassen. J. Paul Titan 5, 154" GRIMM
Höhlen-Gastraum / -räume "Besonders augenfällig wird das im Hotel "Le Grotte della Civita". Seine achtzehn Höhlen-Gasträume haben nackte Wände, einen Terrakottaboden und schlichte, dunkle Holzmöbel. So viel Einfachheit kostet ab 280 Euro die Nacht." Schönau, Matera 39
Höhlengaststätte "Fahrt zur König-Otto-Höhle: Besuch der Schauhöhle, Adventhalle, Höhlengaststätte und Wanderung bei drückend schönem Wetter nach Velburg." Lorenz, W., Hohensteiner Nächte, S. 16
Höhlengattung, Höhlengattungen "Unter allen Höhlengattungen sind die Wasserhöhlen die wichtigsten, denn ihr regelrechtes Functionieren ist von hohem wirthschaftlichen Interesse für die Umgebung." Kraus 67
Höhlengebetsbuch " Nach dieser Enttäuschung zogen wir abermals das Salzburger Höhlengebetsbuch zu Rate und wechselten kurzentschlossen auf die Nordseite der Loferer Steinberge." Brunner, Die Ochsenmaulhöhle 107
Höhlengebiet
  • "Waren es in Frankreich vor allem das Zentralmassiv und die Pyrenäen, welche Höhlenforscher anlockten, erlangten in der Donaumonarchie der Dinarische Karst, darunter die Höhlengebiete von Planina, Postojna und Laas, internationale Geltung." Mattes 102
  • "Dieser sehr langsame Lösungsprozeß, der durch die mit Kohlensäure beladenen, aggressiven Grundwässer verursacht wurde, verlief unterhalb des flachen Tales eines früheren Flüßchens, welches das spätere Höhlengebiet vielleicht noch während der Tertiärzeit oder bereits im frühen Eiszeitalter kreuzte." Vlade, Einhornhöhle, S. 4
  • "Bei den wochenlang dauernden, großangelegten Expeditionen in die Riesenhöhlen der Alpen, der Pyrenäen oder im Höhlengebiet von Kentucky weicht das Zeitgefühl der Männer bald erheblich vom normalen Tagesverlauf auf." Bauer, ohne Sonne 30
  • "Quellen mit vergleichbarer Schüttung gibt es auf dem Festland nur in Höhlengebieten." Bauer, ohne Sonne 106
    Nullabor Plain, Western Australia Ankarana-Gebirge, Madagaskar
  • "Wilhelm Putick...Er gilt als geübter und ausgezeichneter Höhlenkletterer und Forscher, der über reiche Erfahrung verfügt, die er bei Ausforschung der verschiedenen Höhlengebiete in Krain gesammelt hat." Hofmann-Montanus, Lurloch 64
Höhlengebirge "Noch ein Hinweis auf das Höllengebirge, das viel richtiger Höhlengebirge heißen müßte!" Siegl, Oberösterreich
höhlengebunden "Die Autorin war sich wohl bewußt, daß sie aus allen drei Ordnungen geschöpft hat und der Leser soll sich bewußt sein, daß diese Geschichten, Märchen und Sagen höhlengebunden sind." Repis, Höhlensagenbuch
Höhlengeburt  
  • "Zufällig gibt es einen Codex Arundel von einem lateinischen Kindheitsevenagelium mit dem Bericht der Hebamme über die Höhlengeburt..." Blumenberg 274
  • "Mit der als unterirdische Grotte konzipierten Geburtskirche in Bethlehem und der von der Ostkirche tradierten Vorstellung von der Höhlengeburt Christi, welche letztlich den "Mutterschoß Marias mit der Berghöhle" gleichsetzte, konnte sich die Westkirche nicht anfreunden." Mattes 56
  • "Die Höhlengeburt der Phantasie", Blumenberg, Höhlenausgänge 29
Höhlengefährte
  • "Das zweitemal durchquerte ich die große Meerinsel mit dem Höhlengefährten Fred Steffen von der Hekla über den sagenhaften Paß Vonarskard zu den Vulkanen Askja und Krafla im Norden des Landes, 430 Kilometer durch Lava- und Aschenwüsten." Nünlist, Vorwort
  • "Sie (Benno Wolf, Ernst Hauser) zählten zu seinen Berg- und Höhlengefährten, obwohl sie "nicht arisch" waren." Klappacher, Czoering 39
Höhlengefangener
  • "Man bemerkt nachträglich, weshalb Plato seine Höhlengefangenen in ehrgeizige Wettkämpfe verwickelt zeigen mußte, wenn sie überhaupt - statt schläfrig vor sich hinzudämmern - Aufmerksamkeit für die Schatten aufbringen sollten." Blumenberg 405
  • "Aus diesem gibt es nicht den bestimmten Ausgang wie für den Höhlengefangenen, dafür die Gewißheit eines Ausgangs überhaupt." Blumenberg 432
  • "War nicht auch der Weise aus Platons Höhlengleichnis, einmal ans Licht gelangt, daran gescheitert, seine Einsichten den anderen Höhlengefangenen verständlich zu machen?" Eilenberger, Zauberer  20
Höhlengefühl "Leo Frobenius hat als Kulturstile unterschieden ein äthiopisches Weitengefühl und ein hamitisches Höhlengefühl, ersteres zentrifugal, letzteres zentripetal. ...jenes Höhlengefühl hingegen im Paideuma von Frobenius ist im Typus stationär, meditativ und vor allem magisch: das Außen wird nicht durch Eingreifen dorthin verwaltet, sondern durch Analogie, unverbundene Nebenordnung beider Welten." Blumenberg 38
Höhlengegend
  • "Dadurch ist die typische Höhlengegend, die Karstlandschaft, sogar gekennzeichnet: daß das Regen- und Schmelzwasser nicht an der Oberfläche abrinnt, sondern sich seinen Weg durch die Gesteinsschichten bahnt." Franke 14
  • "Es werden auch keine Kadaver in die Schlote geworfen, wie dies nach den Schilderungen von Prof. Martel in manchen Höhlen-Gegenden Frankreichs der Fall ist." Egli, Beiträge 349
Höhlengeheimnis
  • "Die Begeisterung, Höhlengeheimnisse zu entschleiern, verlockt gern zu übermäßigem Kraftverschleiß, zu einem eigentlichen Raubbau." Nünlist 229
  • "Nach der Sektion offenbart der Körper seine Höhlengeheimnisse. Die Eingeweide erscheinen." Mbembe 253
Höhlengeher
  • "So intuitiv, wie frühere Höhlenzeichnungen oder -gemälde vom Rezipienten aufgeschlüsselt werden konnten, funktionierte es bei Plandarstellungen nicht mehr. Sie setzten geschulte, disziplinierte Höhlengeher voraus." Mattes 26
  • "Die sagenhaften Berichte von welschen Höhlengehern, sogenannten Venedigermännlein, die in den Alpen auf der Suche nach Gold und Erzen waren, hatten beim Kaiser den Anstoß gegeben, eine Expedition in das Innere des Ötschers zu entsenden." Mattes 39
  • "Im Rätikon wurde noch 1781 ein aus dem Kanton Graubünden stammender Höhlengeher als Zauberer und Hexenmeister hingerichtet." Mattes 167
  • "Im Zeitalter eines sich entwickelnden Höhlentourismuses kann man einfach nicht mehr darauf vertrauen, daß alle Höhlengeher noch Brüder im Geiste sind und alle den gleichen Respekt vor fremdem Material haben als man selbst." Lindenmayr, Räuberhöhle 43
  • "Prax-Eishöhle...Eine Tafel wies darauf hin, dass die Höhle inzwischen zur Schauhöhle ausgebaut wurde - ein Besuch für nicht zahlungswillige Höhlengeher war nicht mehr möglich." Brunner, Die Ochsenmaulhöhle 107
Höhlengehöft "Als ich mich von Kindern in ein solches "Höhlengehöft" führen ließ, tapste ich plötzlich wie ein Blinder durch einen Tunnel." Peter, Der Höhlenmensch
Höhlengehversuch "Alex ist in wenigen Jahren von unserm "Küken", das mit unserstmals im Toten Gebirge ernsthafte Höhlengehversuche unternommen hat, zu einem "Star" am Höhlenphotographenhimmel herangereift, vielleicht besser "hineingeschossen". Lindenmayr, HÖPHO 2019, 24
Höhlengeist/Höhlengeister
  • "Aus Angst vor anderen Höhlengeistern entschlossen sich die Amberger Bürger, möglichst rasch wieder an das Tageslicht zurückzukehren." Mattes 38 > Breitenwinnerhöhle/Buchner
  • "Angeregt durch die in der Jubiläumshöhle vorgefundenen seichten Gruben mit zugehörigen Aushubwällen und durch die Sage vom Räuber Gumpertinger, die M.J. Lehnen unter der Überschrift "Der Höhlengeist" 1898 in der Zeitschrift "Das Bayernland" nacherzählt, ist der Verfasser der von Lehner als Fußnote zu seinem Artikel angegebenen Quellenangabe nachgegangen." Preu, D., Jubiläumshöhle 25
  • "Als Opfer für oder Geschenk an die Höhlengeister bringen wir gern Kerzenlicht, Räucherungen oder selbstgemachte Musik mit." Limpöck, Zauberkraft 175
  • "Den in der Höhle gewonnene Branntwein könnte man Speläosprit (zu deutsch: Höhlengeist) nennen." Eberhardt, Schwarzbrennen 28
Höhlengeisterchen "Hohlloch bei Raitenbuch...Auch in den Teufelsschächten lauern überall böser Höhlengeisterchen, der Versturz ist sehr labil und Gesteinstrümmer von 5 m Durchmesser bewegen sich, sobald man sie überklettert." Spöcker/Joos, Hohlloch 70
Höhlengelände
  • "Diesmal liegt mehr Schnee über dem Höhlengelände als damals im Dezember." Nünlist 204
  • "Die Unterwelt hingegen bleibt immer schwarz verhängt. Man sieht nur das, was der flackernde Lichtschein aus der Düsternnis schält: zumeist schlüpfrige Bachbetten, feuchte Felsschilder, verwitterte Flanken oder geschliffen glatte Fliesen, verlehmte Schrofen und zerzauste Karren; ein Höhlengelände also, das zwar nicht so schwierig, aber dafür um so mühsamer und trügerischer ist, so daß ein jeder, mag er Anfänger oder gewiegter Höhlengänger sein, eines gehörigen Krättchens Glück bedarf." Nünlist 229
  • "Grünreuther Höhle... Das Höhlengelände selbst, von dichtem Nadelwald bestanden, wird vollständig unterirdisch entwässert, das Trockental ist ständig wasserlos, obwohl an zahlreichen Stellen die Oberfläche von undurchlässigem Schutt überlagert wird." Cramer, Grünreuther Höhle 147
Höhlengelehrter "Eine Forschungsfahrt, die der Pfarrer 1884 mit dem Wiener Höhlengelehrten Reg.-Rat Franz Kraus und eingien Helfern unternahm, widmete sich den Verzweigungen im Bereiche der "Kreuzhalle"." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 176
Höhlengemälde 
  • "Wer sich den Höhlentieren und -pflanzen, den Resten des Vorzeitmenschen und den Höhlengemälden widmen will, kann in der Eingangsregion bleiben..." Franke 12
  • "...noch ein Punkt kommt dazu, der die Höhlen Anfang dieses Jahrhunderts in den Mittelpunkt von Diskussionen rückte: die Entdeckung von Höhlengemälden." Franke 20
  • "Der erste, der an den steinzeitlichen Ursprung der Höhlengemälde glabute, war der spanische Gutsbesitzer Don Marcellino S. de Sauttuola. 1879 führte er in der Höhle von Altamira...Grabungen durch." Franke 312
  • "Es konnte also durchaus lukrativ sein, Höhlengemälde als Vorlagen für grafische und malerische Reproduktion zurückzuhalten." Erhard, Holzmann 317
Höhlen-Gemeinschaft "(Schwarze Jahre)Nach dem Ableben von DI Heinz Holzmann, Prof. Mag. Heinz Ilming, Dr. Karl Mais, Reg.-Rat Günter Stummer und Prof. Dr. Hubert Trimmel musste die Höhlen-Gemeinschaft auch noch den Verlust von 3 ihrer besten Forscher verkraften: Sabine Zimmerebner (Salzburg) kam Anfang Juli 2015 durch Steinschlag im "Namenlosen Schacht" im Untersberg ums Leben, Dr. Stefan Dahm, Mitglied des Höhlenvereins Hallstatt-Obertraun, verstarb Anfang März 2016 in der Hirlatzhöhle bei Hallstatt auf dem Weg ins Biwak." Bengesser, Tod 38
Höhlengenese
  • "Hypogene Höhlengenese: Aufsteigende Grundwasser und Erdwärme als Antrieb der Entstehung labyrinthischer Höhlen in der Nördlichen Frankenalb" Glaser 73
  • "Erst lange 600 m vom Eingang entfernt dominiert eine Verwerfung die Höhlengenese." Wildberger 90
  • "Es ist also völlig abwegig, Deutungen der Höhlengenese aus Gipshöhlen unbesehen auf vielleicht ähnliche Erscheinungen in Kalkhöhlen zu übertragen." Tietz u.a., Traditionelle Vorstellungen 96
  • "Neben dem Karstformenschatz der Höhlen selbst wird die Verknüpfung der Höhlengenese mit der Karsthydrologie und dem oberflächlichen Karstrelief zum wichtigen Untersuchungsobjekt." Miotke, Mammoth Cave 2
  • "Diese Dimensionsunterschiede sind bei der Diskussion von Höhlengenese, -verfüllung und -wiederausräumung zu berücksichtigen." Warrlich, Hohlloch 66
Höhlengenossen
  • "Der Rückkehrer zu den Höhlengenossen in der Parabel hatte nur eine Chance, noch diesseits aller Belehrung und Dialogizität die bloße "Einstellung" seiner vormaligen Schicksalsgenossen., Teilhaber eines Lebens ohne Philosophie, zu beeinflussen: Er mußte ihnen die Parabel von der Höhle erzählen..." Blumenberg 88
  • "In einer anderen Umformung, die im genuinen Kontext viel näher liegt, müßte der Agon der Höhlengenossen als ein Symptom von "Entpolitisierung" beschrieben werden." Blumenberg 166
Höhlengeologie "Die Höhlengeologie beschäftigt sich mit den Zusammenhängen der Höhlenentstehung. Sie ist ein Teilgebiet wissenschaftlicher Höhlenforschung.." Schneider 11
Höhlengeometrie "Die Höhlengeometrie nimmt in fundamentaler Weise Einfluss auf die Luftbewegungen und damit die interne Wärmeverteilung." Spötl, Pavuza, Höhlenatmosphäre 125
höhlengerecht "Im Übrigen gestattete die höhlengerechte Kleiderordnung eine reiche Vielfalt an textilen Accessoires." Berghold-Markom, Klappacher 415
Höhlengerinne
  • "Da in der älteren höhlenkundlichen Literatur diese Begriffe in verschiedener Bedeutung verwendet worden sind, wird für die Beschreibung von Höhlengerinnen eine exakte Unterscheidung zwischen Höhlenbächen und Höhlenflüssen vorgeschlagen..." Trimmel, S. 76
  • "Dies scheint mir darauf hinzudeuten, daß das Schneckenloch ursprünglich als Schichtgrenzhöhle angelegt und vorwiegend an den durch Verwerfungen vorgezeichneten Linien durch die Höhlengerinne erweitert worden ist." Trimmel, Schneckenloch 102

         Doolin Cave, Irland  Source du Pontet, Doubs, F
  • "In den folgenden Jahren widerriet die starke Wasserführung der Höhlengerinne jeglichen Versuch einer Durchfahrung." Hofmann-Montanus, Lurloch 21
  • "Eine Sedimentationsphase ist hier nicht zu belegen, weil der Grundwasserhorizont nicht durch offene Höhlengerinne an die Erdoberfläche angeschlossen war." Kyrle, Capri 20
  • "Der 1978 bei einem Markierungsversuch in ein Höhlengerinne der Gruberhornhöhle eingespeiste Markierungsstoff konnte nach 72 Stunden im 3 km entfernten Gollinger Wasserfall nachgewiesen werden." Völkl, Tiefenvorstösse
Höhlengeruch "Alles sei wissenschaftlich abgesichert bei diesem Projekt, betont er, und wirke zugleich vollkommen authentisch, bis hin zum künstlich erzeugten muffigen Höhlengeruch." Hanimann, S. 10
Höhlengeschichte
  • "Aber nur solche Unbekümmertheit kann es sein, die uns diese Variante der Höhlengeschichte einträgt: Unter den Menschen, welche Plato von ihrer Kindheit an in einer Höhle hat anschmieden lassen, beschäftigen sich die meisten, in dem Kothe, sowie sie ihn erreichen konnten, zu wühlen um sich ein weniger bequemes Lager zu machen..." Blumenberg 532
  • "In Heideggers Referat der Höhlengeschichte gibt es mehrere aufschlußreiche Ungenauigkeiten." Blumenberg 737
  • "Höhlengeschichten hatte Sabine immer auf Lager, kein Wunder, Höhlen schienen ihr natürliches Biotop zu sein." Wallentin, Kals 6
  • "Riesiger tunnelartiger Gang (Breite 50-60m) in dem im 2. Weltkrieg eine Flugzeugfabrik hineingebaut war - Gottseidank ist dieser Spuk heute verschwunden, nur mehrere Kubikmeter Stacheldraht erinnern noch an diesen Punkt der Höhlengeschichte." Lindenmayr, Höhlenkundliche Studienfahrt 1970, S. 19
  • "Sagenhöhlen...Trotz Kürzung und Vereinfachung ergibt sich ein bunter Reigen von "Höhlengeschichten", der sich über Gesamttirol erstreckt." Kuntscher, Tirol 7
Höhlengeschichten "Franz erzählt Höhlengeschichten." Lindenmayr, Tiefe
Höhlengeschöpfe "Der Ort wirkt, als würden sich Vögel, Spinnen und die anderen Höhlengeschöpfe hierher zurückziehen, um zu sterben." Shea, Das Labyrinth 116
Höhlengeschoss "Hier, auf - 960 Metern, führt ein Seil in die Decke zu einem trichterförmigen Ausgangs ins nächste Höhlengeschoss." Abromeit, Rettung 51
Höhlengesellschaft "Als kleiner Bub durfte ich abends, bevor ich schlafen gehen mußte, alle begrüßen und so konnte ich ein bisschen die damalige herzliche und durchaus niveauvolle Höhlengesellschaft kennen lernen." Oedl 54
Höhlengesetz
  • "Das Bundesland Salzburg hat ein eigenes Höhlengesetz geschaffen, das neben dem allgemeinen Naturschutzrecht steht und diesem in Höhlenfragen vorgeht." Stöger 360
  • "Offizielle Definitionen finden sich in manchen Landesgesetzen im Naturschutzrecht oder in eigenen Höhlengesetzen." Oedl, Spötl, Schauhöhlen 367
Höhlengesetzgebung
  • "Höhlenforscher..Günter Stummer....Es handele sich zuerst einmal um en typisch österreichisches Problem, das sich verstärkt wegen der Höhlengesetzgebung der einzelnen Bundesländer stelle." Lindenmayr, Höhlenforscher 7
  • "Hält man an dieser Definition konsequent fest, so ist es nicht notwendig, von Naturhöhlen zu sprechen, wie dies z.B. in der österreichischen Höhlengesetzgebung zur klaren Begriffsabgrenzung notwendig und der Fall war." Trimmel, Höhlenkunde 6
Höhlengespenst "Seinem Dafürhalten nach hatte erst das Vordringen mutiger Forschergeister "die Höhlengespenster aus der Grotte vertrieben." Pilgram, tiefer gehen 99
Höhlengestalt
  • "Diesem Werdegang entspricht die Höhlengestalt: die Horizontalausdehnung überwiegt, der heutige Höhleneingang liegt nahe der ehemaligen Höhlenmündung, dementsprechend führt die Höhle im Berg - allmählich sich verengend - langsam aufwärts." Warrlich, Hohlloch 68
  • "Im Gegensatz zu den Tropfsteinhöhlen, die erst nach jahrtausendlanger Arbeit ihre Höhlengestalt verändern, bieten die Eishöhlen durch das rasche Wachstum der Eisfiguren stets ein anderes Bild." Oedl, Schauhöhlen 48
Höhlengestein
  • "Auch die mineralische Beschaffenheit des Höhlengesteins trägt vermutlich zur Heilung bei. An manchen Stellen der Höhle tritt Kochsalz im Gestein auf..." Lübke, S. 227
  • "Ein weißer Strahl Abglanz des unterirdischen Schauspiels dieser lodernd-gewaltsamen Befreiung, schoß senkrecht aus der Tiefe des dunkel geaderten Höhlengesteins empor." Lindenmayr, Zeitgenössische
  • "Bei einem Abweichen von der richtigen Linie wäre man natürlich nutzlos weiter in das Höhlengestein vorgedrungen." Hofmann-Montanus, Lurloch 63
  • "In Anwendung dieser Erkenntnis auf das Höhlengebiet der Umgebung von Muggendorf und Streitberg, sowie darüber hinaus eines großen Teiles der gesamten Frankenalb, gelang es sodann Leopold v. BUCH (1822, 1822/23 und 1824) den Nachweis zu führen, daß nicht der gewöhnliche Kalk, sondern der Dolomit das eigentliche "Höhlengestein" dieser Landschaft darstellt." Heller, Zoolithenhöhle, 1972, 39
  • "Dadurch wurden die Höhlen, als der natürlichen Deckenfestigkeit des Höhlengesteins entsprach." Bülow, Geologie 73
Höhlengewässer
  • "In Höhlengewässern wird beispielsweise mit speziellen Biofiltern gefischt, im Höhlenboden werden Fallen eingebettet." Schneider 116
  • "Sowohl der hydrologische Zusammenhang der Höhlen wie auch die Quelle(n) der Höhlengewässer blieben ungewiss." Meyer, Vuvu 75
  • "Dazu zählen die Bestimmungen des Wasserrechts, da diese auch Höhlengewässer und aus einer Höhle entspringende Gewässer erfassen." Stöger 359
  • "Es kommt also darauf an, herauszufinden, was es mit der Wetterlage im Einzugsgebiet des Höhlengewässers auf sich hat." Bauer, ohne Sonne 19
  • "Auch die meisten Fische, die man in den Höhlengewässern antrifft, können genauso gut außerhalb leben." Bauer, ohne Sonne 54
Höhlengewirr Augustinus beschreibt bekanntlich das Gedächtnis als einen riesigen Ort und als Höhlengewirr mit vielen Räumen." Wolfzettel. Signatur 259
Höhlengewölbe
  • "Jede Art lebt in einem anderen Bereich des Höhlengewölbes, so daß es kaum Streit um die Schlafplätze gibt, und obwohl sie beide Insektenfresser sind, konkurrieren sie nicht um dieselbe Nahrung: Die Salanganen jagen tags andere Insekten als die Fledermäuse in der Nacht." MacKinnon, Borneo 164
  • "So bildeten sich im Laufe deer Zeit Höhlengewölbe heraus, die nicht mehr druch Nachfall und Deckenabbruch gefährdet sind, solange der Abfluß des Höhlenwassers zum tiefsten Punkte unverändert bleibt." Bülow, Geologie 73
  • "Meta menardi...Ihr feingesponnenes, von den Höhlengewölben herabhängendes Eigelege zeigt die Abbildung 42 in natürlicher Größe." Rühm, Tierwelt 44
höhlengewohnt "Bei allen derartigen Excursionen soll man sich ortskundiger und höhlengewohnter Führer oder mindestens Begleiter bedienen." Kraus 264
Höhlengleichnis
  • "Vor allem Böhme nahm den Zuhörer mit auf eine faszinierende Denkreise, die von Platons "Höhlengleichnis" über Athanasius Kirchers stilprägendes Werk "Mundus Subterraneus" bis zu Hans Blumenbergs "Höhlenausgängen führt." Welle, Abwärts!, Süddeutsche Zeitung 3. Juni 2014, S. 12
  • "Die Subsidiarität des Staatsthemas läßt erwarten, auch das zentrale Höhlengleichnis dürfe nur mit Vorsicht als Diagramm einer politischen Paideia gelesen werden." Blumenberg 97
  • "Statt auf die Abkünftigkeit der Urteilswahrheit bei Platon konzentriert sich Heidegger auf die "Bezeugung der Zusammengehörigkeit von Entbergen und Verbergen" in Platons Höhlengleichnis." Thomä, Heidegger 312
  • "Wahres, das deutet der Vortrag "Vom Wesen der Wahrheit" (1930) an, kommt "hervor" aus Verborgenem, die Analyse des Höhlengleichnisses in "Platons Lehre von der Wahrheit" (1942) versteht dies als Beispiel transzendental-horizontaler Aufenthaltsdeutung, die über anfänglich menschliche Fesselung ans Erddunkel hinterausgelangt zum offenen Gesichtskreis unter dem Himmel." Thomä, Heidegger 213
  • "War nicht auch der Weise aus Platons Höhlengleichnis, einmal ans Licht gelangt, daran gescheitert, seine Einsichten den anderen Höhlengefangenen verständlich zu machen?" Eilenberger, Zauberer  20
Höhlenglocken "Von diesen Möglichkeiten wurde bisher noch nie Gebrauch gemacht, da die Tonverhältnisse von Höhlenglocken zum ersten Male 1993 (in Campanet) erkannt wurden." Stolze, Klangsysteme 185
Höhlengogerer "Schreiermaiglloch...Nur von einem Gruppenbild mit "...." im Eingang der Höhle weiß ich. Das wurde vor einigen Jahren von einigen fränkischen Höhlengogerern inszeniert." Lindenmayr, Sexualität - eine Fortsetzung 55
Höhlengold-Fluoreszenz "Gammaproteobakterien dominierten, aber auch andere erzeugten Höhlengold-Fluoreszenz." Cech, Mikroorganismen 205
Höhlengott "Ist es der Teufel, der die Tropfsteine an der Wurzel abbricht oder der Höhlengott, der in der ehemaligen Wolkenhalle am Sinterthron sitzt und die Tropfen zählt, die da fallen von der Decke zum Boden von nun an bis in Ewigkeit im Vergleich zum Außenniederschlag." Lorenz Wilfried, Die erste Höhlenoper, S. 12
Höhlengötze "Zum Beispiel: Francis Bacons idola specus, die Höhlengötzen (Lichtenberg wird meinen, die "Ölgötzen" seien verballhornte "Höhlgötzen") sind eine Gattung von Forschungsbehinderungen." Blumenberg 278
Höhlengrab, Höhlengräber
  • "Wissenschaftler des Deutschen Archäologischen Instituts fanden seine wollenen Beinkleider in einem Höhlengrab - es ist der bislang älteste Fund einer modern aussehenden Hose. "Eine bahnbrechende Errungenschaft in der Geschichte der Kleiderherstellung.." CHRB, Die älteste Hose der Welt, Süddeutsche Zeitung 3. Juni 2014
  • "Warum zeltete er wie ein Ismaelit und Beduine der Wüste außerhalb der Stadt und in offenem Lande, so dass er die Burg von Kirjath Arba nicht einmal sah, bei dem Brunnen, den Höhlengräbern, den Eichen und Terebinthen, in jederzeit aufhebbarem Lager, so, als dürfe er nicht bleiben und wurzeln mit den Anderen, " Mann, Joseph, 38
  • "Der griechische Stil des Grabeinganges, welcher in der Art der ägyptischen und indischen Höhlengräber eine aus der Felswand ausgemeißelte, säulengeschmückte Facade besitzt, ist mehr als verdächtig für die Zeit, in welcher der Sohn David's gelebt hat." Kraus, Höhlenkunde 175
  • "Höhlengräber sind Grabstätten in natürl. oder künstl. H." Brockhaus, Der Grosse Brockhaus 5. Band Gp-Lz, Wiesbaden 1954, S. 504
Höhlengrabung
  • "Bei einer Höhlengrabung werden die Sedimente Schicht für Schicht, Zentimeter für Zentimeter abgetragen und die Lage aller Fundstücke, aller artefaktverdächtigen Stücke und sogar aller Gesteinstrümmer, Schotter u. dgl. sofort in maßstabsgetreuen Skizzen und im Foto festgehalten." Trimmel, S. 161

    Grabungsstelle in der Schlenken-Durchgangshöhle, Salzburg, A in der 1960ern
  • Klaus Heydenblut, mein engster Mitarbeiter bei den Höhlengrabungen, der unermüdlich und mit Begeisterung im Höhlendunkel wirkte, ein Sohn der thüringischen Berge, mit scharfen Adleraugen und behenden Beinen, sollte den letzten Höhlenabschnitt, die bieden Spalten untersuchen." Behm-Blancke 79
  • "Höhlengrabungen müssen als Projekte verstanden werden, die über lange Zeit betrieben werden." Conard, Die Erforschung 31
  • "1936 erklärte sich Tratz, Direktor des Museums "Haus der Natur" bereit, die Finanzierung einer Höhlengrabung in Zusammenwirkung mit Martin Hell zu übernehmen." Klappacher, Abel 120
  • "Noch um die Jahrhundertwende sah man in der Suche nach paläolithischen, als altsteinzeitlichen Funden menschlicher wie tierischer Abkundt den Hauptzwecke einer Höhlengrabung." Vollrath, Wohnplätze 67
Höhlengradient "Höhlengradienten höherer, heute fossiler Höhlengänge können daher ähnlich aussagekräftige Indikatoren früherer Vorfluterniveaus sein wie Reste ehemaliger Talböden, die Flußterassen." Miotke, Mammoth Cave 1
Höhlengraffl "Alle kamen gut wieder beim Eingang an, ein Großteil des Höhlengraffls wurde von uns zurückgelassen, denn am nächsten Tag kamen wir beim Rückweg vom Appelhaus dort ja noch einmal vorbei." Lindenmayr, Karrenhöhle 77
Höhlengraphik "Die Fauna der Höhlengraphik erlaubt Datierungen; sie gehen bis zu einem Alter von 32 000 Jahren." Blumenberg 32
Höhlengrau "Die Wissenschaft und dies nur am Rande, hat dem Ort im Hirn, wo der Schmerz zu Hause ist, einen poetischen Namen gegeben: das zentrale Höhlengrau." Bärfuss, Krieg 174
Höhlengravur "Zur Entdeckung der Höhengravuren in der Mäanderhöhle", Häck, Mäanderhöhle 15
Höhlengrille
  • "Am Lehmboden sieht man häufig Höhlengrillen mit ausgesprochen langen Antennen, manche bis zu 20 cm lang - eine überragende Adaption an das Höhlenleben, wenn man sich vorstellt, daß das Tier somit zu eineem riesigen Wahrnehmungskreis von 40 cm Durchmesser kommt." Peter, Gabun 28
  • "Höhlengrillen springen sich wieder in Sicherheit." Peter, Gabun 2. Teil 29
  • "Sehr bedrängt werden die Salanganen von nur fünf Zentimeter langen Höhlengrillen mit großen Fühlern." MacKinnon, Borneo 166
  • "Pilze der Gattung Geomyces...Sie wurden auch schon in Höhlen gefunden, z.B. in Höhlengrillen, aber auch im Sand von Kinderspielplätzen." Breitenbach, Weißnasensyndrom 36
Höhlengröße "Aufgrund der termischen Trägheit  des Gesteins ist keine unmittelbare Reaktion der Höhlenlufttemperatur auf die Erwärmung der Atmosphäre zu erwarten, sondern eine ja nach Höhlengröße und Bewetterung unterschiedlich lange Verzögerung." Spötl, Pavuza, Höhlenatmosphäre 130
Höhlengruft
  • "Als der Leichenzug auf dem gewundenen Pfad oben am Fuß des Felsens angelangt war, konnte ich über mir, in halber Höhe der Wand, die dunkle Öffnung der Höhlengruft erkennen." MacKinnon, Borneo 168
  • "So ist es wohl kein Zufall, dass die gnoseoloigsch-mythische Drama des Ring der Nibelungen von Richard Wagner von Höhlenbildern geradezu durchzogen ist: ...der Felshöhle als Ort des Schmiedens im 1. Aufzug des Siegfried, der sich öffnenden Höhle des Alberich im 2. Aufzug und der Höhlengruft mit Brünhilde im 3. Aufzug.." Wolfzettel, Signatur 263
Höhlengrund, -gründe
  • "Nicht nur also, daß die Proportion von Massiv und Aussparung aus dem Höhlengrund unbestimmbar ist, schon ihr Bestehen als solches bleibt unfaßbar, unbenennbar wie unerheblich." Blumenberg 421
  • "Die Hauptstrecke der Höhle endet mit einem Siphon, der durch eine ältere Seitenstrecke umgangen werden konnte. Auf dem Höhlengrund blieben wir in engen, mit Schlamm gefüllten Röhren stecken." Wierzbowsky 107
  • "Der Niphargel lebt am Höhlengrund
    ganz ohne Licht, der arme Hund"                      Niphargel, Der Fränkische Höhlenspiegel 5-1976, S. 2
  • "Für sie sind die Berghänge, die Höhlengründe, das Dickicht der Wälder voll von leuchtendem Gold, das auf den glücklichen Entdecker wartet." Levi, Christus 155
  • ""Glocken" dagegen stehen mit massivem Fuß solitär auf dem Höhlengrund." Stolze, Klangsysteme 185
Höhlen-Grundbesitzer "Bei einem Besuch der Höhle konnten wir uns auch von der Gastfreundschaft des Höhlen-Grundbesitzers Mayerhofer und der Qualität seiner Weine überzeugen." Knochloch, Konglomerathöhle 30
Höhlengruppe
  • "Genannt werden sollen hier einmal die Höhlengruppe des Deutschen Alpenvereins Sektion Erlangen unter Leitung von Stefan und Jutta Uhl, die auch bei fast allen der im Folgenden genannten Projekten involviert waren." ohne Verfasserangabe, Sophienhöhle, 16
  • "Ich finde es immer schade, wenn es Höhlengruppen gibt, die irgendwo Raubgrabungen machen, sich an gar nichts halten, auch nicht an die Fledermausschutzzeiten." Zaenker/Sörgel 53
  • "Die aktiv erforschten, zunehmenden Ausdehnungen der alpinen Höhlensysteme, auch übergreifend bis unter Nachbar-Kare, und bis weit in den Arbeitsbereich fremder Höhlengruppen (oder Nachbarländer) von Nebenan, bedingt es, zugleich auch die Katasterfrage neu anzusprechen und zu klären." Müller, Allgmeines zum KATASTER 33
  • "Wie bei den Riffhöhlen vielfach schwer zu entscheiden ist, ob es sich um primäre oder sekundäre Höhlen handelt, so ist es auch in manchen Fällen zweifelhaft, welcher dieser beiden Höhlengruppen die Tuffhöhlen angehören." Kyrle, Theoretische Speläologie 16
Höhlen-Guide
  • "(Nuoc Nut) Dem Höhlen-Guide war das früher gar nicht aufgefallen, aber seit Anfang des Jahres der Film "Kong: Skull Island" in die Kinos kam, wollten einige Besuchereinen Riesenaffen in dem Tropfstein erkennen." Schumacher, King Kongs Reich 39
  • "(Waitomo Cave) "Das sind keine LEDs, wirklich nicht", versichert der Höhlen-Guide, nachdem er die Frage an diesem Tag zum dritten Mal gehört hat." Przybilla, Unterm Sternenzelt 32
Höhlengummistiefel "Die persönliche Ausrüstung - Diese reicht von rutschfesten Höhlengummistiefeln ohne Fütterung über wärmeisolierende Neoprensocken und schützunde Knie- und Ellbogenschoner mit Gelpolsterung bis zu bequemer und warmer Unterbekleidung aus Polyester." Berghold-Markom, Klappacher 420
Höhlengurt
  • "Um einen Schacht hinab zu gelangen, wird in der Einseiltechnik, ähnlich wie im Alpinismus, mit einem am Höhlengurt befestigten Bremsgerät am Seil entlang "abgefahren". Berghold-Markom, Klappacher 421
  • "Befestigt wird das gesamte Schachtzeug an einem halbrunden Schraubglied (Maillon) oder einer ähnlichen Verbindung, welche den zentralen Anseilpunkt des Höhlengurtes bildet. Berghold-Markom, Klappacher 421
Höhlenhabitat "Vor allem fehlt in Höhlenhabitaten die photosynthetisch aktive Strahlung zwischen 400 und 700 nm, was zu einem Überhang an hetertrophen Organismen führt." Sattler, Larch, Rambacher 17
höhlenhaft
  • "Schließlich können Anfang und Ende symmetrisch durch das Höhlenhafte bezeichnet sein, in das alles zurückkehrt - aus Resignation am Nichtgewinn des festen Sitzes im Dasein wie aus dem Motiv der Einbringung des Gewinns..." Blumenberg 57
  • "Indem man Burckhardts Blick auf das Unterirdisch-Höhlenhafte an seiner Plato-Apostrophe genauer zu fassen sucht, nähert man sich unversehens seiner signifikantesten Metapher: der vom Wühlergeist." Blumenberg 644
  • "Mit Freude dachte er an seine Kammer im Wirtshaus,  an diese primitive, höhlenhafte Unterkunft, wo der alte Kalk von den grauen Mauern blätterte und nichts Unnützes an den nackten Wänden hing, nicht Bild nach Spiegel, nicht Tapete noch Vorhang." Hesse, Klein und Wagner 68
  • "Die Höhle ist nicht nur Höllenschlund, Pforte zur Totenwelt, in die sich Dante oder Orpheus aufmachten, der auch im aktuellen Hollywood-Film noch als Name eines Kinos aufgerufen wird, um den Unterweltsgang des ersten Sängers mit einer höhlenhaften Regression des modernen Menschen zu verbinden." Hofmann, Höhlenmuseum 43
Höhlenhälfte "Ereignisse in der Frauenmauerhöhle,  die ein Gerichtsverfahren erfordern, berühren in der westlichen Höhlenhälfte das Gericht in Eisenerz, in der östlichen das in Bruck a. d. Mur." Hofmann-Montanus, Frauenmauer 170
Höhlenhalle
  • "Atemberaubend ist der Blick von hier oben hinunter in die Höhlenhalle." Kleemann 63
  • ""Gold, Gold, Gold" schreit er (Dagobert Duck), als gerade die Trennwand zu einer vorher unzugänglichen Höhlenhalle von ihm durchgesprengt wurde." Lindenmayr, Höhle im Comic 67
  • "Paulshöhle...Im Kern handelt es sich um eine grosse Höhlenhalle, die anfangs 12x16 m misst und sich bergwärts zusehends verkleinert." Jantschke u.a., Mühlheim 57
Höhlenhängegletscher "Kraterschacht...Ein einzigartiger Höhlenhängegletscher mit Rissen, Spalten und Fließspuren führt sehr steil hinunter in die tiefste Halle, die ähnliche Dimensionen aufweist." Steinmaßl, Sengsengebirge 625
Höhlenhauch "Schneckenlochhöhle...Sie sitzen auf weichem Tannennadelboden etwas abseits vom ziehenden Höhlenhauch." ohne Verfasserangabe, von Jenem 7
Höhlenhäufungsgebiet "Höhlenhäufungsgebiete sind vor allem das Gipfelplateau der Hochangern - hier finden sich sehr viele Schachthöhlen, und die südlichen  Wandbereiche der Hochangern - hier sind es vorwiegend Höhlen mit horizontalen Ganganteilen." Geyer, Höhlen im östlichen Toten Gebirge 177
Höhlenhauptgang
  • "Nach ca. 70 m erreicht man den Höhlenhauptgang." Wimmer, Englische Höhlenforschung
  • "Die gemessene Länge des Höhlenhauptganges beträgt 230 m, die Gesamtlänge ca. 300 m." Sieghardt, Wendelstein
Höhlenhauptniveau "Die Höhle erstreckt sich vom Höhleneingang abwärts und läßt sich gliedern in die leicht abfallende, etwa 60 m lange Eingangshöhle, das Höhlenhauptniveau etwa 20 m unter dem Eingang mit rund 120 m Ganglänge, und die vom Hauptniveau ausgehenden, bis auf fast 60 m unter Eingangsniveau hinabreichenden Höhlenschächte." Warrlich, Hohlloch 64
Höhlenhauptstadt "Im Jahre 1984 wurde Gold River zur "Höhlenhauptstadt von Kanada" erklärt." Kuntscher, British Columbia 4
Höhlenhaus
  • "Designer statt Bauern - Vor zwölf Jahren kaufte die Deutsche Evelyn Kopp mehrere Höhlenhäuser in Uchisar und richtete hier das Hotel Asmali Cave House ein. Drei Suiten sind geschmackvoll eingerichtet.." Güsten, S. 85
  • "Über viele Stufen, begleitet vom Ausblick auf den Höhlenfluß mit seiner trüben Brühe, die von einer oberhalb gelegenen chemischen Fabrik herrührt, erreichten wir die Erdoberfläche und das Höhlenhaus mit seinen eiskalten Getränken, Postkarten und Dias." Lorenz, Paklenica 29
  • "Vom Gasthaus "Lurgrotte" gelangt man über eine Weide und später durch steiles Waldgelände hinunter zum Höhlenhaus....Am 15.7.1975...aus einem großen braunen See, der alles bedeckte, ragte gerade noch das Dach des Höhlenhauses heraus." Lorenz, W., Lurgrotte 23
  • "Entdeckt wurde sie eher zufällig, als ein Anwohner die rückwärtige Mauer seines Höhlenhauses renovierte." Bonnett, Seltsame Orte 66
  • "Die Hauptzufahrtsstraße zum "Höhlenhaus" führt durch "The Grand Archway" durch und läßt daher den Besucher, während er die letzte kurze Wegstrecke vor dem Ziele noch im Auto sitzt, den eigentümlichen Reiz einer Höhlentour vorausempfinden." Willner, Jenola Caves 102
Höhl heil
  • "In Salzburg fragte ich schon überall. In ihrem Brief nannten sie ein Ding, dass nebst anderen für den 11ten nötig sei. (...) Soll es "Acetylen heißen? Höhl heil, Mörk" In einem Brief von Georg Lahner an Alexander von Mörk, zitiert nach Mattes 224
  • "Ist man gerüstet, dann wird mit kräftigem "Höhlenheil!" Abschied vom Tag genommen, und die Fahrt in die geheimnisvolle Unterwelt beginnt." Oedl, Höhlenforschung 11
Höhlenheilige "Falkensteinsage...Als sie ihm das Visier öffneten, wurden sie gewahr, daß der letzte Falkensteiner jene "Höhlenheilige" war." Endrös, Sagen 380
Höhlenheiligtum
  • "..die frühchristlichen Höhlenheiligtümer haben ihre Vorläufer in den Höhlen, in denen jüdische Sekten ihre heiligen Schriften verbargen. Ihre wertvollen Schriftrollen mit der Aufzeichnung von Teilen des Alten Testaments sind in neuester Zeit aus den Höhlen von Qumram am Toten Meer geborgen worden." Trimmel, S. 174
  • "Frühe Pilgerberichte aus dem Heiligen Land bezeugen auch dort eine Vielzahl an Höhlenheiligtümern, "sogar die Heilige Höhle in Jerusalem soll zeitweise antiken Gottheiten geweiht gewesen sein." Mattes 56
  • "Zu jeder kulturellen Epoche der Menschheitsgeschichte wurden von den Autoren für dieses Buchprojekt einige bedeutende Höhlenheiligtümer herausgesucht, die im Detail behandelt wurden..." Kusch, Kulthöhlen 8
  • "So sind inzwischen an vielen Orten paläolithische Kunstwerke in den Verdacht einer Datierung an den Beginn des Jungpaläolithikums geraten, die im Rahmen der starren Stileinteilung zuvor nicht möglich erschien, vor allem mehrere Höhlenheiligtümer in Frankreich, wie Les Bernous in der Dordogne, La Baume Latrone im Gar, die Grotte Aldène im Pyrenäenvorland oder Pair-non-Pair an der Gironde bei Bordeaux." Floss, Europa 38
  • "Unser Standpunkt, so unbewöhnlich er auch sein mag, begrenzt die große Periode der ausgeschmückten Höhlenheiligtümer auf die Zeit zwischen Solutréen und spätem Magdalénien." Leroi-Gourhan 130
  • "Auch auf zahlreichen Reisen hat Moser Höhlenheiligtümer in vielen Ländern diese Erde besucht." Gschlößl, Höhlenheiligtümer 43
Höhlenheilung "Erregte Diskussion zwischen Ärzten und Laien lösten den Glauben von Patienten an die Heilwirkung der Höhle aus, und mancher Arzt verwies diesen Glauben an die Höhlenheilung in jedes Gebiet der Sensationen und des Wunderglaubens, an denen die Jahre nach dem Kriege so reich waren." Kyrle, S. 225
Höhlenhelm
  • "(Erika Kittel) Ich nehme meinen Höhlenhelm vor diesen fleißigen, heimattreuen Männern ab." Wirth 334
  • "Ferner konnte ich mir - man höre und staune - eine Original-Petzl-Höhlenhelm mit Piezoschnackler ausleihen." Peter, Gabun 27
  • "Ich danke allen, welche mich während den letzten 45 Jahren mit dem Höhlenhelm begleitet haben." Franz auf der Maur, Höhlenpuzzle 13
Höhlenherkunft
  • "Zu den körperlichen Indizien für die Wahrheit von Hausers Höhlenherkunft gehörte die Intensität des Schlafes." Blumenberg 405
  • "Wir sind etwa nach dem Lukasevangelium gewöhnt, zu Weihnachten den Erlöser im Stall zu sehen, aber nicht minder geläufig ist die ältere Vorstellung, die an den vorchristlichen Glauben von der "Höhlenherkunft des Heils" anschließt, wie sie auch von den apokryphen Schriften vermerkt wird, daß nämlich Christus in der Geburtshöhle im Mittelpunkt der Welt, im "heiligen Berg" geboren sei; aber nicht nur Christus, aus Zeus, Apollo, Mithras, Osiris, eine Reihe altorientalischer Götter wurden in Höhlen geboren." Fielhauer, Höhlennamen 10
Höhlenherrscher "Höhlenschutz, Höhlenschützer, Höhlenneider, Höhlenherrscher: Im Jahr des Höhlenschutzes sehen viele besitzergreifende Höhlenforscher die Möglichkeit, sich eine oder mehrere Höhlen anzueignen." Wiener, Poldi, Vereinsmitteilungen Salzburg 2-1975 In Memoriam: Tante Poldis Tratschspalte S. 5
Höhlen-Hetz "Die Höhlen-Hetz", Hofmann-Montanus, Lurloch 69
Höhlenheuschreck "In den Höhlen Steiermarks und Niederösterreichs findet sich häufig ein Höhlenheuschreck (Troglophilus cavicola), der sich durch Flügellosigkeit, bleichgelblichbraune Färbung und außerordentlich lange Fühler und Beine auszeichnet." Wettstein, Tier- und Pflanzenwelt 31
Höhlenheuschrecke
  • "Neben anderen Wirten werden Höhlenheuschrecken, Mücken und Höhlenfalter, aber auch Weberknechte und Spinnen befallen." Passauer
  •  Krisai-Greilhuber 222
  • "Höhlen-Heuschrecken sind lebend nicht unversehrt zu transportieren, und deshalb in Spiritus zu tödten." Kraus 28
  • Schelmenloch...Von hier wurde erstmals die Höhlenheuschrecke Troglophilus cavicola beschrieben." Plan, Hartmann, Kalkalpen-Ostabschnitt 668
  • "Im Schelmenloch bei Baden (NÖ) gelang ihm erstmals der Fund einer Höhlenheuschrecke." Mattes, Geschichte 380
Höhlenhimmel "Ein Werk, das diesen Anforderungen gerecht wurde, ist z.B. der "Bericht über Höhlenhimmel und Glücksländer in berühmten Bergen" von Tu Kuang-t'ing (850-933), in dem zehn "Höhlenhimmel" und 36 "Kleine Höhlenhimmel" namentlich aufgezählt sind, wobei hier die "Glücksländer", zu denen ja auch das von Chang Hua geschaute Bücherparadies gehörte, offenbar als "kleine" Höhlenparadiese eingestuft wurden." Bauer China 280
Höhlenhintergrund ""Avanti" ruft ein italienischer Retter aus dem Höhlenhintergrund." Kanning, Schwerstarbeit R 13
Höhlenhinweis
  • "Aufgrund von Höhlenhinweisen in James Harvests Buch "A Stroll Through Borneo" besuchten sie ein Gebiet in der Nähe des verlassenen Dorfes Long Saan am Pujungan River." Fritsch, Kalimantan 52
  • "Bevor wir zum Schluß kommen - wieder einige Höhlenhinweise! Die Kreidelucke bei Hinterstoder..." Siegl, Oberösterreich
Höhlenhirn "Der Fortgang der Menschengeschichte ließ das im Windschutz der Auslese herangewachsene Höhlenhirn links liegen und griff auf das Reservoir des minder Ausgereizten zurück." Blumenberg 799
Höhlen-Historiker "Diese Inschriften bieten ein weites Feld für Höhlen-Historiker und Epigraphiker." Kempe, 1213, S. 36
Höhlenhochzeit
  • "Zwei unserer liebsten Forscher Gusti Giger, Bruno Kaufmann haben am 1. Juni 74 beschlossen in Zukunft nur noch unter einem Namen Höhlenzuforschen. Als Wohnung wurde ihnen vom Landesverein der Scheukofen zur Verfügung gestellt." Vereinsmitteilungen Salzburg 1974 Heft 2, Tante Poldis Tratschspalte, S. 47
  • "Höhlenhochzeit in Salzburg - Unser Jungforscher Hans Karl Müllner wurde geheiratet. Wir gratulieren seiner Frau zu ihm und ihm zu seiner Frau." Vereinsmitteilungen Salzburg 4-1974 Tante Poldis Tratschspalte S. 18
Höhlen-Hochzeitssuite "Im Cappadocia Cave Resort ist besonders die Höhlen-Hochzeitssuite begehrt." Gasser, Weniger Licht!, S. 34
Höhlenhorizont
  • "Dieser Höhlenhorizont erstreckt sich im Großen Hochkasten und im Weißengrieß." Winkler, Speläogenese 129
  • "Der tiefste Höhlenhorizont wurde dabei am Seeweiher bei - 118 m unter dem heutigen Vorfluter (der Pegnitz) nachgewiesen, und zwar in Form einer 2 m hohen, teilweise mit Mangan-Mulmerz gefüllten, fossilen Höhle." Götz, Erdfalltätigkeit 50
Höhlenhotel
  • "Glutlicht auf grauem Stein: In den Felsen von Göreme liegen viele Höhlenhotels, darunter das "Village Cave House"." Güsten, S. 84
  • "Eine schlichte, aber fast gänzlich naturbelassene Unterkunft ist das Höhlenhotel Pasha Han. Es besteht aus einem kaum veränderten traditionellen kappadokischen Haus..." Kappadokien
  • "Am Abend wurde lediglich die Speisekarte des Höhlenhotels (Spezialität: Grotten-Spieß) getestet." Lorenz, Paklenica 26
  • "Aber warum um alles in der Welt gehen Menschen freiwillig in ein Höhlenhotel? Wo es von der Decke rieselt, manchmal feucht und muffig, immer aber stockdunkel ist, sobald man das Licht ausmacht?" Gasser, Weniger Licht! 34
Höhlenhund
  • "Der Höhlenhund spielt eine große Rolle, mythische Reptilien, insbesondere die Schlangenkönigin oder Krönelnatter, halten sich in Naturhöhlen auf..." Kyrle, S. 337
  • "Besonders zahlreich treten zu diesem Zweck (zum Bewachen von Schatztruhen, A.d.V.) Höhlenkunde auf." Mattes 52
  • "Wo ist denn der "Sandor", der magere braune Berg- und Höhlenhund, ohne den sich der Grabner selten oder nie zu einer Führung einstellt?" Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 188
  • "Ein Höhlenhund figurirt in einer Sage von Eppan in Tirol, in jener der Baumannshöhle im Harz, des Freimannsloches im Lungau (Salzburg), des Lamprechtsofenloches bei Weißbach in Tirol und noch in vielen anderen Höhlen, wo sie die Rolle von Schatzhütern spielen." Kraus 222
Höhlenhunte "Es mußte also bei dem geringen Streckenquerschnitt von 1,2x1,8 Meter auf die sonst üblichen kippbaren Wagen mit ausladenden Mulden verzichtet werden und aus gleichem Grunde konnten für die Höhlenhunte Radsätze mit außenliegenden, wenig bruchsicheren Lagern nicht in Frage kommen." Brandt, Teufelshöhle 56
Höhlenhyäne
  • "In erster Linie ist hier die Höhlenhyäne zu erwähnen, die im jüngeren Steinzeitalter lebte. Über sie wissen wir bedeutend weniger als über die Bären." Franke 294
  • "Man weiß heute, daß bis in die letzte Eiszeit hinein riesige Bären in den Höhlen lebten, daß0 es große Löwen gab, welche die Höhlen regelmäßig aufsuchten, daneben Höhlenhyänen und viele andere, kleinere Tiere." Bauer, ohne Sonne 48
  • "Gaillenreuther Höhle...Diese Knochen gehören grossentheils dem Höhlen- und Urbären, dem Höhlenvielfrass, Höhlenwolf, Höhlenfuchs, Höhlenbiber, dem Pferd, Urschwein, dem Höhlenlöwen, der Höhlenhyäne, dem Mammuth, Urochs, Nashorn und Renthier, dann auch jetzt noch in Deutschland lebenden Thierarten, dem braunen Bär, dem Wolf, Fuchs, Hirsch an." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 491
  • "Hyaena spelaea, eine in der Diluvialzeit über Mitteleuropa verbreitete, ausgestorbene höhlenbewohnende Hyänenart." Brockhaus, Der Grosse Brockhaus 5. Band Gp-Lz, Wiesbaden 1954, S. 505
  • "Schulerloch...Bei deren Bestimmung konnten folgende Tierarten folgenden Gruppen zugeordnet werden: Höhlenbär, Höhlenhyäne, Höhlenlöwe, Wolf, Eisfuchs, Mammut, Wollh.-Nashorn, Pferd, Hirsch, Rentier, Elche, Bison und Steinbock." Joos, Schulerloch 78
höhlenhyrographisch "Siphon im höhlenhydrographischen Sinne ist eine Stelle eines unterirdischen Gewässers, an welcher die Höhlendecke in den Wasserspiegel eintaucht und den wasserleeren Höhlenraum dadurch in gegeneinander vollkommen abgeschlossene Teile sondert." Hofmann-Montanus, Lurloch 13
Höhlenidol
  • "...Höhle als Brutstätte von Imagination und Konstruktion..Davon nimmt Bacon nun vorweg, daß eine der vier Gattungen seiner "Idole" die der Höhlenidole ist;..." Blumenberg 287
  • "Davon ist unter dem Stichwort der Höhlenidole die Rede: Idola Specus sunt idola hominis indiviui. Diese kleine Welt der Höhle ist es, die das Licht der Natur bricht und trübt." Blumenberg 289
Höhlenidylle "Die Höhlenidyllen in den Gemälden Salomon Gassners und Jakob Philipp Hackerts belebten jenen Topos neu, welcher das menschliche Aufgehobensein im Bauch der Natur in der Urform der Höhle lokalisierte." Mattes 118
Höhlenimaginaire
  • "Es geht nicht nur um die Arbeit am Stein, es geht auch um eine reinere Gegenwelt, die dem Höhlenimaginaire seit der Frühromantik eine neue, kontestatorische Dimension verleiht." Wolfzettel, Signatur 260
  • "Freilich bleibt doch noch etwas von der Andersheit des tradionellen Höhlenimaginaires haften." Wolfzettel, Signatur 262

 

Höhlenimagination
  • "Aus dies eine Variante der Höhlenimagination mit der Besonderheit, daß das Gehäuse als mutwilliges Konstrukt einer philosophischen Dogmatik, nichts als Gleichnis für die Situation des Menschen vor aller "Offenbarung" dargestellt ist." Blumenberg 213
  • "Brandt hält es für sehr wahrscheinlich, daß Bacon...auch den Arnobius gelesen hat, was bei seiner Unkenntnis des Griechischen ein Zugang zur Höhlenimagination gewesen sein könnte." Blumenberg 296
Höhlenimitat
  • "In der neueren Fachliteratur ist die Höhle ein natürlich entstandener unterirdischer Raum, die Grotte dagegen meistens ein Höhlenimitat von Menschenhand." Erhard, Holzmann 314
  • "Zum sinnlichen Erlebnis in den dunklen Räumen kommt der Aha-Effekt an den Lernstationen und beim Blick aufs "Making of" des Höhlenimitats." Bernstein, Reise R4
höhlenimmanent "Eines Tages wird man sogar verlangen, daß der ganze Horizont höhlenimmanent werden soll, und die Erscheinungswelt im ganzen muß sich dann als eine Innenlandschaft deuten lassen." Sloterdijk, Sphären1 278
Höhlenimplikation "Was die Allgemeinheit der Höhlenimplikation darüber hinaus zuläßt, ist die Ambivalenz der Position des Erdgehäuses: Es kann am Anfang der mythischen Ereignisse stehen als das, was verlassen zu haben und noch zu verlassen alles andere erst auf den Weg bringt, oder es kann am Ende aller Mühsal stehen als Einkehr in die Geborgenheit, die im äußersten Fall die des Nichtseins sein wird." Blumenberg 57
Höhlening. "Nachher in der Eishöhle im Schwarzmooskogel angelangt, mit und ohne Höhlendoktor, da arbeiteten einst Ausseer und Salzburger unten mit zwei die wir nicht vergessen wollen, der Höhlening. Czoernig und der auf Zentimeter genaue Ing. Schauberger." Abel, Höhlensagen
Höhleninhalt
  • "Bei jeder Höhle können wir Evakuation und Höhleninhalt unterscheiden." Kyrle, S. 12
  • "Das schlicht Normale bei "Umbesetzung" des Höhleninhalts ist nicht Licht mit Wohlgeruch, sondern der Schatz, der den Mut des Eindringenden belohnt und ihn nicht weniger "verwandelt" als die Vision des Heiligen." Blumenberg 310
  • "Wissenschaftler können auch aus dem weniger ansehnlichen Höhleninhalt, wie Fels, Schutt und Sediment, Rückschlüsse über Entstehung und Werdegang der Höhlen ziehen." Schneider 13
  • "Der Höhleninhalt sowie die bestimmenden Klüfte und Verwerfungen wurden nach Möglichkeit und soweit sie bei den teilweise sehr bedeutenden Ausmaßen der Räume erkennbar und meßbar waren, in die Grundrißskizze eingetragen, die auch Hinweise über hydrographische Feststellungen enthält." Trimmel, Schneckenloch 89
  • "Nach dem ersten Drittel ändert sich der Höhleninhalt." Böhnlein, Walszek, Alter Graben 29
Höhleninhaltsforschung "Erst der Abbau von Höhlenphosphaten und alle damit zusammenhängenden Untersuchungen und Arbeiten haben zu einer Klärung und zu einer Vertiefung der ganzen Höhleninhaltsforschung geführt." Kyrle, Theoretische Speläologie 9
Höhleninnenraum
  • "Aus diesem Grund fiel die Erkundung von Höhlen durch Reisende mit der Darstellung von Höhleninnenräumen in der Kunst zusammen." Mattes 71
  • "Das vollkommen realitätsadäquate Abbild eines Höhlen-Innenraums würde auf einem Foto als tiefschwarze Fläche erscheinen." Pfarr 170
  • "Der Höhleninnenraum erweitert sich auf 11 m Breite und ca. 4 m Höhe." Timer, Unteres Altmühltal 221
Höhleninnenwelt
  • "Denn einerseits ist "Kultur" Anreicherung der Höhleninnenwelt und Vergleichgültigung ihres Außen, das in den Riten und Bildern vorweggenommen erscheint.." Blumenberg 149
  • "Im Zuge dessen wurde die biblische Deutung der orientalischen Wüstenlandschaft auf die Höhleninnenwelt der Alpen übertragen." Mattes 58
Höhleninnere
  • "Außer den Kotwühlern und Steinerwerfern gibt es in der Höhle noch eine Minderheit von solchen, die etwas wahrnehmen und beobachten, was den anderen entgeht: die Schatten, die das in die Höhle einfallende Sonnenlicht von den draußen vorübergehenden Menschen und Tieren in das Höhleninnere wirft." Blumenberg 532
  • "Auch Wasser kann Tierkadaver oder Knochen ins Höhleninnere schwemmen, wo es dann in den Ablagerungsschichten begraben Jahrtausende übersteht." Franke 19
  • "Sein in Freudeshand befindliches Werk "Der Posseltturm in der Eisriesenwelt" gibt ein wahres Bild der Farbenpracht und Gestaltung des Höhleninneren." Asal 36
  • "Bei der Begehung der Höhle ist das Vordringen über diese Drusbergschichten am bequemsten und raschesten; Steigspuren führen knapp an der Obergrenze der Schutteinstreuung entlang ins Höhleninnere." Trimmel, Schneckenloch 90
  • "Wirklich bewohnt hat der Eiszeitjäger das dunkle, feuchte Höhleninnere nie." Bauer, ohne Sonne 39
  • "Im Höhleninneren sind zahlreiche Klosterbrüder wie auch Laien zu erkennen." Häck, Klösterl 181
Höhleninsassen
  • "Genau das betreiben die Höhleninsassen als ihre Form des Wissens: eines gegenseitig geprüften und damit objektivierten Wissen, das sie mit dem Anreiz von Ehrungen und Auszeichnungen belegt haben." Blumenberg 153
  • "Daß sie sich in "einer" Höhle befänden und diese einen "Ausgang" haben müsse - durch den sie schon hineingekommen wären, ohne davon zu wissen -, war vor allen Komparativen und Superlativen des Seiendseins..die primititve Wahrheit von allen Wahrheiten, die den Höhleninsassen zugeführt, mindestens als Behauptung verständlich gemacht werden mußte..." Blumenberg 190
Höhleninschrift
  • "Die Jahreszahl 1794 in der Kreiselucke bei Hinterstoder kann als die älteste bekannte Höhleninschrift Ob.Öst. gelten." Fritsch, Entwicklung der Höhlenforschung 65-1974, S. 15
  • "Sie vermerken als ältestes Datum "1213". Es galt seitdem als die älteste datierte Höhleninschrift." Kempe, 1213, S. 36
Höhleninspektion
  • "Zu Leonardos Höhleninspektion: H. Blumenberg, Die Legitimität der Neuzeit.." Blumenberg 174
  • "Auch unter diesem Aspekt, nicht primär unter dem der entstehenden "Erdwissenschaften", ist es eine denkwürdige Konjunktion, daß am Ende des Jahrhunderts, das mit Berkeleys Höhleninspektion begannen hatte, der gerade einundzwanzigjährige Alexander von Humboldt mit dem fast doppelt so alten..Zeitgenossen, Georg Forster, eine Bildungs- und Ausbildungsreise machte.." Blumenberg 561
Höhleninspektor
  • "In seinem 1804 herausgegebenen und mit sechs Kupferstichen ausgestatteten Werk "Die Merkwürdigkeiten der Gegend um Muggendorf" beschrieb er (Rosenmüller) seine Forschungen im Karst der Fränkischen Schweiz und prägte den Namen einer vom Sohn des "lokalen" "Höhleninspektors" (Höhlenführers) entdeckten Tropfsteinhöhle..." Mattes 147
  • "Nun fragten wir nach dem Höhleninspektor, Namens WUNDER." Heller, Zoolithen, 1972, S. 28
  • "Im Einvernehmen mit dem Höhleninspektor erstattete Rosenmüller sogleich Bericht an den preußischen Minister von Hardenberg und schlug vor, die Höhle für Besucher einzurichten." Illmann, Rosenmüllershöhle 133
Höhleninstallation "Demand...Seine Höhleninstallation ist ein Werkzeug, das eine Auseinandersetzung mit Prozessen der Wahrnehmung, der Erzeugung von Bedeutung und der Bildung von Raum - also mit Architektur und Museum - befördert." Hofmann, Höhlenmuseum 75
Höhleninteresse
  • "Schnell erkannte Freud solches Konquistadorentum als erotisches Äquivalent, und damit ist alles Höhleninteresse absorbiert von diesem transformierten Donjuanismus. Er sei schon in 36 "Löchern" des Karst gewesen, ein Neurotiker.." Blumenberg 569
  • "Riemers Höhleninteresse war geweckt, aber aus beruflichen Gründen hatte er zunächst wenig Gelegenheit, sich mit der Höhlenforschung eingehender zu beschäftigen, zumal er in Berlin weitab aller Karstgebiete wohnte." Knolle, Danner 46
  • "(Shillong) Dort ist unser Materiallager und gleichzeitig der Sitz der "Meghalaya Adventurers' Association", einem Zusammenschluß von abenteuerlustigen Menschen mit starkem Höhleninteresse." Bäumler, Sielkan 67
  • "Das rege Höhleninteresse wurde auch durch die schlechten Valutaverhältnisse gefördert, denn vor dem Kriege gelang es doch hie und da, an einer ausländischen Expedition teilzunehmen, und besonders der nach den Gründen des Erdaufbaus strebende Alpinist konnte hierbei seinen Drang, unerforschte Gebiete zu betreten, einigermaßen befriedigen." Oedl, Höhlenforschung 1
Höhleninteressent
  • "Die meisten Höhleninteressenten schließen sich einem der vielen örtlichen oder regionalen Vereine an." Niklasch, Höhlenforscher 19
  • "Da wurde der Schritt vom Höhlenbesucher zum Höhleninteressenten vollzogen - und schließlich der weitere zum Höhlenforscher getan." Siegl, Oberösterreich 
Höhleninteressierte
  • "Ihnen gegenüber stand eine große Gruppe von reisenden Künstlern und Abenteuerlustigen, deren Veröffentlichungen von einem wachsenden Publikum an Höhleninteressierten gelesen und diskutiert wurden." Mattes 135
  • "Beide Höhlen sind in Bereichen auch für den höhleninteressierten Nicht-Speläologen zugänglich und zählen zu den Magneten des Tourismus in Salzburg." Spötl, 100 Jahre, S. 3
  • "In Coburg hat sich Ende 1974 um Peter Bodirsky, Franz Gesslein und Thomas Linse eine Gruppe von Höhleninteressierten gebildet, die am 1.1.1974 ihre erste gemeinsame Höhlenbefahrung (Schönsteinhöhle) durchführte." Lorenz, W., Coburg 32
  • "Auch in diesem Jahr wurden wieder die sog. Seminarwochen für alle Höhleninteressierten durchgeführt." Schneider, G., Seminarwochen in Pottenstein  1980, Der Fränkische Höhlenspiegel 13-1980, S. 7 
  • "Im besonderen sind es die Schauhöhlen und Schaubergwerke, die dem Höhleninteressierten einen ersten Einblick in diese unbekannte Welt vermitteln können." Kusch, Steiermark 7
Höhleninventar
  • "Mit der Planung des Höhleninventars zu den Waadtländer Voralpen wird der Sprung vom Jura zu den aufwendigeren alpinen Gebieten gewagt." Widmer, Urs, INSIDEEARTH 1.96, S. 1
  • "Maurice Audétat publiziert mit seinem "Essai de classification des cavernes de Suisse" eines der ersten, umfassenden Höhleninventare." Wildberger 52
  • "Neben der Forschung an den Endpunkten stehen die Foto- und Film-Dokumentation sowie die Inventarisierung des gesamten speläologischen Höhleninventars im Vordergrund." Straub, Küha, Blauhöhlenforschung S. 13
  • "Das Höhleninventar betrachtet die einzelnen Höhlen der Ermitage im Detail und beschreibt deren jeweiligen Charakter." Plattner, Arlesheim 13
  • "Offenbar zählen Wurzelgeflechte, wenn Höhlen die genannten Umweltparameter aufweisen, zum durchaus üblichen, wenn auch sicherlich teils saisonal abhängigen Höhleninventar." Ahrweiler, Wurzelgeflechte 44
Höhlenjacke "Es hatte - 16°, ich hatte schon die Skijacke an, die ich als Höhlenjacke gekauft habe, eindeutig zu dünn zum Rumstehen." Steiner, Ermakova, Dongbei 27
Höhlenjagd "Obwohl die damalige Wissenschaftswelt es ablehnte, die Altmenschenfunde anzuerkennen, begann in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine regelrechte "Höhlenjagd", bei der europaweit versucht wurde, durch Höhlengrabungen an interessantes fossiles Knochenmaterial heranzukommen." Kusch, Kulthöhlen 24
Höhlenjahr "Laings Meditation über die Form des Lebenszyklus ähnelt in wichtigen Aspekten der altchinesischen Auffassung: Vor allem seine Insistenz darauf, daß dieser Zyklus nicht erst mit dem Höhlenjahr der Würde als prägendem Introitus jeder biographischen Gesamtform ausdrückt ausdrücklich zurück." Sloterdijk, Sphären1 318
Höhlenkäfer
  • "Unter den Höhlenkäfern dominieren Laufkäfer, Aas- und Raubkäfer; diesen Familien gehören die meisten antrobionten Käfer an." Trimmel, S. 121
  • "Die Fühler der Höhlenkäfer sind feiner als jene ihrer Vorfahren, die im Licht leben." Ernst Jünger, Zwei Mal Halley, Stuttgart 1987, S. 96, zitiert in Blumenberg 740
  • "Die Fachsprache für Höhlenkäfer kann der Chemiker kaum reden, geschweige denn lesen." kittel, Gedanken zum Thema..
  • "Allerdings gibt es auch einige echte Höhlentiere mit wohlentwickelten Augen; es sind das Ausnahmen, die nur schwierig zu erklären sind, besonders wenn wir von einem kleinen spanischen Höhlenkäfer hören, bei welche das Weibchen keine, das Männchen aber wohlausgebildete Augen besitzt! Wettstein, Tier- und Pflanzenwelt 29
  • "Österreich...Von dort wurden der erste Höhlenkäfer, das erste Höhlenamphibium, der Olm, bekannt." Wettstein, Tier- und Pflanzenwelt 31
Höhlenkäferart "Aus dem ganzen südlichen Europa kennt man bisher gegen 200 verschiedene Höhlenkäferarten allein, die sich auf 5 Familien verteilen, von denen jede der Laufkäfer und der Aaskäfer weitaus am zahlreichsten vertreten sind." Wettstein, Tier- und Pflanzenwelt 31
Höhlenkäse „Ich habe ein Geschenk für dich. Es ist ein Bündelchen Lavendel, für die Hosentasche. Eher ein Bündel. Ich habe es dir nie gesagt, aber du riechst wie ein Höhlenkäse.“ Benni 205
Höhlenkalender
Höhlenkalkstein
  • "Ueber die Bildung der Höhlen selbst herrscht wohl keine Verschiedenheit der Meinungen; sie sind einer gewissen Art von Kalkstein so gemein, daß er davon den Namen Höhlenkalkstein führt." Heller 12
  • "Für Unterkunft und Verpflegung ist in dem aus Höhlenkalkstein erbauten "Caves House" mit seinen zahlreichen Nebenanlagen, wozu u.a. auch Autogaragen, eine Badeanstalt, Gärten und eine eigene Farm gehören, in einem Maße vorgesorgt, daß auch den verwöhntesten Ansprüchen Rechnung getragen werden kann; und mit Recht wird das "Höhlenhaus" in jeder Beziehung als ein "up to date palatial hotel" bezeichnet." Willner, Jenolan Caves 102
Höhlenkamera "Nach seiner Präsentation folgte die Präsentation dieser ultimativen "Höhlenkamera", ein skurriles Monstrum, das Staunen aber auch Irritation auslöste." Lang 22
Höhlenkamerad/-in
  • "Gustave Abels Höhlenkameraden im Salzkammergut" Mais 27
  • "Die folgenden Jahre der Übersiedlung nach Salzburg und der Gymnasiumsbesuch ließen zwar keine Zeit für eine Erkundung der Höhlenwelt, waren aber Basis für erste Freundschaften mit Schulkameraden wie Erwin Angermayer, Ritter von Rebenberg, und Karl Schoßleitner, die später zwei seiner treuesten Höhlenkameraden werden sollten." Klappacher, Salzburger Höhlengeschichte Teil 1, S. 10
  • "Man konnte sich keine bessere Höhlenkameradin wünschen: im gekonnten Tänzerinnen-Spagat in den Schacht gespreizt eine Spit bohren, nach mörderlangen Touren exzellente vegetarische Steaks zu zaubern, geduldig zu warten, bis es endlich weiterging.." Wallentin, Kals 6
  • Eine stattliche fränkisch-schwäbische Mannschaft, ..quartierte sich für eine Woche in der Hütte unserer ungarischen Höhlenkameraden im Bükk-Gebirge ein." Preiß, Ungarn 32
  • "Test
    Höhlenkamerad! Antworte Ehrlich auf die Frage:
    Kennst Du den Unterschied zwischen FHS-lesen und Sex?
    Solltest Du mit "Nein" antworten, so lies weiter im FHS!"     ohne Verfasserangabe (aber sehr vermutlich Wilfried Lorenz), Der Fränkische Höhlenspiegel 14-1981 36
Höhlenkameradschaft
  • "Das männlich konnotierte Konzept der Berg- und Höhlenkameradschaft schloss hierbei häufig gezielt Frauen, fremde oder jüdische Forscher aus." Mattes 268
  • "Zusammenarbeit im Sinne der Höhlen-Kameradschaft, der Höhlenforschung, in Anerkennung der Aktivitäten der einen Gruppe, - in Dank für die Vereinsarbeit und in Anerkennung der Erfahrungen sowie in Verständnis für die Vorsicht der anderen Gruppe !? Fotter, Objektives 10
Höhlenkammer
  • "Riesenloch - Weltgrößte Höhlenkammer / Die Miao-Kaverne im Süden Chinas ist nun - wissenschaftlich anerkannt - die voluminöseste Höhlenkammer der Welt." (Süddeutsche Zeitung Nr. 226, 1.10.2014, HBG S. 16)
  • "Durch eine Kletterpartie vom oberen Ausgang der Westlichen Durchgangshöhle aus gelangt man in den mehr als steil in die eigentliche Höhlenkammer hoch führenden, mit scharfen Ecken und Kanten versehenen Aufgang." Häck, Klösterl 174
  • "Reinfelder Loch 2...30 m talabwärts der 7919/265 Reinfelder Loch 3 liegt etwa 20 m oberhalb und südlich des Talweges diese kleine Höhlenkammer." Jantschke u.a., Mühlheim 162
  • "Tonikalisen sind sozusagen die Spezialform, die gereinigte Ausgabe der Echoretten, die außer den reinen Obertönen auch noch anderes Klangmaterial enthalten. - Dionysios und ähnliche nicht zu große Höhlenkammern sind geeignete Studios, um die Anfangsgründe der Speläoakustik zu lernen (mit 20-30 Stunden ist es aber nicht getan)." Stolze, Klangsyteme 183
Höhlenkampf "Die höhlenkundlichen Vereinsfunktionäre Österreich-Ungarns erwiesen sich als willige Experten im Höhlenkampf und stellten ihr Wissen bereitwillig dem Militär zur Verfügung." Mattes 260
Höhlenkarre, -n
  • "Höhlenkarren, wie sie an der Höhlenwand häufig anzutreffen sind - in vielen Höhlen, auch in Eishöhlen, sind ausgedehnte Karrenwände vorhanden -, sind entstehungsmäßig den Karren an der Oberfläche gleichzuhalten; es sind Kleinformen der Korrosion auf Karbonatgesteinen. Die meisten Höhlenkarren entstehen vermutlich an geneigten Wandpartien, die durch korrosiv wirksames Wasser überrieselt werden..." Trimmel, S. 40
  • "Höhlenkarren (rills) ähneln den an der Oberfläche vorkommenden Rinnenkarren und sind charakteristisch für die epiphratische Zone." Plan, Spötl 41, Spötl, Plan, Christian, Höhlen und Karst in Österreich

Klufthöhle am Irlersteig, Bayern, D

  • "Die Anlage der Höhle, die Raumprofile und Kleinformen sowie Höhlenkarren und spitz zulaufende Kolke sprechen für epiphreatische Entstehungsbedingungen." Plan, Odelsteinhöhle 55
Höhlenkarte
  • "Vor hundert Jahren gab es schon erste schriftliche Hinweise auf die Beschäftigung mit Höhlen in Südbayern...So erschien im Jahre 1879 von dem Altmeister der bayerischen geologischen Landesaufnahme, dem Oberbergdirektor Prof. Dr. C. Wilhelm von Gümbel die erst "Höhlenkarte von Bayern", in ihr sind sieben Alpenhöhlen..aufgelistet. (Cramer, Stautz, 3)
  • "Herkömmlicherweise dient dies als Grundlage für eine Höhlenkarte in der Draufsicht und im Profil." Wenger 145
  • "Ein flüchtiger Besuch ist für die Höhlenkarte wertlos." Nünlist 42
  • "Dagegen ist Baiern das einzige Land, welches eine Höhlenkarte besitzt, die pubicirt ist." Kraus 234
  • "Für Frankreich (allerdings ein viel zu ausgedehntes Terrain) trägt sich Martel seit längerer Zeit mit dem Gedanken, nach baierischem Muster eine Höhlenkarte zu entwerfen." Kraus 235
höhlenkartieren "So bestand des Ausrüstungsdepot der "Commissione Grotte" der Società Alpina im Jahr 1925 u.a. aus Hanfseilen, Drahtseilleitern, Seilleitern....und Reißbrettern zum Höhlenkartieren." Mattes 227
Höhlenkartierung
  • "Einschließlich der Höhlenkartierung zählte der Akt der Benennung zu den Privilegien, die ausnahmslos dem Forschungsleiter und/oder Planzeichner vorbehalten waren." Mattes 237
  • "Ich habe viele tolle Photos von Quellen und von der Höhlenkartierung mit der normalen Spiegelreflexkamera." Zaenker/Sörgel 53
Höhlenkartographie "Erst Einsätze des Computers zur Auswertung von Höhlenvermessungen durchHöhlen Martin Heller; daraus entwickelt sich das weltweit angewendete Programm Toporobot zur Höhlenkartographie." Wildberger 53
Höhlenkasse Lurgrotte, Steiermark, A
Höhlenkatalog "Ich füge zur gepf. Kenntnisnahme zwei Proben über den Höhlenkatalog und über die Bibliographie bei." Knolle, Danner 52
Höhlenkataster
  • "Unter Verwendung von festen Formblättern wurden und werden für Staaten oder für einzelnen Höhlengebiete Höhlenkataster aufgestellt, die an einer bestimmten Stelle (zentral) geführt werden." Trimmel, S. 242
  • "Die halböffentlichen Interessensverbände dienten damit nicht nur der Wissenzirkulation, sondern schufen in Form von Vereinspublikationen und Höhlenkatastern konkrete Mechanismen zur Ordnung des generierten Wissens, bei dessen Sammlung etablierte Wissenschaftler wie Autodidakten zusammenarbeiteten." Mattes 177 
  • "Die Höhlenkataster geben - zumindest in Österreich - bereits einen Anhaltspunkt über die Verteilung und Verbreitung von Höhlen, wenngleich bislang nur ein Bruchteil der Höhlen erforscht ist." Höfer-Öllinger 114
  • "Das ganze Gebirge wird im Höhlenkataster unter der Gebirgsgruppenbezeichnung 1331/ erfasst." Thein, Karl, Presseinformation, Der Schlaz 3-1970
  • "Der zuständige Höhlenkataster in Bad Mitterndorf arbeitet mit dem amerikanischen Programm WinCompass, das neben den eigentlichen Höhlenberechnungsfunktionen auch umfangreiche Archivmöglichkeiten bietet, wichtig für die Arbeit in einem größeren Höhlengebiet." Müller, Bräuning, Höhlenvermssung am Schwarzmooskogel 102
Höhlenkatasterbuch "Nach dem Vorbild der Höhlenkatasterbücher des LV . Salzburg und des LV. Wien und Niederösterreich stellte er für die Untergruppen bzw. Kleinräume die Höhlen des Sandling, Stoderzinken, Koppengebirge, Sarstein, Höherstein und des Losergebietes als Kurzberichte zusammen." Hasitschka 163
Höhlenkatasterdatenbank "Weiters wurden Unterlagen aus analogen Katasterarchiven und eine Liste aus der Salzburger Höhlenkatasterdatenbank (SAHKAD) herangezogen." Plan Oberender 12
Höhlenkatasternummer "Dadurch wird die Hessenhaudoline zur Hessenhauhöhle und bekommt feierlich die Höhlenkatasternummer 7524/117 verliehen." ARGE Blaukarst, Hessenhauhöhle 11
Höhlenkavalier "..Höhlen muß auch jede Frau "ihren Mann stellen" und sollte sich nicht auf die Hilfe der Männer verlassen. Höhlenkavaliere gibt es nicht." Lefranc, Ilona, Münchner Höhlenforscher beklagen sich über den Mangel an weiblichen "Maulwürfen", Der Schlaz 3-1970
Höhlenkeller "Es  ist daher sehr spekulativ, in den heute erhaltenen "Höhlenkellern" phreatische Höhlengenese, Druckstollen und/oder hypogene Raumformen erkennen zu können - stets unter der sehr fragwürdigen Voraussetzung, dass spezifische Raumerweiterungsphasen insgesamt etwa 120 Millionen Jahre lang erhalten und heute noch erkennbar sind." Tietz 97
Höhlenkenntnis "Als ich vor nunmehr bald zehn Jahren auf Anregung von Herrn Universitätsprofessor Kurt Ehrenberg mich eingehender mit der Bedeutung der Höhle in der volkstümlichen Überlieferung auseinanderzusetzen begann, konnte ich als Student mit einige Höhlenkenntnis und wenigen Semestern Volks-, Mundart- und Ortsnamenkunde kaum die Problematik ermessen, die sich mir hier eröffnen würde." Fielhauer, Höhlennamen 7
Höhlenkessel "Langsam, in wochenlanger Arbeit, spachtelten wir uns durch den schmalen Gang, der zum Höhlenkessel führte." Behm-Blancke 76
Höhlenkiefer Kieferninsel
Eine Insel in der Wiese
Ein Hügel im Wiesengrund.
Da gibt es seltsame Höhlen:
Vier Kiefern stehen im Bund...
...In die schattige Luft
Unter den Höhlenkiefern,
Die versprengt sind aus einer Welt.... (Eva Strittmatter 73)
Höhlenkilometer
  • "Auf dieser Fläche mit verkarstungsfähigen Gesteinen sind bis heute im schweizerischen Höhlenverzeichnis rund 7.500 Eingänge mit total etwa 1.200 Höhlenkilometern registriert." Wildberger 28
  • "Total sind im Einzugsgebiet der Schlichenden Brünnen, welches von 2'350 bis auf 640 m ü. M. hinunterreicht, bis heute etwa 215 km Höhlengänge vermessen worden (also immerhin rund ein Sechstel der 1'200 in der Schweiz vermessenen Höhlenkilometer). Wildberger 164
  • "Und dennoch sind Tausend von Höhlenkilometern vermessen." Bauer, ohne Sonne 26
  • "Für die zweite Hälfte des Ausflugs fahren wir nach Tanga im Norden von Tanzania, wo wir ungefähr noch mal 4 Höhlenkilometer in diversen kluftgebundenen , verschachtelt labyrinthisch angelegten Höhlen kartieren." Gebauer, Kipatimu 16
  • "Bis 2012 waren bereits 377 Höhlenkilometer in bis über 30 km langen Höhlen erfasst." Pfarr, cave pearls 179
Höhlenkinder "Und stark werden sie jetzt auch sein müssen, denn das Drama um die Höhlenkinder von Tham Luang in Nordthailand ist noch lange nicht zu Ende." Perras, Hoffnung 2
Höhlenkirche
  • "Bei Tschernigow am rechten erhöhten Ufer des Djessna-Flusses begegnet man dem Kloster Iljineko-Troizkoje, dessen Kathedrale im 17. Jahrhundert von dem deutschen Architekten Sernikow erbaut wurde. Auf dem Gelände des Klosters entstand im 20. Jahrhundert eine neue Höhlenkirche." Lübke, S. 53
    Remonot, Franz. Jura
  • "Die ersten versteckten Höhlenkirchen entstanden in dieser Zeit unter dem Druck immer wiederkehrender Verfolgungskampagnen vonseiten der römischen Staatsmacht." Kappadokien 38
  • "Wir kletterten hinauf zu den uralten Höhlenkirchen, zur ersten Felsenstufe, der untersten Notenlinie. Traten ein. Die Zeit versank." Bitow 127
  • "Die Höhlenkirche bei Ponte San Colombano in der Balarsa bei Roveredo in Südtirol und die Burkardushöhle beim Dorfe Homburg am linken Mainufer in Bayern sind Höhlen, die in förmliche Kirchen verwandelt sind." Kraus 177
  • "Klösterl...Themenbereiche wir die jüdischen Grabsteine in der Klostermauer oder in der Höhlenkirche, die Terrakottafigur über dem Höhlenkircheneingang, die tatsächlichen Nutzungsgrenzen des Klösterls, die unterschiedlichen geographischen Bezeichnungen (unklare Mehrfachbezeichnungen), frühe Nutzung der Höhlen u. v. m. verlangen nach weiterführdenden, interdisziplinären Forschungsansätzen". Häck, Klösterl 169
Höhlenkircheneingang "Klösterl...Themenbereiche wir die jüdischen Grabsteine in der Klostermauer oder in der Höhlenkirche, die Terrakottafigur über dem Höhlenkircheneingang, die tatsächlichen Nutzungsgrenzen des Klösterls, die unterschiedlichen geographischen Bezeichnungen (unklare Mehrfachbezeichnungen), frühe Nutzung der Höhlen u. v. m. verlangen nach weiterführdenden, interdisziplinären Forschungsansätzen". Häck, Klösterl 16
Höhlenklang "Doch soll diese Art von Höhlenklang uns nicht weiter beschäftigen." Stolze, Klangsysteme 192
Höhlenklause "Am Ende des Tals findet man im Hang auch noch etliche ehemalige Höhlenklausen, die wohl ebenfalls als Unterkünfte für Eremiten dienten." Kappadokien 50
Höhlenklausur "Petrarca..hatte sich zur Wallfahrt breitschlagen lassen und nicht wenig unter der Höhlenklausur gelitten..." Blumenberg 271
Höhlenkleidung "Als wir oben bei der Höhle ankamen, hatten wir keinen trockenen Faden mehr am Leib. Es war fast ein Genuß, sich trockene Höhlenkleidung anzuziehen, obwohl wir die nasse Unterwäsche anlassen mußten - wir hatten nichts zum Wechseln mitgenommen." Franke 276
Höhlenkleinbahn "Adelsberger Grotte...Der Besucherweg aller dieser Höhlenteile erreicht dadurch unerhört große Dimensionen; daher sah man sich gezwungen, eine Höhlenkleinbahn zu erbauen, ja auf einer Strecke von 5 km Länge wird sogar eine unterirdische Motorbootsfahrt eingerichtet, die bis zu ihrer Fertigstellung wohl noch einige Jahre auf sich warten läßt." Oedl, Schauhöhlen 48
Höhlenkleinod "Ich hatte mich für die Zaininger Höhle entschieden, ein mineralogisches Höhlenkleinod, das vermutlich in einigen Jahren nich tmehr existiert, weil es irgendwann den Steinbrucharbeiten zum Opfer fallen wird." Lang 23
Höhlenkleister "Ein Heer von leidgeprüften Hausfrauen, das nach einer schlammigen Eskapade des lieben Gatten, das lehmverschmierte Bad, saubermachen muß, weiß ein Lied davon zu singen, in welch üppiger Form sich der widerspenstige gelbbraune Höhlenkleister auch in unseren heimischen Gemächern fortzupflanzen weiß." Richter 108
Höhlenkletterei "Daß bei Höhlenklettereien in weit größerem Maße von der Seilsicherung Gebrauch gemacht wir wie beim Klettersport ist durch die Dunkelheit bedingt." Zimmermann, Die Arbeit 20
Höhlenkletterer
  • "Zum festen Bestand der Höhlenkletterer gehört daher das "Petzl-Gerät", ein Metallbügel, an dem zwei Gleitrollen unbeweglich fixiert sind." Franke 276
  • "Die Forscher des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie sowie amerikanische und chinesische Kollegen haben einen etwa 40 000 Jahre alten Unterkieferknochen untersucht, den Höhlenkletterer vor gut zehn Jahren zufällig in der Oase-Höhle im heutigen Rumänien entdeckt hatten." Filser, Hubert, Der Neandermensch, Süddeutsche Zeitung Nr. 141, 23. Juni 2015, S. 16
  • "Drei Mediziner hatten sich nacheinander auf den Weg gemacht, zwei Österreicher und ein italiensicher Arzt, alle drei Top-Höhlenkletterer." Kanning, Erste Visite R 13
  • "Wenn man die Komplexität und vor allem die Tiefe betrachte, müssten unbedingt die allerbesten Höhlenkletterer ran." Kanning, 1000 Meter R 13
  • "Genau wie sie setzt der geübte Höhlenkletterer das erste Bein ganz normal von vorne mit der Fußspitze auf eine Sprosse." Bauer, Sonne 11
Höhlenklettern "Mehr als bei jeder anderen Tätigkeit geht es beim Höhlenklettern um Geheimnisse - und um das, was man aushalten muss, um sie zu enthüllen." Shea, Das Labyrinth 106
Höhlenklima
  • "Wärme und Feuchtigkeit sind im wesentlichen diejenigen Komponenten, wleche dem "Höhlenklima" seine besondere Note aufdrücken." Kyrle, S. 258
  • "Bereits die starke Frequentierung allein ist in der Lage, das Höhlenklima zu verändern." Schneider 19
  • "Über das Höhlenklima liegen nur informative Ergebnisse vor." Trimmel, Schneckenloch 102
  • "In diesem Jahr soll weitergearbeitet werden, um - als Endziel - interessierten Forschern die Möglichkeit zu geben, mitten in einem Höhlenklima einen Arbeitsraum zu haben, in dem auch hochempfindliche Meßgeräte eingesetzt werden können." Lorenz, Wilfried, FHKF-Aktuell, Der Fränkische Höhlenspiegel 9-1979, S. 2
  • Höhlenlabor...Gerade hier lassen sich Arbeiten durchführen, die voraussetzen, daß Höhlenklima herrscht." Preu, Höhlenlabor 4
höhlenklimatisch "Das ist außerordentlich beklagenswert, denn Tropfstein- und Kristallschmuck dieser Art wächst nicht mehr nach; Wasserführung und höhlenklimatische Bedingungen haben sich wesentlich verändert." Siegl, Oberösterreich
Höhlenklimatologie "Andreas Pflitsch über Höhlenklimatologie, U-Bahn-Klimatologie und Sicherheitstechnik" (Kurzbeschreibung des Inhalts der CD2 Glück tief Höhlenforscher erzählen, Berlin 2015)
Höhlenkloster
  • "In der Nähe der aus dem 12. Jahrhundert stammenden Erlöserkirche gelangt man durch ein Höhlentor zu dem einstigen unterirdischen Höhlenkloster (Petscherskaja-Kloster), das aus in den Lehmboden gegrabenen Zellen und Gängen besteht und von den Mönchen Antonius und Theodosius gegründet wurde." Lübke, S. 53
  • "In vielen Religionen, insbesondere im Hinduismus und Buddhismus, stoßen wir auf die Anlage von Höhlentempeln und Höhlenklöstern." Mattes 58
  • "Diese Zahl umfasst zwar vermutlich auch die Überreste von Höhlenklöstern und in den Fels gehauenen Dörfern, aber es spricht einiges dafür, dass wir bislang nur einen kleinen Teil des unterirdischen Stadterbes in dieser Region (Kappadokien) zu Gesicht bekommen haben." Bonnett, Seltsame Orte 66
  • "Im Thale von Ajunta sind die ganzen Flanken des Berges mit Höhlentempeln und Höhlenklöstern durchlöchert." Kraus, Höhlenkunde 190
  • "Höhlenkloster von Kiew, russisch, Petscherskaja Lawra, eine der ältesten und bekanntesten russ. Kläster. Bald nach 1050 gegründet." Brockhaus, Der Grosse Brockhaus 5. Band Gp-Lz, Wiesbaden 1954, S. 505
  • "höhlenkloster, n. kloster das in höhlen angelegt ist: die hostienbäckerei des berühmten höhlenklosters zu Kiew. preusz. jahrb. bd. 20 s. 300" GRIMM
Höhlenklosteranlage "Ein weitgehend unbekanntes Kleinod unter den europäischen Höhlenklosteranlagen befindet sich auf der Insel Brac im heutigen Kroatien..Zmajeva Pecina.." Kusch, Kulthöhlen 179
Höhlenklub "Der Dom "Walhalla", für den Adolf Mayer die Bezeichnung "Klubdom des Steirischen Höhlenklubs" wählte, hat zu den großen Abenteuern der Lurhöhle noch ein ganz kleines hinzugefügt, das auf seine Art die Phantasie erregt, weil es sich in vollkommener Höhlenfinsternis und Menschenferne zutrug." Hofmann-Montanus, Lurloch 19
Höhlenkluft
  • "Mit dem ausklingenden Abendrot über dem Niesen und dem Nebelmeer darunter marschierten wir in voll montierter Höhlenkluft zum Eingang hoch." Roth, Höttl, Bärenschacht 3
  • "Als ein Mädchen jedoch für den unschönen Nörgg Ersatz gefunden hatte, als ein schmucker Bauernbursche um ihre Liebe warb und sie nur  noch einmal mit dem Nörgg in seine Höhle ging...da versank die Schatz vor ihren Augen in eine gähnende Spalte, und als sie entsetzt zurücksprang, schloss sich die Höhlenkluft hinter ihr." Fruhwirth, Ueber Höhlen 1, S. 5
Höhlenknochen
  • "Ob dir nicht die Höhlenknochen
    sind zur Gänze kleingebrochen..." ca. 1923 von Hans Schönfellinger, Dr. Saar, Hofmann-Montanus, Dr. R. Oedl u.a. ausgedacht, Speläade, in: Der Schlaz 2-1970
  • "Zusammenfassende sehr ausgezeichnete Berichte liegen ferner von Andr. Wagner vor, welcher sich in Erlangen und später in München mit Untersuchung und Bestimmung der fränkischen Höhlenknochen eingehend beschäftigte." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 481
Höhlenknoten "Der Strick mit der Schlinge und einem zweifachen Überhandknoten (Höhlenknoten genannt) war mächtig an seinem Hals. Von den zum Boden gekippten Füßen bis zum Flurgrau unter ihm war nur eine Schemelhöhe Abstand (aber kein Schemel nahbei kein umgestürzter Stuhl kein Schuhbord." Tammen, Das Bett der Kindheit 59
Höhlenkörper
Höhlenkollege "Mit diesem Komfort hatte ich nicht gerechnet, owohl ich als Lechtaler für meine Höhlenkollegen wohll ein exotischer Tourist bin und das Zillertal den Ruf hat, seinen lieben Gästen einen angenehmen Luxus zu bieten." Winklmair Lechtal 17
Höhlenkoller
  • "Und was kommt hinter dieser Grenze? In diesem Zusammenhang ist manchmal vom "Höhlenkoller" die Rede, eine Erscheinung, bei der der Betroffene die Selbstbeherrschung verliert und ohne jede Rücksicht auf sachliche Erwägungen zum Ausgang zurückkehren will." Franke 328
  • "Ja, es wird eher im Seelischen liegen, was nicht minder gefährlich ist. Wer dem Höhlenkoller anheim fällt, kann halsstarrig und unbelehrbar werden." Nünlist 168
Höhlenkombi "Höhlen- und Wassertemperatur sind sehr kalt (ca. 3°), daher ist ein Neoprenanzug zu empfehlen. Außerdem ein Höhlenkombi (der Fels ist zum Teil sehr scharfkantig)." Koch/Arbenz, Cornet 16
Höhlenkommission
  • "Die Höhlenbauleitungen wurden auch von der neuen Republik Deutsch-Österreich weiter betrieben un die "Ministerialkommission für Höhlenforschung" als "Staatliche Höhlenkommission am Ministerium für Land- und Forstwirtschaft" neu gegründet." Mattes 264
  • "Die Forschungen wurden fortgesetzt und 1958 gelang es der G.E.S. "Falchi" aus Verona, der Höhlenkommission "E. Boegan" aus Triest und dem Museu Civico di Scienze Naturali in Venedig, die Engstelle zu bezwingen, die 1954 die Triester aufgehalten hatte." Utili, Italienische Speläologie
  • "Die Gründung einer staatlichen Höhlenkommission in Österreich und einiger anderer höhlenforschenden Gesellschaften und Vereine sind darauf zurückzuführen." Oedl, Höhlenforschung 1
  • "Hat Schaffenrath vielleicht nur reproduziert, was er als Nachfolger von Löwengreif in der Höhlenkommission vorfand?" Kempe, 1213, S. 41
  • "Sie gehörte zum Hauptaufgabenkreis eines eigenen Fachausschusses für Höhlendüngerverwertung im Staatsamt für Land- und Forstwirtschaft, des Vorgängers der nachmaligen staatlichen Höhlenkommission." Salzer, Speläologische Forschung 16
Höhlenkomplex
  • "(Vogelherdhöhle) Auf Landstraßenhöhe gelegen, ist der archäologisch reichhaltige Höhlenkomplex gut erreichbar - allerdings nur durchs Besucherzentrum des neuen Archäo-Parks." Freitag, Keulenschwinger 30
  • "Ein Höhlenkomplex auf der linken Talseite des Donautals in unmittelbarer Umgebung des sogenannten Klösterls im Traunthal ist dabei von besonderer Bedeutung." Häck, Klösterl 169
  • "Es gelang Heinrich von Ligerz, diesem Höhlenkomplex wieder eine beeindruckende Ausstrahlung zu verleihen, welche die Besucherinnen und Besucher tief berührte." Plattner, Ermitage 103
  • "Acik Saray....Sie besteht aus insgesamt sieben Höhlenkomplexen, wovon der sogenannte "Komplex 7" der größte und wichtigste ist." Kappadokien 66
  • "Der zweite bedeutende Höhlenkomplex auf der Nordseite des Berges sind die Windlöcher..." Meyer, Barbarossa-System, 68
  • "Die dritte Fortsetzung vom Grund des "16 m Schachtes", die erst im Juli 1970 erstmals befahren und zugleich vermessen wurde, läßt in ihrem weiteren Verlauf erst das eigentliche Ausmaß des gesamten Höhlenkomplexes erahnen." Leitheim, H., Bericht über die Befahrung der Adventhöhle, Der Schlaz 2-1997
  • "Wenn wir im folgenden nicht immer von Höhlenräumen,  sondern auch von Höhlensystemen sprechen, so geschieht es deshalb, weil in ein und demselben Höhlenkomplex auch verschiedene Typen der gerade genannten Räume auftreten können." Kyrle, Theoretische Speläologie 35
Höhlenkönigin "Es ist erstaunlich, daß sich keiner der anderen Künstler, die damals die Höhlen der Fränkischen Schweiz abbildeten, der "Höhlenkönigin" zuwandte." 54
Höhlenkonjunktur "Denken wir eher an die wissenschaftlichen und medialen Höhlenkonjunkturen der vergangenen Jahre: nicht so sehr an die Speläologie, an Abseil- und Rettungsaktionen aus alpinen Karsthöhlen - darunter jene, berühmt gewordene, die den fantasievollen Namen "Riesending" trägt -; vielmehr an Entdeckungen wie jener der Höhlenmalereien im nordspanien El Castillo und auf der indonesischen Insel Sulawesi im Jahr 2014..." Messling, Höhlenobsession 25
Höhlenkonkretion "Für unsere alpinen Karsthöhlen sind zwei Kapitel der Speläogenese, die Speläohydrologie und die Speläometereologie, von besonderer Bedeutung....die Speläometerologie, weil sie einerseits bei der Morphogenese der Höhlenräume von besonderer Wichtigkeit ist und andererseits sich auf die Entstehung und Formgebung bestimmter Arten des Höhleninhaltes, z.B. der Höhlenkonkretionen und des Höhleneises, auswirkt." Kyrle, Theoretische Speläologie 9
Höhlenkontakt "Das große Schreckgespenst, das am Horizont herumlichtert, heißt für mich die totale Bürokratisierung der physischen Höhlenkontakte des Menschen - bei den Tieren scheitert diese Absicht noch, weil sie nicht lesen können." Lindenmayr, Höhlenforscher 8
Höhlenkonzept "Mit solchen gewidmeten „Feierhöhlen“ will man im Rahmen des entstehenden Höhlenkonzepts, ähnlich dem des vorbildlichen Kletterkonzepts, die Feiern und Feste in Höhlen, die es natürlich schon längst im gesamten Naturpark gibt, kanalisieren."
Naturpark (Wettersteinhöhle bei Betzenstein)
Höhlenkonzentration
  • "Nachdem Höhlen generell Mangelware sind, sollten bei Höhlenkonzentrationen lokal auch deutlich höhere Werte erhalten werden." Nationalparkverwaltung, Schlüsselwerte
  • "Steiermark..Sie weisen teilweise sehr hohe Höhlenkonzentration auf und wurden ohne Wertigkeit ausgesucht." Kusch, Steiermark 63

 

Höhlenkonzert "Am frühen Morgen Besuch eines Höhlenkonzerts im momumentalen "Konzertsaal". Ein Mischung aus Orchester und modernem Musikspiel.." ohne Verfasserangabe, Oh, du mein Ungarn, Der Fränkische Höhlenspiegel 2-1974, S. 22
Höhlenkopfnacht "Hörst du, Zappelphilipp dort oben am Kuhlenrand? Dies hier sind Mitteilungen aus Illuzien, dem unlichten Gefild, der Höhlenkopfnacht." Strauss, Oniritti 166
Höhlenkopie
  • "Repliken der Bärenschädel liegen auch in der Höhlenkopie." Hanimann, S. 10
  • "An einer Architektur, die nicht nur ein Ort ist, an dem eine Höhlenkopie ausgestellt wird, sondern in welcher der mit ihr verbundene Diskurs der Moderne in eine neue, als Raumgestaltung konstruierte Erzählung überführt wird? Hofmann, Höhlenmuseum 68
  • "Er führt die Besucher auf einem stark sequenzialistierten Gang von einer als Teil des Gebäudes behandelten Landschaft aus, welche von einem Belvedere überblickt werden kann, in die auratisch aufgeladene Höhlenkopie, in der die Architekten den Besuchern Anverwandlung und Offenbarung versprechen: "Diese Sequenz ist der Kontemplation gewidmet, sie elaubt den Leuten eine Erfahrung des Heiligtums, wie es einst war." Hofmann, Höhlenmuseum 70
    Lascaux
Höhlenkörper
  • "Gleichsam wie der "Bergkörper" der Hochalpinisten musste auch die Höhlenkörper der Tiefenalpinisten besonderen Ansprüchen genügen, bedingte die Ausbildung einer eigenen "Lebensform" des Höhlenforschers auch einen Kult von der natürlichen Form des Körpers." Mattes 205
  • "Dieser Höhlenkörper ist gegen das Idealbild des aufrecht stehenden Menschen gerichtet, der durch seine Vernunftbegabung Anspruch auf Göttlichkeit behauptet." Hofmann, Höhlenmuseum 61
Höhlenkörperautomaten "Da nun Descartes mit seiner Erfindung der Automatenkörper genau diesen Übertragungsgewohnheiten ein Ende setzt, sind seine Höhlenkörperautomaten Übungsfelder der Vorurteilslosigkeit." Riechelmann, Höhleneingänge 126
Höhlenkoralle "Darunter versteht man korallenartige Höhlensinter, die auch als Höhlenkorallen, koralloide Sinter, Warzen- oder Knöpfchensinter bekannt sind." Spötl, Plan, Christian, Höhlen und Karst in Österreich 102
Höhlenkrabben "Entlang des Bachlaufs und in Tümpeln überall im Verlauf des Hauptganges wurden zahlreiche bis handgrosse Höhlenkrabben gefunden, die auch aus anderen Höhlen der Nakanais bekannt sind..." Meyer, Vuvu 78
Höhlenkram "Wir stellen das Auto vor einer Fußgängenbrücke ab, packen unseren Höhlenkram, überqueren die Brücke, durchqueren das Dorf, bis wir auf den Eingang stoßen." Steiner, Ermakova, Dongbei 21
Höhlenkrankheit
  • "Histoplasma capsulatum..Gerät er in die menschliche Lunge, ruft er eine Infektion hervor, die als "Höhlenkrankheit" oder Histoplasmose bezeichnet wird." Franke 286
  • "In afrikanischen Höhlen und in Südamerika gibt es auch eine Pilzart, die eine lästige, aber zum Glück ziemlich harmlose Lungeninfektion hervorruft: die Höhlenkrankheit." Bauer, ohne Sonne 61
  • "Erst durch Schmökern in speleologischer Fachliteratur wurde ich aufgeklärt: so existiert tatsächlich die Höhlenkrankheit." Peter, Gabun 2. Teil 31
Höhlenkrater "Er wirkt wie von Stereoskopenhand geplant, die flache Story versinkt in den Höhlenkratern Papua-Neuguineas." Grübl V3/6
Höhlenkraxler "Heute allerdings, wo viele große Höhlen auch im Winter von Touristen besucht werden und verständnislose Höhlenkraxler die Tiere in ihrer Winterruhe stören, geht die Zahl der Fledermäuse zurück." Bauer, ohne Sonne 53
Höhlenkrebs
  • "Unter den Höhlenkrebsen gibt es einige echte lebende Fossilien." Wenger 99
  • "Durch die ewige Finsternis sind diese Höhlenbewohner pigmentlos, blass und blind. Vertreter dieser Art sind der gelblich-weiße Höhlenkrebs oder der nur noch in Jugoslawien vorkommende Grottenolm." Künneth Höhlentauchen 74
  • "Schließlich hat mir jemand gesagt, dass es sich um Höhlenkrebse handelt und es hierfür einen Spezialisten an der Uni Münster gibt." Zaenker/Sörgel 51
  • "In den vollkommen dunklen Höhlenräumen leben Grottenolme und Höhlenkrebse, auch "Troglobien" genannt." Oedl, Höhlenforschung 10
Höhlenkreuzspinne "Meta menardi: wissenschaftlicher Name für die Höhlenkreuzspinne. Sie ist nich tmit den eigentlichen Kreuzspinnen verwandt." Plattner, Ermitage 119
Höhlenkreuzung "Niaux...Die große Höhlenkreuzung ist ein Saal von 50 m Durchmesser, von dem drei Galerien abgehen." Leroi-Gourhan 406
Höhlenkriecher "Eine Stelle dürfte auch ein glatter Vierer sein, aber dank der vielen Tropfsteinstümpfe ist es dem klettergewohnten Höhlenkriecher ein Leichtes hinaufzukommen." Leja, Ferdinand, Nachlese zum Bericht über die Sardinienfahrt 1969, Der Schlaz 3-1970
Höhlenkrieg "Eine Zeitung in Minneapolis-Saint Paul sprach gar von "Cave Wars", von Höhlenkriegen." Bonnett, Seltsame Orte 59
Höhlenkriegsdienst
  • "Die Höhlenforschung kam keinesfalls zum Stillstand, sondern wurde in erbitterter Form als immanenter Bestandteil eines umfassend verstandenen "Höhlenkriegsdienstes" in den entlang der südlichen Frontlinien verlaufenden Karstgebieten der Donaumonarchie weitergeführt." Mattes 259
  • "Nach den "erfolgreichen Maßnahmen des Höhlenkriegsdienstes an der Isonzofront und auf Doberdo wurde der 30-jährige Jurist Rudolf von Saar zum Höhlenreferenten der Generalstabsabteilung des 11. Armmekommandos ernannt." Mattes 261
  • "In diesem Zusammenhang prägte er (Rudolf Willner) den Begriff "Höhlenkriegsdienst.". Mattes, Geschichte 384
Höhlenkriminalhörspiel "Es gibt ein Höhlenkriminalhörspiel, "Das Geheimnis von Saint Pierre", in dem dieses Motiv (Mord) verwendet wurde." Lindenmayr, Räuberhöhle 46
Höhlenkrümmung "Beim weiteren Vordringen hat man zunächst ein wüstes Trümmergewirr beträchtlichen Ausmaßes zu überwinden, bis nach 900 m, wieder auf der linken Wand, an einer Höhlenkrümmung ein Seitenarm abzweigt, in dem sich zwei schwarz gemalte Pferde befinden." Leroi-Gourhan 416
Höhlenkubatur "Bei der Höhlenkubatur ist festzuhalten, dass weder der heutige Höhleneingang noch Teile des Höhlenverlaufs dem entspricht, wie ihn die Steinzeitmenschen der ausgehenden Eiszeit begangen haben, denn zwischenzeitlich erfuhr die Höhle eine kleine regionale Naturkatastrophe, die sich nicht nur innerhalb der Höhle, sondern auch an der Erdoberfläche heute noch recht deutlich abzeichnet." Häck, Mäanderhöhle 178
Höhlenkult
  • "Die Vorstellung von der Gegenwart des "Heiligen" in der Höhle ist allen Zeiten und allen Kulturen gemeinsam; daraus ergibt sich ein "mystischer Aspekt der Speläologie", der teilweise schon in den überlieferten Namen verschiedener Höhlen zum Ausdruck kommt. Aus diesem Aspekt heraus wurden Höhlen zu Kultstätten; nicht selten wurden in Gebieten, in denen Höhlen nicht vorhanden waren, künstliche Hohlräume eigens zu kultischen Zwecken geschaffen." Trimmel, S. 172

    Kultfahnen am Eingang der Chom Ong, Laos
  • "An Kannibalismus kommt so wenig der Gedanke auf wie an einen menschen opfernden Höhlenkult für die Gottheit, die dann die Rolle des sagenhaften Monsters anzunehmen hätte." Blumenberg 560
  • "Die Feststellung der Autoren H. und I. Kusch, dass "keine der heutigen Weltreligionen es schaffte, den archaischen Höhlenkult zu unterbinden, ganz im Gegenteil, man hat die alten Traditionen mit geändertem Vorzeichen nahtlos übernommen" regt zum Nachdenken an." Kuntscher, Tirol 10
  • "Dieser vorgeschichtl. Höhlenkult wurzelt wahrscheinlich in der Vorstellung von einer Wiedererstehung des getöteten Jagdtieres in der Unterwelt, deren Zugang die Höhle ist." Brockhaus, Der Grosse Brockhaus 5. Band Gp-Lz, Wiesbaden 1954, S. 504
Höhlenkultort "So wie etwa in Kreta wichtige Heiligtümer in Höhlen angelegt wurden, entstanden auch auf dem Gebiet des heutigen Österreich zur Römerzeit, aber auch im Mittelalter, viele Höhlenkultorte." Mattes
Höhlenkultplatz "Erst die wissenschaftliche Bearbeitung der europäischen Höhlenkultplätze im letzten Jahrhundert öffnete uns heute ein Zeitfenster und ermöglicht, einen Einblick in ein Geschehen zu bekommen, dem ein faszinierender Aspekt zugrunde lag." Kusch, Kulthöhlen 8
Höhlenkultstätte
  • "Auch die ältesten Pilgerberichte aus dem Heiligen Land bezeugen eine Vielzahl christlicher Höhlenkultstätten." Röder 13
  • "(Katakomben am Friedhof St. Peter in Salzburg) Wahrscheinlich ist diese älteste christliche Höhlenkultstätte Österreichs im 3. Jahrhundert von der Christengemeinde des römischen Juvavum ausgebaut worden, möglicherweise an der Stelle eines heidnischen Heiligtums." Wirth 341
Höhlenkultur "Zur Forschungsgeschichte und zum Stande unseres Wissens um diese echte Höhlenkultur", Vohnicky, Höhlenbärenjäger 70
Höhlenkulturen "Tatsächlich sind von den altsteinzeitlichen Höhlenkulturen an Tendenzen zu einem Zwei-Wege-Verkehr vor der weiblichen Öffnung, und durch sie, zu erkennen." Sloterdijk, Sphären 1 275
Höhlenkunde
  • "Der im Deutschen dazui analog gebrauchte Begriff "Höhlenkunde" wurde erstmals 1805 in dem zweiten Band der von Johann Christian Rosenmüller (1771-1821) und Wilhelm Gottlieb Tilesius von Tilenau (1768-1857) verfassten "Beschreibung merkwürdiger Höhlen" verwendet, allerdings noch in der engeren Bedeutung einer wissenschaftlichen Beschäftigung mit "Höhlenproducten, namentlich Tier-Versteinerungen und fossilen Knochen." Mattes 18
  • "Als Angewandte Höhlenkunde sind die Ermittlung und Untersuchung von Auswertungsmöglichkeiten der Höhlen zu betrachten." Trimmel, S. 179
  • "1936 errichtete der Verein für Höhlenkunde Schellenberg dann eine Schutzhütte.." Steinbacher 15
  • "Es ist durchaus möglich, daß die Höhlenkunde Eigenbrötler anzieht - so wie man das auch in anderen Bereichen beobachten kann." Franke 327
  • "Speläologie...Der Fachausdruck für Höhlenkunde. Kommt vom griechischen Wort für spelaeon = Höhle und logos = Lehre" Bauer, ohne Sonne 126
  • "Mit allgemeinen Beschreibungen, die gewöhnlich als "Höhlenforschungen" betrachtet werden, schreitete die wissenschaftliche Höhlenkunde nicht vorwärts." Knebel, Höhlenkunde
Höhlenkundemuseum "Laichinger Tiefenhöhle...Der Höhle angegliedert ist ein Höhlenkundemuseum sowie ein 10 km langer Karstwanderweg." Rosendahl, Höhlenansichten 73
Höhlenkundler
  • "Damit sehen wir Orte, die wir sonst nie zu Gesicht bekämen", sagt der britische Höhlenkundler Richard Walters, der die Expedition begleitete." (Riesenloch - Süddeutsche Zeitung NLauschter. 226, 1.10.2014, HBG S. 16)
  • "Lauschte ich den Lippen der Erzähler, glaubte ich sogar den unzugänglichen, rauen, oft ins Exzentrische reichenden Charakter dieser alten Höhlenforscher - förmlich ein Spiegelbild ihres verborgenen Trachtens - in dem verschrobenen Schlags heutiger "Höhlenkundler"  32." Mattes 12
  • "Die Befahrung von Höhlen durch Höhlenkundler, Höhlenforscher, durch die Speläologen, ist eine andere Sache und deshalb nicht Thema dieses Aufsatzes, wenngleich natürlich auch Höhlenforscher "auf Tour" gehen." Heyse, Höhlentourismus, 225
  • "Friedvollere Touristen und auch Höhlenkundler sehen sich plötzlich in ihrer Bewegungsfreiheit eingeengt oder behindert, kommen sich ausgesperrt und reglementiert vor." Heyse, Höhlentourismus 226
  • "So kann sich der Übergang von einem unbedarften Höhlentouristen zu einem Höhlenkundler vollziehen." Heyse, Höhlentourismus 227
höhlenkundlich
  • "Hiermit waren ebenso eine Aufwertung der höhlenkundlich tätigen Wissenschaftler und deren Einbindung in die geowissenschaftliche Forschung verbunden." Mattes 21
  • "Der Ende des 19. Jh. zugrunde gelegte institutionelle Dualismus der Höhlenforschung in Österreich - höhlenkundliches Vereinswesen und staatlich organisierte Speläologie - blieb bis in die 1960er-Jahre fester Bestandteil der Forschungslandschaft und äußerte sich in einer ungleichen Selbstwahrnehmung und einem divergierenden Forschungsinteresse ihrer Vertreter." Mattes 177
  • "Die höhlenkundlichen Plänen immanente Illusion von Genauigkeit wurde zum Fundament für die Wahrheitskonzeption der Speläologie." Mattes 236
  • "Mehr war höhlenkundlich in der ganzen Umgebung einfach nicht mehr da." Lindenmayr, ICE 68
  • "Der Österr. Touristenklub hat zwar schon Ende der Siebzigerjahre eine eigene Sektion für Höhlenkunde gegründet, doch beteiligten sich an den höhlenkundlichen Betätigungen nur Geologen, Ethnographen oder Liebhaber dieser Fächer." Hofmann-Montanus, Lurloch 76
Höhlenkunst
  • "Gibt es Höhlenkunst in Deutschland? Diese Frage wird seit Jahrzehnten in Deutschland immer wieder diskutiert." Häck, Mäanderhöhle 15
  • "Hier gibt es unzählige Höhlen mit eiszeitlicher Höhlenkunst unterschiedlichster Machart, Darstellungen und Inhalten." Häck, Mäanderhöhle 15
  • "Es gibt aber noch eine weitere Quelle von Erkenntnis, erste Dokumente aufkeimender Schöpferkraft: die erstaunliche Werke der Höhlenkunst, die Lehmfiguren und Schnitzereien, die Ritzzeichnungen und Gemälde an Höhenwänden." Franke 311
  • "Die Werke der Höhlenkunst strahlen nicht zuletzt deshalb eine so starke Faszination aus, weil sie auf jene Menschenform zurückgehen, der auch wir angehören." Franke 318
  • ""Lascaux 4" ist ein Zentrum für Höhlenkunst mit einer neuen Kopie: eine Art begehbares Inventar mit fast allen Zeichnungen in einer Originaltreue, einschließlich Temperatur und Luftfeuchtigkeit, die verblüfft." Hanimann, Perfekte Kopie, S. 16
Höhlenkünstler "Höhle ist super bis auf die Signaturen des Höhlenkünstlers K. Thein" Triller, Fundgrube Höhlenbuch 233
Höhlenkünstlerin "Als die zeitgenössische französische Höhlenkünstlerin Caroline Jacquin-Pentillon gefragt wurde, ob sie nicht die Absicht hätte, einmal in einer Höhle die Wände zu bemalen, lehnte sie das kategorisch ab." Lindenmayr, Zeitgenössische
Höhlenkunstwerk
  • "Einige von ihnen sind touristisch erschlossen, bei manchen allerdings mußte der Touristenverkehr gemindert oder völlig eingestellt werden, da sich als Folge der Durchlüftung Verfallserscheinungen an den Höhlenkunstwerken bemerkbar machten." Franke 37
  • "Die Anzahl ähnlich alter Höhlenkunstwerke hat sich in den letzten Jahren deutlich erhöht, wenn wir hier nur an die wunderbaren Malereien der nordburgundischen Grande Grotte in Arcy-sur-Cure denken, die annähernd 30 000 Jahre alt sind, oder an die nicht minder spektakulären Höhlenmalereien des rumänischen Coliboaia, die in Inhalten und Ausführung in vielerlei Hinsicht an die Grotte Chauvet erinnern und tatsächlich auch ähnlich alt sind." Floss, Europa 39
Höhlenkuppel "Altstadtgarage Nord, Salzburg...Die Vermessung ergab, dass die östlichste Kammer des Luftschutzstollens bis 80 cm an die Höhlenkuppel heranreichte." Höfer-Öllinger 120
Höhlenkurs
  • "Pfadfinder auf Höhlenkurs", Preiss, Gerd, Höhlenkurs, S. 15
  • "Und da ich von dieser majestätischen Unterwasserwelt so fasziniert bin, macht der Wahlmexikaner Gunnar mit mir die Wette, dass ich bestimmt in naher Zukunft einen zweiwöchigen Höhlenkurs belege..." Künneth Höhlentauchen 22
Höhlenlabor
  • "In Höhlenlabors versuchen Wissenschaftler komplexe Zusammenhänge zu ergründen." Schneider 115
  • "Aggeteleker Tropfsteinhöhle...Sie enthält heute ein Höhlenlabor." Bauer, ohne Sonne 117
  • "Die Geschichte des Höhlenlabors der FHKF begann vor 10 Jahren mit einem Gespräch mit dem damaligen Bürgermeister Diepold von Pottenstein." Preu, Höhlenlabor 2
  • "Erst durch das breit angelegte Messprogramm im Höhlenlabor der FHKF wurden mehrere Parameter erfassbar." Preu, Luftdruckabhängige 27
Höhlenlaboratorium
  • "Im Höhlenlaboratorium von Moulis im Departement Ariège hben Albert Vandel und seine Mitarbeiter die Entwicklung des Grottenolms genauer untersucht." Bauer, ohne Sonne 56
  • "Dort, im italienisch-jugoslawischen Grenzgebiet, liegt die Grotta Gigante mit der größten unterirdischen Halle Europas und die Grotta Doria mit einem Höhlenlaboratorium." Bauer, ohne Sonne 116
Höhlenlabyrinth
  • "...dadurch aufmerksam gemacht, nahmen die Altertumsforscher sowohl in 1898 Grundriß des Höhlenlabyrinths von Anterretzbach" Die Gartenlaube, Hroffe
  • "Wenn die frühen Höhlenreisenden von einem "Höhlenlabyrinth" sprachen, lag diesem Konzept ein gewisses ästhetisch-architektonisches Modell zugrunde." Mattes 67
  • "Und so geht es mit dem Personal mal tauchend, mal kraxelnd durch das beeindruckende Höhlenlabyrinth, das in schlecht ausgeleuchteten 3D-Aufnahmen machtvoll ins Bild gesetzt wird." Schwickert 32
  • "Das Tropfwasser aus dem Höhleninnern diente zur Wasserversorgung, und Notausgänge lieferte das weitverzweigte Höhlenlabyrinth ebenfalls." Bauer, ohne Sonne 43
  • "Nach 4 Stunden ergießt sich ein Menschenstrom aus dem Ausgang des Höhlenlabyrinths." Lorenz, W., Sauerland 19
  • "Anscheinend verlief das unterirdische Höhlenlabyrinth in gerader Linie direkt zur Olchi-Höhle." Dietl, Die Olchis und die Teufelshöhle 57
Höhlenlage
  • "Dort hatte Sokrates dem Glaukon vorzustellen aufgegeben, wie die Gefangenen von den Fesseln befreit und von ihrem Unverstand geheilt werden. Dieser Eingriff in die Höhlenlage bis zum Ende festgehalten, hätte bedeutet..." Blumenberg 185
  • "Kein Zweifel daran, daß sich in der Höhlenlage auch das relative Alter dokumentiert: Die unten liegenden Schichten setzten sich zuerst ab,...." Franke 152
  • "Mit einer Skizze der Höhlenlage waren wir unterwegs, die ungefähr stimmte." Lindenmayr, ICE 64
höhlenlagern "Nach großem Abschied trennte man sich unter der Bedingung, möglichst bald wieder gemeinsam zu "höhlenlagern"." Lorenz, W., Der Laubenstein-Report, Der Fränkische Höhlenspiegel 3-1975, S. 27ff.
Höhlenlampe
  • "...auch Karbidreste aus Höhlenlampen (müssen) sorgfältig verpackt und daheim entsorgt werden." Schneider 18
  • "Grundsätzlich lassen sich zwei Formen von Höhlenlampen unterscheiden: Karbidlampen und Elektrobeleuchtung." Schneider 36
  • "Die Zeichnungen sind überaus feinlinig. Man muß sie außer mit den üblichen Höhlenlampen mit möglichst "originalem" Licht, am besten mit einer Kerze sorgsam ausleuchten." Schlierf, Frankreich Im  30
  • "Im Lichtkreis der Höhlenlampe funkeln manchmal silbrige oder goldene Punkte auf der Gesteinsoberfläche." Cech, Mikoroorgnismen 205
Höhlenland / Höhlenländer
  • "Unter den Höhlenländern Mitteleuropas sind noch Ungarn und die Tschechoslowakei zu erwähnen, in denen einige der größten und schönsten Tropfsteinhöhlen liegen." Franke 37
  • "Unter den Geschichten über Höhlenländer, die im Laufe der Zeit zu einer so großen Zahl anschwollen, daß sich in der Phantasie die Erde förmlich zu einem porösen, schwammähnlichen, nach allen Seiten hin durch geheimnisvolle Spalten, Türen, Schächte und Kanäle mit anderen Welten verbundenen Gebilde entwickelte, gab es bald nicht nur solche, in denen von Welten auf der Ebene der Oberwelt die Rede war, sonder auch andere, in denen diese weiten, unbekannten Räume als unterirdische Regionen aufgefaßt wurden." Bauer, China 272
Höhlenlandschaft
  • "Es ist die charakteristische Atmosphäre der Höhlenlandschaft, die die Eindrücke der Einsamkeit noch unterstreicht. Die Stille, die Dunkelheit, die Fortsetzungen, die sich irgendwo im Unbekannten verlieren.." Franke 8
  • "Durch die orientalischen Staffagefiguren wird der märchenhaft-exotische Charakter der Szenerie noch verstärkt. Abraham van Cuylenborch könnte man als den Spezialisten der derartige Höhlenlandschaften mit romantisierender Staffage betrachten." Röder 21
  • "Die Riesending-Höhle ist zwar die tiefste und längste in Deutschland - in Italien oder Frankreich gibt es aber ganze Höhlenlandschaften dieser Art." Kanning, Ein einmaliger Einsatz R 13
  • "Das sind dann ausgesprochene, in einer Reihe angeordnete Trichter, wie sie Professor Dr. E. W. Gümbel in seinem Werke "Geognostische Beschreibung der fränkischen Alb (Kassel 1891), S. 46 in höchst anschaulicher Weise abbildet (Höhlenlandschaft mit Wetterlöchern bei Gößweinstein)." Kraus 124
  • "(Hirlatzhöhle) Auch den Weg über die Seen und die Kletterpassagen in der "Tiefkarkluft" hatte ich kürzer in Erinnerung, da hatte ich doch einige Stellen vergessen, aber super; so konnte ich mich doppelt über diese fantastische Höhlenlandschaft freuen." Schwarz, Hochdonnerbach 12
Höhlenlangbein "Befall von Höhlenarthropoden durech den Schimmelpilz Beauveria bassiana - das Endstadium. Von links: zwei Weberknechte, Lurgrotte, Stmk.; Höhlenlangbein Amilenus aurantiacus, Freinberghöhle bei Texing, NÖ." Spötl, Plan, Christian, Höhlen und Karst in Österreich 222
Höhlenlänge
  • "Ein zweites Mal durfte sich das Grüpplein nicht mehr durch den Wasserfall wagen und so stürmte es denn so schnell wie möglich den ganzen begangenen Weg, zwei Drittel der Höhlenlänge, zurück zum rettenden Eingang" - wir lesen's mit Staunen." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 183
  • "Ab einer gewissen Höhlenlänge im Zusammenwirken mit einem geringen Höhlenquerschnitt wirkt sich auch in einem "Eiskeller" der winterliche Kälteeinfluß nur schwach aus." Spötl, Pavuza, Höhlenatmosphäre 126
  • "..der jährliche Zuwachs der Höhlenlänge nahm deutlich ab." Hübner, Hirlatzhöhle 7
Höhlenlauf "Sehr oft ist es möglich, die Existenz von Höhlen auch an der Oberfläche zu verfolgen, Einsturz, Schlünde, Dolinen, tektonische Klüfte zeigen manchmal den vermutlich tiefer gelegenen Höhlenlauf an." Oedl, Höhlenforschung 6
Höhlenlaufkäfer
  • "Trotz großer Schwierigkeiten gelang es, auch einen Höhlenlaufkäfer im Labor zur Fortpflanzung zu bringen." Bauer, ohne Sonne 59
  • "Weiters wurden aus mehreren voralpinen Höhlen blinde Höhlenlaufkäfer der Gattung Arctaphaenops bekannt." Plan, Hartmann, Kalkalpen-Ostabschnitt 668
Höhlenleben
  • "Gibt Platos Auslegung des Höhlengleichnisses auch nur den leisesten Hinweis zur Bestätigung der Vermutung, die Rückkehr zum Höhlenleben werde - über den Erfolg des "Gebildeten" im Agon - schließ zu dessen Machtgewinn führen?" Blumenberg 152
  • "...selbst wenn die Irrealisierung des Textes es noch zuließe, wäre die Analogie zum platonischen Philosophen mit seinem zweiten Höhlenleben nicht tragfähig." Blumenberg 216
  • "In Nordamerika kommt ein dem Höhlenleben angepaßter Salamander vor, der in seiner Entwicklung nicht über das Larvenstadium hinauskommt und in dieser Form fortpflanzungsfähig ist." Franke 289
  • "Obwohl die Fledermäuse also keine richtigen Höhlentiere sind, haben sie sich im Laufe der Zeit besonders gut an das Höhlenleben angepaßt." Bauer, ohne Sonne 52
  • "Zwei verschiedene Käfergruppen haben sich, unabhängig voneinander, auf fast die gleiche Weise an das Höhlenleben angepaßt." Bauer, ohne Sonne 59
  • "Wenn er ein unentbehrlicher Partner unseres Höhlenlebens gewesen ist, was hindert uns daran, bei unserem Austritt aus der Höhle darauf zu achten, ob nicht der Andere mit uns zugleich erscheint?" Sloterdijk, Sphären I 378
  • "Ihre Lebensbedingungen als "prähistorisch" zu bezeichnen, wäre noch untertrieben. Sie leben wie Menschen aus einer modernen Zivilisation, die mit Gewalt ins Höhlenleben zurückgestoßen wurden. Jeder Schritt stellt ein Problem dar.." Gumbrecht, Latenz 22  
Höhlenlebenstüchtigkeit "Platos Entfesselte brauchen nicht in die Höhle zurückzukehren....und konnten den Einen, der nach der Lehre an Ideen sie belehren wollte, wegen seinre Entwöhnung von der Höhlenlebenstüchtigkeit unter Dämmerlicht und seiner Unlust an ihrem Agon verlachen." Blumenberg 793
Höhlenlegenden "Doch sind es schließlich gar nicht die Bestandteile der von mitgebrachten Lichtern schwach erhellten Höhle, die den Ertrag ausmachen - nicht einmal Proben des zapfigen Tropfgesteins werden mitgenommen - sondern die "Verarbeitung" der Gestalten und der Schatten, die sie werfen, im Hinblick auf Höhlenlegenden, die eine sich überall wiederholende Natur auch dort am Werke sehen wollen." (George Berkely, A Description of the Cave of Dunmore) Blumenberg 559
Höhlenlehm
  • "Knebel führt z.B. die Entstehung des "Höhlenlehms" nur auf Korrosionswirkung zurück, in dem er sagt: "Was die Terra rossa an der Oberfläche der Karstgebiete ist, das gleiche ist der Höhlenlehm im Innern der Gebirge." Kyrle, S. 89
  • "Ein für Höhlen charakteristisches Ablagerungsmaterial ist der "Höhlenlehm". Darunter versteht man sandig-tonige Absetzungen von braungelber Farbe, die oft ganze Höhlenräume erfüllen." Franke 150"
  • "Der erste Versuch, das Kinn bis zur Nase im backsteinharten Höhlenlehm zu vergraben, mißlingt nur knapp." Winkler 107
  • "In Südfrankreich und Spanien entdeckte man sogar menschliche Fußspuren bis über 100 Meter vom Höhleneingang entfernt. Spuren nackten Füße im weichen Höhlenlehm, im Laufe der Zeit mit einer dünnen Sinterschicht überzogen, versteinert und bis in die Linienmuster des Ballens und der Zehen erhalten." Bauer, ohne Sonne 32
  • "In der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, als es in Österreich schwer war, Düngemittel für die Felder zu beschaffen, baute man den knochen- und kothaltigen Höhlenlehm als hochwertigen Dünger mit bis zu 15 Prozent Phosphorsäuregehalt ab und verkaufte ihn an die Bauern." Bauer, ohne Sonne 49
  • "Grotta Azzura...Vor dem Eingang war da aus Höhlenlehm eine an Eindeutigkeit nichts mehr der Phantasie überlassende Lehmskulptur." Lindenmayr, Sexualität - eine Fortsetzung 63
Höhlenlehmabsatz "Auch die Becyskala-Höhle bei Brünn ist durch Höhlenlehmabsatz annähernd eingeebnet." Kraus 81
Höhlenlehmbakterien
  • "Offenbar verfügen diese Höhlenlehmbakterien über eine Methode, selbst im Inneren des Lehms zu überleben und darüber hinaus sogar zu wachsen und sich fortzupflanzen." Bauer, ohne Sonne 58
  • "Die Höhlenlehmbakterien sind das erste Glied einer Nahrungskette, die unabhängig von der Außenwelt ist." Bauer, ohne Sonne 59
Höhlenlehmboden "Der festgetretene Höhlenlehmboden unter dieser schwarzen Schicht war an manchen Stellen festgebrannt; es hatten also große Feuer dort gelodert." Behm-Blancke 123
Höhlenlehmfüllung "Die Höhlenlehmfüllungen in den heute aktiven unteren Höhlengängen von Flint Mammoth Cave sind örtlich nur vorübergehend stationär." Miotke, Mammoth Cave 35
Höhlenlehmschicht "Die jüngsten Höhlenlehmschichten sind sicherlich von den anthopogen verursachten Bodenerosionen verursacht worden." Miotke, Mammoth Cave 36
Höhlenleute
  • "Von den alten tüchtigen Höhlenleuten aus Maria Zell lebt noch eineer, er feierte vor kurzem seinen 90. Geburtstag - Alexander Andrich." Abel, Höhlensagen
  • "Ehrlich gesagt, uns Höhlenleuten nimmt diese unterirdische Welt doch selbst ganz gefangen." Abel, Höhlensagen
Höhlenlexikon "Diese 1944 gedruckte Studie ..wurde auf Basis des italienischen Höhlenlexikons "Duemila Grotte" unter Einbeziehung der Bock'schen Studie "Die Verwertung der Karsthöhlen an der Isonzofront" aus dem ersten Weltkrieg, "des Karstwehrwissenschaftlichen Instituts der SS in Pottenstein" (Brand) und "tatkräftiger Mitarbeit Czoernigs" erstellt worden." Klappacher, Czoernig 44
Höhlenlicht
  • "Nur Schatten, aber zu denen immerhin doch Licht, wäre die Beschreibung einer Situation, in der viel zu tun bleibt, das jemals in diesem Höhlenlicht sichtbar Gewordene zu sammeln und in Beziehung zu setzen - etwa zur Gesamtgestalt einer Enzyklopädie zu integrieren." Blumenberg, Höhlenausgänge, 519
  • "Frauenmauerhöhle...Ein Höhlenlicht wird zur Verfügung gestellt, eigenes Licht ist dennoch vorteilhaft." Auferbauer, Hochschwab 108
Höhlen-Lichtbildnerei "Die heutige Höhlen-Lichtbildnerei hat es verstanden, aus den Blitzlichtaufnahmen restlos alles herauszuholen, was selbst dem geschärften Auge des Höhlenwanderers oft entgeht; die zarten smaragdgrünen Schatten des ewiges Eises, die leuchtenden Felsen in Gelb und Rot, ja selbst die plastische Perspektive eines unregelmäßigen, absolut dunklen Hohlraumes, ein bekannt schwieriges photographisches Problem, scheint hier vollkommen gelungen." Angermayer, Höhlenmuseum 41
Höhlenliebe "Venushöhle im Hörselberg...Wieder so eine tragische Geschichte um eine "Höhlenliebe"." Lindenmayr, Sexualität - eine Fortsetzung 58
höhlenliebend
  • "Von ihnen zu unterscheiden sind die Troglophilen, "höhlenliebende Tiere" und Trogloxenen, sogenannte "Höhlengäste". Man kann nun darüber streiten, welche Tiere "höhlenliebend" und welche "Höhlengäste" sind." Franke 286
  • "Höhlenliebende, aber nicht nur subterran lebende Arten (Troglophile) machen 14 % der in Höhlen gefundenen Tierarten aus, zu ihnen gehören beispielsweise gewisse Spinnen und Weberknechte." Wildberger 42
  • "Untersuchungen in der Almoshofer Anstalt ergaben, daß die dort verkehrende Spezies homo spelaeos zwei Nieren, aber nur einen Magen besitzt. Dies erklärt, warum diese höhlenliebende Art immer mehr Durst als Hunger hat." Lorenz, Die letzte Seite, S. 44
  • "Als höhlenliebendes Tier suchte er diese häufig auf, hielt dort einen Winterschlaf und erwartete in ihnen auch sein Sterbestündchen; so erklärt es sich, daß in einigen dieser Höhlen ungeheure Mengen seiner Knochen gefunden wurden." Vojkffy, Höhlenbärenjäger 153
Höhlenliebhaber
  • "(Grotten bei Capo Caccia) Zu groß war der Schaden, der dort angerichtet wurde. Stück für Stück brachen die Besucher und vermeintlichen "Höhlenliebhaber" Stalagmiten und Stalagteten ab und zerstörten so ein Werk für der Erschaffung die Natur 100 000 Jahre gebraucht hat." Künneth Höhlentauchen 77
  • "Das 1837 von der Londoner Verlagsbuchhandlung John Murray herausgegebene Reisehandbuch bot dem Karstbesucher, insbesondere dem Höhlenliebhaber, erstmals praktische Reisehinweise." Pilgram, tiefer gehen 62
Höhlenlikör "Höhlenlikör von der Coppa Kasa" https://www.hoehlen.at/besucherinfo/shop-und-souvenirs.html
Höhlenlist, Höhlenlisten "Lange vor den Ost-West-Invasionen von Göttern und Kulten in hellenistischer und spätantiker Zeit wird noch der letzte Ankömmling unteer den alten Göttern Griechenlands in einer Höhle geboren; und sein "Muster" hat die Gemüter wohl mehr bewegt und gefesselt als die Höhlenlisten der alteingesessenen Göttermütter." Blumenberg 43
Höhlenliste
  • "Die zuständigen Behörden und Dienststellen machten sich an die Arbeit - sie waren dafür allerdings bereits seit einiger Zeit mit Höhlenlisten ausgerüstet." Knolle, Danner 57
  • "Zudem ist die Kategorie der Länge bzw. Tiefe auch fachlich teils unsinnig: "Sicher erwartet niemand in einer nach Längen geordneten Höhlenliste eine Aussage über morphologische, archäologische und geologische Besonderheiten." Mattes, Grenzgang 81
  • "Pirker und Timmel (1954) nennen in einer ersten Höhlenliste des LHWN-Arbeitsgebietes rund 580 Höhlen für den hier besprochenen kalkalpinen Anteil." Plan, Hartmann, Kalkalpen-Ostabschnitt 664
Höhlenliteratur
  • "Die Beherrschung der modernen Höhlenliteratur ist, abgesehen von der Vielsprachigkeit, schon aus dem angeführten Grunde der Zersplitterung in so viele Disciplinen, ein Ding der Unmöglichkeit, und es kann daher nur angegeben werden, auf welchem der  Wege man sich die Kenntniß der wesentlichen Literatur verschaffen kann." Kraus, Höhlenkunde 2
  • "Auch Davis hatte die europäische Höhlenliteratur kaum gelesen.." Miotke, Mammoth Cave 4
  • "Den in der Höhlenliteratur vielgenannten blinden Flohkrebs Niphargus, der auch in unserem Material vorliegt, zeigt die vorstehende Abbildung 40 in stark vergrößertem Maße." Rühm, Tierleben 43
Höhlenlocalität "Selten bezeichnet das Volk eine einzelne Höhlenlocalität blos mit einer der Bezeichnungen Lucke, Loch, Kirche, Keller, Hülse oder Balmen, meist verbindet es damit ein Wort, das uns in irgend welcher Beziehung Aufschluss über die Höhle zu geben im Stande ist, sei es nun über ihre Lage, über ihren Charakter, naturhistorsiche Funde in ihr, oder wohl der Nörgg auf dem Sonnenberg in Tirol und ähnlich die meisten andern.." Fruhwirth, Ueber Höhlen 1, 5
Höhlenlöwe
  • "Im frühen Eiszeitalter lebte in Mitteleuropa eine Löwenart, der Höhlenlöwe. Auch er benutzte Höhlen als Wohn- oder Wurfplätze." Franke 294
  • "Der Nachweis des Höhlenlöwen ist insofern bemerkenswert, als dessen Vorkommen in hochalpinen Höhlen eine absolute Seltenheit darstellt und es sich bei der Bärenfalle zudem um die höchstgelegenste Fundstelle des Höhlenlöwen in Österreich handelt." Frischauf 47
  • "Aus den Slouperhöhlen in der Mährischen Schweiz wurden Knochen von Höhlenbären, Höhlenlöwen, vom Mammut, Rhinozeros, Urrind und dgl. fuhrenweise an ein Spodiumfabrik verkauft." Hofmann-Montanus, Lurloch 76
  • "Höhlenlöwen zum Beispie waren die gefährlichsten Tiere der mitteleuropäischen Eiszeit und spielten wohl kaum eine Rolle bei der Nahrungsversorgung." Kind, Als der Mensch 21
  • "Gaillenreuther Höhle...Diese Knochen gehören grossentheils dem Höhlen- und Urbären, dem Höhlenvielfrass, Höhlenwolf, Höhlenfuchs, Höhlenbiber, dem Pferd, Urschwein, dem Höhlenlöwen, der Höhlenhyäne, dem Mammuth, Urochs, Nashorn und Renthier, dann auch jetzt noch in Deutschland lebenden Thierarten, dem braunen Bär, dem Wolf, Fuchs, Hirsch an." Gümbel, Geognostische B., Band 4, S. 491
Höhlenlogbuch "Hasenmayers Höhlenlogbuch zählt über 1500 Tauchstiege." Künneth Höhlentauchen 15
höhlenlos "Die Kritik an der "höhlenlosen" Urzeit richtet sich geggen die imaginative Demonstration, der Mensch sei nicht von der Natur auf den Weg der Geborgenheit und Behaglichkeit, der Phantasie und Erfindung, der Distanz zu den akuten Handlungssituationen gebracht worden." Blumenberg 529
Höhlenluft
  • "In nahezu geschlossenen Räumen, z.B. in Schachthöhlen bedeutender Tiefe mit einer nur unbedeutenden Tagöffnung, zeigt sich eine kennzeichnende Temperaturschichtung in der Höhlenluft. Man kann die tagnahe Zone starker Temperaturschwankungen..." Trimmel, S. 88
  • "Wir setzen uns der kühlen Höhlenluft aus, schlüpfen in die feuchten und klammen Oberkleider." Franke 124
  • "Hat die Front mit ihren Niederdruckwelle einen Höhleneingang erreicht, erfolgt dadurch ein Antrieb, der die Höhlenluft in diesen Eingang hinzieht. Steht derselbe Eingang später unter dem Einfluß der Hochdruckwelle, ist die Luftbewegung entgegengesetzt." Franke 256
  • "Analysen der Höhlenluft der Kluterthöhle ergaben einen etwas erhöhten Radioaktivitätspegel - rund zweieinhalb mal so groß wie jener der Außenluft...Heilwirkung" Franke 324
  • "Die Legende von der nahezu keimfreien Höhlenluft wird u.a. durch die vorliegende Studie widerlegt." Sattler, Larch, Rambacher 17
Höhlenlufttemperatur "Zweitens ist die Höhlenlufttemperatur - innerhalb eines gewissen Streubereichs - der Jahresmitteltemperatur der Außenluft in der betreffenden Seehöhe sehr ähnlich." Spötl, Pavuza, Höhlenatmosphäre 126
Höhlenluftzirkulation "Es kann davon ausgegangen werden, dass zu diesen Zeiten die tagwärtige Luftbewegung stagnierte und kurzzeitig auf bergwärts drehte, es jedoch auch nicht zu einer permanenten Umkehrung der Höhlenluftzirkulation kam." Spötl et al, Obstanseer 69
Höhlenmäander "Die Höhlenpläne des Flint Ridge wie die Kaemper-Karte von Mammoth Cave zeigen Höhlenmäander, die in weiten Bögen dem Gardienten vom Vorfluterniveau folgen." Miotke, Mammoth Cave 53
Höhlenmagier "Warum sind keine fünf Prozent der abgebildeten Tiere markiert, dafür aber manche Menschenfigur sowie das Wollnashorn von La Colomibière (Jura), von dem wohl kaum ein Höhlenmagier geglaubt hätte, es mit kleinen Projektilen erlegen zu können?" Kaube, Anfänge114
Höhlenmahlzeit "Dann gehen Heinz und Harry in den Busch. Sie  kommen gerade zur ersten Höhlenmahlzeit wieder zurück. Jeder von den beiden trägt ein halbes Schwein über der Schulter." Wittmer, S. 26
Höhlenmaler
  • "In der Petite Caougno, an der Zufahrtsstraße zur Grotte de Niaux in den Pyrenäe, F, gelegen, haben sich auch viele moderne Höhlenmaler ausgelassen." Lindenmayr, Zeitgenössische
  • "Wie erfuhren Höhlenmaler am Don davon, dass Pferde in der Dordogne männlich und Bisons weiblich konnotiert sind, wo doch selbst die einflussreiche französische Archäologin Annette Laming-Emperaire es noch im zwanzigsten Jahrhundert genau umgekehrt sah?" Kaube, Anfänge 115
  • "Gewiß deshalb sind die Höhlenmaler die größten Animalisten aller Zeiten." Zbigniew, Ein Barbar 10
  • "Von einer Wand im Hintergrunde hebt sich das Skelett dieses Urzeitriesen ab, als Kohlezeichnung eines der wertvollsten Relikte des Höhlenmalers Alexander von Mörk." Angermayer, Höhlenmuseum 40
  • "Aber woher wissen wir eigentlich so genau, ob die Höhlenmaler Männer waren?" Bernstein, Klischees R5
Höhlenmalerei
  • "Bildliche (Zeugnisse) sind unzureichend, solange man nichts über die Funktion von Bildern wissen kann, weshalb die beeindruckenden Höhlenmalereien unserer Vorfahren auch ein prinzipielles Rätsel für uns bleiben werden, da wir einfach keine belastbaren Zeugnisse haben, die uns aufschlüsseln, worum es bei der Höhlenmalerei eigentlich ging." Gabriel 166
  • "Deshalb steht die gesamte Höhlenmalerei, zumindest symbolisch, bis zu den Knien im Wasser." Bailly, Fremd gewordenes Land 304
  • "Weil der Atem für die Höhlenmalerei tödlich ist, werden Orte wie die Höhle von Lascaux für das Publikum geschlossen; um Das letzte Abendmahl von Leonardo anzuschauen, müssen die Besucher erst dekontaminiert werden." Eramo, Selfi 125
Höhlenmalereien
  • "Es gibt wenig Skelette aus dieser Zeit, die Spuren von physischer Gewalt aufweisen; auch die bekannten Höhlenmalereien sind frei von kriegerischen Szenen." Bregmann, Das Gute 52
  • "Ist es nicht etwas zu schlicht, von Höhlenmalereien auf das Wesen der Menschen zu schließen?" Bregmann, Das Gute 52
  • "Versuche, den Rundgemälden des 19. Jahrhunderts eine Tradition zu verschaffen, die bis zu den Höhlenmalereien der Steinzeit zurückreicht, um den panoramatisch-panoptischen Blick als ontologische Konstante, als ewig menschliches Bedürfnis nach Überschau ausgeben zu können, entlarven sich als Apologien des Kapitals." Blumenberg 676
  • "Italien meldet Höhlenmalereien vom Monte Gargano, dem Sporn des italienischen Stiefels, von Addaura in Sizilien und Levanzo, einer Insel vor der sizilianischen Küste." Bauer, ohne Sonne 3
  • "In Südfrankreich entstehen erste Höhlenmalereien - eine Kunstform, die man schlechthin mit dem Urmenschen verbindet." Kind, Als der Mensch 20
  • "Geschichten und Mythen eines alten, kulturübergreifenden Kampfs Mann gegen Wal, der lange vor der Zeit Smeerenburgs begann: 8000 Jahre alte Felsbilder in Südkorea berichten ebenso von der Waljagd wie Höhlenmalereien in Skandinavien.." Lutz S. 9
Höhlenmalerei-Film "Blumenberg interessierte, in kritischer Auseinandersetzung mit Platons "Höhlengleichnis", die Höhle als kulturschaffender Ort, als Innenraum, in dem man sich Bilder von der Welt draußen macht, als Ort der Phantasie und auch Magie - wie ihn auch Werner Herzog in dem Höhlenmalerei-Film "Die Höhle der vergessenen Träume" (2011) aufgesucht hat." SZ, Höhlenausgänge 9
Höhlen-Management
  • "Martins dortiger Vortrag über NATURA 2000, den Beitrag der Höhlenforschung und über das bayerische "Höhlen-Management" kam sehr gut an; Mitwirkung der Höfos im Fledermausschutz wird sehr geschätzt." Sörgel, Protokoll 2016, S. 68
  • "Haiti...Planvolles Höhlen-Management und Höhlenschutz fehlen fast vollständig." Kesselring, Höhlenschutz III, S. 286
Höhlenmanie
  • "In dem Zauber der Tiefe, welchem Adelige, bürgerliche Reisende wie Künstler in form einer regelrechten Höhlenmanie verfielen, vereinigte sich die zeitgenössische, romantisch überhöhte Sehnsucht nach der Ferne mit der neuen Wahrnehmung des Erdinnern als Archiv für die Erd- und Menschheitsgeschichte." Mattes 152
  • "Eindrucksvolles Beispiel für diese neue Exotisierung der Unterwelt stellte der 1846 von Jules Verne erschienene Roman "Voyage au centre de la Terre" dar, welcher vom Leserpublikum begeistert aufgenommen wurde und auch nach der Höhlenmanie der Romantik in Europa eine regelrechte Faszination des Unterirdischen auslöste." Mattes 212
Höhlenmann/Höhlenmänner
  • "Er sieht das Höhlentor an der Kesselschwinde des Lurbaches vor sich und belebt das Gelände außerhalb des Tores mit den Arbeitern und Soldaten, die an den Dämmen schaffen, den Raum innerhlab mit den Bergknappen und Höhlenmännern, die das Bachbett ausräumen und den Stollen sprengen." Hofmann-Montanus, Lurloch 39
  • "Trotz Warnungen und Vorstellungen, trotz des gräßlichen Endes, das einer der Höhlenmänner im vergangenen Sommer fand, hat die Lust, durch lehmige, schmutzige Schlupfe in das Erdinnere zu kriechen, nicht abgenommen." Hofmann-Montanus, Lurloch 52
  • "Und dich packt das Grausen an:
    Höre, lieber Höhlenmann!
    Was dich meistens unterscheidet
    von dem Mann, der Höhlen meidet..." 
     ca. 1923 von Hans Schönfellinger, Dr. Saar, Hofmann-Montanus, Dr. R. Oedl u.a. ausgedacht, Speläade, in: Der Schlaz 2-1970
  • "Aber ich mag Binkie, meinen Hund,
    weil er sich benehmen kann;
    er ist, was der Erste Freund war, und
    ich bin wie der Höhlenmann.           Kipling, Die Katze, die eigene Wege ging/ Genau-so-Geschichten 212
Höhlenmannschaft "Während die Höhlenmannschaft am 22. noch in der Grotta del Bue Marino war, besuchte der Rest nach einer Fahrt in das bekannte sardische Banditendorf Orgosolo einen riesigen Steinbruch im Tal des Oliena in der Nähe von Dorgali." Leja, Ferdinand, Nachlese zum Bericht über die Sardinienfahrt 1969, Der Schlaz 3-1970
Höhlenmarsch "(Hirlatzhöhle) Das "Sprengstellenbiwak" erreichten wir nach 10,5 Stunden Höhlenmarsch." Schwarz, Überraschungen 19
höhlenmässig "Erstmals "höhlenmässig" im Berg und auch gleich ein Ausflugsziel ohne Dislokation." Scherrer, 1999, Höhlenpost 135, S. 88
Höhlenmaterial "Gottlob dauert es nicht mehr lange und auch die "Retter in der Not" treffen ein: die bewährte Höhlenforschergilde XXX Ottobre mit Cesare Retz, Severino Culot, Emilio Comici an der Spitze, versehen mit ihrem gesamten Höhlenmaterial, ferner der Rest der Höhlenforscher der SAG mit Mariano Appollonio sowie einige Triester Feuerwehrleute." Petrisch, Welt ohne Licht, S. 253
Höhlenmediale "Genau das sei doch das Reizvolle, saagt Alois Späth, der Kurator der ersten Höhlenmediale auf dem Wendelstein." Reithmaier R5
Höhlen-Medien-Nutzer "Aber dass die vermeintlich zuverlässigen Phänomene dieser Welt ihrerseits auch nur Darstellungen des sich in ihnen manifestierenden Sinns - der Ideen - sind, ist einem Höhlen-Medien-Nutzer solange nicht vorstellbar, wie er nicht aus dere Höhle seines alltäglichen Bewußtseins herausfindet und sich klar macht, dass alles, was erscheint und was geworden ist, nur deshalb aus dem Nichts ins Sein getreten ist, weil Ideen es als Seiendes dem Meer der Möglichkeiten abgerungen hat." Quarch, Plato 142
Höhlenmeer "Denn viele der Cenoten haben schon ewige Zeit ihren Namen, bevor das Höhlenmeer erforscht wurde." Künneth Höhlentauchen 21
Höhlenmensch
  • "Die Urerfahrung stellt sich wiederum in den platonischen Höhlenmenschen dar: zu bemerken und zu akzeptieren, daß es überhaupt ein Reglement im Aufmarsch der Schatten und "Ausnahmen" darin nur wiederum nach höherer Regel gab." Blumenberg 32
  • "Das Heraustreten an den Tag und unter den Himmel bietet ihm nichts und würde ihn in seiner Blödigkeit belassen, gäbe es nicht außer der Natur da draußen eine schön zur Aufnahme und Erziehung des Höhlenmenschen bereitstehende Kultur." Blumenberg 350
  • "Ohnehin ist der "Höhlenmensch" ein Konstrukt, zumal wenn man damit die Assoziation des "ständigen Wohnsitzes" verbindet. Sammler und Jäger, die mit Herden zogen, bevor sie diese zu den ihren machten und damit die Weidewanderung zur Lebensform, konnten Höhlen nur im Vorübergehen nutzen." Blumenberg 795
  • "Du bist pünktlich gekommen, drängst dich durch die Reihen der jungen Leute, die auf der großen Freitreppe sitzen, irrst durch die langen Gänge, verloren zwischen den kahlen Wänden, die nun Studentenhände ausgeschmückt haben mit Rieseninschriften in Großbuchstaben und minuziösen Grafitis, ähnlich wie einst die Höhlenmenschen den Drang verspürten, die kalten Wände ihrer Felsgrotten zu bemalen", Calvino 52
  • "Mr Webb: Du weißt anscheinend nicht von jenem anderen Aberglauben, der noch älter ist?..Schon die Höhlenmenschen wußten: Man darf den Bräutigam am Hochzeitstag nicht mit dem Schwiegervater allein lassen. Merk dir das! Thornton Wilder 54
  • "(Kosmetik speziell für Männer)...Sie tragen so archaische Namen wie "Man Cave" - Pflegeprodukte für Typen, die sich mit der Primitivität des Höhlenmenschen identifizieren (gibt's natürlich auch im "Survival Set- oder werben wie "The Blue-beard's Revenge" mit Totenkopf-Logo für eine perfekte Rasur." Kedves, Hart im Cremen 53
  • "Schon aus diesen kurzen Betrachtungen läßt sich die Vielseitigkeit der Höhlenforschung erkennen und die Drang der "neuen Höhlenmenschen" in die dunklen Tiefen wird daraus vielleicht manchem Leser begreiflich." Oedl, Höhlenforschung 11
  • "Im Jahre 2005 gelang es Banksy, ein kleines Werk in das British Museum zu schmuggeln, ein Felsenfragment mit einer prähistorisch anmutenden Zeichnung darauf. Sie stellt ein mit Pfeilen erlegtes Tier und einen Höhlenmensch dar, der einen Einkaufswagen schiebt." Bisky, Unsichtbare Hände 9
Höhlenmenschprägung

"Wir sind bei aller Vielfalt im Kabelfernsehen immer noch zu 89 Prozent von unseren jahrmillionenalten Höhlenmenschprägungen bestimmt, und alles andere ist Lüge." Barylli, Gold, 205

Höhlenmenschen-Rock "Als sie 1966 mit "Wild Thing" einen Hit landeten, war die Mischung aus schwerem Gitarrenriff und gutturalem Gesang noch ein Novum. "Höhlenmenschen-Rock" nannten Kritiker ihr Musik damals." Süddeutsche Zeitung Nr. 31 6. Februar 2013, S. 12 Der Wilde - Troggs-Sänger Reg Presley ist tot
Höhlenmessdaten "Leider hat sich weder in der deutschsprachigen noch in der internationalen Höhlenforscherwelt ein Programm zur Berechnung und Ausgabe von Höhlenmessdaten als Standard durchsetzen können." Müller, Bräuning, Höhlenvermessung am SMK 103
Höhlenmeßinstrument "Hier sei von der Verwendung zweier idealer Höhlenmeßinstrumente Erwähnung getan: das eine, das "Bruntonsche" Taschenuniversalinstrumen", erlaubt mit größter Genauigkeit und Raschheit wie kein anderes die entsprechenden Winkel in allen Neigungen zu messen." Oedl, Höhlenforschung 6
Höhlen-Messreihen "Die vorliegenden Daten aus Höhlen der Alpen geben noch keine schlüssige Antwort auf die Frage, inwieweit diese bereits die Klimaerwärmung "spüren", denn zum einen reichen die Höhlen-Messreihen nicht weit genug zurück und zum anderen ist das Gestein ein sehr effizienter Puffer gegen Temperaturänderungen im Inneren des Höhlensystems." Spötl, Pavuza, Höhlenatmosphäre 130
Höhlenmetapher
  • "Sucht man nach Wörtlichkeit für die gnostische Präsenz der Höhlenmetapher, so findet man sie im koptischen "Apokryphon Johannis" unter dem griechischen Lehnwort "spelaion." Blumenberg 227
  • "Die Verschiebung der Höhlenmetapher ist auch eine inhaltliche Gewichtsverlagerung: im Verhältnis zur gegenständlichen Welt ist das Individuum stärker gefährdet als die Gattung.2 Blumenberg 293
  • "Zugleich benennt die Höhlenmetapher die Denk- und Schreiborte, denen sie ihre eigene Genealogie verdankt." Messling, Höhlenobsession 12
Höhlenmeter
  • "Hier waren die verbalen Informationen oft eher mager und aus Mangel an Lokalkenntnis fehlerhaft, manche Pläne müssen eher als "Pfadfinderskizzen" for nachfolgende österreichische Mannschaften qualifiziert werden, die in manchen derartigen Höhlen im wahrsten Sinne des Wortes sich mit dem Maßband in der Hand jeden Höhlenmeter neu erarbeiten mußten." Pfarr, Stummer XI
  • "Mit deinem Forschergeist hast du viele Höhlenmeter neu entdeckt." Schickmayr 4
  • "So wünsche ich der VdHK-Jahrestagung einen guten Verlauf und den Jubilaren ein herzliches Glück tief und viele schöne Höhlenmeter." Vogel, Grußwort, 2017, S. 4
  • "Ein paar Schikanen und nach 770 kartierten Höhlenmetern am Nachmittag stehen wir 3 m über einem vorbeirauschenden Bach: Guter Abschluß und Feierabend." Gebauer, Kipatimu 12
  • "Schließlich ist der Weg das Ziel, nicht möglichst schnell viele Höhlenmeter zurückzulegen." Lindenmayr, Tiefe 51
Höhlen-Meterologie "Das bedeutsamste Kapitel der Höhlen-Meterologie ist aber jenes, welches sich mit der Eisbildung beschäftigt." Oedl, Höhlenforschung 8
höhlenmetereologisch "Höhle beim Spannagelhaus...alle vier bekannten Eingänge in dieses Höhlensystem fungieren - höhlenmetereologisch gesehen - als obere Eingänge, obwohl sie sich über 172 m Vertikaldistanz verteilen." Spötl, Pavuza, Höhlenatmosphäre 127
Höhlenmetrologie "Die Höhlenmetrologie unterscheidet zwei Arten von Höhlen: solche mit nur einem Ein- und Ausgang, die anderen mit mindestens zwei Tagöffnungen in verschiedener Höhenlage." Vojkffy, Höhlenbärenjäger 154
Höhlenmikroben "Höhlenmikroben geben ihre Geheimnisse nicht einfach preis." Charisius, Bauch der Erde 33
Höhlenmikrobiologe "So berichtete erst kürzlich der Höhlenmikorbiologe Went aus dem Wüstenforschungsinstitut der Universität von Nevada über Pilze, die in Tropfsteinen leben." Bauer, ohne Sonne 90
Höhlenmikrobiologin "Gerade ist Hazel Barton wieder dorthin aufgebrochen. Die wohl bekannteste Höhlenmikrobiologin der Welt sucht dort nach Millionen Jahre alten Lebenwesen - Bakterien, die in der Tiefe der Zeiten überdauert haben, vollkommen unbeeinflußt von den Menschen." Charisius, Bauch der Erde 32
Höhlen-Mikroorganismen "Umso erstaunlicher ist es, dass sie von der biospeläologsichen Forschung lange Zeit vernachlässigt wurden, obwohl ungarische und deutsche Biologen bereits in der (!)' 1930er Jahren Höhlen-Mikroorganismen und deren Anteil an der Sinterbildung thematisierten." Cech, Mikroorganismen 199
Höhlenmilbe "Silberfischchen....Sie sowohl, wie die möglicherweise auch vorkommenden Höhlenmilben, werden viel zu wenig beachtet und gesammelt, so daß wir heute über ihre Vorkommen und ihre Verbreitung noch fast nichts wissen." Wettstein, Tier- und Pflanzenwelt 31
Höhlenmilch "Mit dem Wort "Nix" bezeichnete man nun das Auftreten von sogenannter Mond-, Berg- oder Höhlenmilch, einem Kalzit, der vor allem in Höhlen anzutreffen ist." Mattes 107
Höhlenmilieu
  • "Es darf angenommen werden, dass die Autorin mit dem Höhlenmilieu vertraut war." Pfarr
  • "Parallel dazu kann dargelegt werden, daß der Höhlenbär durch genetische Phänomene schon im Stadium des Erlöschens war und daß das Höhlenmilieu sein Aussterben einfach beschleunigt hat." Utili, Italienische Speläologie
  • "Je einfacher die Apparatur ist und je weniger Handgriffe sie erfordert, desto eher wird man in diesem unsichtigen Höhlenmilieu Fehlaufnahmen vermeiden." Kyrle, Blitzlichtphotographie 25
Höhlenminerale, -mineralien
  • "Die Wachstumsgeschwindigkeit von Höhlenmineralien, insbesondere von Tropfsteinen und anderen Sinterformen ist sehr unterschiedlich, stets aber langsam." Wildberger 38
  • "Die blaue Färbung der Höhlenmineralien wurde Kupfer zugescWhrieben und daher die blaue Lasur als Heilmittel bei Augenleiden verwendet." Mattes, Höhlennutzung 292
  • "Weiterführende Untersuchungen der Höhlenminerale stehen jedoch noch aus." Miotke, Mammoth Cave 80
  • "Helektiten...Das Wachstum diese merkwürdigen Höhlenminerale scheint ebenfalls von Bakterien gesteuert zu werden." Charisius, Bauch der Erde 33
  • "Höhlenwind...zum einen verstärkt er die lokal herrschende geringe Verdunstung und führt im Lauf der Zeit zur Kristallisation von charakteristischen Höhlenmineralien (z.B. Gips, s.u.); zum anderen ändert sich in gut bewetterten Gängen die Wuchsform von Speläothemen." Spötl, Pavuza, Höhlenatmosphäre 131
Höhlenmitte
  • "Doch kann sogar das Phänomen des Willens nur in der Sprache der Kausalität beschrieben werden, und das Durchschreiten der Höhlenmitte wird als Wagnis der unbekannten neuen Möglichkeit zu einem philosophischen Abenteuer, welches seinen glücklichen Ausgang erst vom ungewissesten Punkt dieses Weges aus findet...." Blumenberg 611
  • "Rappenfelshöhle...Es handelt sich um eine hangparallele Horizontalhöhle mit 2 Eingängen in Höhlenmitte." Jantschke u.a., Mühlheim 60
  • "Schwingbogen.. Es sind jene zur Höhlenmitte hin geneigten schrägen Flächen, die im Jahre 1912 zum erstenmal aus einer Gipshöhle beschrieben worden sind und erst in den letzten Jahren wieder besondere Beachtung gefunden haben." Cramer, Oedl, Schoenstein-Höhlengebiet 41
Höhlenmitteilteil "Der Höhlenroman wird so zum Manifest des Autors gegen "order" und "clarity" und die positivistische Illusion einer beschreibbaren Welt, die durch den Höhlenmittelteil gleichsam von innen ausgehöhlt und infrage gestellt wird." Wolfzettel, Signatur 268
Höhlen-Mode "Diese Art der kompositionellen Rahmung des Bildes im Bild ist wohl als ein Tribut an die Höhlen-Mode zu verstehen, die im ausgehenden 18. Jahrhundert zu einem Inbegriff des Pittoresken wurde." KATALOG Reisen S. 47
Höhlenmodell
  • "In mehreren Schauräumen wurden Sammlungen von Höhlentieren, Skelette von Höhlenbären, Höhlenmodelle, Ausrüstungsgegenstände wie ein speziellesa Faltboot zur Befahrung von Höhlenflüssen und als Höhepunkt ein Aquarium mit lebenden Grottenolmen angestellt." Mattes 200
  • "Detlev Mikeska..Er ging zum Kampf über, warf seine gesamte Energie der Krankheit entgegen, explodierte regelrecht in seinen vielfältigen Aktivitäten...begann mit dem Bau detailgetreuer Höhlenmodelle und übernahm schließlich die gesamte Organisation der Anmeldungen der Tagung des VdHK in Pottenstein mit über 500 Teilnehmern." Preu, Nachruf Detlef Mikeska 2
Höhlenmolch "Besonders in Nordamerika, wo es mehrere echte blinde Höhlenmolche und -Fische gibt." Wettstein, Tier- und Pflanzenwelt 31
Höhlenmonitoring "Kleine, robuste, wasserdichte und batteriegetriebene Messgeräte mit Speicherfunktion (Logger) haben sich für Höhlenmonitoring hingegen bewährt." Spötl, Pavuza, Höhlenatmosphäre 124
Höhlenmonographie
  • "So mag vielleicht der Anreiz gegeben sein, innerhalb der Länder Höhlenmonographien aufzulegen." Repis Höhlensagenbuch
  • "Es ist praktisch die erste Höhlenmonographie Ob.Öst." Fritsch, Entwicklung der Höhlenforschung 65-1974, S. 16
Höhlenmontur "Der Österreichewr versteht sofort: "Ich bin in 60 Minuten da", sagt er, packt seine Höhlenmontur zusammen und bricht mit dem Auto auf nach Marktschellenberg." Abromeit, Rettung 61
Höhlenmonument "Alles, was die Imagination der Höhle hat je hatte leisten können, ist hier beieinander für ein Auf- und Aufstiegsgeschichte zum Ganzwirklichen hin, das mit dem alliiert ist, was Plato, genau an dieser Stelle, in seinem Höhlenmonument, vergessen haben sollte: mit der Erinnerung." Blumenberg 19
Höhlenmoos "Höhlenflora, Sammlung von Höhlenmoosen und Flechten", Weichenberger, Pöstlingberg 4
Höhlenmorphologie
  • "Besonders anschaulich sin die Prozesse und ihre Auswirkungen auf die Höhlenmorphologie in Palmer (2007) behandelt." Plan, Spötl 36, in: Spötl, Plan, Christian, Höhlen und Karst in Österreich
  • "Desgleichen lassen sich die Kluftrichtungen im Inneren der Höhle wiedererkennen, und zwar in den Zonen des I., II und III. Versturzes, wobei der für die Höhlenmorphologie typische Fall festzustellen ist, daß Verstürze die Folge von Kluftkreuzungen zu sein pflegen." Saar, Röthelstein 174
Höhlenmotiv
  • "Das Höhlenmotiv hatte vor allem "symbolische Funktion" als untergeordneter Bestandteil mythologischer Landschaftskomposition." Mattes 71
  • "Auch in der bildenden Kunst erschien das Höhlenmotiv in erster Linie in symbolischer Funktion, beziehungsweise als untergeordneter Bestandteil mythologischer Landschaftskompositionen." Röder 7
  • "Viele haben in den letzten Jahren Höhlenmotive auf Leinwände gebannt - mit unterschiedlichsten Hintergrund." Lindenmayr, Zeitgenössische
  • "In der Oberklasse der österreichischen Malerei des vergangenen Jahrhunderts tauchen Höhlenmotive immer wieder auf, wie bei Alfred Kubin und den Wiener Phantasten, bei Peter Pongratz, Alois Mosbacher und Manfred Hebenstreit, um nur einige zu nennen." Erhard, Holzmann 320
  • "Das kann man auch an der Verwendung des Höhlenmotivs sehen." Lindenmayr, Höhlenwolf 266
Höhlenmund "Als Eingang benützt man am besten den südlichsten Höhlenmund." Narobe, Bischofsloch 81
Höhlenmundloch "An geneigten Hängen, die besonders in statischen Eishöhlen das Höhlenmundloch mit den tieferen Partien der Höhle verbinden, werden teils durch Tagwinde, teils durch die Höhlenwetterbewegung und in geringem Maße wohl auch durch das Fallen des Schnees größere oder kleinere Schneemassen hineingeschafft, die dann einen Schneehang bilden." Kyrle, Theoretische Speläologie 127
Höhlenmündung
  • "Lichtschacht F3...unauffällige Höhlenmündung ca. 5 m unter Oberkante." Triller, Adolf, Forschungswoche Steinernes Meer, Der Schlaz 3-1970
  • "Wir untersuchen alle im Plattenkalk liegenden Bachläufe bezüglich ihres Ursprungs, der sich entweder als Karstquelle oder als Höhlenmündung erweisen dürfte.." Orth, Forschungsarbeiten
  • "Grotte de la Vierge...Die Straßenbrücke nächst der Höhlenmündung zeigt aber noch heute, daß man es nicht mit einer Sage zu tun hat." Kraus 137
  • "Diesem Werdegang entspricht die Höhlengestalt: die Horizontalausdehnung überwiegt, der heutige Höhleneingang liegt nahe der ehemaligen Höhlenmündung, dementsprechend führt die Höhle im Berg - allmählich sich verengend - langsam aufwärts." Warrlich, Hohlloch 6
  • "Höhlenlehm ist nicht vorhanden, ebensowenig in den drei Höhlenmündungen in den Platten östlich der Schlucht, die blind und erst in Entwicklung begriffen sind." Weirather, Kaisergebirge 83
 

Höhlenmuseum

  • "Erfolgreicher erwiesen sich dagegen die Bemühungen von Georg Lahner, Obmannder oberösterreichischen Sektion, der 1909 während einer Forschungsreise nach Postojna zur Gründung eines Höhlenmuseums angeregt wurde." Mattes 200
  • "Ebenfalls im Unterwallis, in Chamoson, ist ein modern konzipiertes Höhlenmuseum eingerichtet worden." Wildberger 60
  • Alexander v. Mörk...Ein Höhlenmuseum, bis ins Kleinste als Gesamtkunstwerk geplant, konnte er nicht mehr verwirklichen." Erhard Holzmann 320
  • "Die Laichinger Tiefenhöhle, eine Schachthöhle, besitzt ein Höhlenmuseum." Bauer, ohne Sonne 118
  • "Kurzer Abstecher zu einigen Höhlenportalen und anschließend Besuch des Höhlenmuseums im Ort Han-sur-Lesse, in dem zahlreiche Funde aus der Grotte gleichen Namens aufbewahrt werden." Stenzel, Belgien 33
  • "Und das Höhlenmuseum der modernen Welt ist ein Ort für die Kunst von morgen." Hofmann, Höhlenmuseum 79
Höhlenmusik "Höhlenmusik - ...Joseph Haydn "Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze"....Der Auftrag für das Werk kam aus der spanischen Hafenstadt Cadiz für die Karfreitagsnacht der Tres Horas (die drei Stunden von Mittag bis drei Uhr nachmittags) im dortigen Oratorio de la Santa Cueva. Der Raum ist in eine Höhle hineingebaut und wird für die Andacht schwarz ausgeschlagen.." Süddeutsche Zeitung Nr. 128, 5. Juni 2014, S. 13
Höhlenmuttergestein
  • "Die Beschreibung einer Höhlenbildung, bei welcher das Höhlenmuttergestein verbrennt, ist meines Wissens in der modernen speläologischen Literatur nicht zu finden...Es handelt sich bei unserem praktischen Beispiel um die Lokalität "Römerkeller" nahe des gleichnamigen Ortes Römerkeller bei Kostebrau. Ich nenne diesen Höhlentyp "Erdbrandhöhle" ..." Winkelhöfer, Erdbrandhöhlen 51
  • "Das Höhlen-Muttergestein gehört den untren Schichten des Mittel-Devon an, in dem die Bildung der ersten Korallenriffe im rheinischen Devon einsetzt." Zygowski, Aggertalhöhle 36
  • "Dem mitteltriassischen Gutensteiner Kalk, dessen Typlokalität sich hier befindet, kommt in diesem Gebiet die größte Bedeutung als Höhlen-Muttergestein zu." Plan, Hartmann, Kalkalpen-Ostabschnitt 669
Höhlenmythos
  • "Für den Ausblick auf Platos Höhlenmythos ist wichtig, daß dort ein technisches Zufallsprodukt, der Schattenwurf des Höhlenfeuers, ausgenutzt wird, um Mobilität von Bildern zu erzeugen, die die Abbildnatur der Schatten ganz und gar verkennen läßt." Blumenberg 26
  • "Man wird auf den Höhlenmythos auch unter diesem Aspekt einer durch Kompetenz ausgegrenzten Entbehrlichkeit der Wahrheit für die Eingeschlossenen vorausblicken müssen." Blumenberg 128
  • "Charakteristischerweise greift Heidegger dieses Motiv auch in der Interpretation des platonischen Höhlenmythos wieder auf, die er im folgenden Semester skizziert. Die Fesseln, die die Gefangenen an die Höhlenwand binden, sind in seinen Augen auch von der Religion geschmiedet worden." Thomä, Heidegger 95
Höhlennacht
  • "So ist auch in der fugenlosen Höhlennacht des Lebens ausgesät aus dem Born deer Gottesschöpfung, das Leben mit Hunger und Liebe, Kälte, Wärme, Kameradschaft und - unerwarteten Leckerbissen." Hofmann-Montanus, Lurloch 20
  • "Dieses "Detail" nun scheint weniger gegen die Höhlenforscher als für die Herzlosigkeit der Behörde zu sprechen, die die Gattin des sicherlich mittellosen Gaswerksangstellten Fasching auf die Straße setzte, indes alle Geister der Menschlichkeit in Graz und Wien aufgeboten waren, den seit acht Tagen in der Höhlennacht eingeschlossenen Gatten dem Tode zu entreißen." Hofmann-Montanus, Lurloch 68
  • "Nach drei Höhlennächten fühlte sich der Schlafsack wie ein naßer Putzlumpen an." Eberhard, Frauenofen 1973 7
Höhlennähe "Die bekannten Attribute Nacktheit, Behaarung, Höhlennähe fehlen also auch im 21. Jahrhundert nicht." Auffermann, Weniger 25
höhlennah "Ein Gruppe ländlicher Höhlerer hatten eine ungewöhnliche Nächtigungsgelegenheit aufgerissen, indem sie in einer höhlennahen Dorfkirche übernachteten." Saknussem 33
Höhlenname
  • "Viele von alters her überlieferte Höhlennamen stehen mit lokalgeschichtlichen Ereignissen in Zusammenhang oder erlauben Schlüsse auf die einstige oder gegenwärtige Vorstellungwelt der Bevölkerung....Die Höhlennamen, die neu eingeführt werden, sollen nach Möglichkeit nach einem kennzeichnenden Merkmal der Höhle oder nach ihrer Lage in der Landschaft gewählt werden..." Trimmel, S. 177
  • "Neue Benennungen überschrieben althergebrachte Höhlennamen und deuteten Grotten im Sinne der Reisenden um." Mattes 15
  • "Klingende Höhlennamen kommen einem in den Sinn, wenn von Salzburg die Rede is, wie die Eisriesenwelt, die vielleicht größte Eishöhle dieses Planeten, oder der Lamprechtsofen, eine stark vertikal ausgebildete Höhle, die mit zu den tiefsten der Welt zählt." Spötl, 100 Jahre, S. 2
  • "Waldner fordert in einer für die Namengebung grundlegenden Arbeit ("Die Höhlennamen in den deutschen Alpen", Zeitschrift f. Karst- und Höhlenkunde, Berlin 1941, S. 122-178), daß "sinnlose Doppelnamengebung, z.B. Lurlochhöhle" u.a.m. zu vermeiden ist." Trimmel, Schneckenloch 87
  • "Der Begleittext zu den aus einer Vielzahl ausgewählten Höhlennamen stammt aus der höchst persönlichen Perspektive eines extremen Höhlenforschers." Repis Höhlensagenbuch
Höhlenatur "Simmel ist in seiner "Soziologie" von 1908 auf die Höhlennatur der modernen Großstadt im Zusammenhang mit der Funktionsdifferenz der Sinne eingegangen." Blumenberg 80
Höhlennebel "Wenn einem Höhlenportal nahezu gesättigte Höhlenwetter entströmen und auf kältere Luftmassen stoßen, so kommt es vor den Eingängen zur Bildung von Luftmischungsnebel. Derartige "Höhlennebel" mögen zur Entstehung mancher Höhlensagen Anlaß gegeben haben...." Trimmel, S. 88
Höhlenneider "Höhlenschutz, Höhlenschützer, Höhlenneider, Höhlenherrscher: Im Jahr des Höhlenschutzes sehen viele besitzergreifende Höhlenforscher die Möglichkeit, sich eine oder mehrere Höhlen anzueignen." Wiener, Poldi, Vereinsmitteilungen Salzburg 2-1975 In Memoriam: Tante Poldis Tratschspalte S. 5
Höhlennest
  • "Bei den Höhlen handelt es sich um einzelne "Höhlennester"." Winkler, Speläogenese 127
  • "Schallaun...Die beiden Kinder wuchsen im finsteren Höhlennesst in treuer Freundschaft heran, die sich schließlich zu einem innigen Liebesbund entwickelte." Kusch, Steiermark 29
Höhlennetz, -e
  • "Mas d'Azil...Es sind zwar an mehreren Stellen  dieses großen Höhlennetzes parientale Kunstwerke bekannt, doch würde es einer langen und sorgfältigen Untersuchung bedürfen, um den ursprünglichen Aufbau dieses Heiligtums zu rekonstruieren." Leroi-Gourhan 412
  • "Das eigentliche Energiepotential einer Höhlentherme steckt nicht im vorhandenen Thermalwasser, sondern im umgebenden heißen Gebirge, einem Wärmespeicher, der durch die Höhlennetze flächendeckend erfaßbar ist." Hasenmayer, Höhlentherme 41
Höhlenneugierde "Nachdem ich einige Bilder aufgenommen hatte und die Höhlendecke gar nicht wasserdicht war, verabschiedeten wir uns, seilten uns ab und stiegen südlich über Steilhänge wieder ab und radelten heimwärts, mit gestillter Wurmloch-höhlenneugierde." Fuchs, Wurmloch
Höhlenneuland "Hölloch..Hier wartet also noch Höhlenneuland." Franz auf der Maur, Höhlenpuzzle 12
Höhlenneuling
  • "Es fällt auf, daß viele Höhlenneulinge große Messer wie Symbole zur Abwehr von unerkennbaren Gefahren mit sich herumtragen." Saknussem 32
  • "Die Höhlenneulinge werden nun ein Stück vorausgeschickt und nach einigen Minuten mäßigen Abstieges stehen wir zu viert staunend vor einem träge dahinfließenden, breiten Strom, dessen jenseitiges Ufer nur schemenhaft auszuleuchten ist." Fritsch, Kalimantan 47
  • " Castelsottera....Hermann empfahl uns allerdings, ohne ihn hinzugehen, er hätte am nächsten Tag Höhlenneulinge einzuführen, und das würde für uns sicher nur langweilig sein." Koch, Italien 43
Höhlennische "...in der Region von Les Eyzies...In den Höhlen- und Felsnischen trifft man auf ungestörte Ablagerungsschichten, die reich an verschiedensten Steinwerkzeugen sind..." Franke 20
Höhlenniveau
  • "Das Konzept ist angelehnt an die hydrogeologische Einteilung eines Karstgebiets, dem Konzept der speläogenetischen Stadien, dem Konzept der Epikarstschächte und dem Konzept der Höhlenniveaus (z.B. Palmer, 1987). Filipponi 171
  • "In den Höhlenteilen des Riesenhöhlenniveaus (Nördliche Kalkalpen) und möglicherweise auch in anderen Höhlenniveaus wurde die Paragenese nicht durch karbonatreiche Feinsedimente, die während der Kaltzeiten in die Höhle geschwemmt wurden, verursacht und dürfte daher älter als das Quartär sein." Plan 3
  • "Im Laufental (BL) sind ausgesprochene Höhlenniveaus bekannt, welche sich mit geologischen Ereignissen korrelieren lassen, so mit der Ablagerung der Sundgau-Schotter und der Deckenschotter." ." Wildberger 34
  • "Diese Höhlenniveaus stellen somit eine Verbindung zur Oberflächenentwicklung dar und erlauben Rückschlüsse auf die Landschaftsgeschichte." Plan, Spötl 46
  • "Für die Rekonstruktion der Genese eines Karstgebietes sind Höhlenniveaus, ähnlich wie Flußterassen, wichtige Beweismittel, die Aussagen über die jeweilige Lage des örtlichen früheren Vorfluterniveuas erlauben, besonders wenn sie, wie im Mammoth Cave-Gebiet zu korellieren sind." Miotke, Mammoth Cave 2
Höhlennovizen "Die bekanntesten Höhlen sind der unterirdische See  von St. Leonhard, eine renommierte Schauhöhle, und Grotte de la Crete de Vaas dient oft als Spielgelände für die Jugend der Region und zur Einführung von Höhlennovizen." Wildberger 188
Höhlennutzer
  • "Zu diesen Außenstehenden zählten etwa Höhlennutzer wie Senner, Holzknechte, Wilderer und Bergknappen, die für ihren Lebensunterhalt und nicht für "höhere" Ziele das Unterirdische aufsuchten." Mattes 18
  • "Eine weitere Gruppe von Höhlennutzern stellten Schatzgräber dar, die von mündlichen Berichten und der Vorstellung getrieben, dass Höhlen besondere Erzlagerstätten beherbergen, das Unterirdische aufsuchten." Mattes, Höhlennutzung, 293
  • "Wo bleibt der "Höhlennutzer"?" Lindenmayr, Höhlenforscher 9
Höhlennutzung
  • "Eine Welt, in der es auffällt, daß es "Rückzüge" gibt - oder nur Neuerungspausen aus der Zitatenreserve vom Typus der schlachtreifen "Postmoderne"-, ist noch nicht eine Welt der "Kehren" und "Rückkehren", schon gar nicht der "Heimkehren". Insofern ihat sich seit dem Verfahren der Höhlennutzung formal wenig geändert, mögen die sporadisch genutzten Aufenthalte Schlösser oder Industriereviere geworden sein." Blumenberg 798
  • "Die wahrscheinlich größte Gefahr für Höhlengeht direkt von übermäßiger Höhlennutzung aus. Organisierte "Events" mit Grillfeuer und einer Menge Müll am nächsten Tag..." Schneider 19
  • "Zu Beginn der Höhlennutzung wurden im Berndsaal ausschließlich rituelle Zeremonien abgehalten un die Verstorbenen sämlich in die hinteren Kammern niedergelegt." Flindt 7
  • "Hier seien die mittelalterlichen oder neuzeitlichen Höhlennutzungen erwähnt, wie beispielsweise die Steinkirche im Harz, die Externsteine im Teutoburger Wald, die Felsenkirche in Idar-Oberstein oder die Biberklause im bayerischen Inntal." Häck, Klösterl 169
  • "Neben dieser sehr materiellen Ebene der Höhlennutzung ist auch ihre Eignung für immaterielle, oft heißt es auch "höhere", "transzendente" Sphären anzusprechen." Lindenmayr, Höhlenforscher 9
Höhlenobjekt
  • "Es ist nicht nur der Betrachter, welcher in Distanz zum Höhlenobjekt seine Gedanken entwickelt, auch die über Jahrhunderte in der Wahrnehmung sich modifizierender Erscheinungsformen der Höhle konstituiert den Prozess des Beobachtens mit, verändert den Blick als auch die Praxis, mit welcher sich der Mensch über die Jahrhunderte mit der Welt des Unterirdischen beschäftigte." Mattes 13
  • "So hatte sich beispielsweise der Schweizer Maler Caspar Wolf das Ziel gesetzt, die dargestellten Höhlenobjekte möglichst naturgetreu in ihrer geologischen und topographischen Ausformung auszubilden, ohne auf eine romantische Wirkungsästhetik zu verzichten." Mattes 159
  • "Die rund 50 Höhlenobjekte, die heute noch in Niederösterreich mit Plünderungen osmanischer Soldaten in Verbindung gebracht werden, waren meist kleine, versteckt liegende Höhlenobjekte, die in unmittelbarer Nähe zu den Ansiedlungen liegen." Mattes, Höhlennutzung, 290
  • "Er wohnte im Höhlenobjekt Kat.Nr. 1331/2 - Einsiedelei St. Georg bei Saalfelden am Südabhang des Karstmassivs." Lindenmayr, Franz, Betreff: Höhlenverzeichnis Steinernes Meer, Der Schlaz 3-1970
  • "Steinernes Meer...Heute (2013) dürften es längst weit über tausend registrierte und 'angeforschte' (?) Höhlenobjekte sein." Müller, Allgemeines zum KATASTER 31
Höhlenobmann "Da fiel es einem, etwas schrulligen , Höhlenobmann ein, so 10 Uhr nachts am Untersberg mit der Karbidlampe Almrosen zu pflücken --- so fand ihn eine Mannschaft der Bergrettung, welche ob der "Lichtsignale" in der oberen Rositenalm alamiert wurde." Abel, Lichtsignale 31
Höhlenöffnung
  • "Drei Höhlen nebeneinander an einem Berghang, eine große und zwei kleinere. Drei große, dunkle Höhlenöffnungen gähnen uns an. "Du hast gestern vergessen, die Türen zuzumachen." Ich muß irgendetwas Dummes sagen, hinter dem ich meine wahren Empfindungen verstecken kann. Einladend sehen diese Löcher wirklich nicht aus..." Wittmer, S. 23
  • Dem erkenntnistheoretischen Experiment mittels einer behavioristischen Betrachtung der Statue ist deren Erinnerung an die Höhlenöffnung als Bildungsprozeß hinzugefügt." Blumenberg 376
  • "...auch Parthena, die Amme, die vor dem Eingang der Höhle unter der Weide hockte, deren Wurzeln wie das Schamhaar einer Frau in die Höhlenöffnung hineinfielen, und mit den Bewegungen ihres massiven Körpers den Zug der Tänzerinnen zu dirigieren schien." Wolf, Kassandra 24
  • "Dann ging es noch ein paar Meter weiter und schon waren da die Stahlgitter zu sehen, die das halbe Dutzend Höhlenöffnungen sorgfältigst abdecken." Lindenmayr, ICE 65
  • "Auf dem Weg dorthin, südwestl. vom Rotwandl, etwa 200 m davon entfernt, entdeckt Illona eine etwa 1 1/2 m große Höhlenöffnung." Kellerer, Protokoll 1971 19
Höhlenolm "Die Degeneration der Sehorgane bei vielen Troglobien hängt, wie schon gesagt, mit der völligen Dunkelheit in den Höhlenräumen zusammen. Entweder sind die Augen nur mehr rudimentär entwickelt, wie beim Höhlenolm, oder es wurden auf Kosten des Gesichtssinnes..." Kyrle, S. 262

In der Grotte de Choranche / Vercors
Höhlenoper "Die Fledermäuse fliegen daraufhin verstört auf, dem Höhlenauto entsteigt ein alter Prinz, der die Karbidlampe anzündet, die die Höhle lachend zum Einsturz bring." Lorenz, Wilfried, Die erste Höhlenoper kurz vor der Uraufführung!, Der Fränkische Höhlenspiegel 1-1974, S. 12
Höhlenopfer
  • "Seit der jüngeren Steinzeit überschwemmten die kulturellen und geistigen Strömungen des donauländischen Kulturkreises mit seinem Mutterkult, zu denen offenbar auch der Höhlenkult und das Höhlenopfer für die Muttergottheit gehörte, von Zeit zu Zeit die westlichen Gebiete." Behm-Blancke 240
  • "In die ältere Eisenzeit gehört vielleicht auch ein im Gipfelhöhlchen gefundener Beckenknochen eines Kleinkindes - möglicherweise der Rest eines Höhlenopfers oder einer Höhlenbestattung." Gschlößl, Euerwang 48
Höhlenorakel
  • "Zum Höhlenorakel deer cumanischen Sybille und zur Nekyia des Aeneas für alles Folgende..." Blumenberg 205
  • "Nietzsche mag sich an die schwültig-pompösen Anspielungen Rohdes auf den Mythos erinnert haben, wenn er sich in der Vorrede zur "Morgenröthe" als eben jenen Trophonius vorgestellt, nach dem ein Höhlenorakel in Böotien benannt gewesen war: Man mußte tief unter den Boden, um sich sein Stück Wahrheit zu holen, das die oben wartenden Priester auslegten." Blumenberg 626
  • "Die Benennung des Höhlenorakels Delphi, einer der Brennpunkte der griechischen Kultur, ist etymologisch von "delph" (hohl) und "delphys" (Gebärmutter) ableitbar." Mattes 31
  • "Das Höhlenorakel des Trophonios" Ranke, Beiträge 21
Höhlenorganismus, -en "Die "Speläobiologie" hat sich nicht bloß mit der Feststellung der den Höhlen eigentümlichen oder in ihnen vorkommenden Organismen zu beschäftigen, sondern sie findet in dem Studium der speziellen Anpassungserscheinungen der Höhlenorganismen ein weitgreifendes, überaus wichtiges Arbeitsgebiet." Kyrle, Theoretische Speläologie 9
Höhlenorgel "In solchen Höhlenorgeln entstehen verschiedene Töne, die stets von Obertönen begleitet werden." Stolze, Klangsysteme 185
Höhlenorientierung "Wie die Messungen von Deike, 1967, gezeigt haben, ist kein klarer Zusammenhang zwischen den Höhlenorietierungen und den vorherrschenden Kluftrichtungen festzustellen." Miotke, Mammoth Cave 14
Höhlenort B. Nylon) gefertigt und in den verschiedensten Größen, Ausführungen und Farben erhältlich ist." Berghold-Markom, Klappacher 420
Höhlenoverall "Darüber wird der besonders abriebfeste, nicht mehr wegzudenkende Höhlenoverall, genannt Schlaz (von Schliefanzug) getragen, der aus beschichtetem, wasserabweisendem Polyamid-Gewebe (z.
Höhlenpächter
  • "Einen umfassenderen Forschungsansatz hatte Hardy Schabdach, als er im Auftrag des damaligen Höhlenpächters Wolfgang Huppmann das Projekt eines zusammenfassenden Höhlenbüchleins über die Sophienhöhle aufnahm." ohne Verfasserangabe, Sophienhöhle 15
  • "Der 1900 geschlossene Pachtvertrag schrieb übrigens eine "Uniform" für den Höhlenpächter vor, welche in "einer Mütze aus dunkelblauem Tuch und einem Messingschild mit der Aufschrift "Grottenführer", an der linken Brustseite zu tragen" bestand", Illmann, Maximiliansgrotte 33
Höhlenpalast "Der Sage nach lebte dort die mildtätige Sibylle in einem Höhlenpalast inmitten von Gold und Edelsteinen." ohne Verfasserangabe, Berg der sagenhaften Frauen 10
Höhlenpanorama "Die jüngste Epoche, in der Höhlenpanoramen in Hochglanzformaten vor den paläontologisch und kunsthistorisch Schaulustigen entfaltet werden, ist heute auf den letzten Millimetern des menschheitsgeschichtlichen Zeitstrahls eingetragen." Messling, Höhlenobsessionen 14
Höhlenparabel
  • "Der Mythos vom Herauskommen der Menschen aus der Erdtiefe ans Licht, wie er für Plato erkennbar im Vorstellungszusammenhang mit der Höhlenparabel steht, kann als Vorstufe der demiurgischen Gegenbildlichkeit angesehen werden, der Mensch sei aus den formbaren Erdstoffen getöpfert worden." Blumenberg 40
  • Es könnte sein, daß die rasche Dogmatisierung der Ideentranszendenz als Vorbereitung auf den Umschlag in den dogmatischen Skeptizismus die Höhlenparabel ebenso entwertet hat wie Platos später Tendenz auf eine realistischere Staatskasuistik..." Blumenberg 192
Höhlenparadies
  • "Ein Werk, das diesen Anforderungen gerecht wurde, ist z.B. der "Bericht über Höhlenhimmel und Glücksländer in berühmten Bergen" von Tu Kuang-t'ing (850-933), in dem zehn "Höhlenhimmel" und 36 "Kleine Höhlenhimmel" namentlich aufgezählt sind, wobei hier die "Glücksländer", zu denen ja auch das von Chang Hua geschaute Bücherparadies gehörte, offenbar als "kleine" Höhlenparadiese eingestuft wurden." Bauer China 280
  • "Gegen Mitternacht kamen Sigfried Gams, Markus Bold und Windfried Fahr, öffneten das Tor zum Höhlenparadies und wir konnten sämtliche Autos im sicheren Tunnel parken." Lorenz, W., Sauerland 18
Höhlenparadigma "Kant erwähnt das Höhlenparadigma nicht, weil er es bei Bruck nicht vorfand..." Blumenberg 86
Höhlenpark
  • "Sind in einem Gebiet mit großer Höhlendichte - einem "Höhlenpark" - verschiedene Höhlen und Höhlensyteme in unmittelbarer Nachbarschaft vorhanden, deren Verlauf und Formenschatz darauf hindeutet, daß sie ursprünglich einem einheitlichen Höhlensystem angehört haben, das in wesentlichen Teilen der Zerstörung anheimgefallen ist, so bezeichnet man sie als "Reste eines Paläohöhlensystems".
  • "Bei der Schäferhütte im Ostteil des Plateaus wurden nach einer elenden Schlepperei, die nur mit Zwischenbiwak überwunden wurde, ein wahrer Höhlenpark gefunden." Müller, Anton, Presseinformation, Der Schlaz 3-1970
  • Im Krippenstein-Höhlenpark/Dachstein/A Im Bellamar-Höhlenpark, Matanzas, Kuba
  • "Bedeutende Höhlen liegen also nur in unserem "Höhlenpark"." Deubner, C., Forschungen im Hagengebirge 14
  • "In der Gegend des Rudersbachwaldes hat sich damit ein richtiger Höhlenpark ergeben." Keim, Steinplatte 138
Höhlenpartie
  • "Hierfür wurden die bekannten und vermessenen Höhlenpartien den verschiedenen Bereichen zugeordnet." Filipponi 173
  • "Unter einer Schicht von Dauerfrost gibt es kein fließendes Wasser, und so mögen in großen Höhlenpartien die durch chemische und mechanische Kräfte bedingten "
  • "Angesichts der malerischen Sorgfalt die Gessner auf den Fels verwendet, der stärker hervortritt als in anderen Landschaften, sowie die vergleichsweise exponierte Stellung der gesamten Höhlenpartie im Bild, einschließlich des sie überwuchernden Buschwerks stellt sich die Frage nach einem natürlichen Vorbild, das Gessner verarbeitet haben könnte." Röder 24
  • "Diesen Vorgang nennt man Versturz oder Inkasion (= Einsturz von Höhlenpartien). " Kusch, Steiermark 13
Höhlenparty "In den letzen Jahren wurde es notwendig gefährdete Höhlen zu schützen - Plünderungen, Höhlenpartys und "touristische Höhlenfahrten" haben ein unerträgliches Maß erreicht." Preis, Dreijährige Bestandserhebungen, Der Fränkische Höhlenspiegel 15-1981, S. 9
Höhlenpaß "Die Wurmlucken, sagte der Leopold, sei dieser Höhlenpaß geheißen." Rosegger, Licht 22
Höhlenpassage
  • "Eine zusätzlich Materialverstärkung ist hier durchaus sinnvoll. Taschen sollen möglichst so angebracht sein, dass sie in engen Höhlenpassagen nicht an ihnen hängen bleiben." Schneider 34
  • "Die Deer Cave im Norden der malaysischen Provinz Sarawak ist die längste Höhlenpassage der Erde und Schlafplatz von etwa 3 Millionen Fledermäusen." Spath, Ausgeburten 41
  • "Die großen Höhlensysteme, durch die der Karst im zentralen Kentucky berühmt geworden ist, liegen innerhalb der Chester Cuesta bei Mammoth Cave...die durch ihre außerordentliche Ganglänge und die großen Dimensionen der Höhlenpassagen imponieren." Miotke, Mammoth Cave 19
  • "Bis 1959 waren nur etwa 3 km Höhlenpassagen bekannt, von denen aber nur 1,3 km vermessen waren." Pfarr, Jewel Cave 157
  • "Eine Befahrung der weiterführenden Höhlenpassage am Wandfuß der Watzmannostwand ist durch eine ca. 10 m hohe Wandstufe aus brüchigem Hauptdolomit von unten nicht möglich." Wolf, Eiskapelle 187
Höhlen-Pattern "Zu trennen sind von dieser Autorengruppe jene Höhlenforscher, die zwar die Form der Höhle (horizontales Höhlen-Pattern) strukturellen Einflüssen zuordnen, nicht aber die Höhlenniveaus der Höhlengänge." Miotke, Mammoth Cave 11
Höhlenpension "(Matera) Erst entdeckten Hippies die Sassi neu, dann folgten einige Höhlenpensionen, kühl und übrigens gar nicht feucht." ART-Redaktion, Reisetipps 54
Höhlenperle
  • "Kugelige Sinterbildungen, die - zumeist in Sinterbecken - frei, d.h. ohne Bindung zur Bildung kommen, sind Höhlenperlen. Ihr Durchmesser übersteigt selten ein Zentimeter." Trimmel, S. 55
  • "Höhlenperlen entstehen in Wasserlachen unter auftropfenden Kalklösungen. Oft sind es ganze Nester, di eman dort findet." Franke 186
  • "Ich werde mir Kristalle und Höhlenperlen mitbringen..." Pflitsch 40
  • "Die Hauptfortsetzung von der Wegscheid ist der nach Westen führende großräumige Schachttunnel, an dessen Beginn in der Perlenbucht in Wasserbecken Höhlenperlen zu finden sind." Plan, Hartmann, Kalkalpen-Ostabschnitt 678
  • "Solche den Höhlenperlen ähnliche Aggregate wurden als "Biskuit-Sinter" aus sehr flachen Sinterbecken der Zoolithenhöhle bei Burggaillenreuth in der Fränkischen Schweiz beschrieben." Spötl et al., Obstanser 75
Höhlenperikope
  • "Auf den ersten Blick läuft es dem sich ballenden Naturinteresse der Neuzeit zuwider, wenn man ihrer Behandlung der antiken Höhlenperikopen wie an ihren eigenen speläologischen Bildfassungen er Aspekt festzustellen ist." Blumenberg 277
  • "Die Höhlenperikope wird behandelt wie ein Vorsokratikerfragment: als habe man ringsum nichts. Dem Systempräparat ist mit großer Resonanz das Fragmentpräparat entgegengestellt." Blumenberg 729
Höhlenpfarrer
  • "Pater Lambert Karner (der sich durch seine Forschungen den Beinamen "der Höhlenpfarrer" erworben hat), und der seither verstorbene Maler Spöttel haben die meisten niederösterreichischen Erdställe, die man kennt, untersucht und beschrieben." Kraus 180
  • "Und ein "Fachmann" auf dem Gebiet des Jenseitsglaubens, der Benediktiner "Höhlenpfarrer" Lambert Karner (1903) meinte: "Es sind jene geheimnisvollen Anlagen, deren Zweck bis jetzt räthselhaft ist und vielleicht auch bleiben wird und welche nur die Annahme rechtfertigen, dass sie einem besonderen, vermuthlich religiösen Zwecke gedient haben." Cichocki, Inquisitionstexte 47
Höhlenpflanze, -n
  • "Wenn von "Höhlenpflanzen" die Rede ist, wird im allgemeinen nicht an Gattungen oder Arten gedacht, die ausschließlich unterirdisch leben. Höhlenpflanzen sind jene Einzelindividuen einer Art, deren Standort nicht in der freien Natur, sondern in einer Höhle liegt." Trimmel, S. 143

      Lavahöhle auf den Galapagos-Inseln
  • "Als besonders interessante Höhlenpflanzen verdienen die Leuchtmoose Erwähnung." Oedl, Höhlenforschung 10
  • "Die Höhlenpflanzen, eine geringe Zahl in H., Bergwerken oder Kellern lebensfähiger Pflanzenarten, kommen entweder mit sehr schwacher Belichtung aus (so manche Algen, Moose, Farne, Blütenpflanzen) oder sie sind lichtunabhängig (Bakterien, Pilze) und ernähren sich von organ. Stoffen (in Weinkellern auch von Alkoholdämpfen)." Brockhaus, Der Grosse Brockhaus 5. Band Gp-Lz, Wiesbaden 1954, S. 504
  • "Wenn auch die noch zu erforschenden Höhlen eine Unmenge interessanter Einzelheiten zutage fördern werden und unsere Untersuchungen über den Winterzustand der Höhlenpflanzen noch lange nicht abgeschlossen sind, so liegen doch so viele Tatsachen vor, daß ein vorläufiger Abschluß gerechtfertigt scheint." Morton, Gams, Pflanzliche Höhlenkunde 11
  • "Die erste Veröffentlichung über Höhlenpflanzen dürfte der alte Scopoli (A. Scopoli, Dissertationes ad scientiam naturalem pertinentes. Pragae 1772) gemacht haben." Morton, Gams, Pflanzliche Höhlenkunde 145
Höhlenpflanzenwelt "Aber auch die Wissenschaft hat die Höhlenpflanzenwelt lange gänzlich vernachlässigt." Morton, Gams, Pflanzliche Höhlenkunde 145
Höhlenpforte
  • "Die Nacht war noch nicht gewichen, Schnee verwächtete die Höhlenpforte, ein eisiger Wind saust vom Hochschwab, und Robert, dessen Kleider durchnäßt waren, wurde vom Frost geschüttelt." Hofmann-Montanus, Frauenmauerhöhle 218
  • "Nichtsahnend traf man sich am Abend des 31. Dezember 1978 in Kirchenreinbach, um das ereignisreiche Jahr bei einem schwachsinnigen, weil selbst produzierten Fernsehprogramm ausklingen zu lassen, während nicht weit entfernt in Neuhaus-Finstermühle die Erde ihre Höhlenpforte öffnete, der große Zampano Dampf abließ und ein neues Forschungsobjekt mit dem Namen "Rosengartenhöhle" oder "Jahrhundertloch" den Forschern mit einem gefährlichen Eingangsschacht entgegengrinste." Lorenz, Wilfried, FHKF-Aktuell, Der Fränkische Höhlenspiegel 9-1979, S. 3
  • "Weißenbachursprung...Übereinander entdeckten wir in ihr drei eirunde Höhlenpforten und gelangten mit schlechten Griffen und Tritten zur untersten (Brülloch 1634/2)." Geyer, Höhlen im östlichen Toten Gebirge 175
Höhlenphänomen
  • "Nur sind diese natürlichen Eigenschaften aufgebauscht und phantastisch weiter gestaltet, so daß man nicht immer gleich auf das Höhlenphänomen, das dem Phantasma Pate stand, zurückgreifen kann." Kyrle, S. 336
  • "...zahlreiche Höhlenphänomene können nach derzeitigem Wissensstand nicht vollständig erklärt werden.." Schneider 114
  • "Es kam zu einer Entmythisierung des Erdinneren. Mit intellektueller Ergriffenheit reagierte man in  einer Periode aufkommender Naturwissenschaften auf seltene Höhlenphänomene und ehrte in ihnen die Schöpfung, die an abgelegenen Orten ungeahnte Schönheiten birgt." KATALOG Reisen S. 41
  • "Durch diese vergleichende Einbeziehung von Ergebnissen aus ganz verschiedenen Disziplinen war es möglich, sowohl eine gesicherte relative als auch eine sehr wahrscheinliche absolute Zeitabfolge für die Höhlenphänomene Capris zu finden." Kyrle, Capri 43
  • "Umgekehrt vermag das Wasser den sog. Urgesteinen, aus welchen die im geologischen Altertume entstanden Höhenzüge unserer Alpen vorwiegend bestehen, fast nichts anzuhaben und ist daher in diesen Gesteinen das Höhlenphänomen eine äußerst seltende Erscheinung." Oedl, Höhlen der Ostalpen 16
Höhlenphantasie
  • "Denn einer Flucht Nachhall hatte ihn bereits in Wernigerode eingeholt: die Lebensfluchtfigur des "Werther" in der Gestalt des jungen Plessing mit seiner Höhlenphantasie." Blumenberg 670
  • "Speer (1984) stellt die Folgen aus Sicht seines Ministeriums im Kapitel "Höhlenphantasien und ihre Folgen" dar." Knolle, Danner 57
Höhlen-Philharmonie "..und die Kosten für seine Höhlen-Philharmonie schätzt Nagel-Hirschauer nur unwesentlich höher als für einen herkömmlichen Hochbau. "Der Bau ist kompliziert, aber dafür spart man sich die Kosten für die Fassade."" Krügel R5
Höhlenphosphat
  • "Die Höhlenphosphate wurden jedoch bis in die jüngste Zeit in der spelaeologischen Literatur recht stiefmütterlich behandelt..." Kyrle, S. 171
  • "Das im April 1918 vom Reichsrat verabschiedete "Gesetz betreffend die Gewinnung phosphorsäurehaltiger, für Düngerzwecke verwendbarer Stoffe" behielt das Recht, Höhlenphosphate abzubauen, dem Staat vor." Mattes 264
  • "Ich will hier nur auf den eifrigst betriebenen Abbau von Höhlenphosphaten in der Drachenhöhle, bei Mixnitz in Steiermark gelegen, verweisen." Oedl, Schauhöhlen 45
  • "In der H. lagern Verwitterungsprodukte: Höhlenlehm, Bruchblöcke und -schotter, aus Tropfwasser abgesetzter Calcit (Tropfstein), auch Flußschotter, -sande und -lehme unterirdischer Wasserläufe, tier. und pfanzl. Überreste wie Knochen (Knochenlehm), die zur Bildung von Höhlenphosphat führen." Brockhaus, Der Grosse Brockhaus 5. Band Gp-Lz, Wiesbaden 1954, S. 504
Höhlenphosphatabbau "Da sich der Höhlenphosphatabbau ausschließlich auf Höhlen mit hoher paläontologischer und archäologischer Bedeutung konzentrierte, setzte sich noch im letzten Kriegsjahr die Überzeugung durch, dass die wirtschaftliche Ausbeutung von Höhlen mit der wissenschaftlichen Auswertung der wissenschaftlichen Auswertung ihrer Ausfüllungsprodukte einhergehen sollte." Mattes 265
Höhlnephosphatsuche "Major F. Mühlhofer, ein praktischer Forscher mit hervorragender, reichster Erfahrung aus den klassischen Karstgebieten, leitete die Forschungsarbeiten in Niederösterreich, die im Zuge der Höhlenphosphatsuche der staatlichen Höhlenkommission stattfanden." Salzer, Speläologische Forschung 16
Höhlenphotograph
  • "Abel konzipierte, obwohl er in die Forschungslinie des "Ahnenerbes" als Höhlenphotograph einbezogen war, mit anderen österreichischen Kameraden, um einen eigenen, außerhalb des "Ahnenerbes" stehenden Kataster nach seinen Grundsätzen aufzubauen." Mais 24
  • "Wilfried Lorenz, Freund und ebenso begeisterter Höhlenphotograph wie ich, war der erste, der auch Feuer fing." Lindenmayr, Phototour 24
  • "Für Höhlenphotographen wird auch die Abhandlung von Dr. Kriz recht interessant sein, in welcher er seine erste Versuche schildert." Kraus 273
  • "Die Forscher benötigen dazu ihre besondere Ausrüstung: zur Vermessung außer dem Zeichenmaterial Bussole und Bandmaß...der Höhlenphotograph außer der gewöhnlichen Photoausrüstung eine Menge Blitzlicht, das so verpackt sein muß, daß es in den meist feuchten Höhlen nicht naß wird." Zimmermann, Die Arbeit 20
Höhlenphotographenhimmel "Alex ist in wenigen Jahren von unserm "Küken", das mit unserstmals im Toten Gebirge ernsthafte Höhlengehversuche unternommen hat, zu einem "Star" am Höhlenphotographenhimmel herangereift, vielleicht besser "hineingeschossen". Lindenmayr, HÖPHO 2019, 24
Höhlenphotographentreffen "Die inzwischen auf 2 gestiegene Anzahl an Büchern über die internationalen Höhlenphotographentreffen in Olargues und Pinarbasi lagen auch aus, um auch zu zeigen, was auf dieser Ebene los ist." Lindenmayr, HÖPHO 2019, 25
Höhlenphotographie
  • "Und jeder konnte sehr zufrieden sein, hier einmal eine neue Dimension der Höhlenphotographie erlebt zu haben, die die meisten noch nie gesehen hatten." Lindenmayr, Chäslöcher 32
  • "Unser Wissen über Forscher und ihre Ausrüstung verdanken wir den ausgezeichnet erhaltenen Schwarzweißbildern der damals noch kaum den Kinderschuhen entwachsenen Höhlenphotographie." Berhold-Markom, Klappacher 415
  • "Ist die Höhle bei guter Höhlenphotographie oft nur noch Rohstoff für das, was man dann auf dem Bild dann daraus macht, dan ionsform das Einzelbild auch nur noch Rohstoff für das Gesamtwerk, das dann entsteht." Lindenmayr, HÖPHO '85 8
  • "Irgendwann können wir ein HÖPHO ohne Höhlenbilder machen - Leitthema HÖPHO. So weit wird es nie kommen, aber es macht deutlich, was das wichtigste Element der Höhlenphotographie ist: der Mensch." Lindenmayr, HÖPHO '92, 25
  • "Überhaupt ist der Höhlenphotographie ein breiter Anteil zugesichert." Angermayer, Höhlenmuseum 41
  • "Selbst das Bild der hochentwickelten Höhlenphotographie ist immer nur ein schwacher Abglanz des wirklich Geschauten." Oedl, Schauhöhlen 48
  • "Gangartige Stollen, Schächte, wie überhaupt linear entwickelte Höhlenformen stellen für die Höhlenphotographie oft hoffnungslose Probleme dar." Kyrle, Blitzlichtaufnahmen 23
höhlenphotographieren "Alex hat ja das Höhlenphotographieren perfektioniert und setzte Highlight auf Highlight." Lindenmayr, HÖPHO 2019, 25
höhlenphotoparadiesisch "Dann wurde es wieder höhlenphotoparadiesisch: "Ein Sommer in Sardinien" von Alex." Lindenmayr, HÖPHO 2019, 26
Höhlenphotosüppchen "Und kocht sein Höhlenphotosüppchen halt für sich." Lindenmayr, HÖPHO 2019, 24
Höhlenphototour